Debian 10. produktiv einsetzbar?

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 21.10.2019 18:27:54

Ist Debian 10 mit KDE5/Plasma denn eigentlich produktiv einsetzbar oder noch eher eine Testumgebung?

Abgesehen von der Nerverei mit den Arbeitsbereichen hänge ich hier an folgendem fest:
Da Cryptkeeper nicht mehr in den Repos vorhanden ist, habe ich als Alternative Sirikali getestet (in Verbindung mit encfs.
Aber sirikali tut nicht mehr, als Verzeichnisse an zu legen, verschlüsselt wird nichts. Aus dem Terminal heraus funktioniert encfs ja, aber ich dachte, KDE5 soll das alles etwas "mausfreundlicher" machen. Bisher habe ich als Standard-System Debian 8 mit KDE genutzt. Nur sind in letzter Zeit verstärkt Probleme mit Bluetooth auf allen Debian 8 Rechnern hier aufgetreten... habe ich nur eine schlechte Zeit, verliere ich die Nerven oder ist KDE/Plasma nicht mehr das, was es mal war?

cronoik
Beiträge: 1865
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von cronoik » 22.10.2019 00:24:47

Da du leider keine konkreten Kriterien genannt hast, versichere ich dir das Plasma entsprechend deinen Kriterien voll einsatzfaehig ist. In Buster kann du dann [1] benutzen und bekommst etwas mausfreundliches fuer die Verschluesselung.

[1] https://packages.debian.org/buster/plasma-vault
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 22.10.2019 17:28:14

Nun, konkrete Kritierien wird schwierig, da ich Debian für vieles einsetze, was man mit Computern machen kann:

Video: erstellen, digitalisieren, bearbeiten, anschauen, streamen, archivieren.
Bilder: erstellen, digitalisieren, bearbeiten, anschauen, drucken, archivieren
Audio: Musik, Eigene Aufnahmen: Digitalisieren, archivieren, hören (über Bluetooth, interne Soundkarte, externe Soundkarte, anschluss an Stereoanlage)
TEXT: konvertieren, archivieren, drucken, erstellen.
Tabellen: Erstellen, erfassen, bearbeiten, konvertieren, archivieren, drucken.
Emulatoren: Software archivieren, alte Software ausführen, alte Daten in akutelle Formate überführen.
Zeiterfassung: Erfassung, bearbeitung, archivieren, drucken.
CAD: Erstellen, Berechnungen, drucken, archivieren, konvertieren in aktuelle Formate.
Schaltpläne: Erstellen, Berechnungen, drucken, archivieren, konvertieren aus anderen Formaten.
Homebanking: Mehrere Konten über HBCI verwalten.
eMail: Kommunikation verschlüsselt und unverschlüsselt.
Messenger: Kommunikation Text, Bilder, Video.
Dokumentation: Photo, Video, Text, Dokumente aller Art.
Web: Neuigkeiten, Informationen sichten, auswählen, archivieren.
eBooks: verwalten, lesen, übertragen.
Materialbeschaffung: Preis- und Leistungsvergleiche, Bestellungen, Verkäufe.
Verschlüsselung von wichtigen Daten mit notariell hinterlegten Entschlüsselungsdateien.

Eine Nutzung der Arbeitsbereiche von Plasma hat sich als Nachteilig erwiesen.

Das alles und noch einiges mehr geht unter Debian 8 (Jessie) ohne hinderliche Arbeitsbereiche, ohne spezielle Konfigurationen und ohne mich stundenlang mit Einstellungen zu befassen oder diese aktuell zu halten. Ein paar Skripte, die Backups erledigen und Dateien anpassen/konvertieren/einsortieren und man ist damit ziemlich sorgenfrei.
Buster scheint da noch nicht so weit zu sein. Und von KDE werde ich mich wohl verabschieden müssen, wenn weiter Funktionen abgeschaltet werden und unnötige eingebaut.
Als Alternative scheint da nur XFCE oder LXDE in Frage zu kommen, nur muss ich mir dann halt einiges separat zusammensuchen.
Und warum überhaupt Debian 10? Weil irgendwann im nächsten Jahr Jessie nicht mehr aktualisiert wird und dann was neueres her muss.
Für so einen Schrott wie Windows bezahle ich nicht alle paar Jahre Unsummen für Flickwerk, für eine sichere und stabile Distribution auf Debian-Basis würde ich das eher tun. Am liebsten ein Debian 8 ETS
(Eternity Term Support)...

cronoik
Beiträge: 1865
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von cronoik » 26.10.2019 18:57:41

currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 17:28:14
Eine Nutzung der Arbeitsbereiche von Plasma hat sich als Nachteilig erwiesen.
Du meinst die virtuellen Desktops? Du musst die nicht nutzen und die gab es bei KDE4 auch schon.
currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 17:28:14
Nun, konkrete Kritierien wird schwierig, da ich Debian für vieles einsetze, was man mit Computern machen kann:
...
Kann Debian 10 alles und ist unabhaenig von Plasma
currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.10.2019 17:28:14
Buster scheint da noch nicht so weit zu sein. Und von KDE werde ich mich wohl verabschieden müssen, wenn weiter Funktionen abgeschaltet werden und unnötige eingebaut.
Als Alternative scheint da nur XFCE oder LXDE in Frage zu kommen, nur muss ich mir dann halt einiges separat zusammensuchen.
Und warum überhaupt Debian 10? Weil irgendwann im nächsten Jahr Jessie nicht mehr aktualisiert wird und dann was neueres her muss.
Für so einen Schrott wie Windows bezahle ich nicht alle paar Jahre Unsummen für Flickwerk, für eine sichere und stabile Distribution auf Debian-Basis würde ich das eher tun. Am liebsten ein Debian 8 ETS
(Eternity Term Support)...
Das Problem was du hast, ist dass Software nicht nur fuer dich entwickelt wird und der Fokus von Plasma, nach deinem eigenen bekunden, nicht mehr deine Beduerfnisse abdeckt. Da du nicht der alleinige Sponsor von KDE bist, kannst du hier aber keine Ansprueche geltend machen ('unnötige eingebaut'...) und musst dich jetzt umschauen oder damit zurechtkommen. Du solltest es eher mal so sehen dass du hier ohne irgendeinen Beitrag auf die Arbeit von zig Leuten zugreifen kannst.
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

guennid
Beiträge: 13334
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von guennid » 26.10.2019 19:03:13

„Debian 10. produktiv einsetzbar?“

Was soll das? Stabiler als stabil kriegst du bei Debian nicht. Falsche Distriwahl?

Grüße, Günther

wanne
Moderator
Beiträge: 6131
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von wanne » 26.10.2019 22:04:04

Du meinst die virtuellen Desktops? Du musst die nicht nutzen und die gab es bei KDE4 auch schon.
Und schon in KDE3 und 2...
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 28.10.2019 23:09:35

wanne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.10.2019 22:04:04
Du meinst die virtuellen Desktops? Du musst die nicht nutzen und die gab es bei KDE4 auch schon.
Und schon in KDE3 und 2...
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
Ich meinte die Arbeitsbereiche. Lies mal nach, die sind nicht mit den Arbeitsflächen zu verwechseln und haben andere Funktionen.
Und der Unterschied zu den Arbeitsflächen von KDE4 ist der, daß man jeder Arbeitsfläche andere Hintergrundbilder zuweisen konnte. Das geht mit KDE5 nicht mehr.

Bluetooth kann nicht mehr mit meinen Bluetooth/a2dp Empfängern verbinden, das ist bei einigen der letzten Updates von Debian 8 passiert. Meine Hardware ist immer noch die gleiche und funktioniert z.B. mit Android oder anderen Bluetooth-Geräten immer noch. Nur ab Debian 8.6.0 wurde da etwas vermasselt. Ich werde das demnächst testen, da ich mir die Installationsmedien ab Debian 8.3.0 lokal sichere und weitere Testsysteme damit aufsetze.

Amarok fehlt, Calibre macht Probleme... In dem Bereich um Debian 8.3.0 bis 8.6.0 lief alles optimal, und in dem Bereich werde ich ein System einrichten, sichern und bei Bedarf nur das Image kopieren, das geht mit Linux ja zum Glück.

Und ja: Wenn ich bei Debian 10 bleibe und KDE5 sich nicht "bessert", dann nutze ich es eben nicht mehr. Es gibt noch andere GUIs.
Und vielleicht wäre jetzt ja ein weiterer Versuch dran, es mal mit Arch oder Gentoo zu probieren.

cronoik
Beiträge: 1865
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von cronoik » 28.10.2019 23:32:42

currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.10.2019 23:09:35
Und ja: Wenn ich bei Debian 10 bleibe und KDE5 sich nicht "bessert", dann nutze ich es eben nicht mehr.
Es wird sich da nichts mehr aendern. Die Versionen bleiben gleich und es gibt nur noch Sicherheitsupdates.
currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.10.2019 23:09:35
Ich meinte die Arbeitsbereiche. Lies mal nach, die sind nicht mit den Arbeitsflächen zu verwechseln und haben andere Funktionen.
Und der Unterschied zu den Arbeitsflächen von KDE4 ist der, daß man jeder Arbeitsfläche andere Hintergrundbilder zuweisen konnte. Das geht mit KDE5 nicht mehr.
Entschuldige, ich habe es nicht so mit den deutschen Begriffen. Arbeitsbereiche sind die englischen Activities und Arbeitsflaechen die virtuelle Desktops. Es gibt jedenfalls den Plan dieses Feature wieder zu implementieren [1], das wird aber noch dauern (siehe [2]).
currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.10.2019 23:09:35
Bluetooth kann nicht mehr mit meinen Bluetooth/a2dp Empfängern verbinden, das ist bei einigen der letzten Updates von Debian 8 passiert
Wenn du dazu einen gesonderten Thread aufmachst, kann dir vielleicht auch jemand helfen.

[1] https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=341143
[2] https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=341143#c314
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 28.10.2019 23:53:39

Habe gerade noch mal nachgesehen: Debian ist da ja auch erst bei Version 10.0.0, die 0er haben schon immer gehakt. Also noch abwarten...

Die Arbeitsbereich/Workspaces - Diskussionen ziehen sich ja schon seit der Einführung mit KDE5 hin, teils richtig heftig. Da brauche ich mich nicht beteiligen. Anfangs konnte ich mir nicht so wirklich was drunter vorstellen, aber ich habe mal versucht, die Funktion zu nutzen, aber sie behindert mich mehr als sie unterstützt. Aber man will da ja wirklich was ändern.

Und zu Bluetooth bin ich zwar schon viele Seiten und Lösungsversuche durchgegangen, aber etwas bei mir funktionierendes war noch nicht dabei. Ich stelle Fragen, wenn ich nichts mehr finde.

MSfree
Beiträge: 4808
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von MSfree » 29.10.2019 08:17:04

currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.10.2019 23:53:39
Habe gerade noch mal nachgesehen: Debian ist da ja auch erst bei Version 10.0.0, die 0er haben schon immer gehakt. Also noch abwarten...
Wenn man keine Ahnung hat -> Zitat: Dieter Nuhr

Zum Rest deines Textes kann ich nur staunen ob so viel Unwissenheit.

currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 29.10.2019 18:17:51

Das "Nuhr-Zitat" kann ich nur vollstens zurückgeben.
Hast Du auch irgend etwas auch nur entfernt sinnvolles beizutragen?
Oder war das alles, was Du drauf hast? Informationen konnte ich in Deinem Beitrag jedenfalls genau NULL finden.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2537
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von willy4711 » 29.10.2019 18:39:25

currock hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
28.10.2019 23:53:39
Ich stelle Fragen, wenn ich nichts mehr finde.
Heißt das, du willst uns jetzt noch länger gehaltlos belabern ?
Empfehlung für weitere Ergüsse:
https://www.agentursparfuchs.de/forum/

Das Wetter ist zur Zeit auch nicht gut. 8O

currock
Beiträge: 49
Registriert: 12.06.2013 23:51:58

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von currock » 29.10.2019 18:48:58

Lesen und verstehen scheint auch für Dich eine noch nie gemachte Erfahrung zu sein.
Hast Du auch irgend etwas zum Thema?
Wenn Nein -> siehe "Nuhr-Zitat"
...oder ist das auch schon zu abstrakt für Dich?

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 2537
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von willy4711 » 29.10.2019 18:54:27

Ich mach mir jetzt mal Fischfilet in Weinsauce
Lecker :mrgreen:

albundy
Beiträge: 68
Registriert: 26.08.2009 19:49:12

Re: Debian 10. produktiv einsetzbar?

Beitrag von albundy » 29.10.2019 19:13:06

Vielleicht wäre es möglicherweise besser den Faden hier zu schließen. Es bringt (und brachte) sowieso nichts außer, dass hier wieder Streit aufkommt.

Antworten