Routerwahl für Glasfaseranschluss

Gemeinsam ins Internet mit Firewall und Proxy.
Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 11.05.2020 11:37:54

Das sieht Bach einem super Ausweg zu meiner jetzigen FB aus und uvh wäre total frei in der Wahl meiner Geräte.
Ich bin auch kein Freund von All in wonder Lösungen, wenn gleich die FB für viele eine super Lösung ist.
Was bei dem Gigaset N510 IP Pro Böxchen bemängelt wird, ist die Sicherheit.
Zugang zur Box nicht über HTTPS, offen zugänglich, mithören als quasi Angebot :mrgreen: , Passwortschutz wohl unzureichend, ...
Das ist was ich auf die schnelle gelesen habe.
Könnt ihr was dazu sagen?

Nach wie vor finde ich die DrayTek Geräte sehr interessant, aber jetzt öffnen sich gewaltige Türen.
Ich möchte kein Profi gerät haben.
Etwas mehr Freiheiten wie bei einer FB, aber vor allem die Geräte entzerren, dass wäre super.
Vor allem könnte ich bis zu meinem Vertragswechsel sukzessive umrüsten.
Das wäre sehr komfortabel.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 11.05.2020 16:47:21

Mein grundsätzlicher Plan wird immer klarer:

Router ohne WLAN und ohne VoIP, da ich das durch so ein Böxchen wie das Gigaset N510 IP Pro erledigen kann.
Damit sind Tür und Tor geöfnet und ich kann meine Fritz!Box entzerren.
Modem benötige ich bei meinem Provider nicht.

Das gibt mein Provider an Spezifikation vor:
Der kundeneigene Router muss folgende technische Anforderungen erfüllen:

Internet: Unterstützung von IPv4 sowie IPv6
LAN: 2 x 1000Base-T (2 x Gigabit-Ethernet)
Telefonie: Internettelefonie SIP-konform nach RFC 3261
Wireless: WLAN 802.11/​b/​g/​n, (besser WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac) simultan und WPA2-Verschlüsselung
Ich denke das kann jedes Gerät sein.

Damit wäre auch wieder ein Turris im Rennen, wobei der ungleich teurer ist wie z.B. ein DrayTek Vigor 2133.
Wobei die DrayTek Geräte schon recht umfangreich sind.
Vielleicht sind die auch schon drüber für meine Anwendung.

Ich benötige eigentlich nur einen Breitband Router wo ich mich mit meinen Zugangsdaten bei meinem Provider im Netz anmelden kann.
Der Rest dahinter für WLAN und Co., passiert separat mit APs und dem eigenständigem VoIP Telefon wie dem Gigaset N510 IP Pro.

Jetzt bin ich umso mehr auf eure Erfahrung angewiesen, da ich bisher immer nur mit Fritz!Boxen zu tun hatte (von den Zyxel APs mal abgesehen).
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Lord_Carlos » 11.05.2020 17:13:45

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.05.2020 16:47:21
Ich benötige eigentlich nur einen Breitband Router wo ich mich mit meinen Zugangsdaten bei meinem Provider im Netz anmelden kann.
Sicher?
Bei mir meldet sich das Modem ein, und mein router bekommt alles via DHCP.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1707
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von bluestar » 11.05.2020 17:15:55

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.05.2020 17:13:45
Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.05.2020 16:47:21
Ich benötige eigentlich nur einen Breitband Router wo ich mich mit meinen Zugangsdaten bei meinem Provider im Netz anmelden kann.
Sicher?
Bei mir meldet sich das Modem ein, und mein router bekommt alles via DHCP.
Japp, die machen PPPoE über Ethernet -> zumindest wenn die Dokumentation auf der Providerseite korrekt ist.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 11.05.2020 17:17:55

Wo hättest du das gelesen mit der PPPoE spec her?
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1707
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von bluestar » 11.05.2020 17:24:39

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.05.2020 17:17:55
Wo hättest du das gelesen mit der PPPoE spec her?
Zu finden in der Dokumentation: https://www.swn-glasfaser.de/fileadmin/ ... 00124_.pdf
Auf Seite 6 - Eingabe der Zugangsdaten, dort steht zwar nicht wörtlich PPPoE - Da ich Fritzboxen kenne, weiß ich das es sich da um PPPoE over LAN1 handelt.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 11.05.2020 17:32:13

Ich schließe meinen Router direkt an der Abschlussbox (Glasfaser geht in das Haus in die Box) an. Also LAN Port FB zu LAN Port Abschlussbox.

Wenn ich später den Pprovider wechseln würde, dann könnte ich ein externes Moden (DrayTek, Zyxel, ...) dazu kaufen würde ich denken.

Ein Test wäre hier super bzgl. PPPoE.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 12.05.2020 21:59:52

Nachdem ich kurz am zweifeln gewesen bin was meinen Plan angeht mich von der FB zu verabschieden und zu entzerren, sprich durch einzelne Geräte zu ersetzen, bin ich wieder Feuer und Flamme.

Ich bin mir bei der Router Wahl unsicher.
Zum einen welcher taugt und zum anderen ob ich in der Lage bin die Geräte ans laufen zu bekommen und einen sicheren Zugang zum Netz herzustellen/zu gewährleisten.
Da ich kein Netzwerk er bin und nur lediglich ein ambitionierte, langjähriger Linux User, könnte ich mich such schwer tun bzw. sogar scheitern. Auch wenn ich gewillt bin mich in die Materie rein zu arbeiten.

Mögliche Geräte sind (alle ohne WLAN und Modem):

Draytek Vigor 2133 oder 2926
Turris Omnia
Bintec RS123

DrayTek hat einen super Support. Ist im Vergleich zu den anderen beiden recht günstig, aber recht komplex und die WebGui etwas angestaubt.
Benutzerkreis überschaubar.
Taiwanesidcher Hersteller. Backdoors unklar.
Doku und Menüführung only in EN.

Turris Omnia ist ein fazinierrnded Projekt.
Tolles Produkt, HW ca. 4 Jahre alt. OpenWRT bzw. der Turrid Ableger ist gigantisch an Möglichkeiten.
HW ist performant und brauch sich nicht zu verstecken.
Habe von schlechtem Support gehört und immer wieder HW die ausfällt. Das macht mur etwas zu schaffen, dass wenn mal etwas ist, ich möglicherweise dumm dastehen.
Support über Foren kann auch schwierig sein.

Bintec hatte ich ehrlich gesagt nicht auf dem Zettel, da ich die bisher nur im Profilager gesehen habe.
Ich habe mich mit dem RS123 Router ein wenig beschäftigt und was mich so fasziniert hat: Die Dokumentation ist total super. Das hat echt Spaß gemacht darin zu lesen. Habe dabei schon einiges gelernt.
Ist eine europäische Firma mit viel Erfahrung die robuste Geräte herstellen.
Da gab es viele Aspekte die mich begeistern.

Wie schätzt ihr die Lage ein: Überhebe ich mich mit einem solchen der drei Geräte, oder ist das grundsätzlich zu bewerkstelligen?
Kennt wer die Bintev Geräte und kann mir dazu etwas sagen?
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 1053
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von ingo2 » 12.05.2020 22:05:05

Hier noch eine Ergänzung/Vorschlag zur Telefonie:

in c't H. 2/2020, S. 152ff ist beschrieben, wie man eine FritzBox 7412 als DECT-Basis für SIP-Telefonie einrichtet. Die ist angeblich für ein paar Euronen momentan gebraucht erhältlich und AVM hat m.E. die beste Telefonanlage. Da braucht es keine teuren SIP-Telefone oder noch eine extra Basis.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Lord_Carlos » 12.05.2020 22:08:30

Fuer was du brauchst, 100mbit VPN, finde ich die alle recht Teuer. Ist das der OpenSource // Offene Platform aufpreis?

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 12.05.2020 22:28:57

Sind halt alles keine Plastikkistchen :mrgreen: .
Eher Small Business und klar, der Turris ist nicht günstig und ich denke da kommt ein Open Source Bonus drauf.
Der DrayTek und der Bintec liegen bei 200€.
Das zahlst du für eine FB auch, wenn gar der Vergleich nicht ganz stimmt.

Im übrigen hat der Bintec auch recht viel Open Source drinnen wenn Mann mal bei den Lizenzen schaut.

@ingo2:
Du meinst anstelle z.B. der Gigaset N510 IP Pro Lösung?
FB 7412 ca. 30€, vielleicht auch günstiger, aber ist nicht wirklich die Zukunft, oder?

Meine größte Sorge ist eher das ich mich verrenne, Überhebe und vielleicht sogar ein Risiko produziere weil falsch konfiguriert.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Lord_Carlos » 12.05.2020 23:11:45

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.05.2020 22:28:57
Sind halt alles keine Plastikkistchen :mrgreen: .
Eher Small Business und klar,
Aber z.B. Ubiquiti EdgeRouter X kostet 50 EUR (35 EUR gebraucht) und kann gigabit routen (Half duplex) mit einem OS was auf Debian basiert (EdgeOS welches auf Vyatta basiert). Man hat root rechte und kann eigene Pakete installieren.
Gehaeuse ist Metal und wird auch in small Business eingesetzt.

Die Geraete von deine Liste sind sicherlich ihr Geld wert, koennen mehr und haben mehr Leitung + open source. Fragte nur weil du gerade mal 100mbit brauchst.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Celica » 12.05.2020 23:18:23

Es geht mir nicht um die reinen Leistungsdaten.
Ich möchte eine zukunftssichere Lösung, von FB weg und entzerren, etwas mehr Möglichkeiten haben wie bei einer FB und etwas mehr Performance.
Ich habe mich ja nicht auf die Geräte fixiert.
Mir geht es hier um eure Erfahrungen und mit eurer Hilfe ein geeignetes Gerät zu finden.

Wobei auch das Thema Vertrauen und Backdoors eine Rolle spielt. Sehr heikle!
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von Lord_Carlos » 12.05.2020 23:59:47

Alles klar 👍

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1707
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Routerwahl für Glasfaseranschluss

Beitrag von bluestar » 13.05.2020 09:41:01

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.05.2020 23:18:23
Mir geht es hier um eure Erfahrungen und mit eurer Hilfe ein geeignetes Gerät zu finden.
Ich kann dir da allerdings recht gut sagen, wenn du 10 Leute fragst bekommst du mind. 11 Empfehlungen und bist keinen Deut weiter als vorher.

Ich empfehle dir gerne Netgate XG-1537 mit Coreboot und Debian Buster als Firewall/Router/IDS/VPN-Server/VoIP-TK.
Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.05.2020 23:18:23
Wobei auch das Thema Vertrauen und Backdoors eine Rolle spielt. Sehr heikle!
Dann betreten wir den Bereich der Verschwörungstheorien und Aluhüte.

Antworten