PPTP route

Gemeinsam ins Internet mit Firewall und Proxy.
Antworten
who
Beiträge: 112
Registriert: 10.02.2010 17:08:13

PPTP route

Beitrag von who » 31.03.2017 21:34:18

Hi,

ich habe einen PPTP Server am laufen und mit meinem Desktop funktioniert das ganze über den Network-Manager.

Auf meinem anderen PC möchte ich nun die Verbindung per CLI herstellen. PPTP Verbindung klappt, jedoch habe ich immer noch meine öffentliche IP-Adresse von zuhause und nicht die vom Server. Ich vermute, dass das Problem bei der route liegt.

Code: Alles auswählen

root@debian:~# ip route show
default via 192.168.0.1 dev enp3s0 
10.10.0.1 dev enp3s0 scope link 
SERVERPUBIP via 192.168.0.1 dev enp3s0 src 192.168.0.90 
192.168.0.0/24 dev enp3s0 proto kernel scope link src 192.168.0.90 
Hier der Auszug nach der Verbindung:

Code: Alles auswählen

root@debian:~# ip route show
default via 192.168.0.1 dev enp3s0 
10.10.0.1 dev enp3s0 scope link 
10.10.0.1 dev ppp0 proto kernel scope link src 10.10.0.3 
SERVERPUBIP via 192.168.0.1 dev enp3s0 src 192.168.0.90 
192.168.0.0/24 dev enp3s0 proto kernel scope link src 192.168.0.90
192.168.0.0/24 ist mein Heimnetzwerk, 10.0.0.0/24 mein PPTP Netzwerk. ip a zeigt folgendes:

Code: Alles auswählen

2: enp3s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
    inet 192.168.0.90/24 brd 192.168.0.255 scope global enp3s0
       valid_lft forever preferred_lft forever
8: ppp0: <POINTOPOINT,MULTICAST,NOARP,UP,LOWER_UP> mtu 1486 qdisc pfifo_fast state UNKNOWN group default qlen 3
    link/ppp 
    inet 10.10.0.3 peer 10.10.0.1/32 scope global ppp0
       valid_lft forever preferred_lft forever
LG

Antworten