[Gelöst] kdewallet Passwort bei jedem Start

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 255
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Hanisch » 03.01.2018 19:14:34

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.01.2018 19:10:03
Mit neuem Passwort sicher nicht, ob mit keinem/leerem Masterpasswort wirst du merken. :wink:
Aber auch ein leeres Passwort wird doch abgefragt, dann brauche ich wohl nur ENTER zu drücken?
Ich möchte aber gar keine Passwortabfrage bei jedem Systemstart.

Gruß
Ch. Hanisch

Jana66
Beiträge: 3126
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Jana66 » 03.01.2018 19:19:19

Sag mal, willst du mich auf den Arm nehmen oder trollen? Nicht mal probiert hast du ...
Mit etwas Googlen hättest du OpenSuse-Threads gefunden ...
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 255
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Hanisch » 03.01.2018 19:34:40

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.01.2018 19:19:19
Sag mal, willst du mich auf den Arm nehmen oder trollen? Nicht mal probiert hast du ...
Mit etwas Googlen hättest du OpenSuse-Threads gefunden ...
Sorry, aber z.B. mit der Stelle https://groups.google.com/forum/#!topic ... ctGDSb1Y4k
komme ich nicht wesentlich weiter.
Da würde Probieren auch nicht helfen, warum sollte ein leeres Passwort die ganze Abfrage verhindern?

Gruß
Ch. Hanisch

Jana66
Beiträge: 3126
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Jana66 » 03.01.2018 19:56:43

Da würde Probieren auch nicht helfen, warum sollte ein leeres Passwort die ganze Abfrage verhindern?
Weil die Abfragen von leeren Passworten wahrscheinlich genau so sinnlos wie deine ständigen Fragen ohne mal zu probieren wären.
Falls du es nicht mehr weißt, lösche den Ordner ~/.local/share/kwalletd/ um neu zu beginnen (Vorsicht: löscht natürlich auch alle Passwörter die bereits in KWallet gespeichert sind!).
Es ist auch möglich ein leeres Passwort anzugeben, dann wirst du gar nicht mehr gefragt.
https://forums.opensuse.org/showthread. ... -KDE-Start
Vergib ein "leeren Masterkey" in KWallet.
...
Mein Gott noch mal. Vergib als Masterpasswort in KWallet -- bitte -- kein Passwort. Wie oft -- bitte -- noch?
https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?t=121689

Letztes Futter für Troll. :evil:
Und meine Ignorierliste erweitere ich, weil es offensichtlich sinnlos ist, dir zu antworten.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Hanisch
Beiträge: 255
Registriert: 03.03.2011 19:44:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Hanisch » 03.01.2018 20:33:20

Hallo,
Vergib ein "leeren Masterkey" in KWallet.
...
Mein Gott noch mal. Vergib als Masterpasswort in KWallet -- bitte -- kein Passwort. Wie oft -- bitte -- noch?
https://linux-club.de/forum/viewtopic.php?t=121689
Wer hätte das gedacht, ein leeres Passwort , das ist tatsächlich die Lösung. Da muß man erst mal drauf kommen.

Nachdem ich ~/.local/share/kwalletd.OFF gesetzt hatte kam nach einem Reboot die Auswahlmeldung:

Code: Alles auswählen

   Klassiche mit Blowfish verschlüsselte Datei
x  PGP-Verschlüsselung zum besseren Schutz verwenden
Ich mußte das erstere verwenden, da die zweite Methode nicht ging.

Dann ein leeres Passwort und den WLAN-Key erneut eingeben - das war's.

Jetzt kommt die lästige Passwortabfrage nicht mehr.

Gruß
Ch. Hanisch

Jana66
Beiträge: 3126
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: kdewallet Passwort bei jedem Start

Beitrag von Jana66 » 03.01.2018 21:34:39

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.01.2018 17:11:24
Der Sinn der Kwallet ist, Paßwörter sicher zu verwahren. Dazu werden die Inhalte verschlüsselt auf einer Datei gespeichert. Die Ent- und Verschlüsselung wird durch eine Passphrase bewerkstelligt. Damit irgendeine Software die in der Kwallet enthaltenen Paßwörter auslesen kann, muß sie mit der Passphrase der Kwallet entsperrt werden. Die Passphrase der Kwallet ist mit voller Absicht aus Sicherheitsgründen nicht dein Loginpaßwort, so daß eine automatische Entsperrung aus voller Absicht unmöglich ist. Kwallet funktioniert also genauso wie Keypass, das man auch jedesmal entsperren muß.

Die Paßwortabfrage läßt sich also aus gutem Grund nicht abschalten, sonst wären die gespeicherten Inhalte ungeschützt. Die Aufforderung kommt auch nur, wenn ein Programm auf die Daten der Kwallet zugreifen will, was typischerweise der Networkmanager nach dem Login ist, der die Kiste im WLAN anmelden möchte und dazu den WLAN-Key benötigt.
Im Interesse von Mitlesern kurze Sicherheitsdiskussion zu "Passwortmanager ohne Masterpasswort". Was MSFree schrieb, wurde nun der Bequemlichkeit geopfert. Es wird jedoch die Verwendung mehrerer unterschiedlicher und komplexer Passworte (Bank, E-Mail-Accounts, Web-Shops, Management-Zugaenge Netzwerktechnik) erleichtert, wobei für jeden Dienst unterschiedliche und komplexe Passworte einen Sicherheitsgewinn darstellen. Ohne bequemen Passwortmanager macht man es sich (und Hackern) mit mehrfach verwendeten und wenig komplexen Passworten oft zu einfach. Passworte in Google-verseuchten Browsern dauerhaft speichern mag ich nicht.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten