2 Mauszeiger mit 2 Mäusen ?

KDE, Gnome, Windowmanager, X11, Grafiktreiber und alles was dazu notwendig ist. Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
mistersixt
Beiträge: 6491
Registriert: 24.09.2003 14:33:25
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

2 Mauszeiger mit 2 Mäusen ?

Beitrag von mistersixt » 08.08.2005 16:03:24

Moin moin,

ein Kunde von mir - mit Debian Sarge unterwegs - fragt nach ff. Setup: er möchte gerne 2 Mäuse anschliessen (was ja erstmal kein Problem ist), mit denen man aber 2 Mauszeiger bewegen kann, also den einen Mauszeiger mit der einen Maus und den anderen Mauszeiger mit der anderen Maus.

Jemand eine Idee, ob sowas geht?

Gruss, mistersixt.

PS: Die Grafikkarte hat 2 Ausgänge, evl. einen X-Server auf dem ersten Ausgand und den zweiten auf dem anderen starten? Irgend sowas Verrücktes?
--
System: Debian Jessie, 3.16.0-4-amd64, ext4, AMD Phenom II X4 965 Black Edition 4 x 3.7 Ghz., NV-GTX 660OC, 8 GB Ram, XFCE

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 2 Mauszeiger mit 2 Mäusen ?

Beitrag von Joghurt » 08.08.2005 16:32:00

mistersixt hat geschrieben:PS: Die Grafikkarte hat 2 Ausgänge, evl. einen X-Server auf dem ersten Ausgand und den zweiten auf dem anderen starten? Irgend sowas Verrücktes?
Das könnte evtl. gehen, bin mir aber nicht sicher; Schau mal nach, ob man für zwei Display-Devices verschiedene Pointer und Keyboard festlegen kann.

Zwei Mauszeiger auf einem Bildschirm wird nicht gehen, wäre ja auch selten dämlich.

Was möchte dein Kunde denn erreichen?

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 08.08.2005 16:32:35

Interessiert mich auch (Spiele), darum *push*, befürchte aber das wird nicht gehen.
Optimal wäre es, wenn die Mauszeiger auch unterschiedlich dargestellt werden könnten

Gruß
gms

Benutzeravatar
mistersixt
Beiträge: 6491
Registriert: 24.09.2003 14:33:25
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: 2 Mauszeiger mit 2 Mäusen ?

Beitrag von mistersixt » 08.08.2005 16:56:36

Joghurt hat geschrieben:Was möchte dein Kunde denn erreichen?
Das ist ein Echtzeit-Börsenhandelssystem. Er hat zwei 20-Zoll-Bildschirme mit 2560x1024er Auflösung. Mit einer Maus hat er teilweise weite Wege zurückzulegen, und Sekundenbruchteile sind da enorm wichtig. Seine Idee ist jetzt: mit der linken Hand und der ersten Maus kann er auf dem linken Schirm Aktionen machen, mit der rechten Hand, der zweiten Maus und dem zweiten Mauszeiger auf dem 2ten Schirm Aktionen durchführen.

Gruss, mistersixt.
--
System: Debian Jessie, 3.16.0-4-amd64, ext4, AMD Phenom II X4 965 Black Edition 4 x 3.7 Ghz., NV-GTX 660OC, 8 GB Ram, XFCE

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 08.08.2005 20:36:31

Es scheint im X.Org Team auch ein paar Broker zu geben ;)
man xorg.conf hat geschrieben:Here is an example of a ServerLayout section for a dual headed configuration with two mice:

Code: Alles auswählen

Section "ServerLayout"
               Identifier  "Layout 1"
               Screen      "MGA 1"
               Screen      "MGA 2" RightOf "MGA 1"
               InputDevice "Keyboard 1" "CoreKeyboard"
               InputDevice "Mouse 1"    "CorePointer"
               InputDevice "Mouse 2"    "SendCoreEvents"
               Option      "BlankTime"  "5"
EndSection
@gms: Ein push 30 minuten nach Start des Threads und 35 Sekunden nach dem letzten Posting; Respekt! :-P

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 08.08.2005 21:11:01

@Joghurt
Ich möchte jetzt nicht pessimistisch sein, habe mich zuerst sehr über deinen Fund gefreut, aber das sieht mir eher nach einer Konfiguration aus, wie sie z.B. auf Laptops "üblich" ist, mal abgesehen von den zwei Screens natürlich. Eine Mouse ist der Corepointer (Touchpad), die andere sendet CoreEvents (Usbmaus). Kann auch sein, daß ich jetzt völlig daneben liege, aber ich sehe einfach den wesentlichen Unterschied nicht. Kann es leider jetzt auch nicht ausprobieren, meine Spielkiste steht in der Firma :cry:

Gruß
gms

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 08.08.2005 21:27:06

Ich kanns auch nicht ausprobieren. Wenn alle Stricke reißen, könntest du immer noch zwei XServer laufen lassen, dafür brauchst du dann aber wohl zwei Grafikkarten und zwei Tastaturen...

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 08.08.2005 21:29:29

Für "mistersixt" könnte das eine Lösung sein, ich wollte das aber eigentlich auf meinem Laptop einrichten :)

Gruß
gms

mastermind_the_real_one
Beiträge: 644
Registriert: 16.12.2003 15:44:51

Beitrag von mastermind_the_real_one » 08.08.2005 22:02:04

Joghurt hat geschrieben:Wenn alle Stricke reißen, könntest du immer noch zwei XServer laufen lassen, dafür brauchst du dann aber wohl zwei Grafikkarten und zwei Tastaturen...
Nöö, ist nicht nötig. Einfach den zweiten XServer von der Konsole mit

Code: Alles auswählen

startx /usr/bin/wmaker -- :1
für Windowmaker starten. Mit Strg + Alt + F7 gelangt man zum ersten und mit Strg + Alt + F8 wieder zum zweiten.

Jetzt müsste man beiden XServern noch unterschiedliche Konfigparameter mitgeben (bin mir ziemlich sicher, dass das geht, weiß nur gerade nicht wie, weil ich es nie gebraucht habe), damit sie auf den verschiedenen Monitoren laufen und die unterschiedlichen Mäuse nutzen.

Für mistersixt müsste das so funzen. Nachteil ist, dass der doppelte Speicher gebraucht wird, weil zwei XServer laufen. Deswegen Windowmaker oder ein anderes Leichtgewicht oder einen schnellen Rechner.

greetz
mastermind

ps.: Ich finde die Methode ganz praktisch, um mal eben 'nen zweiten XServer zu starten ohne den ersten zu beenden, um mal gerade was zu testen. Es gibt auch noch xnest. Damit kann man 'ne zweite Desktopumgebung in der laufenden starten.

EDIT: Eventuell bräuchte man noch 'ne zweite Tastatur für den zweiten XServer, damit nicht per Strg + Alt + Fx gewechselt werden muss, um dort was einzugeben (wegen der Geschwindigkeit). Aber vielleicht reicht ja die Maus aus. Viel Spaß beim Basteln. Wäre schön, wenn Du deine Lösung hier posten könntest. Würde mich interessieren ob es so oder mit einem anderen Ansatz funktioniert.
Zuletzt geändert von mastermind_the_real_one am 08.08.2005 22:17:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 08.08.2005 22:08:25

mastermind_the_real_one hat geschrieben:Nöö, ist nicht nötig. Einfach den zweiten XServer von der Konsole mit für Windowmaker starten. Mit Strg + Alt + F7 gelangt man zum ersten und mit Strg + Alt + F8 wieder zum zweiten.
Bist du sicher, dass das mit Dual-Screen geht? Ich habe so meine Zweifel, dass der XServer erstmal schaut, ob nicht vielleicht ein anderer Prozess die Grafikkarte benutzt, dann auf die Initialisierung verzichtet, den anderen Server bittet, ihm einen Framebuffer für den zweiten Monitor einzurichten und diesen dann benutzt.

Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

gms
Beiträge: 7798
Registriert: 26.11.2004 20:08:38
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von gms » 08.08.2005 22:16:11

@mastermind_the_real_one
Mit dieser Methode mußt du aber dann immer mit Str-Alt-F7 bzw F8 hin- und her switchen

Gruß
gms
Zuletzt geändert von gms am 08.08.2005 22:17:22, insgesamt 1-mal geändert.

mastermind_the_real_one
Beiträge: 644
Registriert: 16.12.2003 15:44:51

Beitrag von mastermind_the_real_one » 08.08.2005 22:34:23

@Joghurt
Bei Dual-Screen bin ich mir nicht sicher. Aber den braucht er ja nicht. Es reicht ihm ja aus zwei Desktops laufen zu lassen (siehe ersten Post). Und das geht. Hab ich mal wegen dem TV-OUT meiner uralten Graka gemacht, weil mich die schwarzen Ränder rundum gestört haben, somit nicht das volle Fernsehbild genutzt wurde und ich weiterhin mit dem Rechner arbeiten wollte. Ist aber schon ewig her.

@gms
siehe Edit in meinem letzten Posting. Kam mir auch noch in den Kopf. Meiner Meinung nach müsste es durch die unterschiedlichen Konfigs gehen, da dort ja die anderen Geräte (Maus, Tastatur) aktiviert werden. Ist zumindest einen Versuch wert. Hab es selber nicht ausprobiert, weil ich für meine oben erwähnte TV-OUT-Methode keine zweite Maus und Tastatur zur Verfügung hatte und somit immer switchen musste, was aber beim Videogucken unwichtig war, da der Film einmal gestartet wurde und danach auf dem anderen Screen weitergearbeitet wurde.

greetz
mastermind

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 09.08.2005 00:48:50

mastermind_the_real_one hat geschrieben: Es reicht ihm ja aus zwei Desktops laufen zu lassen
Ja, aber simultan! Links ein Bildschirm und Maus, rechts dasselbe!
Und das geht
...damit eben nicht.

mastermind_the_real_one
Beiträge: 644
Registriert: 16.12.2003 15:44:51

Beitrag von mastermind_the_real_one » 09.08.2005 02:19:54

Joghurt hat geschrieben:Ja, aber simultan! Links ein Bildschirm und Maus, rechts dasselbe!
Ist schon klar. Vielleicht habe ich mich auch undeutlich ausgedrückt. Was bei dieser Lösung nicht geht, ist ein Fenster über beide Bildschirme zu verteilen und gleichzeitig zu bedienen.

Aber was gehen müsste, ist die Anwendung in einer weiteren Instanz auf dem zweiten Bildschirm zu starten oder links das Börsenprogramm und rechts z.B. den Browser (also nicht ein Fenster über beide Bildschirme verteilt).

Werden jetzt beide XServer gestartet (einer links, einer rechts) und sie holen sich die Einstellungen aus zwei unterschiedlichen XF86Config-Dateien, wo jeweils der andere Graka-Ausgang und die andere Maus als Zeigegerät angegeben werden (bei Bedarf noch eine zweite Tastatur), dann entfällt das Switchen meiner Meinung nach und er kann mit der einen Hand die eine Maus bedienen und gleichzeitig mit der anderen die zweite Maus.

Warum sollte das nicht gehen? Es werden doch zwei völlig unterschiedliche Zeigergeräte definiert, die den jeweils anderen Graka-Ausgang nutzen. Kannst Du mich mal bitte aufklären? Deine oben angemerkten Zweifel überzeugen mich nicht wirklich. Und wenn die Hardware vorhanden ist, wäre es einen Versuch wert.

Davon abgesehen habe ich gerade mal auf die Schnelle gegoogled und einen weiteren interessanten Lösungsansatz mittels gpm gefunden (siehe Link, ziemlich weit unten). Dort werden die Mäuse mit folgendem Befehl gestartet

Code: Alles auswählen

gpm -t ps2 -m /dev/psaux -2 -M -t mman -m /dev/cua0 -3 -R
wobei die Option -R bedeutet, dass beide Mäuse als einzige Maus laufen. Somit müsste man ohne -R zwei gleichzeitig nutzbare Mauszeiger haben, was dann ja auch auf einem Dual-Screen funktionieren müsste. Wäre wahrscheinlich noch optimaler für mistersixt und vielleicht auch was für gms. Allerdings steht da auch was davon, dass man die Option -R ab Version 1.14 nicht mehr benötigt. Da müsste man mal die Manpage bemühen und schauen ob man den zweiten Zeiger irgendwie aktiviert bekommt, da er ja jetzt standardmäßig deaktiviert zu sein scheint.

greetz
mastermind [der sich jetzt erstmal wieder einer anderen Baustelle widmet. Mein mplayer kennt nach dem letzten Update nicht mehr die Option -fb: Unknown option on the command line: -fb :-( ]

Benutzeravatar
mistersixt
Beiträge: 6491
Registriert: 24.09.2003 14:33:25
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Beitrag von mistersixt » 09.08.2005 10:20:42

@Joghurt:
Der Ausschnitt aus der xorg.conf ist wirklich nur für mehrere Mäuse, die man gleichzeitig betreiben kann, aber halt nur mir einem Mauszeiger.

@mastermind_the_real_one:
Mit gpm habe ich herumgespielt, aber ich bekomme auch damit immer nur einen einzigen Mauszeiger mit 2 Mäusen hin (sogar auf der Console halt). Ob mit oder ohne -M bzw. -R macht keinen Unterschied.


Also habe ich mich mal daran gemacht, zwei X-Server parallel zu starten, den ersten auf dem ersten Schirm, den zweiten mit einer eigenen Config auf dem zweiten. Aber meine Matrox-G550-AGP DualHead mochte das leider ganz und gar nicht: als ich den zweiten Xorg gestartet habe, hatte ich auf beiden Schirmen ein Bild, insgesamt 4(!) Mauszeiger (was noch Sinn macht, da ich 2 Mäuse angeschlossen hatte) und dann friert der Rechner komplett ein. Nur noch das Reset-Knöpfchen hilft, im syslog kommt kein Eintrag mehr, also Totalabsturz :( .

Vielleicht kommt eine DualHead-GraKa damit nicht klar, da ja beide X-Server auf die gleich PCI-Bus-ID zugreifen. Vielleicht klappt es besser, wenn man wirklich 2 einzelne Grafikkarten im Einsatz hat, ich habe noch irgendwo 2 einzelne Matrox-G200-PCI herumfliegen, die dann eigene PCI-Bus-IDs bekommen, das werde ich wohl nochmal testen.

Gruss, mistersixt.
--
System: Debian Jessie, 3.16.0-4-amd64, ext4, AMD Phenom II X4 965 Black Edition 4 x 3.7 Ghz., NV-GTX 660OC, 8 GB Ram, XFCE

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste