ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
Tree
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2019 13:37:30

ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von Tree » 05.10.2019 16:23:08

Hi,
ich habe auf meinem ThinkPad T460 Debian Buster + XFCE installiert.
Ein Problem ist mir dabei aufgefallen:

Wenn ich den Deckel zuklappe geht der Laptop wohl in nen Schlafmodus oder so?
Das ist komisch, denn ich habe in den XFCE Einstellungen > Energieverwaltung eingestellt, dass beim zuklappen nur der Bildschirm gesperrt wird.
Meine Einstellung scheint das System wohl nicht großartig zu interessieren?

Wenn ich den Deckel dann wieder aufklappe und den Laptop mit der Power Taste aus dem Schlafmodus hole, dann bleibt der Bildschirm schwarz. Also komplett ausgeschaltet.

Ich würde das Problem gerne in den Griff bekommen, damit ich XFCE anstelle von Gnome darauf nutzen kann...
Leider weiß ich nicht wo ich damit anfangen soll... ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Sagt mir bitte welche Infos ihr braucht, ich werde alles bereitstellen. :)

wileE
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2018 15:38:05

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von wileE » 05.10.2019 18:02:01

Probier mal die Tastenkombination Strg + Alt + F7, dann Strg + Alt + F8 wenn du vor dem schwarzen Screen bist. Eine echte Lösung ist das aber nicht.

Benutzeravatar
Tree
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2019 13:37:30

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von Tree » 05.10.2019 18:23:04

Ja, das habe ich auch schon mehrfach gelesen.
Und es funktioniert.

Nur wie du schon sagtest, eine wirkliche Lösung ist das jetzt nicht unbedingt. :D

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 897
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von kalle123 » 05.10.2019 18:52:19

Bei mir hier (TP450s Debian testing) gibt es in Xfce Einstellungen > Energieverwaltung diese Unterfenster.

Hier mal die Einstellungen bei mir. (Bisschen klein geworden, einfach drauf klicken :) )

2312

Mir war wichtig, dass bei 'Deckel zu' der TP in Bereitschaft geht und beim Aufklappen der Bildschirm wieder da ist. Und das macht er ohne zu mucken

Gib doch mal

Code: Alles auswählen

inxi -Fz
im Terminal ein und poste die Ausgabe hier im Forum.

Gruß KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030 16GB , DEBIAN-Buster Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Testing Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Testing Xfce

wileE
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2018 15:38:05

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von wileE » 05.10.2019 19:00:52

Bei mir hat folgendes funktioniert:
Datei anlegen /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf
mit Inhalt

Code: Alles auswählen

Section "Device"
  Identifier "Intel Graphics"
  Driver "intel"
  Option "DRI" "2"
EndSection
Reboot.

Benutzeravatar
Tree
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2019 13:37:30

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von Tree » 05.10.2019 19:18:29

Also der Ordner xorg.conf.d existiert bei mir schon mal gar nicht.
Soll ich diesen einfach anlegen, oder sollte der normalerweise bereits vorhanden sein?

Oder meintest du "/usr/share/X11/xorg.conf.d"?
Der ist nämlich da. :D

Bei der Ausgabe von "inxi -Fz" ist vermutlich nur der "Graphics" Bereich relevant?
Schreibe hier von einem Windows Rechner, wollte jetzt nicht die gesamte Ausgabe abtippen. :D

Code: Alles auswählen

Graphics:
Device-1: Intel HD Graphics 520 driver: i915 v: kernel
Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: modesetting unloaded: fbdev,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 520 (Skylake GT2) v: 4.5 Mesa 18.3.6

wileE
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2018 15:38:05

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von wileE » 05.10.2019 19:22:37

Tree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.10.2019 19:18:29
Also der Ordner xorg.conf.d existiert bei mir schon mal gar nicht.
Soll ich diesen einfach anlegen, oder sollte der normalerweise bereits vorhanden sein?

Oder meintest du "/usr/share/X11/xorg.conf.d"?
Der ist nämlich da. :D
Leg den Ordner an. Und es ist der angegebene Pfad gemeint.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2515
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von willy4711 » 05.10.2019 19:31:34

Du hast nicht so genau gesagt, was du beim Tab System eingestellt hast.
Wenn du da nicht ausgeschaltet hast, geht er natürlich nach der dort eingestellten Zeit in der definierten Zustand:
Ich mach's mal lesbar :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 745
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von MartinV » 05.10.2019 20:00:19

Ich habe hier das gleiche Problem.
Der Bildchirm läßt sich wieder aufwecken mit:

Code: Alles auswählen

xrandr --auto
Ist natürlich blöd einzutippen, wenn man nichts sieht. :p

Ich habe mir in den Xfce-Tastatureinstellungen ein Tastenkürzel für "xrandr --auto" angelegt.
Keine echte Lösung, aber ein gangbarer Workaround.
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

Benutzeravatar
Tree
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2019 13:37:30

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von Tree » 05.10.2019 20:03:44

Bei mir ist eingestellt, dass er weder automatisch in Bereitschaft, noch in den Ruhemodus gehen soll.
Die Zeit ist auf "Nie" eingestellt.
Ich habe nur eingestellt, dass der Bildschirm gesperrt werden soll, wenn der Deckel zugeklappt wird.
An den Einstellungen sollte es nicht liegen, die bin ich mehrmals durchgegangen.

Das mit der xorg Datei werde ich gleich mal probieren und gebe dann Rückmeldung.

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 745
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von MartinV » 05.10.2019 20:13:25

Code: Alles auswählen

Section "Device"
  Identifier "Intel Graphics"
  Driver "intel"
  Option "DRI" "2"
EndSection
Habe ich gerade mal probiert, X startet dann nicht mehr. :(
"No screens found".
Habe die Datei von Konsole aus wieder gelöscht.
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

wileE
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2018 15:38:05

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von wileE » 05.10.2019 20:20:15

Auf welcher Hardware?
Bei meinem Thinkpad X250 funktioniert die Lösung.

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 745
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von MartinV » 05.10.2019 20:26:45

wileE hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.10.2019 20:20:15
Auf welcher Hardware?
Ooooops, peinlich. :oops: AMD, nicht intel. Mein Wechsel von intel zu AMD ist ja auch gerade mal zwei Jahre her ....

Code: Alles auswählen

Graphics:
  Device-1: AMD Mullins [Radeon R4/R5 Graphics] driver: radeon v: kernel 
  Display: x11 server: X.Org 1.20.4 driver: ati,radeon 
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz 
  OpenGL: renderer: AMD MULLINS (DRM 2.50.0 5.2.0-3-amd64 LLVM 8.0.1) 
  v: 4.5 Mesa 19.1.6 
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

wileE
Beiträge: 31
Registriert: 14.11.2018 15:38:05

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von wileE » 05.10.2019 20:37:29

Code: Alles auswählen

/etc/X11/xorg.conf.d/20-amdgpu.conf


Section "Device"
     Identifier "AMD"
     Driver "amdgpu"
     Option "DRI" "2"
 EndSection
wär einen Versuch Wert.

EDIT "amdgpu" gegen "radeon" tauschen?

Benutzeravatar
MartinV
Beiträge: 745
Registriert: 31.07.2015 19:38:52
Wohnort: Hyperion
Kontaktdaten:

Re: ThinkPad XFCE Bildschirm bleibt Schwarz

Beitrag von MartinV » 05.10.2019 20:46:10

wileE hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.10.2019 20:37:29
EDIT "amdgpu" gegen "radeon" tauschen?
Ja, bei mir ist es der radeon Treiber.
Damit startet X jetzt bei mir problemlos, aber der Bildschirm bleibt trotzdem schwarz.

Code: Alles auswählen

Section "Device"
     Identifier "AMD"
     Driver "radeon"
     Option "DRI" "2"
 EndSection
Die Vernunft kann einem schon leidtun. Sie verliert eigentlich immer.

Antworten