2-stufige Bildschirmsperre

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
rodney
Beiträge: 109
Registriert: 09.12.2016 04:15:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

2-stufige Bildschirmsperre

Beitrag von rodney » 27.10.2019 16:18:08

Ich verwende slock in Verbindung mit xfce4-power-manager.

Funktioniert alles praechtig, jedoch ist es recht muehsam jedesmal mein 24-stelliges Benutzerpasswort einzugeben. Gibt es eine Art Vorstufe zum Sperren die innerhalb der ersten n Minuten ein zusaetzliches optionales (kuerzeres) Passwort erlaubt und nach Ablauf der Zeit nur noch das Benutzerpasswort erlaubt. Sollte der Bildschirm manuell gesperrt werden, dann sollte Entsperren nur mit Benutzerpasswort moeglich sein.
I don't like poofy coffee... give me Columbian Supremo. --Izchak

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 5506
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: 2-stufige Bildschirmsperre

Beitrag von Meillo » 27.10.2019 16:30:20

rodney hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2019 16:18:08
Ich verwende slock in Verbindung mit xfce4-power-manager.

Funktioniert alles praechtig, jedoch ist es recht muehsam jedesmal mein 24-stelliges Benutzerpasswort einzugeben. Gibt es eine Art Vorstufe zum Sperren die innerhalb der ersten n Minuten ein zusaetzliches optionales (kuerzeres) Passwort erlaubt und nach Ablauf der Zeit nur noch das Benutzerpasswort erlaubt. Sollte der Bildschirm manuell gesperrt werden, dann sollte Entsperren nur mit Benutzerpasswort moeglich sein.
Das Grossartige an slock ist, dass es von Suckless ist und nur ein paar Dutzent Zeilen C-Code umfasst. Wenn du nicht auf den User-Passwort pruefen willst, sondern auf einen beliebigen anderen String, dann brauchst du das nur umzuprogrammieren, neu kompilieren und an passender Stelle ablegen. Dann die Kurzzeitsperre mit diesem Binary umsetzen. Heutzutage ist man leider gar nicht mehr gewohnt, dass das moeglich ist!


(Du solltest nur beruecksichtigen, dass man mit strings(1) in ein Binary einkompilierte Strings recht einfach extrahieren kann. Vielleicht ist das in deinem Fall aber nicht relevant. Sonst muesstest du den String halt irgendwie konstruieren oder von woanders beziehen ...)
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
rodney
Beiträge: 109
Registriert: 09.12.2016 04:15:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: 2-stufige Bildschirmsperre

Beitrag von rodney » 27.10.2019 17:36:42

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2019 16:30:20
Das Grossartige an slock ist, dass es von Suckless ist und nur ein paar Dutzent Zeilen C-Code umfasst. Wenn du nicht auf den User-Passwort pruefen willst, sondern auf einen beliebigen anderen String, dann brauchst du das nur umzuprogrammieren, neu kompilieren und an passender Stelle ablegen. Dann die Kurzzeitsperre mit diesem Binary umsetzen. Heutzutage ist man leider gar nicht mehr gewohnt, dass das moeglich ist!
Das Patchen von slock ist ein gute Idee - Danke dafuer, aber das Hauptproblem liegt nun eher an der Vorgehensweise.

Beispiel (mit modifiziertem slock und dem originalen slock):

- Bildschirm mittels Tastenkombination sperren: orig_slock (entsperren mit Benutzerpasswort)
- Bildschirm wird automatisch gesperrt: mod_slock (entsperren mit "kurzem" Passwort)
- xss-lock /usr/local/bin/mod_slock
- Bildschirm wurde automatisch gesperrt und n Minuten sind vergangen: mod_slock wird duch orig_slock ersetzt (entsperren mit Benutzerpasswort)
- Einfach mod_slock unangetastet lassen und orig_slock starten?
- mod_slock den Hahn abdrehen und orig_slock starten?
Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2019 16:30:20
(Du solltest nur beruecksichtigen, dass man mit strings(1) in ein Binary einkompilierte Strings recht einfach extrahieren kann. Vielleicht ist das in deinem Fall aber nicht relevant. Sonst muesstest du den String halt irgendwie konstruieren oder von woanders beziehen ...)
Guter Hinweis, den String zu konstruieren erscheint mir ausreichend fuer meine Beduerfnisse (auf dem Rechner bin ich der Hauptnutzer und eine zweite Person hat einen Account, welcher sehr selten und nur in meinem Beisein benutzt wird).
I don't like poofy coffee... give me Columbian Supremo. --Izchak

Antworten