RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Gemeinsam ins Internet mit Firewall und Proxy.
Antworten
RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 14.03.2017 07:14:17

Ich möchte auf einem BananaPi R1 das WLAN ausschalten, damit der Stromverbrauch gesenkt werden kann.
Auf dem Board läuft ein Bananian 16.04. Es werden nur die Ethernetports genutzt. Diese sind über die swconfig und die Interfaces konfiguriert.

/etc/network/if-re-up.d/swconfig

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
ifconfig eth0 up
swconfig dev eth0 set reset
swconfig dev eth0 set enable_vlan 1
swconfig dev eth0 vlan 1 set ports '4 0 1 2 3 8t'
swconfig dev eth0 set apply
exit 0
/etc/network/interfaces

Code: Alles auswählen

auto lo
iface lo inet loopback
auto eth0.1
iface eth0.1 inet dhcp
Wie kann ich erreichen, dass der WLAN Chip RTL8192CU keinen Strom verbraucht, also deaktiviert ist. Danke für die Hilfe!

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8889
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von hikaru » 14.03.2017 07:26:29

Schau dir mal Debianrfkill an!
Damit lassen sich Funkinterfaces an- und abschalten und für gewöhnlich sollte das auch die Stromversorgung zur Komponente unterbrechen.

Ob, und wenn ja, in welchem Umfang das auf einem BananaPi funktioniert, weiß ich allerdings nicht.

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 14.03.2017 09:13:37

RFKILL zeigt beim Kommando

Code: Alles auswählen

rfkill list
keine Ausgabe an, sodass entweder das Kommando auf dem BananaPi nicht einzusetzen geht oder das das WLAN schon deaktiviert ist?

scientific
Beiträge: 1899
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von scientific » 14.03.2017 10:00:43

Modul blacklisten?
Gibt lsmod einen Hinweis auf Module zum Wlan-Teil?
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 14.03.2017 10:19:40

LSMOD bringt folgende Ausgabe

Code: Alles auswählen

Module                  Size  Used by
cpufreq_powersave       1242  0
cpufreq_userspace       3540  0
cpufreq_stats           5892  0
cpufreq_conservative     5779  0
nfsd                  222632  13
8021q                  18870  0
garp                    6092  1 8021q
stp                     2028  1 garp
llc                     5389  2 stp,garp
8192cu                450853  0
sg                     27564  0
und MODINFO zum 8191CU

Code: Alles auswählen

filename:       /lib/modules/3.4.111-bananian/kernel/drivers/net/wireless/rtl8192cu/8192cu.ko
version:        v3.3.2_3192.20120103
author:         Realtek Semiconductor Corp.
description:    Realtek Wireless Lan Driver
license:        GPL
srcversion:     CBC24B60F5FB1A326BA049B
alias:          usb:v0BDAp8186d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0E66p0019d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0846p9021d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0B05p17ABd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0DF6p0061d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v20F4p624Dd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v050Dp2103d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v050Dp2102d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2001p3307d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v4855p0091d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v07AAp0056d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v07B8p8178d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019pAB2Bd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v7392p7822d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0586p341Fd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2001p3309d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2001p330Ad*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2001p3307d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019p1201d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFFCd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFFBd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFF8d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFFAd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFF9d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v04F2pAFF7d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v13D3p3358d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v13D3p3359d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp317Fd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019pAB2Ed*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019p4902d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v4856p0091d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp5088d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0DF6p005Cd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v13D3p3357d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v4855p0090d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v20F4p648Bd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019pAB2Ad*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v050Dp1102d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2001p3308d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v103Cp1629d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v06F8pE033d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0EB0p9071d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v07B8p8189d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v7392p7811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0DF6p0052d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v2019pED17d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Cd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8178d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8177d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp018Ad*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp818Ad*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Fd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8754d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Dd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Bd*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Ad*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp817Ed*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8170d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8176d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
alias:          usb:v0BDAp8191d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*
depends:
intree:         Y
vermagic:       3.4.111-bananian SMP preempt mod_unload modversions ARMv7 p2v8
parm:           rtw_ips_mode:The default IPS mode (int)
parm:           ifname:charp
parm:           rtw_initmac:charp
parm:           rtw_channel_plan:int
parm:           rtw_chip_version:int
parm:           rtw_rfintfs:int
parm:           rtw_lbkmode:int
parm:           rtw_network_mode:int
parm:           rtw_channel:int
parm:           rtw_mp_mode:int
parm:           rtw_wmm_enable:int
parm:           rtw_vrtl_carrier_sense:int
parm:           rtw_vcs_type:int
parm:           rtw_busy_thresh:int
parm:           rtw_ht_enable:int
parm:           rtw_cbw40_enable:int
parm:           rtw_ampdu_enable:int
parm:           rtw_rx_stbc:int
parm:           rtw_ampdu_amsdu:int
parm:           rtw_lowrate_two_xmit:int
parm:           rtw_rf_config:int
parm:           rtw_power_mgnt:int
parm:           rtw_low_power:int
parm:           rtw_wifi_spec:int
parm:           rtw_antdiv_cfg:int
parm:           rtw_enusbss:int
parm:           rtw_hwpdn_mode:int
parm:           rtw_hwpwrp_detect:int
parm:           rtw_max_roaming_times:The max roaming times to try (uint)
parm:           rtw_mc2u_disable:int
sodass offensichtlich das Kernelmodul 8191CU für das WLAN zuständig scheint. Tja, und wie weiter?

scientific
Beiträge: 1899
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von scientific » 14.03.2017 15:54:21

Das Modul scheint geladen zu sein. Warum rfkill dann das Teil nicht findet, entzieht sich jetzt auch meiner Kenntnis.

Taucht es in powertop auf?

Taucht es in powertop auch noch auf, wenn du das modul blacklistest und neu bootest?

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 15.03.2017 09:51:09

In POWERTOP ist das Modul 8192cu sichtbar. Wenn ich es via BLACKLIST hindere, geladen zu werden, dann ist es auch in POWERTOP nicht mehr sichtbar.
Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der BananaPi R1 in beiden Zuständen (Modul geladen / Modul nicht geladen) den gleichen Stromverbrauch hat. Somit bringt das alleinige Nichtladen des Moduls, nicht die gewünschte Einsparung des Stromverbrauchs.

MSfree
Beiträge: 2322
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von MSfree » 15.03.2017 10:07:07

RalfHS hat geschrieben:I...dass der BananaPi R1 in beiden Zuständen (Modul geladen / Modul nicht geladen) den gleichen Stromverbrauch hat. Somit bringt das alleinige Nichtladen des Moduls, nicht die gewünschte Einsparung des Stromverbrauchs.
Oder aber der Umkehrschluß ist richtig:

Das WLAN-Modul braucht, wenn es nicht benutzt wird, also kein Netzwerk konfiguriert ist, so wenig Strom, daß du keinen Unterschied messen kannst. Deine Stromsparbemühungen wären dann quasi nutzlos.

scientific
Beiträge: 1899
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von scientific » 15.03.2017 13:02:15

MSfree hat geschrieben:
RalfHS hat geschrieben:I...dass der BananaPi R1 in beiden Zuständen (Modul geladen / Modul nicht geladen) den gleichen Stromverbrauch hat. Somit bringt das alleinige Nichtladen des Moduls, nicht die gewünschte Einsparung des Stromverbrauchs.
Oder aber der Umkehrschluß ist richtig:

Das WLAN-Modul braucht, wenn es nicht benutzt wird, also kein Netzwerk konfiguriert ist, so wenig Strom, daß du keinen Unterschied messen kannst. Deine Stromsparbemühungen wären dann quasi nutzlos.
Soviel ich von Smartphones weiß, benötigt eingeschaltenes WLAN kaum Mehrverbrauch (was da ja bei der Laufzeit sehr deutlich sichtbar wird). Den Mehrverbrauch verursachen Anwendungen, die bei eingeschaltenem WLAN arbeiten.

Standby dürfte sich da also wenig tun im Stromverbrauch mit oder ohne WLAN.

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 16.03.2017 11:01:29

Ich habe an Hand des Realtek Dokuments "HowTo enable power saving funktionality", welches im RTL8188RU_linux_v3.1.2590.20110922.zip enthalten ist eine Datei /etc/modprobe.d/8192cu.conf angelegt.

Code: Alles auswählen

# Realtek RTL8192C Modulkonfiguration

# maximaler Energiesparmodus
options 8192cu rtw_power_mgnt=2

# USB automatisch anhalten
options 8192cu rtw_enusbss=1

# Unassosiated Idle
options 8192cu rtw_ips_mode=0

# Hardware Stromversorgungspin erkennen
options 8192cu rtw_hwpwrp_detect=1
Gibt es eine Möglichkeit, sich den Stromverbrauch der einzelnen Komponenten, hier also des Realtek RTL8192CU, anzeigen zu lassen?

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1761
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: München

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von Dogge » 16.03.2017 11:04:16

RalfHS hat geschrieben:RFKILL zeigt beim Kommando

Code: Alles auswählen

rfkill list
keine Ausgabe an, sodass entweder das Kommando auf dem BananaPi nicht einzusetzen geht oder das das WLAN schon deaktiviert ist?

Versuche mal

Code: Alles auswählen

rfkill list all
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 16.03.2017 11:35:51

Auch

Code: Alles auswählen

rfkill list all
zeigt keine Ausgabe an.

Jana66
Beiträge: 1941
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von Jana66 » 16.03.2017 13:22:45

RalfHS hat geschrieben:Gibt es eine Möglichkeit, sich den Stromverbrauch der einzelnen Komponenten, hier also des Realtek RTL8192CU, anzeigen zu lassen?
Debianpowertop sollte das tun.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

RalfHS
Beiträge: 14
Registriert: 14.03.2017 06:58:56

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von RalfHS » 16.03.2017 13:56:26

Ich habe schon mit POWERTOP Optimierungen in Richtung geringen Stromverbrauchs gemacht, die auch erfolgreich waren. Jedoch kann ich diese Ausgabe nicht auswerten, weil ich sie bisher nicht verstehe. Jedenfalls dachte ich, dass man daraus keinen Stromverbrauch ablesen kann.

Code: Alles auswählen

Device Power Report 
Auslastung  Device Name 
-0,0%       CPU use 
3,8 pkts/s  Netzwerkschnittstelle: eth0 (sunxi_gmac) 
3,8 pkts/s  nic:eth0.1 
0,0 pkts/s  Netzwerkschnittstelle: wlan0 (rtl8192cu) 
0,0 pkts/s  nic:tunl0 

Jana66
Beiträge: 1941
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: RTL8192CU ausschalten, um Strom zu sparen

Beitrag von Jana66 » 16.03.2017 14:15:23

Schade, beim Lappi zeigt powertop den Entladestrom im Akkubetrieb an. tlp dgl. - trotzdem mal probieren?
http://thinkwiki.de/TLP_-_Linux_Stromsparen
Massnahmen mit tlp wenig erfolgversprechend bei deinem Geraet:
Voraussetzung für die gezeigten Funktionen ist, daß die Hardware das rfkill-Framework des Kernels unterstützt (Ausnahme: Intel 2100/2200/2915). Zur Überprüfung gibt man
rfkill list
ein und schaut ob die gewünschte Geräteklasse wifi/bluetooth/wwan in der Auflistung erscheint (für Debian ist zuvor das Paket rfkill zu installieren).
Vorschlag: WLAN-Chipset UND -Verstaerker ermitteln, Datenblätter der Chiphersteller erforschen!
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast