Wo ist avidemux in stretch hin?

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Benutzeravatar
slughorn
Beiträge: 146
Registriert: 26.01.2014 22:43:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Grimma

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von slughorn » 23.01.2018 12:56:51

debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.01.2018 11:50:27
Tja, stell dir vor, dass ich einen sehr guten Grund habe, von deb-Multimedia abzuraten. Das macht bei Upgrades gerne Probleme an Stellen, an denen man nicht mit Problemen rechnet.

Und die ganzen Abhängigkeiten wieder rauszubringen ist dann nicht wirklich trivial.

Aber schön für euch, dass es bei euch immer toll funktioniert. Dann sind alle, die jemals mit deb-miultimedia Probleme hatten einfach nur zu blöd dafür.

Komischwrweise funktioniert bei mir dafür das appImage von avidemux.
Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Du Dich angepisst fühlst, nur weil jemand sagt, dass bei ihm bisher noch keine Probleme aufgetreten sind?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3998
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von Lord_Carlos » 23.01.2018 13:04:32

felixed hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2018 22:10:08
Oder womit sonst kann ich Videoaufnahmen mit grafischer Oberfläche schneiden?
Wenn es ein groesseres Projekt ist, und du dich nicht davor scheust in eine maechtige Software einzuarbeiten dann gibt es da noch DaVinci Resolve: https://www.blackmagicdesign.com/produc ... ciresolve/
Aber wie gesagt, es ist eine Professionelle Software die sehr Umfangreich ist. Es wurden ja schon "einfache" Software genannt.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

debianoli
Beiträge: 2951
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von debianoli » 23.01.2018 16:14:06

slughorn hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.01.2018 12:56:51
Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Du Dich angepisst fühlst, nur weil jemand sagt, dass bei ihm bisher noch keine Probleme aufgetreten sind?
Und warum werde ich das Gefühl nicht los, dass du überhaupt nicht begriffen hast, worum es hier geht?

Noch mal für DICH zum Verständnis: deb-multimedia erzeugt Abhänigkeiten zu Paketen, die gar nicht aus deb-multimedia stammen. Das geht solange gut, bis man Programm xy nicht mehr installieren oder upgraden kann, weil man vorher Paket z entfernen muss. Leider hat Paket z aufgrund von deb-multimedia Abhängigkeiten zum halben System. Falls man jetzt dpkg sagt, löse die Abhängigkeiten auf, dann ist der ganze Desktop auf nicht mehr benötigt und wird bei einem apt-get autoremove entfernt. Spitze.

Im Fall von geier22 macht das wohl nichts aus, da er immer Testing fährt. Es gibt auch die Empfehlung, deb-multimedia von Anfang an einzubinden. VOR der Installation des DE. Aber eine Garantie für ein problemloses Verhalten ist das trotzdem nicht.

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21520
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von KBDCALLS » 23.01.2018 18:09:56

slughorn hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.01.2018 12:56:51

Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass Du Dich angepisst fühlst, nur weil jemand sagt, dass bei ihm bisher noch keine Probleme aufgetreten sind?
Es geht doch nicht darum ob sich jemand angepisst fühlt oder nicht. Es gibt ebend halt Leute die haben eben schlechte Erfahrungen mit deb.multimedia gemacht Und wer sich halt nicht mit allen Feinheiten von apt dpkg und Co auskennt , der steht dann wie ein Ochs vorm Berge davor. Und was ein Appimage anbetrifft, wenn das zum Beispiel von digikam mit jessie schon nicht mehr funktioniert , dann sind halt fast 400 MB die man gedownloaded halt für die Tonne. Was ganz klar dem widerspricht wofür appimage angetreten ist.

@slughorn wenn du der Meinung bist @debianoli fühle sich angepisst dann macht das unter euch per PN aus, und nicht im Forum, das hat hier nichts zu suchen
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

debianoli
Beiträge: 2951
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von debianoli » 25.01.2018 09:58:00

KBDCALLS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.01.2018 18:09:56
Es geht doch nicht darum ob sich jemand angepisst fühlt oder nicht. Es gibt ebend halt Leute die haben eben schlechte Erfahrungen mit deb.multimedia gemacht Und wer sich halt nicht mit allen Feinheiten von apt dpkg und Co auskennt , der steht dann wie ein Ochs vorm Berge davor. Und was ein Appimage anbetrifft, wenn das zum Beispiel von digikam mit jessie schon nicht mehr funktioniert , dann sind halt fast 400 MB die man gedownloaded halt für die Tonne. Was ganz klar dem widerspricht wofür appimage angetreten ist.
Ich habe eben digikam unter Jessie als appimage getestet. Das läuft bei mir ohne Probleme auf einem Jessie mit KDE.

Und wenn ein appimage nicht läuft, dann hat man gegenüber einer verhunzten Paket-Verwaltung einen Riesen-Vorteil: Ein rm appimage löst das Problem rückstandsfrei.

felixed
Beiträge: 78
Registriert: 19.06.2014 20:29:43

Re: Wo ist avidemux in stretch hin?

Beitrag von felixed » 13.02.2018 17:13:36

Ich habe mich, glaube ich, noch nicht für die Hilfe bedankt.

Klar läuft das appimage. Man darf sich nur nicht zu fein sein, den Installationshinweis
dont forget to do "chmod +x avidemux_2.7.0.appImage"
zu lesen. Ich Dummerle aber auch!

Antworten