Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 10.03.2021 22:52:33

Hallo,

seeehr alter PC mit Debian 10.8 brauchte einen neuen Monitor (Philips 275E), da der alte langsam den Geist aufgibt (Samsung SyncMaster 193T). Meine Lieblings-Desktop-Umgebung "Mate".
Nun zeigt der neue Monitor beim Start von Mate sowie auch bei lxqt nur "Gekrizzel", so als wenn die V-/H-Sync nicht stimmt. Auf dem alten Monitor keine Probleme, wie ich danach noch mal getestet habe.

lxde, xfce und openbox zeigen hingegen keinerlei Probleme. (Ich schreibe jetzt unter lxde.)

Displaymanager ist lightdm. wie mir

Code: Alles auswählen

# dpkg-reconfigure lightdm
anzeigt.

Code: Alles auswählen

root@rourke1:~# lspci | grep VGA
01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation NV43 [GeForce 6600] (rev a2)
root@rourke1:~# lsmod | grep video
video                  45056  1 nouveau

holger@rourke1:/var/log$ xrandr
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1920 x 1080, maximum 4096 x 4096
VGA-1 connected primary 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 597mm x 336mm
   1920x1080     60.00*+
   1680x1050     59.95  
   1280x1024     75.02    60.02  
   1440x900      59.89  
   1280x960      60.00  
   1280x720      60.00  
   1024x768      75.03    70.07    60.00  
   832x624       74.55  
   800x600       72.19    75.00    60.32    56.25  
   640x480       75.00    72.81    66.67    59.94  
   720x400       70.08  
DVI-D-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
TV-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

Code: Alles auswählen

root@rourke1:~#  update-alternatives --config x-window-manager
Es gibt 3 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative x-window-manager (welche /usr/bin/x-window-manager bereitstellen).

  Auswahl      Pfad              Priorität Status
------------------------------------------------------------
  0            /usr/bin/openbox   90        automatischer Modus
  1            /usr/bin/marco     30        manueller Modus
  2            /usr/bin/openbox   90        manueller Modus
* 3            /usr/bin/xfwm4     60        manueller Modus

Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein: 3
Der neue Monitor sollte lt. Datenblatt können: Abtastfrequenz: 54 bis 84 kHz (H)/49 bis 75 Hz(V)
Lt. Internet hat der alte sogar höhere Werte(!??): Max V-Sync Rate 85 Hz Max H-Sync Rate 81 KHz

Woran könnte es liegen?
Spinnt marco da rum (mate nutzt doch marco, oder?)?
Oder liegt es doch irgendwie an den Sync-Raten?
Wie und womit komme ich dem Problem auf die Spur? (Noch geht der alte Monitor zum testen...)


Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
Zuletzt geändert von ArcticBears am 14.03.2021 16:15:57, insgesamt 1-mal geändert.
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 14.03.2021 16:13:23

Ich habe mal bisschen aufgeräumt:

Code: Alles auswählen

apt-get purge lxqt
apt-get remove mate-*
apt-get autoremove && apt-get autoclean
Danach wurde lxqt immer noch beim Anmelden angezeigt und: Funktioniert! :?:

Mate war wirklich weg. Also Neuinstallation vcon Mate. Leider gleicher Fehler wie vorher.
Wechseln des Window-Managers auf xvwm oder marco bringt auch nix. Da liegt der Fehler nicht.

xorg.conf wird zwar wohl eigentlich nicht mehr benutzt, aber ich habe es mal mit einer Standard-Datei versucht:

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
	Identifier   "VGA-1"
	VendorName   "Philips"
	ModelName    "275E"
	HorizSync    30-114	# khz
	VertRefresh  50-76	# Hz
EndSection
Bringt aber auch nix.
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

rhHeini
Beiträge: 1179
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von rhHeini » 14.03.2021 21:10:36

IMHO trägt diese Vielfalt von DEs, DMs, umd WMs zu Deinen Problemen bei.

Wenn Mate Dein Favorit ist, warum macht Du dann nicht klar Schiff und testest mal rein reines lightdm/Mate-Gespann. Lightdm und Mate spielen sauber zusammen.

Rolf

Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 15.03.2021 14:19:26

Naja....?
Man sieht ja, man braucht die anderen Desktop/Windows-Manager ja schon. Ansonsten hätte ich wieder auf der Terminal-Ebene rumrödeln müssen.

Und ein rein sauberes Mate-Gespann würde ich ja nur hinkriegen bei einer kompletten Neuinstallation. Ungeil!
Das ist ja nun nicht die feine Art bei Linux...

Ne, wie gesagt: Ich habe ja schon einiges versucht, aber stehe da auf dem Schlauch woran es denn nun genau liegen könnte bzw. in welche Richtung ich suchen muss.

https://share-your-photo.com/633e34787c
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2033
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von schorsch_76 » 15.03.2021 17:34:33

Ich glaube nicht dass es an dem WMs liegt. Schau mal nach /var/log/Xorg.0.log wenn du mate gestartest hast (auf der console mit cp kopieren) und dann hier hochladen.
pastebin/

Kopier auch mal die xorg.0.log wenn du eine andere WM/DE gestartet hattest.

Das Bild schaut eindeutig nach sync Problemen aus. Wenn der alte höhere sync Raten hat, liegt es ziemlich sicher daran.

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2033
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von schorsch_76 » 15.03.2021 17:50:56

Auch deine xorg.conf gibt zu hohe Werte for h-sync an.

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
	Identifier   "VGA-1"
	VendorName   "Philips"
	ModelName    "275E"
	HorizSync    54-84	# khz
	VertRefresh  49-75	# Hz
EndSection
Nutz das mal....

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5285
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von willy4711 » 16.03.2021 09:52:34

schorsch_76 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.03.2021 17:50:56
Auch deine xorg.conf gibt zu hohe Werte for h-sync an.

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
	Identifier   "VGA-1"
	VendorName   "Philips"
	ModelName    "275E"
	HorizSync    54-84	# khz
	VertRefresh  49-75	# Hz
EndSection
Nutz das mal....
Hmm.... aber die xorg.conf wird doch von allen DE's bzw. Fenster-Managern gelesen. Ist der eine unempfindlicher als der Andere ?

Nun kann man ja theoretisch jedes DE mit jedem Fenster-Manager betreiben (mehr oder weniger gut)
Ist das schon mal probiert worden ?

Das parallele Betreiben von so vielen DE's - das ist meine Erfahrung - geht irgendwann schief.
Da möchte ich mich @rhHeini anschließen, gerade wenn es bei den DE's dann noch einen wilden Mix aus QT5 / GTK 2/3 gibt.
Dazu gibt es wahrscheinlich zu viele Überschneidungen in ~/.config und wer weiß noch wo.

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von MSfree » 16.03.2021 10:46:13

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.03.2021 09:52:34
Hmm.... aber die xorg.conf wird doch von allen DE's bzw. Fenster-Managern gelesen. Ist der eine unempfindlicher als der Andere ?
Die Windowmanager und DEs setzen auf X11 (xorg) auf. Eigentlich nutzt nur der X-Server die Informationen aus xorg.conf, wenn er (neu) gestartet wird, WM und DE fragen lediglich die Anzahl Pixel vom X-Server ab.

Warum sich das mate anders verhält als andere WM/DE kann meiner Ansicht nach nur daran liegen, daß mate xorg anweist, in eine andere Auflösung zu wechseln als das, was xorg vorher über xorg.conf ermittelt hat. Möglicherweise ruft mate hier bei der Initialisierung xrandr auf.

Der Konflikt ist wohl daher entstanden, weil vorher ein 1280x1024 Monitor angeschlossen war mit entsprechenden Einstellungen, die in den Tiefen des ~/.config Verzeichnisses zu suchen sind. Der neue Bildschirm hat aber 2560x1440 Pixel und soll nun mit 1280x1024 angesteurt werden, was ggfls. fehlschlägt, wenn der neue Monitor diesen Modus nicht beherrscht.

Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 17.03.2021 21:22:30

Hi,

nett, dass sich doch einige gefunden haben, die mir hier helfen wollen. Vielen Dank! :hail:

Boah, jetzt sitze ich schon 3-4 Stunden am rumtesten. Echt anstrengend. So viel gebootet habe ich seit meinen NT-Zeiten nicht mehr... :lol:
Zum Glück bin ich endlich mal auf die Idee gekommen ohne Login-Manager zu booten. Das war zumindest nach einer rel. kurzen Suche im Web erledigt. :idea:
Nützt aber nix, wenn der Screen so aussieht wie beim Start von marco. Gibt es da ein Tastenkürzel, um X zu killen?

xorg.0.log habe ich in verschiedenen Tests mal gespeichert, aber heute keine Lust mehr die einzuspielen... Doof ist auch, dass bei "diff" bei den Dateien die ganze Datei angezeigt wird...?

Was habe ich getestet (nur das wesentliche):

auf altem Monitor (Samsung Syncmaster192T):
mate-display-properties
Auflösung von 1024x768/75mHz auf 1280x1024/60mHz umgeschaltet, lightdm statt sddm
-->gleicher Fehler nach Umstöpseln, einmal Anwenderweit, einmal systemweit getestet
Frage: Wo speichert marco seine Einstellungen?

direkt am Philips unter LXQT mate-display-properties 1920x1080/60 systemweit -->gleicher Fehler

apt-get purge sddm
apt-get purge mate*
apt-get autoremove && apt-get autoclean
~/.config/marco gelöscht

mit synaptic mate-core installiert
xorg.conf gelöscht

wieder mit mate-display-properties (1280x1024/60) und lxqt-config-monitor (1280x1024/75) getestet
festgestellt, dass das nicht gespeichert wird nach reboot :facepalm: , ausser man speichert es definitiv...

zwischendurch auch mal eine xorg.conf getestet (mal ganz ohne mal z.B. mit dieser:

Code: Alles auswählen

Section "Monitor"
	Identifier   "VGA-1"
	VendorName   "Philips"
	ModelName    "275E"
	HorizSync    54-84	# khz
	VertRefresh  49-75	# Hz
EndSection

Section "Screen"
    Identifier "Screen0"
    Device     "Videocard0"
    Monitor    "VGA-1"
    DefaultDepth     16
    SubSection "Display"
	Depth     24
	Modes    "1280x1024" 
    EndSubSection
    SubSection "Display"
	Depth     16
	Modes    "1024x768"
    EndSubSection
EndSection
Das ergab aber teilweise Querstreifen beim Loginmanger...

Irgendwie muss es an marco liegen, denn als ich unter LXQT "marco --replace" eingegeben habe, war das Gekrizzel wieder da....

BTW: Woher hattest Du die Sync-Werte? Ich hatte meine aus dem Manual von Philips https://www.philips.de/c-p/275E1S_00/lc ... or/support
Aber wahrscheinlich sind die auch nicht richtig, da analog an der alten VGA-Karte?

Für Ideen bin ich aufgeschlossen. Gerne poste ich auch die logs. aber eher morgen oder übermorgen....
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

Benutzeravatar
smutbert
Moderator
Beiträge: 7784
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von smutbert » 17.03.2021 21:51:32

ArcticBears hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.03.2021 21:22:30
Irgendwie muss es an marco liegen, denn als ich unter LXQT "marco --replace" eingegeben habe, war das Gekrizzel wieder da....
Spätestens das bedeutet doch, dass es nicht nur etwas mit Auflösung, Bildwiederholrate, Zeilenfrequenz, u. s. w. zu tun haben kann.

Am ehesten würde ich vermuten, dass der analoge Grafikausgang da an seine Grenzen kommt und es eventuell zusammen mit der Grafikbeschleunigung bei einem aktiven Compositor (vielleicht auch nur wegen der damit einhergehenden Wärmeentwicklung) nicht mehr funktioniert.

In marco ließ sich Compositing ja immer deaktivieren – ändert das etwas?
(ich habe lange kein mate gesehen, aber mit Debianmate-tweak sollte sich das einfach ausschalten lassen.)

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5285
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von willy4711 » 18.03.2021 07:43:03

Hmm ---
ich gehe mal davon aus, dass du durch das Gepurge / Neuinstallation dein System inzwischen ziemlich instabil geworden ist.

Im Einzelnen:
ArcticBears hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.03.2021 22:52:33

Code: Alles auswählen

root@rourke1:~#  update-alternatives --config x-window-manager
Es gibt 3 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative x-window-manager (welche /usr/bin/x-window-manager bereitstellen).

  Auswahl      Pfad              Priorität Status
------------------------------------------------------------
  0            /usr/bin/openbox   90        automatischer Modus
  1            /usr/bin/marco     30        manueller Modus
  2            /usr/bin/openbox   90        manueller Modus
* 3            /usr/bin/xfwm4     60        manueller Modus

Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein: 3
Demnach benutzt du xfwm4 und nicht marco :!:

Ich vermute, weiß aber mangels solcher Multi-DE System nicht genau, dass dies dann für alle DE's gilt.

Eine Datei ~/.config/marco gibt es in meiner Mate-VM nicht.
ArcticBears hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.03.2021 21:22:30
Irgendwie muss es an marco liegen, denn als ich unter LXQT "marco --replace" eingegeben habe, war das Gekrizzel wieder da....
Der Befehl funktioniert bei mir - selbst unter Mate (VM) nicht um von xfwm4 auf marco zu wechseln.

xfwm4 benutzt unter Mate die Konfigurationsdatei ~/.config/monitors.xml
unter Xfce ist das die ~/.config/xfce4/xfconf/xfce-perchannel-xml/displays.xml

Ich vermute, dass diese Datei auch von marco genutzt wird, wenn dieser aktiv.

sieht bei mir z.B. so aus (VM / Mate), müsstest du anpassen: (Bezeichnungen aus xrandr)

Code: Alles auswählen

<monitors version="1">
  <configuration>
      <clone>no</clone>
      <output name="Virtual1">
          <vendor>???</vendor>
          <product>0x0000</product>
          <serial>0x00000000</serial>
          <width>2560</width>
          <height>1600</height>
          <rate>60</rate>
          <x>0</x>
          <y>0</y>
          <rotation>normal</rotation>
          <reflect_x>no</reflect_x>
          <reflect_y>no</reflect_y>
          <primary>yes</primary>
      </output>
      <output name="Virtual2">
      </output>
      <output name="Virtual3">
      </output>
      <output name="Virtual4">
      </output>
      <output name="Virtual5">
      </output>
      <output name="Virtual6">
      </output>
      <output name="Virtual7">
      </output>
      <output name="Virtual8">
      </output>
  </configuration>
</monitors>



Da dein neuer Monitor ja wohl unter anderen DE's (mit welchem WM /Auflösung / Frequenz ?) richtig funktioniert, kann wohl nicht am
VGA -Ausgang liegen, würde ich zumindest vermuten.

Da du ja nicht neu Installieren willst, und dein Chaos beibehalten willst, gäbe es noch folgende Möglichkeit:
Starte die Mate -Session und gehe mit STRG+Alt + F(X) auf eine Konsole
Überprüfe /wechsele über

Code: Alles auswählen

update-alternatives --config x-window-manager
den WM --- falls xfwm (*) aktiv ist, kontrolliere die ~/.config/monitors.xml bzw. stelle sie auf deinen Werte ein
Ob der WM-Wechsel funktioniert hat kannst du schnell überprüfen mit

Code: Alles auswählen

ls -l /etc/alternatives/ | grep -i window 

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2033
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von schorsch_76 » 18.03.2021 08:07:22

ArcticBears hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.03.2021 21:22:30
BTW: Woher hattest Du die Sync-Werte? Ich hatte meine aus dem Manual von Philips https://www.philips.de/c-p/275E1S_00/lc ... or/support
Aber wahrscheinlich sind die auch nicht richtig, da analog an der alten VGA-Karte?
Die hattest du in deinem ersten Post geschrieben. :wink:

Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 19.03.2021 16:51:34

Code: Alles auswählen

holger@rourke1:~/.config/xfce4/xfconf$ cat ~/.config/monitors.xml  
<monitors version="1">
  <configuration>
      <clone>no</clone>
      <output name="VGA-1">
          <vendor>PHL</vendor>
          <product>0xc20c</product>
          <serial>0x00003aa4</serial>
          <width>1920</width>
          <height>1080</height>
          <rate>60</rate>
          <x>0</x>
          <y>0</y>
          <rotation>normal</rotation>
          <reflect_x>no</reflect_x>
          <reflect_y>no</reflect_y>
          <primary>yes</primary>
      </output>
      <output name="DVI-D-1">
      </output>
      <output name="TV-1">
      </output>
  </configuration>
</monitors>

Code: Alles auswählen

holger@rourke1:~$ cat  ~/.config/xfce4/xfconf/xfce-perchannel-xml/displays.xml
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>

<channel name="displays" version="1.0">
  <property name="Default" type="empty">
    <property name="VGA-1" type="string" value="1. Philips 27&quot;">
      <property name="Active" type="bool" value="true"/>
      <property name="Resolution" type="string" value="1920x1080"/>
      <property name="RefreshRate" type="double" value="60.000000"/>
      <property name="Rotation" type="int" value="0"/>
      <property name="Reflection" type="string" value="0"/>
      <property name="Primary" type="bool" value="true"/>
      <property name="Position" type="empty">
        <property name="X" type="int" value="0"/>
        <property name="Y" type="int" value="0"/>
      </property>
    </property>
  </property>
  <property name="Notify" type="bool" value="true"/>
</channel>
Hier mal die Xorg.0.log:
17032021_LXQTstart_mit_xorg.conf_Xorg.0.log
https://nopaste.debianforum.de/41321
17032021_MATEstart_mit_xorg.conf_Xorg.0.log
https://nopaste.debianforum.de/41323
17032021_LXQTstart_ohne_xorg.conf_Xorg.0.log
https://nopaste.debianforum.de/41322
17032021_LXQTstart_ohne_xorg.conf_Xorg.0.log
https://nopaste.debianforum.de/41324
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

Benutzeravatar
ArcticBears
Beiträge: 59
Registriert: 21.07.2012 00:03:59
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Monitor schreddert Mate und LXQT

Beitrag von ArcticBears » 19.03.2021 17:38:54

Das umschalten der Window-Manager mittels

Code: Alles auswählen

update-alternatives --config x-window-manager
funktioniert mit root auf alternativem Screen STRG+Alt + F(X) imo problemfrei.

Bloss gerade dieses Umschalten mit STRG+Alt + F(X) geht nicht immer/hakt.
Das hatte ich so auch noch nicht.

Lustig ist auch, das, was mir neu war, ich ein LXQT auf tty6 starten konnte, obwohl MATE auf tty1 vor sich hin flimmert. Lustig. 8)

Code: Alles auswählen

holger@rourke1:~$ ps -ef
UID        PID  PPID  C STIME TTY          TIME CMD (gekürzt!)
...
root      1477     1  0 17:20 tty3     00:00:00 /sbin/agetty -o -p -- \u --noclear tty3 linux
root      1479     1  0 17:20 tty4     00:00:00 /sbin/agetty -o -p -- \u --noclear tty4 linux
root      1480     1  0 17:20 tty5     00:00:00 /sbin/agetty -o -p -- \u --noclear tty5 linux
root      1481     1  0 17:20 tty6     00:00:00 /bin/login -p --
root      1513     1  0 17:21 tty2     00:00:00 /sbin/agetty -o -p -- \u --noclear tty2 linux
holger    1559   796  0 17:23 tty1     00:00:00 /bin/sh /usr/bin/startx
holger    1581  1559  0 17:23 tty1     00:00:00 xinit /home/holger/.xinitrc -- /etc/X11/xinit/xserverrc :0 vt1 -keeptty -auth /tmp/serverauth.0wfln4KFrB
holger    1582  1581  0 17:23 tty1     00:00:04 /usr/lib/xorg/Xorg -nolisten tcp :0 vt1 -keeptty -auth /tmp/serverauth.0wfln4KFrB
holger    1589  1581  0 17:23 tty1     00:00:00 mate-session
holger    1592     1  0 17:23 tty1     00:00:00 dbus-launch --exit-with-session mate-session
holger    1593     1  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/bin/dbus-daemon --syslog --fork --print-pid 5 --print-address 7 --session
holger    1596     1  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/lib/at-spi2-core/at-spi-bus-launcher
holger    1601  1596  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/bin/dbus-daemon --config-file=/usr/share/defaults/at-spi2/accessibility.conf --nofork --print-address 3
holger    1605     1  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/lib/at-spi2-core/at-spi2-registryd --use-gnome-session
holger    1618     1  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/lib/dconf/dconf-service
holger    1624     1  0 17:23 tty1     00:00:00 gnome-keyring-daemon --start
holger    1630  1589  0 17:23 tty1     00:00:01 /usr/bin/mate-settings-daemon
holger    1637     1  0 17:23 ?        00:00:00 /usr/lib/gvfs/gvfsd
holger    1649  1589  0 17:23 tty1     00:00:00 marco
holger    1662  1589  0 17:23 tty1     00:00:00 mate-panel
...
holger    1977  1851  0 17:29 tty6     00:00:00 /bin/sh /usr/bin/startx
holger    1999  1977  0 17:29 tty6     00:00:00 xinit /home/holger/.xinitrc -- /etc/X11/xinit/xserverrc :1 vt6 -keeptty -auth /tmp/serverauth.TqyMq0SHBz
holger    2000  1999  3 17:29 tty6     00:00:29 /usr/lib/xorg/Xorg -nolisten tcp :1 vt6 -keeptty -auth /tmp/serverauth.TqyMq0SHBz
holger    2007  1999  0 17:29 tty6     00:00:00 lxqt-session
holger    2017  2007  0 17:29 tty6     00:00:00 /usr/bin/xfwm4
holger    2028     1  0 17:29 ?        00:00:00 /usr/lib/geoclue-2.0/demos/agent
holger    2042  2007  0 17:29 tty6     00:00:00 /usr/bin/pcmanfm-qt --desktop --profile=lxqt
...

Naja. Neuinstallation habe ich zumidest i.M. keine Lust drauf. Evtl., wenn mal ein neues Main-Update kommt. Wann ist Bullseye stable?
PC-Daten:
MS-7345
Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q6600 @ 2.40GHz
NV43 [GeForce 6600]

Antworten