Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6288
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von TRex » 20.10.2012 15:41:20

Auf Wunsch des haarigen Forenmaskottchens ( :) ) möchte ich hiermit ein bisschen Feedback und Tipps zu Xfce sammeln. Wir beziehen uns dabei auf die Version in wheezy, denn in squeeze sind ja noch alle mit gnome2 glücklich.

Also, bitte nennt, was euch beim Umstieg von gnome2 auf Xfce fehlt (und wie man da Abhilfe schaffen kann). Sinnvolle Fragen und Antworten können dann im Wiki gesammelt werden (Artikel dazu gibts noch nicht).

Edit: Bitte hier kein Smalltalk zu Xfce usw., sondern nur Fragen, Tipps, Tricks und Kniffe.

Edit2: Der Wiki-Artikel steht (wackelt vielleicht nochn bisschen): https://wiki.debianforum.de/Xfce/Migrat ... _GNOME_2.x
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

TuxPeter
Beiträge: 1486
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: XFCE Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von TuxPeter » 20.10.2012 17:20:53

Hi,
mein Umstieg ist zwar nun schon ´ne Weile her, aber folgende drei Punkte waren/sind für mich weiterhin wichtig:
Da das Panel und der Fenstermanager (wie ich vermute, aufgrund irgendwelcher Progs, die sich nicht benehmen können) ab + zu verschwinden, sollte man sich erst mal die Befehle xfce4-panel sowie xfwm4 auf den Merkzettel schreiben.
Drittens finde ich die Original-Fensterbeschriftung scheußlich. Abhilfe mittels einer .gtkrc-2.0 im Home-Verzeichnis. Vergleiche hier.
Bei mir sieht diese Datei für schöne weiße Schrift auf durchsichtigen Ettiketten so aus: Hier Ansonsten gibt es bei mir nur ein Paneel, dessen Bedienung (Verschieben, Löschen, Einrichten, Starter, Apps) man am schnellsten durch Ausprobieren rausbekommt.

Grüße, TuxPeter

Clio

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Clio » 20.10.2012 19:07:05

Es besteht die Möglichkeit, die Fensterliste und das Anwendungsmenü auf Tasten zu legen.

Code: Alles auswählen

xfdesktop --menu

Code: Alles auswählen

xfdesktop --windowlist
heißen die Befehle, die man eintragen kann in
Einstellungen - Tastatur - Reiter "Tastenkürzel für Anwndungen" Button "Hinzufügen"
Erst den Befehl eingeben, mit OK bestätigen, dann die gewünschte Taste.

Henrikx

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Henrikx » 20.10.2012 20:05:21

Ich hatte ständig Abbrüche beim Wlan.
Abhilfe : Deinstallation von Wicd und Installation von Networkmanager.
Firefox erzeugt Volllast von CPU und HD. Abhilfe?

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 716
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Drache » 20.10.2012 21:28:40

Der Standard-Kalender im Panel war für mich etwas zu mager und ich brauche das Orage-Icon nicht im Benachrichtigungsfeld… dafür hätte ich gerne einen über mehrere Rechner synchronen Kalender, den ich mittels Klick auf die Uhr einsehen kann. Und dann will ich auch noch die Wetteranzeige haben! ;)

Habe ich übrigens alles ;)

Als Uhr ist die Orage-Uhr ins Panel gewandert und hat die Einstellungen

Code: Alles auswählen

 %a., %d. %b. %Y, %H:%M
in Zeile 1 erhalten.

Direkt daneben gibt es ein Wetterbericht-Applet und ach ja auch ein Mail Watcher Applet – Das Applet ist so ein bisschen ärgerlich, weil meine Email-Zugangsdaten damit lesbar abgespeichert unter /home/ben/.config/xfce4/panel/mailwatch-XX.rc sind, aber immerhin nur mit 600 Rechten.

Richtig toll wird das Ganze, wenn man Orage dann ohne Menüzeile und ohne Fensterdekoration startet (kann man einstellen Einstellungen > Einstellungen für Orage) und dann das Fenster einmal direkt unter die Uhr platziert. Bei mir hat sich das Fenster seither nicht mehr von da wegbewegt.

Mit einen separaten wget-Skript und cron kann man zuletzt die ics-Kalender vom {Netzlaufwerk|google-Kalender|Webspace|Webdav-Anbieter|etc} regelmäßig runterziehen und dann als Tauschdaten > Fremddateien zumindest lesbar in Orage einbinden.

lg
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

lemak
Beiträge: 1213
Registriert: 09.11.2007 13:25:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von lemak » 20.10.2012 23:49:48

Touchpad (Synaptics): Klicken (und scrollen) aktivieren. Dazu folgenden Befehl in den Autostart legen.

Code: Alles auswählen

synclient TapButton1=1 VertEdgeScroll=1

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 716
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Drache » 21.10.2012 00:33:28

up hat geschrieben:Touchpad (Synaptics): Klicken (und scrollen) aktivieren. Dazu folgenden Befehl in den Autostart legen.

Code: Alles auswählen

synclient TapButton1=1 VertEdgeScroll=1
Das ist doch eigentlich kein Xfce-spezifisches Problem, oder?

Man kann den synclient übrigens auch nach /etc/X11/Xsession.d/98x11synclient legen und dort systemweit aufrufen lassen.
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

lemak
Beiträge: 1213
Registriert: 09.11.2007 13:25:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von lemak » 21.10.2012 00:37:51

Drache hat geschrieben:
up hat geschrieben:Touchpad (Synaptics): Klicken (und scrollen) aktivieren. Dazu folgenden Befehl in den Autostart legen.

Code: Alles auswählen

synclient TapButton1=1 VertEdgeScroll=1
Das ist doch eigentlich kein Xfce-spezifisches Problem, oder?
Weiss nicht. Aber es gibt keinen Punkt im Einstellungs-Dialog um das zu aktivieren wie bei GNOME.

yeti

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von yeti » 21.10.2012 11:55:26

Clio hat geschrieben:Es besteht die Möglichkeit, die Fensterliste und das Anwendungsmenü auf Tasten zu legen.

Code: Alles auswählen

xfdesktop --menu

Code: Alles auswählen

xfdesktop --windowlist
heißen die Befehle, die man eintragen kann in
Einstellungen - Tastatur - Reiter "Tastenkürzel für Anwndungen" Button "Hinzufügen"
Erst den Befehl eingeben, mit OK bestätigen, dann die gewünschte Taste.
Geschmackssache... klar... :D

...da dann die Menüs/Listen da aufklappen wo der Mauszeiger sich gerade rumtreibt und das ist bei Viel ohne Maus Machenden eher ein zufälliger Ort. Mich verwirrt das nur unnötig...

Viel-mit-Maus Machende können sich auch gleich diese Listen auf irgendeine Klick-Art legen...

Ich bevorzuge stattdessen Menü und Fensterliste an der vom Panel her gewohnten Position aufklappen zu lassen. Das klappt auch wenn ein Fenster das Panel überdeckend drüber liegt und bleibt so auch ohne das Panel zu sehen brav an konstanter Position...

In der Tastaturkonfig wird dafür /usr/bin/xfce4-popup-applicationsmenu bzw /usr/bin/xfce4-popup-windowmenu einfach eine Taste der Wahl zugeordnet...

But now for something different...

Was ich im Zusammenhang mit dem Menü vermisse ist die Steuerung über Buchstaben... z.B. Alt-F1-i-i und ich habe meinen Browser ohne erst selber Nonstandardkonfigurationen wie Extra-Tastenkürzel für Iceweasel in Gnome anlegen...

Gut... langsam hab ich soviel vor Xfce geessen, daß mir vor den letzten beiden Gnomekisten hier mein selbst angelegtes Xfce-Tastenküzel CTRL-ALT-i in die Tasten flutscht und ich dann vergeblich auf den Browser warte...

But now for something different...

Einen würdigen Ersatz für Evolution sehe ich bislang nirgendwo. Alle anderen Produkte oder Produktkombinationen fallen irgendwie durch. Sie haben keinen Kalender oder kein Adreßbuch oder Diese sind nur mäßig vernetzt.

Bei den Mozillateilen sind Kalender und Adreßbuch so unvernetzt, daß ich Geburtsdaten in Beiden selber eintragen muß, Evolution beherrschte das in einem Rutsch.

Beim claws'schen Adreßbuch kann ich beliebige Daten eintragen und notfalls sogar syntaktisch Falsche. Eine Querverbindung zwischen Adressen und Kalenderplugin seh ich (noch?) nicht.

Claws ist wenig gethreaded. Viele Aktionen die Evolution nebenbei beherschte blockieren den ganzen Rest von Claws. Evolution konnte z.B. meine unzig Mailaccounts abfragen während ich weiterarbeiten konnte...

Claws scheint aber bislang das kleinere Übel... es ist zwar nicht Xfce-Bestandteil, aber das ist ja durch den Wegfall von Evolution (ich will möglichst garkeine Gnome3-Libs auf der Kiste) irgendwie doch ein Umstiegsthema...

But now for something different...

Wie mache ich Xfcd eigentlich klar ein CD-R/DVD-R von einer DVD-RAM oder einem anderen schreibbar mountbarem Silberling zu unterscheiden? Ich hab's noch nicht hinbekommen einen fstab-Eintrag zu bauen der das UDF-Teil über /dev/pktcdvd/0 mountbar anbietet und bei eingelegtem Silberling auf'm Desktop auftaucht... stattdesen seh ich nur ein Icon für 'n klaschissen read-only Silberling... auch nicht gemountete Wechselmedien kann man vielleicht konstant als Icons auf'm Desktop anzeigen lassen und ich hab nur noch nicht gefunden wo ich das konfigurieren kann?

But now for something different...

Gibt es unter Xfce auch Sowas wie das Icon im Gnome2-Panel das mir verfügbare Updates anzeigt?

----------8<----------
Edits: --typos, update-notifier-Frage
Zuletzt geändert von yeti am 21.10.2012 13:06:40, insgesamt 2-mal geändert.

yeti

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von yeti » 21.10.2012 12:02:49

Henrikx hat geschrieben:Ich hatte ständig Abbrüche beim Wlan.
Abhilfe : Deinstallation von Wicd und Installation von Networkmanager.
Konnte ich solange ich Wicd benutzte nicht feststellen.
Henrikx hat geschrieben:Firefox erzeugt Volllast von CPU und HD. Abhilfe?
Kann ich auch nicht bestätigen.

Da müssen wir wohl tiefer graben...

Henrikx

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Henrikx » 21.10.2012 17:04:08

Mag sein das es ein spezielles Aspire 5000 Problem ist.

Simon74
Beiträge: 62
Registriert: 06.10.2009 22:21:07

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Simon74 » 21.10.2012 21:50:26

TRex hat geschrieben:Also, bitte nennt, was euch beim Umstieg von gnome2 auf Xfce fehlt
Defintiv fehlt der Button "Gnome Feeling", ich meine damit aussehen der Xfce Oberfläche wie Gnome auf Knopfdruck, am besten beim ersten anmelden in Xfce (Popup).
Bzw. mehrere sinnvoll vordefinierte Panel Einstellungen/Ansichten würden der Benutzerfreundlich dienen..

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6288
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von TRex » 21.10.2012 22:18:59

Dann legt mal los...ich würde gerne mehr dazu schreiben, aber ich hab Xfce seit langer langer Zeit nicht mehr benutzt :(

https://wiki.debianforum.de/Xfce/Migrat ... _GNOME_2.x
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

hydraulik
Beiträge: 40
Registriert: 10.10.2012 21:22:30

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von hydraulik » 21.10.2012 22:22:17

Für mich war ein Grund für Gnome2, dass ich standardmäßig 2 "Panels" hab. (Aber das geht unter XFCE sicher auch.) Ich finde die Aufteilung auf 2 Panels saupraktisch.

Simon74
Beiträge: 62
Registriert: 06.10.2009 22:21:07

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Simon74 » 21.10.2012 22:41:18

TRex hat geschrieben:Dann legt mal los...ich würde gerne mehr dazu schreiben, aber ich hab Xfce seit langer langer Zeit nicht mehr benutzt :(
Ich meinte damit das dies eine fixe Option von Xfce selbst sein sollte, beim ersten anmelden an Xfce bekommt man ja die Frage ob die Standardeinstellungen(panels) geladen werden sollen, hier sollte schon neben Standardeinstellungen der Gnome2 Button sein. Um ohne händisches nachkonfigurieren schon auf einer Gnome2 ähnlichen Oberfläche zu landen.

Da dies einige Minuten rumklickerei ist habe ich es meinerseits so gelöst:
1. Xfce Panels nach meinen Geschmack Gnome2 stylisch einsgestellt,
2. die Configs dazu am Webserver abgelegt,
3. und dann bei Einrichtung eines neuen PCs einfach per Script erledigen lasse

Code: Alles auswählen

su -c "xfce4-panel -q" $username
su -c "killall -KILL xfconfd" $username
su -c "killall -KILL xfsettingsd" $username
cd /home/$username
[ ! -f .gtkrc-2.0 ] && wget $URL/xfce/gtkrc-2.0.txt && mv gtkrc-2.0.txt .gtkrc-2.0
cd /home/$username/.config/xfce4
[ ! -d panel.org ] && mv panel panel.org
rm -rf panel
rm -f xfce-panel.tar.*
wget $URL/xfce/xfce-panel.tar.gz
tar xzvf xfce-panel.tar.gz
cd /home/$username/.config/xfce4/xfconf/xfce-perchannel-xml
mv xfce4-panel.xml xfce4-panel.xml.old
wget $URL/xfce/xfce4-panel.xml
su -c "xfsettingsd" $username
su -c "xfce4-panel &" $username

Antworten