[gelöst] gedit will das root-Passwort

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

[gelöst] gedit will das root-Passwort

Beitrag von smutbert » 16.08.2018 11:42:21

Hi allerseits,

nachdem ich (eigentlich nur um es auszuprobieren) mit gedit eine Konfigurationsdatei des Systems als normaler Benutzer bearbeitet habe

Code: Alles auswählen

$ gedit admin:///etc/fstab
zeigt sich bei meiner stretch-Installation (gnome) eine merkwürdige Nebenwirkung:

Der policykit-Authentication-Agent verlangt nun bei jedem Start von gedit nach dem root-Passwort – ohne wird gedit gar nicht gestartet, ganz egal ob ich gedit über die GUI oder von einem Terminal starte und auch unabhängig von der Tatsache, dass ich gar keine für den Nutzer nicht beschreibbare Datei öffnen will.

Ich habe schon versucht die Liste der zuletzt geöffneten Dateien zu leeren – das ist mir durch Löschen der zeitgeist-Einträge auch gelungen, aber das ändert nichts am Verhalten.
Jemand eine Idee wie ich diese Abfrage wieder los werde ohne meine komplette dconf/Gnome/...-Konfiguration einzubüssen?

lg smutbert
Zuletzt geändert von smutbert am 16.08.2018 21:55:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2235
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von whisper » 16.08.2018 12:08:43

Vermutlich, weil es noch eine fstab. ggfs in einem /tmp /var/tmp gibt, die gedit sagt, dass der Edit Vorgang noch nicht abgeschlossen war?
Suche danach und mach die kalt

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von smutbert » 16.08.2018 17:26:38

»/tmp« liegt auf einem tmpfs und das ist schon ein paar Systemstarts her und in »/var/tmp«, »~/.cache« und »/run/user« finde ich auch nichts dergleichen.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2235
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von whisper » 16.08.2018 18:21:19

und die fstab als root mit gedit geöffnet und gespeichert hast du schon probiert?
Sowas in der Art hatte ich neulich auch mal. da lag eine lck datei noch rum, wurde aber auch angezeigt, nur liest man das meist nicht ;-)

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von smutbert » 16.08.2018 20:03:33

Jetzt, nach deinem Hinweise habe ich es probiert. Hat leider auch nichts geholfen.

owl102
Beiträge: 2366
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von owl102 » 16.08.2018 20:32:16

Wenn du gedit startest (und das root-PW eingibst), ist dann die Dateihistorie dort leer?

Ich hatte genau das gleiche Problem, und habe irgendwo die Historie von gedit manipulieren können, und das hatte geholfen. Das war aber unter Fedora und dementsprechend schon ein paar Jahre her. (Und bei der nächsten Fedora/Gnome/Gedit-Version wurde das Problem generell behoben.)

Ein grep über .local und .config nach "/etc/fstab" hast du vermutlich schon gemacht, oder?!
Fedora 28 Workstation -- openSUSE Leap 42 / Gnome -- Debian 9 (Qnap TS-109/119) -- OmniOS (HP N54L)

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: gedit will das root-Passwort

Beitrag von smutbert » 16.08.2018 21:55:06

Danke ihr beiden. Jetzt ist der Spuk vorüber und gedit startet wieder normal.

».local« war der entscheidende Hinweis. In der »~/.local/share/recently-used.xbel« war noch ein Eintrag für die fstab. Der ist nur gar nie in gedit aufgetaucht, dort war nur der zeitgeist-Eintrag zu sehen, den ich bereits ganz am Anfang mit em Debianzeitgeist-explorer entfernt habe.

Antworten