[gelöst] Common Desktop Environment (CDE) mit nacktem Debian

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

[gelöst] Common Desktop Environment (CDE) mit nacktem Debian

Beitrag von Spike » 25.10.2020 12:15:29

Hallo zusammen,

als 2012 die Quellen unter LGPL veröffentlicht wurden, war ich ziemlich sicher, dass die zukünftigen Distributionen diese Grafische Oberfläche berücksichtigen und unterstützen werden.
Ende 2020 ist CDE, trotz sinnvoller Anpassungen, weiterhin nicht im Repository von Debian (oder sonst einer Distribution) enthalten und man muss es sich selbst kompilieren und einrichten.
Dank der guten Beschreibung war es mir auch möglich das Ganze auf einem lauffähigen System zu installieren, auf dem bereits eine grafische Benutzeroberfläche installiert war. Aber irgendwie stört es mich, dass trotzdem ein (riesiger) Gnome Desktop auf der Platte liegt, der gepflegt werden will, aber nicht benutzt wird. Gerade bei Installationen auf einem USB Stick schaut man auf jedes Megabyte.

Ich hätte daher gern ein sauberes Debian from the scratch installiert und nur CDE kompiliert, ohne unnötige, andere Software-Komponenten, die ich nicht benötige. Das kompilieren funktioniert inzwischen fehlerfrei, wie auch die "Installation", allerdings fehlt mir der xserver und ich habe nicht verstanden, welche Komponenten installiert sein müssen, damit ein "startx /usr/dt/bin/Xsession" funktioniert.

Das auf Debian basierende Livesystem CDEbian https://github.com/andarazoroflove/CDEbian bietet eigentlich zu 90% das, was ich benötige und ist eine gute Basis für ein Customizing, allerdings wird das cutomizing nicht gespeichert und geht nach einem Reboot verloren. Bis zur Version 0.8 gab es einen rudimentären installer, der allerdings bei der Version 1.0 fehlt. Es lässt sich damit nicht (mehr) sinnvoll nutzen.

Ich habe jetzt die Paketliste von CDEbian ausgelesen, möchte aber auch nicht alles installieren, was enthalten ist (z.B. abiword) und die xserver-xorg-video-* war nicht die Lösung des Problems. Außerdem gibt es bestimmt noch andere Skripte, die zum Komfort des Benutzers betragen, die ich ggfs. übernehmen würde.

Hat hier jemand einen Tipp? Oder besser gibt es noch andere Benutzer im Forum, die ausschließlich CDE auf einem nackten Debian nutzen, um ggfs. Erfahrungen auszutauschen oder im Wiki zu veröffentlichen. Meine Erwartung hält sich zwar in Grenzen, da CDEbian nur 3 Personen auf GitHub folgen (incl. mir), aber die Hoffnung stirbt zuletzt. :mrgreen:

Achso, das ganz finale Ziel ist ein Script, welches CDE auf einem nackigem Debian alle Voraussetzungen installiert, aktuelle Sourcen runterlädt, kompiliert, installiert und einrichtet.
Mit entsprechender Unterstützung bekommen wir das vielleicht auch noch professioneller hin und pflegen ein DEB Paket mit einem bereits kompilierten CDE - allerdings ist das mit meinem aktuellen Wissensstand rechtlich, organisatorisch und technisch noch Magic. :wink:
Zuletzt geändert von Spike am 16.11.2020 21:21:42, insgesamt 1-mal geändert.

MSfree
Beiträge: 6289
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von MSfree » 25.10.2020 12:46:28

Code: Alles auswählen

apt-get install xserver-xorg xserver-xorg-video-all xfonts-base
Viel Spaß mit CDE, das erinnert mich an 1994, als ich meine PC noch mit Solaris 2.4 betrieben hatte. :mrgreen:

rhHeini
Beiträge: 1021
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von rhHeini » 25.10.2020 13:47:04

Einen passenden Unterbau erstellst Du so:
* Boot von USB egal ob netinstall, CD oder DVD.
* Expert Install
* Nur Basissystem und Standard-Systemwerkzeuge installieren.
* Nach der Installation build-essentials dkms dazu.

Dann das CDE kompolieren. Wenn dazu was fehlt halt einzeln nachinstallieren.
Dann nach MSfree den X-Unterbau.

Spiel das halt mal in einer VM durch.

Rolf

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11271
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von hikaru » 25.10.2020 14:48:27

Ein Debiancde-desktop-Paket gibt es in Sparky. [1] Das Paket aus "nibiru" [2] lässt sich unter Buster installieren, wenn du dir vorher Debianlibxp6 aus Jessie holst. CDE kannst du danach wie jeden anderen DE im Loginmanager auswählen.

Sparky stellt leider keine Quellpakete bereit. Ich würde mich an deiner Stelle an die Sparky-Community wenden und allgemein um Abhilfe dieses Problems bitten. Auf Basis eines formal sauberen Quellpakets ließe sich viel einfacher arbeiten und der CDE-Maintainer in Sparky (ein gewisser "pavroo") hat damit sicher mehr Erfahrung als wir hier.
Insbesondere finde ich es hässlich, dass in einem Debian-Derivat wie Sparky ein Paket ein seit zwei Debian-Releases nicht mehr vorhandenes Paket als Abhängigkeit hat. Entweder sollte das Paket aus den CDE-Abhängigkeiten entfernt werden oder Sparky sollte die Betreuung von libxp6 übernehmen. So wie es jetzt ist, ist das Paket ein Zombie - ein Zustand den ich leider viel zu häufig bei "Splitterdistributionen" beobachte. So kann man meinetwegen privat in seinem Keller rumfrickeln, aber man sollte keine Distribution in diesem Zustand veröffentlichen.


[1] https://unix.stackexchange.com/question ... -on-debian
[2] https://repo.sparkylinux.org/

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 4442
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von willy4711 » 25.10.2020 15:48:57

Kannst mal hier probieren:
https://repo.sparkylinux.org/pool/main/c/cde-desktop/
Die Control-Datei:

Code: Alles auswählen

Package: cde-desktop
Version: 2.3.0.sparky4~0
Architecture: amd64
Maintainer: pavroo <pavroo@onet.eu>
Installed-Size: 226212
Depends: libc6, libxp6, libxt6, libxmu6, libxft2, libxinerama1, libxpm4, libmrm4, libxaw7, libx11-6, libxss1, libtirpc1, x11-xserver-utils, libjpeg62-turbo, libfreetype6, libssl1.0.2, tcl8.6, ksh, m4, ncompress, xfonts-100dpi, xfonts-100dpi-transcoded, rpcbind, bison, xbitmaps, libuil4
Section: x11
Priority: optional
Homepage: https://sourceforge.net/p/cdesktopenv/
Description: CDE - Common Desktop Environment
 The Common Desktop Environment, the classic UNIX desktop. The Common Desktop Environment was created by a collaboration of Sun, HP, IBM, DEC, SCO, Fujitsu and Hitachi. Used on a selection of commercial UNIXs, it is now available as open-source software for the first time.
Oder einfach das Sparky-Repo zufügen:
https://wiki.sparkylinux.org/doku.php/repository_stable

Edit (kompilieren):
Sourcen:
https://sourceforge.net/projects/cdesktopenv/files/src/
Die Anleitung zum Kompilieren gibt es hier:
https://sourceforge.net/p/cdesktopenv/wiki/LinuxBuild/

Ich würde allerdings dazu Tendieren (Bequemlichkeit)
Sparky Minimal -Gui installieren
und hinterher über aptus CDE installieren :mrgreen:

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 4442
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von willy4711 » 25.10.2020 17:48:46

Update:
Mit Buster und der Datei cde-desktop_2.3.0.sparky4~0_amd64.deb klappt das nicht.
manche Pakete nicht mehr in Buster vorhanden. z.B. Debianlibxp6.

Hab dann ein minimal-Debian mit lxde-common installiert (Bequemlichkeit wg. VM / Guest-Additions), die Sparky Repos
ergänzt, und anschließend

Code: Alles auswählen

apt install cde-desktop
Das läuft glatt durch :mrgreen:

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von Spike » 25.10.2020 18:46:58

Wow, so schnell, so viele Rückmeldungen, vielen Dank! :D

@MSfree
Anscheinend hatte ich die Pakete xserver-xorg, xserver-xorg-video-all und xfonts-base bereits installiert. Ein startx schlägt trotzdem leider fehl. Hast du eventuell noch eine Idee, was noch fehlen könnte?

Code: Alles auswählen

~$ sudo apt-get install xserver-xorg xserver-xorg-video-all xfonts-base
 
Reading package lists... Done
Building dependency tree       
Reading state information... Done
xfonts-base is already the newest version (1:1.0.5).
xserver-xorg is already the newest version (1:7.7+19).
xserver-xorg-video-all is already the newest version (1:7.7+19).
0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.

~$ startx
-bash: startx: command not found
@Rolf
Mein Unterbau war bisher nur "standard system utilities" und "SSH server". Dazu später build-essentials und andere Pakete, welche bei sourceforge.net beschrieben sind. "dkms" war hier tatsächlich nicht dabei und habe ich jetzt erfolgreich installiert. "startx" existiert leider weiterhin nicht auf meiner Maschine und ich bekomme nur ein

Code: Alles auswählen

-bash: startx: command not found
als Rückmeldung.

@hikaru und willy4711
Sparky hatte ich bisher noch gar nicht entdeckt und werde ich mir auch mal in einer VM anschauen, hoffe aber weiterhin, dass "startx" mal ein einem Paket auftaucht... ich hätte gern ein sauberes "vanilla" Debian als Unterbau. :D

@willy4711
CDE ist ja bereits kompiliert und würde auch starten, wenn ich eine andere grafische Oberfläche (Gnome, lxde, xfce,...) installieren würde, aber das will ich ja genau vermeiden. Es läuft ja erfolgreich bei mir auf einem Raspberry Pi und einem lubuntu. Jetzt will ich es auf einem frischen, unbelasteten Debian, als einzige grafische Oberfläche zu installieren. 8)

MSfree
Beiträge: 6289
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von MSfree » 25.10.2020 18:53:14

Spike hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.10.2020 18:46:58

Code: Alles auswählen

-bash: startx: command not found
Fehlende Programme kannst du mit apt-cache suchen. Eine noch gründlichere Suche bietet dir apt-file, aber das müßtest du dir erst installieren.

Code: Alles auswählen

apt-cache search startx
liefert bei mir:

Code: Alles auswählen

xinit - X server initialisation tool
Mit anderen Worten, du mußt noch das Paket Debianxinit installieren.

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von Spike » 25.10.2020 19:18:30

Jungs und Mädels,

es hat sich erledigt. :D

Ich kann den CDE Login Manager einfach über /usr/dt/bin/dtlogin starten. Damit ist mir erstmal geholfen :D
Anscheinend gibt es kein startx Kommando mehr :oops:

Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe!

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von Spike » 25.10.2020 19:21:14

Hallo MSfree,

perfekt, jetzt habe ich mein traditionelles startx wieder. :D
Debianxinit brachte es mir wieder, vielen Dank! :THX:

fischic
Beiträge: 700
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von fischic » 25.10.2020 20:57:09

Du musst Debianxinit installieren Da war ich wohl deutlich zu pät dran
hikaru hat geschrieben:So kann man meinetwegen privat in seinem Keller rumfrickeln, aber man sollte keine Distribution in diesem Zustand veröffentlichen.
:THX: Solipsismus ist halt „in“.

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von Spike » 26.10.2020 11:18:09

So, das Wichtigste (Musik und Browser) läuft schon mal, das andere kommt, wenn man es benötigt. :D
Wie MSfree schon geschrieben hat, es erinnert mich ebenfalls an meine alte Sparkstation 20 mit Solaris 7. Nur ist der 9 Jahre alte i7 signifikant schneller und leiser. 8)

Vielen Dank noch einmal an alle für die Hilfe!

2884

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11271
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von hikaru » 26.10.2020 11:32:33

Ich bin neugierig, was du an CDE so reinzvoll findest. Ist es nur Nostalgie? Das könnte ich verstehen. Abgesehen davon ist CDE in meinen Augen nicht schön, was aber natürlich Geschmackssache ist.
Was mich eher abstößt ist, dass es mir nicht sehr effizient erscheint, weder was die Nutzung des Desktop-Platzes, noch was die Bedienung angeht.

rjh
Beiträge: 65
Registriert: 18.01.2020 19:18:46

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von rjh » 26.10.2020 19:02:19

Auf jeden Fall sehr schön, das CDE mal wieder zu sehen, vielen Dank für das Bild! Weckt sofort so viele Erinnerungen. Hatte CDE auf DECwindows (VMS), Digital Unix, Tru64, hpux (und wahrscheinlich noch ein paar mehr). :THX:

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 28
Registriert: 29.12.2002 22:42:55
Wohnort: Niederaula

Re: Common Desktop Environment (CDE) mit naktem Debian

Beitrag von Spike » 27.10.2020 08:09:01

Hi hikaru,

es ist tatsächlich nur Nostalgie und CDE fasziniert mich heute einfach, vermutlich weil es mal kommerziell war. Außerdem ist CDE für heutige Verhältnisse sehr Ressourcenschonend. :lol:
Noch lieber hätte ich allerdings 4DWM (bzw. 5DWM für Linux), aber gefühlt läuft das Projekt schon ewig mit geringem Fortschritt und man hat latent das Gefühl, dass der Entwickler seine Arbeit eingestellt hat, bis wieder Ankündigungen auf einer anderen Plattform veröffentlicht werden.

Anbei mal ein alter Screenshot meiner O2. Es mag auch etwas altbacken aussehen, aber ich fand es damals richtig gut. 8)

2892

Antworten