Debian 10.x: X-Server friert ein - Ursache nicht lokalisiert

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Debian 10.x: X-Server friert ein - Ursache nicht lokalisiert

Beitrag von prox » 01.05.2021 20:33:14

Hi,

schon in Debian 9.x hatte ich das Problem, dass auf meinem Laptop (Acer) die grafische Oberfläche (KDE, basierend auf dem X-Server) nach ein paar Monaten des Betriebs nicht mehr in voller Lichtstärke angezeigt wurde. Der Bildschirminhalt sah abgedunkelt aus, als ob die grafische Oberfläche nur halb so hell dargestellt wird.

Deswegen habe ich schon unter Debian 9.x eine Xorg.conf in /etc/X11 mit folgendem Inhalt erstellt:

Code: Alles auswählen

Section "Device"
    Identifier  "Card0"
    Driver      "intel"
    Option       "Backlight" "intel_backlight"
EndSection
Das hilft, die GUI wird deswegen stets in voller Lichtstärke angezeigt. Der X-Server ist unter Debian 9x., so weit ich mich erinnern kann, nie eingefroren.

Aber auch in Debian 10.9 musste ich diese Datei mit dem genannten Inhalt erzeugen, weil das Verhalten mit dem abgedunkelten Bildschirm auch unter Debian 10.x nach einer gewissen Weile auftrat.

Jetzt ist es unter Debian 10.9 so, dass mir innerhalb der letzten 5 Tage der X-Server drei Mal eingefroren ist. Beim ersten Mal dachte ich, das liegt an dem proprietären Zoom-Client für Linux, also habe ich den Zoom-Client nicht weiter benutzt. Dazu war der Firefox (aktuelle Version, nicht die ESR-Version) und Kontact geöffnet.

Beim zweiten Mal fror mir die GUI ein mit folgenden geöffneten Programmen: Firefox (aktuelle Version, nicht die ESR-Version), Kontact und Opera.

Dann, beim dritten Mal, als die GUI einfror, waren folgende Programme geöffnet: Firefox (die aktuelle Version, nicht die ESR-Version), Kontact und Konqueror.

Wie kann ich die Ursache für dieses Verhalten versuchen einzugrenzen?

Ist Firefox die Ursache oder die von mir erstellte /etc/X11/Xorg.conf?

Gruß

prox

Nachtrag: Bis Firefox in Version einschließlich 87.* ist das Verhalten nicht aufgetreten. Die o.g. /etc/X11/Xorg.conf hatte ich allerdings in Debian 10.9 erstellt, als wahrscheinlich schon die Firefox-Version 88.0 auf meinem Laptop installiert war. Ich beziehe die jeweils aktuelle Firefox-Version als tar-bz2-Datei immer von der Mozilla-Webseite und packe sie in /opt aus.
Zuletzt geändert von prox am 06.05.2021 20:15:03, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein

Beitrag von prox » 01.05.2021 20:53:00

Ergänzung:

In der /var/log/Xorg.0.log sind keine Error-Meldungen enthalten:

Code: Alles auswählen

root@punk:/var/log# grep "EE" Xorg.0.log
        (WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
[    26.855] (II) Initializing extension MIT-SCREEN-SAVER
root@punk:/var/log#

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein

Beitrag von prox » 01.05.2021 21:10:25

Noch eine Ergänzung: Die Version meines Firefox ist die 88.0.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5123
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein

Beitrag von willy4711 » 01.05.2021 22:34:14

Ich hänge mich hier auf Verdacht mal ran.

Debian Testing Xfce

Ich kann den Absturz reproduzieren auf folgende Weise:
VM mit Debian offen (Bei VM's mit Windows hab ich es noch nicht beobachtet)
Ich öffne Firefox ---> Maschine friert ein

Gehe dann auf die Konsole (TTY6) und kille Virtualbox -----> Maschine läuft wieder.

Ich leg mal das Journal bei (ab Mai 01 22:11:11) davor war ein nicht geglückter Versuch.

Code: Alles auswählen

journalctl -b -r
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd-logind[846]: Removed session 3.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: Started Getty on tty6.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd-logind[846]: Session 3 logged out. Waiting for processes to exit.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: Stopped Getty on tty6.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: getty@tty6.service: Scheduled restart job, restart counter is at 2.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: session-3.scope: Succeeded.
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: getty@tty6.service: Succeeded.
Mai 01 22:12:47 XFCE login[8793]: pam_unix(login:session): session closed for user willy
Mai 01 22:12:47 XFCE systemd[1]: Started Getty on tty5.
Mai 01 22:12:39 XFCE su[8950]: pam_unix(su:session): session closed for user root
Mai 01 22:12:07 XFCE dbus-daemon[1334]: [session uid=1000 pid=1334] Successfully activated service 'org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1'
Mai 01 22:12:07 XFCE org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1[9207]: Registered thumbnailer evince-thumbnailer -s %s %u %o
Mai 01 22:12:07 XFCE org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1[9207]: Registered thumbnailer /usr/bin/gdk-pixbuf-thumbnailer -s %s %u %o
Mai 01 22:12:07 XFCE org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1[9207]: Registered thumbnailer /usr/bin/gdk-pixbuf-thumbnailer -s %s %u %o
Mai 01 22:12:07 XFCE org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1[9207]: Registered thumbnailer atril-thumbnailer -s %s %u %o
Mai 01 22:12:07 XFCE dbus-daemon[1334]: [session uid=1000 pid=1334] Activating service name='org.freedesktop.thumbnails.Thumbnailer1' requested by>
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: Code: 41 0f 10 4f 60 48 89 5d 38 f2 0f 5e c8 f2 0f 11 4d 48 e8 bb 72 fd ff 48 89 df e8 c3 fb fc ff 48 89 ef 48 89 c6 >
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: xfdesktop[1484]: segfault at 90 ip 00007f2456e757f8 sp 00007ffcc3095d20 error 4 in libgdk-3.so.0.2404.20[7f2456e3c000>
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: Code: 41 0f 10 4f 60 48 89 5d 38 f2 0f 5e c8 f2 0f 11 4d 48 e8 bb 72 fd ff 48 89 df e8 c3 fb fc ff 48 89 ef 48 89 c6 >
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: xfce4-terminal[5927]: segfault at 90 ip 00007f428344a7f8 sp 00007ffdb60373e0 error 4 in libgdk-3.so.0.2404.20[7f42834>
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: show_signal_msg: 14 callbacks suppressed
Mai 01 22:11:41 XFCE su[8950]: pam_unix(su:session): session opened for user root(uid=0) by willy(uid=1000)
Mai 01 22:11:41 XFCE su[8950]: (to root) willy on tty6
Mai 01 22:11:33 XFCE systemd[1]: Started Session 3 of user willy.
Mai 01 22:11:33 XFCE systemd-logind[846]: New session 3 of user willy.
Mai 01 22:11:33 XFCE login[8793]: pam_unix(login:session): session opened for user willy(uid=1000) by LOGIN(uid=0)
Mai 01 22:11:26 XFCE systemd[1]: Started Getty on tty6.
Mai 01 22:11:26 XFCE systemd[1]: Stopped Getty on tty6.
Mai 01 22:11:26 XFCE systemd[1]: getty@tty6.service: Scheduled restart job, restart counter is at 1.
Mai 01 22:11:26 XFCE systemd[1]: getty@tty6.service: Succeeded.
Mai 01 22:11:16 XFCE agetty[8656]: tty6: invalid character 0x9 in login name
Mai 01 22:11:11 XFCE systemd[1]: Started Getty on tty6.
Mai 01 22:09:38 XFCE zeitgeist-fts[1600]: Unable to get info on application://firefox-bin.desktop
Mai 01 22:08:59 XFCE zeitgeist-fts[1600]: Unable to get info on application://VirtualBoxVM.desktop
Mai 01 22:06:37 XFCE kernel: VMMR0InitVM: eflags=246 fKernelFeatures=0x0 (SUPKERNELFEATURES_SMAP=0)
Mai 01 22:06:37 XFCE kernel: vboxdrv: 00000000a329e768 VBoxEhciR0.r0
Mai 01 22:06:36 XFCE kernel: vboxdrv: 00000000f9424840 VBoxDDR0.r0
Mai 01 22:06:36 XFCE kernel: vboxdrv: 000000002e2d0378 VMMR0.r0
Mai 01 22:06:36 XFCE kernel: SUPR0GipMap: fGetGipCpu=0x1b
Mai 01 22:04:40 XFCE PackageKit[1555]: get-updates transaction /5900_acacaaed from uid 1000 finished with success after 646ms
Möglich dass es diese Zeilen sind, die mit Verspätung kommen, und erst erscheinen, wenn ich die Virtualbox gekillt habe.

Code: Alles auswählen

Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: Code: 41 0f 10 4f 60 48 89 5d 38 f2 0f 5e c8 f2 0f 11 4d 48 e8 bb 72 fd ff 48 89 df e8 c3 fb fc ff 48 89 ef 48 89 c6 >
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: xfdesktop[1484]: segfault at 90 ip 00007f2456e757f8 sp 00007ffcc3095d20 error 4 in libgdk-3.so.0.2404.20[7f2456e3c000>
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: Code: 41 0f 10 4f 60 48 89 5d 38 f2 0f 5e c8 f2 0f 11 4d 48 e8 bb 72 fd ff 48 89 df e8 c3 fb fc ff 48 89 ef 48 89 c6 >
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: xfce4-terminal[5927]: segfault at 90 ip 00007f428344a7f8 sp 00007ffdb60373e0 error 4 in libgdk-3.so.0.2404.20[7f42834>
Mai 01 22:12:07 XFCE kernel: show_signal_msg: 14 callbacks suppressed
Fest steht auf jeden Fall, dass es mit Firefox zusammenhängt. Alle anderen Browser kann ich öffnen sooft ich will,
wenn einen VM mit Linux läuft.
Ich habe Firefox Beta durch mehrere Versionen, Der Kernel ist auch schon diverse Male upgedatet.
An einer bestimmten Version der Programme incl. Virtualbox kann es nicht liegen, das die Versionen auch
geändert sind (VirtualBox ist aus Sid)

Die Meldungen von Prox in der Xorg.0.log hab ich auch:

Code: Alles auswählen

grep "EE" /var/log/Xorg.0.log
	(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
[     4.899] (II) Initializing extension MIT-SCREEN-SAVER
[   867.095] (EE) event4  - HID 04b4:4009: client bug: event processing lagging behind by 20ms, your system is too slow
[   878.371] (EE) event4  - HID 04b4:4009: client bug: event processing lagging behind by 32ms, your system is too slow

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein

Beitrag von prox » 02.05.2021 06:58:07

Hi Willy4711,

danke für die Reproduktion des Verhaltens. Bei mir friert X aber nicht sofort ein, wenn ich den Firefox starte. Das Verhalten kann bei einem geöffneten Firefox nach ein paar Minuten oder auch nach ein paar Stunden auftreten.

Dein Beitrag hat mich auf das Programm journalctl gebracht, war mir entfallen. Das werde ich auswerten, nachdem das Verhalten (X friert ein) wieder auftritt.

Es ist vorhin wieder aufgetreten, diesmal waren nur Kontact und der Firefox in Version 88.0 offen. Ich war gerade dabei eine E-Mail zu schreiben.

Gruß

prox

Nachtrag: Auf der Bugzilla-Seite von Mozilla finde ich unter Angabe des Suchstrings "freeze" keinen zum Verhalten passenden Bug auf

https://bugzilla.mozilla.org/buglist.cg ... status=NEW

Nachtrag II:

Willy4711 schrieb:
Die Meldungen von Prox in der Xorg.0.log hab ich auch:
Nein, Dein Output bei dem entsprechenden Befehl ist teilweise ein anderer als bei mir.

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 04.05.2021 08:05:20

Das Verhalten ist wieder aufgetreten (genauere Beschreibung: mit der Maus ist kein geöffnetes Programm, diesmal Kontact und Firefox, mehr anklickbar, was den Eindruck erweckt, als ob X eingefroren ist, aber der Mauszeiger kann bewegt werden), und zwar heute um 7:43 Uhr.

Ich habe mich nach dem heutigen Auftreten des Verhaltens mittels STRG+ALTF1 als root eingeloggt und die Ausgabe des Befehls journalctl in eine Datei gepipet. In der erzeugten Log-Datei ist über den Zeitpunkt 7:43 Uhr keine Auffälligkeit enthalten:

Code: Alles auswählen

[...]
Mai 04 07:41:01 punk rtkit-daemon[852]: Supervising 4 threads of 2 processes of 1 users.
Mai 04 07:43:14 punk PackageKit[966]: daemon quit
Mai 04 07:43:14 punk systemd[1]: packagekit.service: Main process exited, code=killed, status=15/TERM
Mai 04 07:43:14 punk systemd[1]: packagekit.service: Succeeded.
Mai 04 07:43:34 punk login[517]: pam_unix(login:session): session opened for user root by LOGIN(uid=0)
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Created slice User Slice of UID 0.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Starting User Runtime Directory /run/user/0...
Mai 04 07:43:34 punk systemd-logind[454]: New session 6 of user root.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Started User Runtime Directory /run/user/0.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Starting User Manager for UID 0...
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: pam_unix(systemd-user:session): session opened for user root by (uid=0)
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on GnuPG cryptographic agent and passphrase cache.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Reached target Paths.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on GnuPG cryptographic agent (ssh-agent emulation).
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on GnuPG network certificate management daemon.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Starting D-Bus User Message Bus Socket.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on GnuPG cryptographic agent and passphrase cache (access for web browsers).
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on GnuPG cryptographic agent and passphrase cache (restricted).
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Condition check resulted in Sound System being skipped.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Reached target Timers.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Listening on D-Bus User Message Bus Socket.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Reached target Sockets.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Reached target Basic System.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Started User Manager for UID 0.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Reached target Default.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[2811]: Startup finished in 76ms.
Mai 04 07:43:34 punk systemd[1]: Started Session 6 of user root.
Mai 04 07:43:34 punk login[2823]: ROOT LOGIN  on '/dev/tty1'
=> Ende der Logdatei
Hat jemand eine Idee, wie ich das Verhalten anderweitig analysieren könnte? In den Dateien unter /var/log finde ich mittels grep und der Suche nach Textstrings wie "[e|E]rror" keine auffälligen Logdatei-Einträge.

Mit strace, der den Firefox im Betrieb überwacht, wollte ich eher nicht hantieren, weil das Verhalten nicht immer und manchmal auch erst Stunden nach dem Start des Firefox auftritt. Da könnte eine Unmenge an Text zusammenkommen, falls ich strace benutzen würde. Die Analyse eines strace-Logs ist wahrscheinlich auch sehr zeitaufwändig und mühsam, für mich vielleicht auch gar nicht machbar, da ich nicht über ausreichend technisches Verständnis verfüge.

Ich habe in den Einstellungen des Firefox unter "Allgemein" > "Leistung" die Option "Empfohlene Leistungseinstellungen verwenden" deaktiviert und dabei die Option "Hardwarebeschleunigung verwenden, wenn verfügbar" aktiviert gelassen und beobachte weiter, ob das Verhalten weiterhin auftritt.

slu
Beiträge: 1746
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von slu » 04.05.2021 11:50:32

Wir konnten mit Einführung von Debian 10 ein Problem mit Wayland und zwei Monitoren beobachten.
Schlußendlich mussten wir Wayland in /etc/gdm3/daemon.conf deaktivieren, seit dem Tag laufen die Systeme stabil.

Mit Debian 11 werden wir Wayland noch einmal probieren, ich hab Hoffnung das es dann ohne Probleme funktioniert.

Vielleicht hilft dir diese Beobachtung.
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Buster, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 04.05.2021 12:16:24

Hi slu,

auf meinem Rechner läuft X11, aber nicht Wayland:

Code: Alles auswählen

root@punk:~# ps -aux | grep -i xorg
root       564  2.3  1.3 348772 52656 tty7     Ssl+ 11:56   0:27 /usr/lib/xorg/Xorg -nolisten tcp -auth /var/run/sddm/{30cb95f0-b5bd-462e-aedb-3cdd95c7a1bc} -background none -noreset -displayfd 17 -seat seat0 vt7
root      2436  0.0  0.0   6220   888 pts/1    S+   12:15   0:00 grep -i xorg
root@punk:~# ps -aux | grep -i wayland
root      2455  0.0  0.0   6220   884 pts/1    S+   12:15   0:00 grep -i wayland
root@punk:~#
Gruß

prox

slu
Beiträge: 1746
Registriert: 23.02.2005 23:58:47

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von slu » 04.05.2021 13:20:01

Wäre auch zu einfach gewesen.
Zweites Problem was wir damals hatten war ein Home auf dem NFS, sollte aber inzwischen gefixed sein.
Gruß
slu

Das Server Reinheitsgebot:
Debian Buster, sonst nichts.

Stolzer Gewinner der Jessie Release Wette:
https://wiki.debianforum.de/Jessie_Release_Wette#SIEGER

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 04.05.2021 15:06:43

Ein NFS habe ich nicht am Start.

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 05.05.2021 17:05:11

Das Verhalten trat eben wieder auf, diesmal mit einem geöffneten Firefox 88.0.1. Neben diesem Programm war Kontact geöffnet.

Ich werde in den Einstellungen des Firefox unter "Allgemein" > "Leistung" die Option "Empfohlene Leistungseinstellungen verwenden" wieder aktivieren und beobachten, ob das Verhalten weiterhin auftritt.

Nachtrag:

Hier Infos zu meiner Grafikkarte usw.:

Code: Alles auswählen

root@punk:~$ inxi -G
Graphics:  Device-1: Intel 3rd Gen Core processor Graphics driver: i915 v: kernel 
           Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: intel resolution: 1366x768~60Hz 
           OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel Ivybridge Mobile v: 4.2 Mesa 18.3.6 
root@punk:~$

OrangeJuice
Beiträge: 367
Registriert: 12.06.2017 15:12:40

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von OrangeJuice » 05.05.2021 18:54:33

Du könntest Firefox per Flatpak(flathub.org) ausprobieren.

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 06.05.2021 05:39:07

OrangeJuice hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.05.2021 18:54:33
Du könntest Firefox per Flatpak(flathub.org) ausprobieren.
Und was soll der Unterschied zwischen einem Firefox als Flatpak-Paket und einem Firefox als tar.bz2-Datei sein?

OrangeJuice
Beiträge: 367
Registriert: 12.06.2017 15:12:40

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von OrangeJuice » 06.05.2021 10:15:11

Flatpak hat eine Sandbox aktiviert.

Benutzeravatar
prox
Beiträge: 195
Registriert: 08.07.2019 18:50:34
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian 10.x: X-Server friert ein - Firefox wahrscheinlich die Ursache

Beitrag von prox » 06.05.2021 12:38:12

OrangeJuice hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2021 10:15:11
Flatpak hat eine Sandbox aktiviert.
Die Sandbox kann ich auch im Firefox, der einer tar.bz2-Datei entstammt, konfigurieren über den Schlüssel "security.sandbox" in der about:config-Seite. Für Details siehe z. B. https://wiki.mozilla.org/Security/Sandb ... n_Settings

Aber was soll mir eine Sandbox hier in diesem Falle überhaupt bringen? Das Verhalten wird wahrscheinlich durch Firefox selbst verursacht, aber wahrscheinlich nicht durch Webseiten, die ich mit dem Firefox besuche.

Antworten