Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 582
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von ingo2 » 05.01.2013 17:41:12

Thunar hat eine ganz fiese Eigenschaft:

Beim ersten Aufruf nach log-in vergeht eine "Gedenkminute" in der diese Netzwerk-Daemonen gestartet werden:

Code: Alles auswählen

gvfsd-trash, gvfsd-network, gvfsd-smb-brows, gvfsd-dnssd
Außer der Gedenkminute stört mich noch, daß dabei natürlich im Netzwerk herumtelefoniert wird und dabei mein NAS (exportiert auch via smb) bzw. dessen HD aus dem Spindown aufgeweckt wird. Das NAS geht dann auch nicht mehr in Standby bis ich mich wieder vonb der XFCE-Siotzung abgemeldet hat.

Die Lösung habe ich hier http://forum.vectorlinux.com/index.php?topic=15792.0 gefunden:
edit /usr/share/gvfs/mounts/network.mount as root
change AutoMount=true to false
save the file
log out of Xfce, then log back in to test...
Zur Info: das Icon "Netzwerk" in der Sidebar von Thunar ist dann zwear rot, aber es funktioniert trotzdem beim Anklicken/Bedarf.

Beste Grüße,
Ingo

P.S.: Nautilus hatt dieses Problem mE nicht.

Clio

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Clio » 05.01.2013 17:54:34

In späteren Versionen von Thunar wurde das behoben.

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 582
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von ingo2 » 05.01.2013 18:07:01

Clio hat geschrieben:In späteren Versionen von Thunar wurde das behoben.
Das mag ja sein, aber ich rede von Wheezy und das ist noch nicht mal released - wird also noch über 2 Jahre so bleiben wie es jetzt ist, oder ist da noch was in der Pipeline für Wheezy?

Benutzeravatar
ingo2
Beiträge: 582
Registriert: 06.12.2007 18:25:36
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Wo der gute Riesling wächst

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von ingo2 » 05.01.2013 19:58:25

In diesem Zusammenhang noch eine Bemerkung:

Dieser 'gvfsd-smb-brows' oder eigentlich das ganze gvfs/smb Gespann hat noch einen weiteren dicken Haken:

Die unix-extensions für cifs werden nicht unterstützt. Könnte man meinetwegen aus den "gvfs-backends" gleich komplett entfernen. Ich nutze deshalb cisf eh' nur mit "mount.cifs" und einen fstab-Eintrag. Das hat zwar auch wieder einen Bug: nur root kann un-mounten. Der ist in Wheezy zugunsten von Systemd auf "won't fix" gesetzt.

Wahrer Grund: "mount.cifs" setzt eine echte Datei mtab voraus, systemd dagegen liest die Mounts aus proc. und mtab ist ein SymLink.

zardoz
Beiträge: 217
Registriert: 11.12.2005 22:08:44
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von zardoz » 09.02.2013 08:53:18

Rabauke hat geschrieben: Was für einen Musikplayer (so ähnlich wie Rhythmbox) kann man unter Xfce empfehlen?
Ich benutze Quod Libet und bin damit vollstens zufrieden.

atarixle
Beiträge: 180
Registriert: 20.02.2006 19:30:37

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von atarixle » 27.05.2013 13:27:57

zardoz hat geschrieben:
Rabauke hat geschrieben: Was für einen Musikplayer (so ähnlich wie Rhythmbox) kann man unter Xfce empfehlen?
Ich benutze Quod Libet und bin damit vollstens zufrieden.
Den nehme ich auch unter MATE.

Es gibt aber noch viele andere, GTK2-basierte. Bei Xubuntu wird auch ein solcher als default-Player installiert (GMusicBrowser).

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9620
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von hikaru » 27.05.2013 13:41:04

Gibt es eigentlich einen Quodlibet-/Rhythmbox-ähnlichen Player (mit Browser und Suchfeld) der weder auf gstreamer aufsetzt noch KDE-Abhängigkeiten hat?

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 704
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Drache » 27.05.2013 21:50:22

hikaru hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Quodlibet-/Rhythmbox-ähnlichen Player (mit Browser und Suchfeld) der weder auf gstreamer aufsetzt noch KDE-Abhängigkeiten hat?
Soll heißen auch keine qt-Abhängigkeiten, oder?

In VLC  einfach mal L drücken, dann sieht das zumindest mit dem Suchfeld und dem Browser bei mir schon ganz ähnlich aus.

Ansonsten gibt (oder gab?) es auch mal noch gxine… Vielleicht geht das ja in deine Richtung?
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9620
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von hikaru » 28.05.2013 00:46:47

Drache hat geschrieben:Soll heißen auch keine qt-Abhängigkeiten, oder?
Bedingt. Die Debianhedgewars-Abhängigkeiten hab ich eh schon drauf.
Ich will mir nur nicht gleich Amarok an Land ziehen (würde über 200MB nur zum "Krach machen" benötigen). An sich gefallen mir mehrere gstreamer-Player, aber gstreamer kommt mit einigen meiner Oggs nicht klar und produziert Aussetzer.
Drache hat geschrieben:In VLC  einfach mal L drücken, dann sieht das zumindest mit dem Suchfeld und dem Browser bei mir schon ganz ähnlich aus.
Sieht schon mal nicht schlecht aus. Mal sehen ob ich mich daran gewöhne.
Fast noch mehr als das Suchfeld nutze ich diese Künstler/Album-Felder und die hat vlc leider nicht.
Drache hat geschrieben:Ansonsten gibt (oder gab?) es auch mal noch gxine… Vielleicht geht das ja in deine Richtung?
Sieht mir von Screenshots her auf Anhieb erstmal nicht so aus, aber da muss ich mich wohl mal mit den Skins beschäftigen.

Ich würde ja gern Debianmoc als standardplayer verwenden wenn das einen Browser hätte. Vielleicht lässt sich da mit den Playlists was ähnliches bauen.

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 704
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Drache » 28.05.2013 07:04:38

hikaru hat geschrieben:
Drache hat geschrieben:Soll heißen auch keine qt-Abhängigkeiten, oder?
Bedingt. Die Debianhedgewars-Abhängigkeiten hab ich eh schon drauf.
Ich will mir nur nicht gleich Amarok an Land ziehen (würde über 200MB nur zum "Krach machen" benötigen). An sich gefallen mir mehrere gstreamer-Player, aber gstreamer kommt mit einigen meiner Oggs nicht klar und produziert Aussetzer.
Ok, dann noch ein Versuch:

Ich bin mir nicht 100%tig sicher, aber meines Wissens nach, verwendet Debianclementine (als qt-Fork von Amarok) kein gstreamer… Das wäre vielleicht was – und der sieht nach den Screenshots die ich gesehen habe, ziemlich eindrucksvoll aus.
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Dogge » 28.05.2013 08:42:41

Why doesn't Clementine use Phonon/VLC/Xine/MyFavouriteSoundEngine?

GStreamer is the only audio backend we have found that supports our featureset.

Phonon
•Does not support getting the raw audio stream for use in analysers and visualisations.
•No Hypnotoad support.

VLC
•Has buffer under-run problems.
•Extracting raw audio data requires building a separate plugin.
•No Hypnotoad support.

Xine
•Poor windows support.
•No Hypnotoad support.
http://code.google.com/p/clementine-player/wiki/FAQ

Ansonsten hätte ich Clementine auch schon empfohlen. Ist derzeit der Player meiner Wahl, da ich schon Amarok 1.x sehr mochte. :THX:
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

skelking
Beiträge: 22
Registriert: 22.11.2011 02:40:09

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von skelking » 28.05.2013 12:14:34

hikaru hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Quodlibet-/Rhythmbox-ähnlichen Player (mit Browser und Suchfeld) der weder auf gstreamer aufsetzt noch KDE-Abhängigkeiten hat?
audacious ab v. 3.2 vielleicht?

http://audacious-media-player.org/image ... us-3.3.png

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9620
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von hikaru » 28.05.2013 15:29:43

skelking hat geschrieben:audacious ab v. 3.2 vielleicht?
Kann der sowas wie die Album- und Artist-Felder in diesem Rhythmbox-Screenshot (das war auch das was mir bei vlc fehlte)?:
http://screenshots.debian.net/screensho ... _large.png

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von Dogge » 28.05.2013 15:38:59

Deadbeef scheint keine gstreamer-Abhängigkeiten zu haben:
# apt-cache show deadbeef
Package: deadbeef
Priority: extra
Section: sound
Installed-Size: 7590
Maintainer: Christian Marillat <marillat@deb-multimedia.org>
Architecture: amd64
Version: 0.5.6-dmo3
Depends: libasound2 (>= 1.0.16), libatk1.0-0 (>= 1.12.4), libc6 (>= 2.11), libcairo-gobject2 (>= 1.10.0), libcairo2 (>= 1.2.4), libcddb2, libcdio13 (>= 0.83), libcurl3-gnutls (>= 7.16.2), libdbus-1-3 (>= 1.0.2), libfaad2 (>= 2.7), libflac8 (>= 1.2.1), libfontconfig1 (>= 2.9.0), libfreetype6 (>= 2.2.1), libgcc1 (>= 1:4.1.1), libgdk-pixbuf2.0-0 (>= 2.22.0), libglib2.0-0 (>= 2.31.8), libgtk-3-0 (>= 3.0.0), libgtk2.0-0 (>= 2.24.0), libice6 (>= 1:1.0.0), libjpeg8 (>= 8c), libmad0 (>= 0.15.1b-3), libpango1.0-0 (>= 1.18.0), libpng12-0 (>= 1.2.13-4), libpulse0 (>= 0.99.1), libsamplerate0 (>= 0.1.7), libsm6, libsndfile1 (>= 1.0.20), libstdc++6 (>= 4.1.1), libvorbis0a (>= 1.1.2), libvorbisfile3 (>= 1.1.2), libwavpack1 (>= 4.40.0), libx11-6, libzip2 (>= 0.10), zlib1g (>= 1:1.1.4)
Filename: pool/main/d/deadbeef/deadbeef_0.5.6-dmo3_amd64.deb
Size: 2170630
MD5sum: 9b47359e36f0f62a83623e3a94cc96e5
SHA1: 93b0962ca59774893e7c27ec45dfb54532e24570
SHA256: 82168e2a63e18df379e2ef33f79ad44fe582575a0b3bf439a914edc29afc0ccd
SHA512: 413779ce792e692d1c5865165c267dd2271ec535e18ee0ad142ff30e2a1a59aaaaa9a4140ca8b822b56dff9456c93f773c6364be85d2519832d8e31269a6b560
Description: Ultimate music player for GNU/Linux systems.
DeaDBeeF (as in 0xDEADBEEF) is an audio player for GNU/Linux systems with X11.
.
Features:
.
* mp3, ogg vorbis, flac, ape, wv, wav
* ID3v1, ID3v2.2, ID3v2.3, ID3v2.4, APEv2, xing/info tags support
* character set detection for non-unicode ID3 tags - supports cp1251 and
iso8859-1
* unicode tags are fully supported as well (both utf8 and ucs2)
* cuesheet support for mp3, ogg, flac, ape
* autodetection of utf8/cp1251/iso8859-1 charsets in cuesheets
* sid and some popular chiptune formats like nsf
* tracker modules like mod, s3m, it, xm, etc
* HVSC song length database support for sid
* gtk2 interface with custom highly speed/memory optimized widgets
* no GNOME or KDE dependencies - just gtk2 and several small libraries
* minimize to tray, with scrollwheel volume control
* drag and drop, both inside of playlist, and from filemanagers and such
* control playback from command line (allows global hotkeys using xbindkeys)
* seeking works in all supported formats
* plugin support; ships with several standard plugins, such as global
hotkeys and last.fm scrobbler; sdk is included
* duration calculation is as precise as possible for vbr mp3
files (with and without xing/info tags)
Bugs: mailto:marillat@deb-multimedia.org
Homepage: http://deadbeef.sourceforge.net/
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

sixsixfive
Beiträge: 18
Registriert: 11.01.2011 11:41:51
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz

Re: Xfce Tuning: was vermissen gnome2-Umsteiger?

Beitrag von sixsixfive » 28.05.2013 16:09:03

hikaru hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Quodlibet-/Rhythmbox-ähnlichen Player (mit Browser und Suchfeld) der weder auf gstreamer aufsetzt noch KDE-Abhängigkeiten hat?
DeadBeef & Audacious

http://en.zimagez.com/zimage/untitledf8 ... 475832.php

Es geht aber auch MPD/Xmms2 + GTK client

http://mpd.wikia.com/wiki/Clients zB. Sonata: http://sonata.berlios.de/
https://xmms2.org/wiki/Clients zB. Abraca:http://abraca.github.io/Abraca/

Antworten