Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Mentore
Beiträge: 51
Registriert: 09.10.2007 20:42:38
Wohnort: berlin

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von Mentore » 25.10.2017 22:16:58

keine ahnung
ich habe es jetzt so vertstanden, dass die originalen intel, sowie die xserver-intel treiber und die xorg.conf obsolet sind.

xorg macht jetzt eigene treiber :? und das soll sich modesetting nennen ?
will man den xserver dennoch beeinflussen soll man unter /etc/X11 den ordner xorg.conf.d erstellen
darunter nimmt der xserver wohl verscheidene angaben entgegen die im format .conf enden?
ich hatte die xorg.conf geloescht, die 20-modesetting.conf erstellt danach startete x wieder...

Code: Alles auswählen

20-modesetting.conf

Section "Device"
    Identifier  "Intel Graphics"
    Driver      "modesetting"
    Option      "AccelMethod"    "glamor"
    Option      "DRI"            "3"
EndSection
durch das X -configure hatte ich so ziemlich den gleichen ouput wie du nur halt ein device und monitor ...
ich glaub das ist kaese...

ulrich_th
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 09:30:11
Wohnort: Krefeld

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von ulrich_th » 26.10.2017 15:09:52

Alles probiert, jedenfalls wieder etwas gelernt (nur das Problem noch nicht gelöst):
Das Logfile ist plötzlich nicht mehr /var/log/Xorg.0.conf sondern /var/lib/gdm3/.local/share/xorg/Xorg.0.log

Das macht meine Versuche jedenfalls nachvollziehbar (immer mit service gdm3 stop und start).
mit den Einstellungen in der /usr/share/X11/xorg.conf habe ich fast alles durch und zumindest läuft das log jetzt durch und mein Fehler "number of screens ... detected devices" ist weg. Ich habe nur je einen Abschnitt Screen, Monitor und Device angelegt, xserver-xorg-video-intel wieder installiert und als Treiber intel angegeben:

Code: Alles auswählen

Section "Device"
   Identifier "Card0"
   Driver "intel"
EndSecction
Das ist zwar noch nicht die Lösung, aber ich hoffe, ich komme der Sache näher. In der /var/log/messages steht:
gnome-session-f[1233]: segfault at 0 ip b724792d sp bfc49914 error 4 in libgtk-3.so.0.2200.11[b6f6a000+803000]
Das kriege ich auch bei dmesg | grep segfault.
Google sagt dazu, dass das mit dem Paket mutter zusammenhängt... das sehe ich mir dann später an.
(erschreckend oft wird Neuinstallation vorgeschlagen... aber ich würde trotzdem gerne wissen, wo das Poblem ist, bevor ist, irgendwann ist mein "richtiger" Rechner dran).

Ulrich

ulrich_th
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 09:30:11
Wohnort: Krefeld

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von ulrich_th » 06.01.2018 00:30:47

Update nach ein paar Wochen Pause, falls noch jemand das Problem hat:
(gelöst ist es nicht wirklich, aber so geht es bei mir):

Ein Downgrade von mutter war bei stretch nicht ohne weiteres möglich, deshalb habe ich als display manager mal von gdm3 auf lxdm gewechselt und damit geht es!
Kann also tatsächlich gut mit mutter zu tun haben (der als Abhängigkeit von gdm3 installiert wird).

Ulrich

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6218
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von smutbert » 06.01.2018 10:20:53

Soweit ich den Thread jetzt überflogen habe, ist etwas nicht erwähnt worden:

gdm3 verwendet im Gegensatz zu den anderen mir bekannten Displaymanagern in Debian nicht X(org) sondern wayland (seit stretch, wenn ich mich nicht irre).
Daher hat zumindest unter stretch die xorg.conf und das (De-)Installieren von xorg-Treibern vermutlich rein gar nichts bewirkt und Xorg verwendet auch bei installiertem Debianxserver-xorg-video-intel per default den modesetting-Treiber.

Möglicherweise fehlt irgendetwas was wayland zum Betrieb braucht, ich bin zum Beispiel vor kurzem auf einem System über ein fehlendes Debianlibgl1-mesa-dri gestolpert.

Du könntest auch testen ob gdm3 startet, wenn du es auf X umstellst, indem du in »/etc/gdm3/daemon.conf« das Kommentarzeichen in der Zeile

Code: Alles auswählen

#WaylandEnable=false
entfernst.

ulrich_th
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 09:30:11
Wohnort: Krefeld

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von ulrich_th » 21.01.2018 17:38:28

Danke nochmal für den Tipp.
Ich habe inzwischen meinen "großen" PC von jessie auf stretch gebracht und habe das gleiche Ergebnis.

Das Pake libgl1-mesa-dri ist installiert.
In /etc/gdm3/daemon.conf habe ich WaylandEnable=false (und true) gesetzt - alles ohne Ergebnis. Ich kriege bei journalctl -xb wieder den segfault.

Auch hier aber wieder aptitude install lxdm (und dann natürlich lxdm als default display manager) bringt das System wenigstens zum Laufen. Vermutlich irgendein bug im Pakt mutter.

Ulrich

ulrich_th
Beiträge: 177
Registriert: 15.05.2003 09:30:11
Wohnort: Krefeld

Re: Nach upgrade jessie --> stretch startet GDM3 nicht mehr

Beitrag von ulrich_th » 22.01.2018 15:01:05


Antworten