[SOLVED]Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
debianoli
Beiträge: 3136
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

[SOLVED]Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von debianoli » 03.08.2012 08:10:52

Hallo,

ich nutze Wheezy mit Gnome3 auf einem Netbook und möchte Bluetooth per default abstellen, um Strom zu sparen.

Das Bluetooth-Applet soll jedoch NICHT verschwinden, da ich Bluetooth ein bis zweimal im Monat brauche. Ich habe zahlreiche Lösungen gefunden, die allerdings entweder das Applet völlig entfernen oder nicht mehr funktionieren, das sich bei bluez einiges geändert hat (siehe das README)
bluez-utils (4.40-1) unstable; urgency=low

This version includes a new hid2hci program which expects the vendor ID and
product ID of the device to be switched to HID/HCI mode, this means the
switching is no longer done in init script but via udev rules for supported
devices. Adding new devices can be done by dropping rules into
/etc/udev/rules.d/ similar to ones found in
/lib/udev/rules.d/62-bluez-hid2hci.rules or by manually running hid2hci, see
hid2hci(8) manpage for further information.
Eine Config für das Applet habe ich nicht gefunden, und Einstellungen wie Abschalten per default sind beim nächsten Start wieder weg.

Hat jemand für dieses Problem eine Lösung für dieses Problem oder soll ich einen Bug-Report bei Gnome schreiben?

Grüße
Zuletzt geändert von debianoli am 14.08.2012 07:26:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1876
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von Dogge » 03.08.2012 10:32:10

Ich habe bei mir mittels Debianrcconf den Bluetooth-Daemon deaktiviert, da ich kein Bluetooth habe.
Da ich kein Applet habe, weiß ich nun aber nicht ob dieses dann verschwinden würde, wenn der Daemon nicht aktiv ist. Wäre ein Versuch wert.
Ob das Applet bei Bedarf den Daemon starten kann, oder ob du das dann manuell tun musst kann ich dir hier von der Arbeits-Windowskiste leider auch nicht beantworten.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

debianoli
Beiträge: 3136
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von debianoli » 03.08.2012 14:57:05

Sorry, da hast du mich falsch verstanden. Ich möchte NICHT den bluetooth-Daemon deaktivieren oder das Bluetooth-Applet abschießen. Der Daemon dürfte ohne geladene Bluetooth-Module kaum Strom verbrauchen. Und hin und wieder brauche ich Bluetooth.

Sondern die Bluetooth-Module sollen per default entladen werden, da diese Strom ziehen. Das geht allerdings nicht so ohne weiteres, denn das Bluetooth-Applet von Gnome3 übernimmt das neuerdings für einen per hid2hci. Und dafür finde ich keine Configs, die Einstellungen in /etc/bluetooth und /etc/default/bluetooth haben nach meiner Meinung und meinen Tests nach nichts damit zu tun.

Das ganze Bluetooth-System scheint bei Wheezy/Gnome3 jetzt anders zu funktionieren als unter Squeeze/Gnome2.

Benutzeravatar
benderx
Beiträge: 40
Registriert: 19.10.2011 16:09:33
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Sommerhausen

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von benderx » 06.08.2012 17:15:18

Guten Abend,

bei meinem T61 konnte ich erst nach Abschaltung im BIOS das bluetooth-modul dauerhaft abstellen. Vielleicht probierst Du es mal in Deinen BIOS-Einstellungen.

Grüße - Stefan

debianoli
Beiträge: 3136
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von debianoli » 09.08.2012 20:01:58

Tja, per BIOS geht da nix.

Und bei Wheezy/Gnome3 übernimmt das Bluetooth-Applet die Anmeldung des Bluetooth-Adapters. Sieht man ganz gut bei Powertop: Wenn ich den Schalter im Applet umlege, dann gsteigt der Verbrauch um fast 2 Watt an.

artemis
Beiträge: 447
Registriert: 21.12.2005 23:11:11

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von artemis » 09.08.2012 23:58:30

Hallo,

probier doch mal mit "rfkill", da bleibt das Applet auch aktiv und benutzbar...
Allerdings nur als "root".

Bis dann,
artemis

maledora4
Beiträge: 353
Registriert: 10.11.2010 21:02:43

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von maledora4 » 10.08.2012 13:30:57

Er will aber per default Strom sparen und das Applet "2 bis 3mal" im Monat nutzen können.

rfkill würde ihm aber wieder nicht beim Strom sparen helfen... 8)

debianoli
Beiträge: 3136
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von debianoli » 11.08.2012 10:10:44

Ich habe mit jetzt etwas durch das Bluetooth-System gegraben.

Bluetooth-applet ist ein eigenes Programm OHNE config-Möglichkeiten. Änderungen gehen da wohl nur über ein Neukompillieren.

Dann bin ich noch auch Debianurfkill gestoßen. Jetzt kann ich mein wlan per Tasten Fn un Wlan-Symbol ausstellen, aber leider hat mein Samsung Netbook N140 keine Bluetooth-Taste. Woher urfkill seine Tastenbelegungen her hat, weiß ich nicht. Ich konnte dazu nix finden.

Und alle Extension, die in Gnome3 das Bluetooth-Applet entfernen, betreffen NUR das Panel. Das heißt: Bluetooth läuft weiter und verbraucht Strom, ich sehe nur das Applet nicht mehr. Also sinnlos.

debianoli
Beiträge: 3136
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Gnome3: Bluetooth beim Start abstellen

Beitrag von debianoli » 14.08.2012 07:14:50

maledora4 hat geschrieben:rfkill würde ihm aber wieder nicht beim Strom sparen helfen... 8)
Stimmt nicht, ich habe jetzt rfkill getestet und powertop sagt was anderes.

Ich habe mein Problem jetzt gelöst, aber es bleibt ein Krampf: WIESO kann man nicht über das bluetooth-applet von Gnome3 die Bluetooth-Schnittstelle per default abschalten? Dieses applet kann dafür alles, es aktiviert/deaktiviert Bluetooth etc. Der bluetooth-daemon wird dadurch nicht gestartet, aber das ist nur ein Problem bei suspend-to-ram. Andere Baustelle.

So sieht meine Lösung aus:

1. das Programm bluetooth-applet hat mit dem Bluetooth-applet von Gnome3 NICHTS zu tun. Spielt hier also keine Rolle.

2. Durch einen Eintrag in die /etc/rc.local deaktiviere ich per rfkill Bluetooth:

Code: Alles auswählen

# By default this script does nothing.

rfkill block bluetooth 

exit 0
3. Wenn ich jetzt Bluetooth benötige, dann kann ich es über das Gnome-bluetooth-applet einschalten. Oder per Tastencode über Debianurfkill. Nach längerem Suchen habe ich auch die dafür zuständige Conf-Datei gefunden. In meinem Fall für den Samsung N140 /lib/udev/keymaps/samsung-other:

Code: Alles auswählen

cat /lib/udev/keymaps/samsung-other
0x74 prog1 # User key
0x75 www
0x78 mail
0x82 switchvideomode # Fn+F4 CRT/LCD (high keycode: "displaytoggle")
0x83 battery # Fn+F2
0x84 prog1 # Fn+F5 backlight on/off
0x86 wlan # Fn+F9
0x88 brightnessup # Fn-Up
0x89 brightnessdown # Fn-Down
0xB1 bluetooth # Fn+F7 bluetooth Hier habe ich bluetooth eingetragen anstelle der nicht funktionierenden Samsung-Rescue-Funktion
0xB3 prog3 # Fn+F8 switch power mode (battery/dynamic/performance)
0xB4 wlan # Fn+F9 (X60P)
0xF7 f22 # Fn+F10 Touchpad on
0xF9 f23 # Fn+F10 Touchpad off
Insgesamt war das alles wie ein Stochern im Nebel, da ich zB aus der Dokumentation zu urfkill nicht entnehmen konnte, woher die Tastenbelegungen stammen. Und WARUM man beim Gnome-Bluetooth-Applet nichts zum deaktivieren von bluetooth per default einstellen kann, ist mir unverständlich. Das muss alles fest einkompiliert sein.

Antworten