pcmanfm, lxde

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
guennid
Beiträge: 13329
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

pcmanfm, lxde

Beitrag von guennid » 28.11.2010 14:54:10

Gehe ich recht in der Annahme, dass ich diesem Dateimanager keine traditionelle Dateisystem-Ansicht im linken Fenster beibringen kann. Ich habe im weiten Netz zwar einiges gefunden, das so aussah, und in einer linux-user von 2007 wurde auch beschrieben, wie's gehen soll, aber die Einstellmöglichkeiten hat der hier, vor dem ich gerade sitze (Schweigertochter), offenbar nicht. Vielleicht bin ich auch zu dumm zum Suchen.

Was ist eigentlich mit Desktop-Icons? Ich finde keine Bordmittel bei lxde.

Jetzt wollt' ich's ihr einfach machen, aber dieses lxde wächst sich nach und nach zu einer mittleren Katastrophe aus.

Lang fackle ich hier nicht mehr, dann kommt ein einfacher Fenstermanager mit xfe drauf, und Ruh' ist.

Grüße, Günther

Clio

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von Clio » 28.11.2010 16:17:23

lxde ist nun mal sehr abgespeckt und läßt nicht viel Einstellmöglichkeiten zu, oder nur mit sehr viel Frickelei.
Ich würde Dir ja zu Xfce raten. Das ist schnell, komfortabel und auch Thunar ist gut zu bedienen.
Soweit ich weiß, ist lxde ein abgespecktes Xfce, oder basiert zumindest auf dem Code.

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3448
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von towo » 28.11.2010 16:28:13

Soweit ich weiß, ist lxde ein abgespecktes Xfce, oder basiert zumindest auf dem Code.
Nein, tut es nicht.
Und lxde kann auch Desktop-Icons, wenn man pcmanfm als Desktop startet.

guennid
Beiträge: 13329
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von guennid » 28.11.2010 16:53:02

Zu spät! Ich hab's gekillt. :mrgreen:

Jetzt zickt das touchpad auf dem eeepc rum.

Leider nicht früh genug eine apt.conf angelegt, um diese blöde recommends-Installiererei auszuschalten.

Grüße, Günther

[edit]
Was, zum Henker hat dieses lxde, dass das touchpad damit läuft und ohne tut es nicht? :twisted:
Zuletzt geändert von guennid am 28.11.2010 17:19:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2459
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von ralli » 28.11.2010 17:15:32

Natürlich kann lxde auch Desktop-Icons. Am schnellsten geht es , wenn ein Ordner Desktop im home Verzeichnis angelegt wird und einfach das Programm des auf dem Desktop erscheinenden Starters dort hineingezogen und abgelegt wird. Es ensteht eine Datei, die dann mit Leafpad noch nachbearbeitet werden kann, um auch das Wunschicon mitzugeben.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 10 - Gnome Desktop : CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - Graka: AMD Radeon R5 230 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 22 Zoll Display - FULL HD

Clio

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von Clio » 28.11.2010 19:32:14

ralli hat geschrieben:Natürlich kann lxde auch Desktop-Icons
Hat auch niemand das Gegenteil behauptet...... :)
Ich meinte eher, daß lxde spartanisch ist und sich nicht großartig konfigurieren läßt, zumindest nicht ohne Aufwand.
Warst Du das nicht, der da letztens noch einen Thread hatte........ :wink:

Aber Günther hat das schon richtig verstanden...

@towo
Ich habe diese Aussage zumindest mal von einem Xfce-Entwickler gelesen, finde den Link aber nicht mehr.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10778
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von hikaru » 29.11.2010 10:07:42

guennid hat geschrieben:Gehe ich recht in der Annahme, dass ich diesem Dateimanager keine traditionelle Dateisystem-Ansicht im linken Fenster beibringen kann.
Was ist eine "traditionelle Dateisystem-Ansicht"? :roll:
Falls du eine Baum-Ansicht (engl. tree view) meinst, das sollte unter Lenny noch gehen, unter Squeeze nicht mehr, da der pcmanfm-Entwickler unzufrieden mit der bisherigen Umsetzung war und sie kurzerhand deaktiviert hat:
http://blog.lxde.org/?p=737

guennid
Beiträge: 13329
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von guennid » 29.11.2010 16:26:01

Ja , die "Baum"-Ansicht meinte ich. Ob "Baum" die Sache sinnvoller bezeichnet, als "Dateisystem", lasse ich jetzt mal dahingestellt. :wink: Und mit den Resultaten der Entwickler-Unzufriedenheit bin wiederum ich ziemlich unzufrieden. Mit dem win-liken "Orte"-Chaos kann ich nichts anfangen. Da es um squeeze geht, kommt das Ding mitsamt lxde weg. Aber im Augenblick läuft sowieso nix mehr: Akku war gestern platt und Schwiegertochter ist jetzt mitsamt eeepc wieder zuhause.

Was ich mangels Energie nicht mehr weiter verfolgen konnte: Irgendeine Abhängigkeit von lxde sorgte dafür, dass die "Maus" (touchpad) funktionierte. Nach der Entfernung des Schmalspurdesktops war nix mehr mit Maus. Auch eine völlige Reinstallation des xservers brachte sie nicht mehr zum Laufen - das fand ich merkwürdig. Weiß jemand, in welchem Paket da diese Maus-Funktionalität steckte? Das würde es mir beim nächsten Mal ersparen, die nicht unbeträchtliche Zahl der mit lxde verbandelten Pakete durchzuprobieren. Gehört Maus-Funktionalität nicht eigentlich zum xserver?

Grüße, Günther

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10778
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von hikaru » 29.11.2010 16:45:29

guennid hat geschrieben:Ja , die "Baum"-Ansicht meinte ich. Ob "Baum" die Sache sinnvoller bezeichnet, als "Dateisystem", lasse ich jetzt mal dahingestellt. :wink:
Zumindest ist "Baum-Ansicht" geläufiger als "Dateisystem-Ansicht". Eine wie auch immer geartete Ansicht des Dateisystems bitet so ziemlich jeder Dateimanager, sonst wäre er recht sinnfrei. Mit dem Begriff "tree view" bzw. der deutschen Übersetzung kann dagegen so ziemlich jeder etwas anfangen der vor zwanzig Jahren mal mit dem NC gearbeitet hat, auch wenn er seitdem keinen Rechner mehr angefasst hat.
guennid hat geschrieben:Mit dem win-liken "Orte"-Chaos kann ich nichts anfangen.
Betrachte es als Lesezeichen. Das Gleiche wirst du übrigens auch in Thunar und Nautilus finden. Mir ist der Tree View trotzdem lieber. Außerdem geht es doch darum ob Schwiegertöchterchen damit was anfangen kann, oder nicht. ;-)

Zum Maus-Problem kannn ich dir leider nichts sagen. Ich habe mehrere LXDE-Installationen zu laufen aber mir wäre es neu, dass LXDE mit der Maus rumspielt. Ich vermute eher, dass du irgendwie das Touchpad deaktiviert hast. Geht eine externe Maus?

Um welchen EEE geht es eigentlich?
Installier einfach Xfce, das sollte auf allen brauchbar laufen. LXDE ist was feines für Leute die nichts gegen Konfiguration in Textdateien haben oder ihr vorkonfiguriertes System nicht ändern wollen.

guennid
Beiträge: 13329
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von guennid » 29.11.2010 17:04:42

hikaru hat geschrieben:Mir ist der Tree View trotzdem lieber. Außerdem geht es doch darum, ob Schwiegertöchterchen damit was anfangen kann, oder nicht.
Ich will ja jetzt nicht sagen, dass kein Mensch was mit den "Orten" anfangen kann. Aber ich vermute stark, dass es zumindest sehr vielen genauso geht wie dir und mir. Jedenfalls habe ich noch keinen nicht-professionellen win-user getroffen, der noch halbwegs auf seiner Festplatte durchblicken würde. Sie wissen heutzutage nicht mal mehr, dass sie eine explorer.exe da drauf haben.

Den "Baum" vermag ich zu erklären, die "Orte" nicht.

A propos NC: Die Erfindung des "Baumes" würde ich XTREE, nicht Norton zuschreiben. :P Von denen hat MS mit win 3.1 den Explorer abgekupfert, denk ich mal.

Ich befürchte, wir schweifen ab, aber Danke für dein Interesse!

Grüße, Günther

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2459
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von ralli » 30.11.2010 05:34:19

guennid hat geschrieben:
Jedenfalls habe ich noch keinen nicht-professionellen win-user getroffen, der noch halbwegs auf seiner Festplatte durchblicken würde. Sie wissen heutzutage nicht mal mehr, dass sie eine explorer.exe da drauf haben.
Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder? Nun, die äußeren Strukturen bilden natürlich nur die Lebenswirklichkeit ab oder gar die die "Aufgeräumtheit im Gehirn"! Ja, es gibt sie, aber solche User sollten doch mal hinterfragen, ob sie ein Problem haben oder selber das Problem sind. Aber wer Ordnung hält, ist wahrscheinlich nur zu faul zum Suchen, "Kopfschüttel". Was das mit Windows oder einem anderen OS zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht wirklich.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 10 - Gnome Desktop : CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - Graka: AMD Radeon R5 230 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 22 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10778
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von hikaru » 30.11.2010 08:47:04

ralli hat geschrieben:Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Doch, ich vermute das ist sein Ernst.
ralli hat geschrieben:Nun, die äußeren Strukturen bilden natürlich nur die Lebenswirklichkeit ab oder gar die die "Aufgeräumtheit im Gehirn"!
Ich fürchte das trifft nicht auf alle Menschen zu.
Ich kenne ein paar Menschen die in ihrem analogen Aktenschrank mühelos perfekte Ordnung halten, aber am PC bei der Suche nach Dateien verzweifeln, weil sie sich selbst gewählte Pfade und Dateinamen nicht merken können, bzw. sie selbst bei sinnvoller Namensgebung nicht wiederfinden. Erklärt man es ihnen dann anhand des Aktenschrankvergleichs hält dies bestenfalls bis zum Ende der aktuellen Sitzung. Beim nächsten mal ist wieder alles weg, selbst wenn dieses nächste mal schon am nächsten Tag ist und man das ganze Spiel schon einige Dutzend mal gespielt hat.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2459
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von ralli » 30.11.2010 09:15:09

Warum vergißt denn der Eine und der Andere eben nicht? Wenn ich meinem persönlichen Datenbestand nicht die ihm nötige Aufmerksamkeit schenke, wenn es mir unwichtig ist, wenn es mir schlicht gleich - gültig ist, wenn ich dem ganzen nicht den Stellenwert gebe, dann muß ich auch nicht jammern sondern mit den Konsequenzen leben. Das gilt nicht nur für den PC und der Datensicherheit, sondern auch im übrigen Leben. Ich muß ja beim Autofahren auch nichts wissen über Motor oder Getriebe, aber dennoch kann ich nicht unaufmerksam durch die Gegend fahren, dann gefährde ich mich und schlimmstenfalls auch Andere. Ein hinkender Vergleich? Ich glaube nicht.
Das habe ich gerade gelesen:
Gedächtnisforscher entdecken eine besondere Kunst: das absichtliche Vergessen. Wer es beherrscht, kann sich Wichtiges besser merken. Wer sich dagegen an alles erinnern will, behält weniger.
Gut, das ist natürlich eine Sache der Prioritäten.
Es gibt zwar viele Arten von Vergessenformen, ich halte aber in diesem Fall folgende für sehr wahrscheinlich:
Motiviertes Vergessen: Die Information wird aus irgendeinem Grund vor dem Bewußtsein verborgen (z.B. Angst, Schuldgefühl, Abneigung oder Ablehnung einer Person bzw. Sache).
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 10 - Gnome Desktop : CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - Graka: AMD Radeon R5 230 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 22 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
uwepr
Beiträge: 657
Registriert: 03.02.2007 12:13:01
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Halle/S.
Kontaktdaten:

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von uwepr » 01.12.2010 18:00:26

Hallo,
ist zwar schon smalltalk, gebe trotzdem meinen Senf dazu:
Ich kenne ein paar Menschen die in ihrem analogen Aktenschrank mühelos perfekte Ordnung halten, aber am PC bei der Suche nach Dateien verzweifeln
Verzweifeln >>> Streß, und Streß ist bekanntlich die Löschtaste im Gehirn. Ganze Legionen von unfähigen Chefs überleben nur, indem sie die Unterstellten unter Streß setzen. Bei 100% Streß sinkt der IQ auf rund 10%. Außerdem die lähmende Angst (=Streß) vor dem falschen Klick: Verzeichnis weg, Win-PC mit Virus verseucht.....Da hilft nur Übung!
Als Musiker weiß ich, wovon ich betreffs Streß rede, paar Situationsbeispiele aus über 25 Jahren Berufserfahrung:
- 1.000 Leute im Saal, die die Musiker (gefühlt) anstarren (was sollen sie sonst auch tun als zu schauen)>>>die direkten Blicke werden als Drohung wahrgenommen>>>Angst>>>Du brauchst gar nicht erst auf die Bühne gehen, lieferst sowieso nur bestenfalls 50% Leistung ab. Die übliche Lösung: auf die Wand hinter dem Publikum schauen und nicht direkt in's Publikum schauen. Direkter Publikumskontakt erfordert Bühnenerfahrung, starke Nerven und Selbstsicherheit (sonst wäre jeder ein Jauch).
- top vorbereitet, kannst Dein Ding im Schlaf, trotzdem gepatzt, weil Du die Situation nicht komplett ausblenden konntest (>>>Streß)
- schlecht vorbereitet, trotzdem läuft alles super, weil voll bei der Sache und kein Raum für schlechte Gefühle/kein Raum für Streß

Platziere einen Aktenordner an eine andere Stelle, verlange ein Dokument daraus, das in spätestens 5 Minuten vorliegen soll, und Du wirst die gleiche Verzweiflung wie am Rechner bei der/dem Betreffenden erleben......
Viele Grüße!
Uwe Pr.
squeeze/fluxbox

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2459
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: pcmanfm, lxde

Beitrag von ralli » 01.12.2010 19:36:02

Ja Stress ist eine richtige Spaßbremse, aber im Ernst, natürlich blockiert Stress. Also immer locker und natürlich bleiben.. :THX:
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 10 - Gnome Desktop : CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - Graka: AMD Radeon R5 230 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 22 Zoll Display - FULL HD

Antworten