gelöst: Tearing bei HD-Videos

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 21.02.2017 23:18:52

Ich habe mal eine Frage: mein Notebook (Jessie/Stable und Stretch/Testing mit Xfce) hatte bei HD-Videos in schnellen Szenen ein Tearing-Problem, das ich aber völlig beseitigen konnte durch Erstellen einer config-Datei /etc/X11/xorg.conf.d/20-intel.conf für den Grafiktreiber mit der Option "TearFree" "true":

Section "Device"
Identifier "Intel Graphics"
Driver "intel"
Option "TearFree" "true"
EndSection.

(Quelle: https://wiki.archlinux.org/index.php/in ... free_video)

Allerdings scheint das nur mit dem Treiber xserver-xorg-video-intel zu gehen. Wenn ich den aber deinstalliere, wie in Synaptic empfohlen, und dann wohl den "Kernel Modesetting Driver" nutze, habe ich wieder höllisches tearing. Gibt es für den "Kernel Modesetting Driver" auch so eine Anti-Tearing-Option?
Zuletzt geändert von peter1969 am 06.12.2017 14:02:53, insgesamt 11-mal geändert.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1117
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von CH777 » 21.02.2017 23:40:26

peter1969 hat geschrieben:Gibt es für den "Kernel Modesetting Driver" auch so eine Anti-Tearing-Option?
Momentan noch nicht. Eine Möglichkeit ist die Nutzung eines Compositors (z.B. Debiancompton) mit passenden VSYNC Einstellungen. Das funktioniert bei mir sehr gut.

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 22.02.2017 08:45:57

Interessant, wie sieht Deine config-Datei für Compton aus? So wie bei diesem Kameraden?:

https://ubuntuforums.org/showthread.php ... st12644745
Zuletzt geändert von peter1969 am 06.12.2017 14:03:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1117
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von CH777 » 22.02.2017 10:33:24

Ich habe keine extra config-Datei sondern starte compton einfach mit diesen Optionen:

Code: Alles auswählen

compton -bCG --backend glx --glx-no-stencil --vsync opengl
Läuft einwandfrei mit Stretch, dem modesetting Treiber und einer Intel HD 520 (skylake).

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 22.02.2017 19:17:53

Das läuft auch bei mir prima, und sogar unabhängig vom verwendeten Treiber. Danke.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 06.12.2017 13:43:18

Mittlerweile habe ich Stretch/Stable frisch auf dem Rechner installiert. Und da das tearing immer noch auftrat, habe ich spaßeshalber wieder zuerst versucht, die bei Jessie bewährte config-Datei für den Intel Grafiktreiber zu erstellen (siehe weiter oben). Das Resultat war, dass der xserver nicht starten wollte und der Rechner im Textmodus startete. Nur der Neugierde halber, Warum ging das nicht?

PS: Tearing lässt sich auch weiterhin mit Compton beseitigen, wie oben beschrieben. Allerdings muss das XFCE-Komposit vorher deaktiviert werden (Menü Feineinstellung des Fensterverhaltens/Komposit).
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

frogger90
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2017 01:32:13

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von frogger90 » 06.12.2017 17:29:03

Wäre jemand so lieb mir das mit Compton zu erklären?

Habe die Intel HD Grafik 630 (Kaby Lake) und habe mich daran versucht, es mit dem default Window Manager von XFCE und dem besagten Config File zu fixen, konnte aber kein gutes Ergebnis erzielen. (Tearing weg, dafür Input Lag und Screen Flickering)

Sorry fürs Thread highjacken.

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 06.12.2017 17:54:06

Ganz einfach. Installiere compton, z.B. mit Synaptic. Dann starte es mit den oben genannten Optionen (geht nur wenn XFCE Komposit aus ist).
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

frogger90
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2017 01:32:13

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von frogger90 » 06.12.2017 18:14:21

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.12.2017 17:54:06
Ganz einfach. Installiere compton, z.B. mit Synaptic. Dann starte es mit den oben genannten Optionen (geht nur wenn XFCE Komposit aus ist).
Alles klar. Das harmoniert dann mit dem xserver-xorg-video-intel Treiber, oder brauche ich einen anderen?

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 06.12.2017 20:17:36

Das harmoniert mit allen Treibern. Ich habe gerade meinen xserver-xorg-video-intel Treiber gelöscht :mrgreen:
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

frogger90
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2017 01:32:13

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von frogger90 » 07.12.2017 10:41:20

CH777 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.02.2017 10:33:24
Ich habe keine extra config-Datei sondern starte compton einfach mit diesen Optionen:

Code: Alles auswählen

compton -bCG --backend glx --glx-no-stencil --vsync opengl
Läuft einwandfrei mit Stretch, dem modesetting Treiber und einer Intel HD 520 (skylake).
Wo setze ich diese Startoptionen, wenn nicht in der compton.conf?
peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.12.2017 20:17:36
Das harmoniert mit allen Treibern. Ich habe gerade meinen xserver-xorg-video-intel Treiber gelöscht :mrgreen:
Wenn ich den xorg-video-intel Treiber lösche, dann greift automatisch der modesetting Treiber?

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 07.12.2017 10:47:32

Öffne einfach ein Terminal und gib den kompletten Startbefehl ein. Dann geht's für diese Sitzung zum Testen. Wenns gefällt den Startbefehl bei "Automatisch gestartete Anwendungen" in der Sitzungsverwaltung anlegen. Wenn Du nicht weißt, wie das geht, guckst Du hier:

http://duncanlock.net/blog/2013/06/07/h ... g-in-xfce/

Natürlich spricht auch nichts dagegen, mit einer config-Datei zu arbeiten, wie im Artikel beschrieben, ist halt umständlicher

... Und ja, wenn der Intel-Treiber weg ist, bleibt ja nur der modesetting-Treiber.
Zuletzt geändert von peter1969 am 09.12.2017 10:22:06, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

frogger90
Beiträge: 20
Registriert: 27.11.2017 01:32:13

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von frogger90 » 07.12.2017 10:56:47

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.12.2017 10:47:32
Öffne einfach ein Terminal und gib den kompletten Startbefehl ein. Dann geht's für diese Sitzung zum Testen. Wenns gefällt den Startbefehl bei "Automatisch gestartete Anwendungen" in der Sitzungsverwaltung anlegen. Guckst Du hier (die Installation von Compton allerdings würde ich lieber aus den Debian-Quellen machen)

http://duncanlock.net/blog/2013/06/07/h ... g-in-xfce/

Natürlich spricht auch nichts dagegen, es mit einer config-Datei zu machen, wie im Artikel beschrieben
Alles klar, danke dir!
Habe bislang ausschließlich aus den Debian Quellen installiert, die decken ja so ziemlich alles ab.

peter1969
Beiträge: 323
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: gelöst: Tearing bei HD-Videos

Beitrag von peter1969 » 07.12.2017 18:48:36

Ich habe gerade noch ein bisschen experimentiert. Die compton.conf von Duncan hat bei mir nicht funktioniert, es tränte trotzdem. Die config-Datei vom Ubuntu-Link weiter oben ging dagegen ganz gut. Schätze, die Option vsync = "opengl-swc"; macht den Unterschied. Eine simple config-Datei mit folgendem Inhalt geht jedenfalls:

daemon = true;
no-dock-shadow = true;
no-dnd-shadow = true;
backend = "glx";
glx-no-stencil = true;
vsync = "opengl";

Einfacher ist jedoch, Compton wie ober erwähnt gleich mit den benötigten Optionen zu starten, dann gehts auch. :wink:
Grüße, Peter
Debian 9 Stretch (64 bit) mit Xfce auf HP 350 G2 (Pentium 3805U/Broadwell)

Antworten