Change | Problem mit Apt-Cacher >> Pakete werden nicht geholt/weitergeleitet

Gemeinsam ins Internet mit Firewall und Proxy.
Antworten
Marvin1979
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2018 12:21:51

Change | Problem mit Apt-Cacher >> Pakete werden nicht geholt/weitergeleitet

Beitrag von Marvin1979 » 27.02.2018 11:55:03

Hallo zusammen,

in unserem Umfeld gibt es einen zentralen Proxy-Server, über den freigeschaltete Clients ins Internet dürfen. Unabhängig davon entstehen derzeit in meinem Teilbereich immer mehr Debian-Clients die über kurz oder lang Aktualisierungen erhalten können sollen.
Damit jetzt nicht jeder einzelne Server am zentralen Proxy (den ich z.B. gar nicht in der Hand habe) freigeschaltet werden muss, hatte ich die Idee einen Proxy für unsere Debian-Rechner aufzusetzen, über den die benötigten Repositories erreicht werden können.
Somit musste bisher nur mein eigener Proxy am zentralen Proxy freigeschaltet werden (Aktualisierungen kann dieser sich bereits holen), alles andere kann ich selbst dann über z.B. die Squid-Konfig lösen (Berechtigung, etc.).

Löse ich jetzt auf einem nachgelagerten Debian-Rechner ein apt-get update aus, sehe ich in der Squid-Access-Log auf meinem Proxy-Server die Anfragen, die allerdings nicht erfolgreich verarbeitet werden.

1519728152.921 0 <IP-eines-nachgelagerten-Clients>TCP_DENIED/403 4094 GET http://deb.debian.org/debian/dists/stre ... slation-en - HIER_NONE/- text/html

Ich bin mir jetzt a) nicht sicher ob dieses Vorgehen eine saubere Lösung ist und b) wenn ja, wo die 403 herkommt. Von meinem Proxy? Vom zentralen Proxy? Sollte ich eventuell die IP-Adresse des anfragenden Clients durch die meines Proxy ersetzen lassen?

Vielleicht hat jemand nen Tipp für mich.


Vielen Dank

Marvin
Zuletzt geändert von Marvin1979 am 02.03.2018 14:03:45, insgesamt 1-mal geändert.

reox
Beiträge: 1534
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Squid hinter einem Proxy nutzen

Beitrag von reox » 27.02.2018 12:01:30

vllt willst du eher apt-cacher http://debiananwenderhandbuch.de/apt-cacher.html Debianapt-cacher
alternativ gibt es auch noch Debianapprox

uname
Beiträge: 9575
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Squid hinter einem Proxy nutzen

Beitrag von uname » 27.02.2018 13:20:24

Ich würde auch Debianapt-cacher oder ähnliches für das Caching von Debian-Paketen verwenden. Einen zweiten Cache nachzuschalten ist generell sinnfrei, da der erste Cache alles cacht. Aber selbst den zentralen Proxy würde ich weglassen oder mindestens nicht cachen lassen. Bei den heutigen Bandbreiten und multimedialen Inhalten lohnt sich Caching praktisch nicht mehr. Frag mal nach der Bandbreiteneinsparung, was das finanziell bringt (DSL X.000 zu DSL X+Y.000) und den damit verbundenen Ärger, Administrationsaufwand und Stromkosten.

MSfree
Beiträge: 3638
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Squid hinter einem Proxy nutzen

Beitrag von MSfree » 27.02.2018 14:09:33

uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2018 13:20:24
Einen zweiten Cache nachzuschalten ist generell sinnfrei, da der erste Cache alles cacht. Aber selbst den zentralen Proxy würde ich weglassen oder mindestens nicht cachen lassen.
  • ein Proxy ist nicht nur ein Cache
  • ein Proxy kann per ACL unerwünschte Inhalte blockieren
  • ein Proxy kann Zugangsberechtigungen regeln
  • ein Proxy kann Firmenpolicy sein
Aber genau bei der Firmenpolicy würde ein nachgeschalteter Proxy diese auch umgehen, was ggfls sogar arbeitsplatzgefährdend sein könnte.
Bei den heutigen Bandbreiten und multimedialen Inhalten lohnt sich Caching praktisch nicht mehr.
Vor allem ist heute der größte Teil des WWW hinter https versteckt. Dank Verschlüsselung wird da ohnehin gar nichts gecached und auch Filterung via ACL ist dank https extrem eingeschränkt bis unmöglich.

Grundsätzlich ist es aber möglich, einen zweiten Proxy hinter einen Zentralproxy zu stellen. Wenn man aber die Zwangsregistrierung durch einen Proxy umgehen will, sollte das auf jeden Fall mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden und der zweite Proxy als Slave vom ersten Proxy konfiguriert werden.

Marvin1979
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2018 12:21:51

Re: Squid hinter einem Proxy nutzen

Beitrag von Marvin1979 » 02.03.2018 14:01:30

Die Idee hinter dem Ganzen bei mir ist, dass nicht jeder Debian-Rechner direkt am zentralen Proxy freigeschaltet werden muss, sondern dass es quasi eine Instanz dazwischen gibt, die ich unter meiner Hand habe, und die grundsätzlich alle benötigten Pakete herunterladen darf.

Im Sinne eines Systembetriebes innerhalb eines Unternehmensbereiches hätte das den Vorteil, dass diese Thematiken, welche Quellen freigeschaltet werden sollen und für wen, im Überblick behalten und vernünftig dokumentiert werden kann.

--> Zum Problem.
Der Debian-Server, welcher am zentralen Proxy die Freischaltung zum den Debian-Quellen hat, hat jetzt das Paket Apt-Cacher installiert bekommen. Soweit ich verstanden haben, lädt dieser in sein definiertes Verzeichnis die angefragten Pakete und stellt sie Dritten zur Verfügung.

Folgendes wurde konfiguriert:
Ich habe auf meinem Debian-Server eine apt.conf angelegt, in der der zentrale Proxy-Server definiert wurde. Hierüber kann ich, zumindest für meinen Server, auch schon Aktualisierungen vornehmen oder andere Pakete installieren.

Die sources.list auf einem nachgelagerten Rechner hatte ich folgendermaßen bearbeitet:

Code: Alles auswählen

deb http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch main
Führe ich dort nun ein apt-get update aus erhalte ich relativ schnell folgende Zeilen:

Code: Alles auswählen

...
Ign:7 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main Translation-de_DE
Ign:3 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main all Packages
Fehl:4 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main amd64 Packages
  404  Not Found
Ign:5 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main Translation-en
Ign:6 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main Translation-de
Ign:7 http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch/main Translation-de_DE
Paketlisten werden gelesen... Fertig
W: The repository 'http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian stretch Release' does not have a Release file.
N: Data from such a repository can't be authenticated and is therefore potentially dangerous to use.
N: See apt-secure(8) manpage for repository creation and user configuration details.
E: Fehlschlag beim Holen von http://ip-meines-servers/apt-cacher/deb.debian.org/debian/dists/stretch/main/binary-amd64/Packages  404  Not Found
E: Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an ihrer Stelle benutzt.
Die access.log von apt-cacher spuckt an der Stelle leider auch nichts aus, von daher bin ich derzeit am Rätseln, wo das Problem liegt.



Viele Grüße

Marvin

reox
Beiträge: 1534
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Change | Problem mit Apt-Cacher >> Pakete werden nicht geholt/weitergeleitet

Beitrag von reox » 04.03.2018 19:15:53

Ich müsste jetzt die VM ausgraben wo ich das mal gebraucht habe (dort habe ich oft Maschinen debootstrapped) und ich meine ich hatte auch Probleme mit apt-cacher und bin dann zu approx gewechselt, weil das sehr viel einfacher zum einrichten und verwalten war...

Aber zu deinem problem: Was siehst du, wenn du mit einem Browser deinen Apt-cacher ansurfst? Wenn idh das richtig weiß, solltest du ein Repo dort sehen.

Antworten