Clementine Musikplayer

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 441
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Clementine Musikplayer

Beitrag von desputin » 19.08.2018 00:53:06

Hallo Ihr,

Ihr kennt sicherlich das Programm Clementine, was damals eine benutzbare Alternative zum auslaufenden Amarok 1.4 war (weil das neue Amarok so ein fürchterliches Programm ist).

Nun ist das letzte Release von Clementine 2016 gewesen und ich habe die Befürchtung, daß das Projekt einschläft oder gar stirbt. Das darf nicht passieren!

Wißt Ihr da mehr? Oder habt Ihr eine Idee, wie man so ein Projekt retten kann, ohne qt und c++ programmieren zu können?

Siehe auch:
https://clementine-player.org/

Und:
https://builds.clementine-player.org/

bzw.:
https://github.com/clementine-player/Cl ... ssues/6040

Viele Grüße
desputin
http://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
http://politikvonunten.org/BDP Basisdemokratische Partei

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 19.08.2018 07:29:37

Letzter Commit war vor einer Woche.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von Revod » 19.08.2018 13:38:52

Na ja, nichts ist für die Ewigkeit...

Habe viele Audio Player getestet ( ... auch " unmögliche " ).

Debianexaile wäre " quasi " die " GTK-Clementine "

Was mir persönlich auch sehr gut gefällt und nützliches hat ist,

http://foobnix.com/en/screenshots.html

Gerne würde ich auch bei stärkere Rechner Clementine nutzen, doch ich habe bei Clementine das Doppelklick = Umbenennen auf einer Playlist Zeile nie herausfinden können wie die Umbenennung Doppelklick Funktion ausgeschaltet / deaktiviert werden kann nd einfach beim abspielen Start eines Titel belassen.

Was mich auch stört sind die Icons im /tmp Ordner und das Clementine-xy... weil diese aus dem /tmp Ordner nur dann weg gelöscht werden wenn Clementine mit dem eigenen Klick Befehl geschlossen wird.

Auch nach einen korrektes Befehl um Clementine via Tastenkürzel Befehl im lxde korrekt zu schliessen, " pkill, oder killall " habe ich immer danach gesucht und nichts finden können. Also " clementine --quit, oder --exit, oder -close " = unbekannte Aktion.

Meine Erfahrungen / Leidensgeschichten dokumentiert,

viewtopic.php?f=15&t=142555&hilit=beep&start=45

Überhaupt, einen Soundplayer der wirklich schlicht in der UI und doch sehr funktionell konnte ich bisher nie finden, auch damals nicht, als ich noch mit einen w2k-pro SP-4 unterwegs war.

Somit je nachdem was aktuell ich gerade nutze wie für Streams = das alte Beep-Media-Player, Soundtitel Tests = Potamus, Lokale Sammlung via Boxen = Audacious oder DeadBeef, Hobby DJ = für mich nur Mixxx, Lokale Sammlung via Kopfhörer = das alte XMMS

Und je nach Rechner Hardware, bei stärkere HW wechsle spasseshalber mit Foobnix und Exaile, oder auch Quod Libet. :mrgreen:

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 19.08.2018 14:53:56

Auch nach einen korrektes Befehl um Clementine via Tastenkürzel Befehl im lxde korrekt zu schliessen, " pkill, oder killall " habe ich immer danach gesucht und nichts finden können. Also " clementine --quit, oder --exit, oder -close " = unbekannte Aktion.
Würde ich über dbus machen.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von Revod » 19.08.2018 15:43:10


Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 19.08.2018 16:55:24

Clementine lässt sich ganz gut über dbus steuern.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3364
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von Revod » 19.08.2018 17:21:42

Hab ich bereits verstanden, bei Deinen erstes Hinweis, danke.

Doch verzeih mir bitte, wenn ich sage, ich mag nicht " rätseln " und kann im Internet Netz auch keinen brauchbares Hinweis finden .... :)

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 19.08.2018 17:23:27

Kein Problem, aber verzeih’ bitte, dass ich das gerade nicht vorkauen mag.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
Ibex
Beiträge: 284
Registriert: 25.07.2008 20:54:19

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von Ibex » 20.08.2018 18:39:36

desputin hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.08.2018 00:53:06
Nun ist das letzte Release von Clementine 2016 gewesen und ich habe die Befürchtung, daß das Projekt einschläft oder gar stirbt. Das darf nicht passieren!
Das fände ich auch sehr schade, bin nach vielem testen auch von Amarok 1.4 zu celemtine gekommen und sehr zufrieden damit.

Bin aber noch nicht so pessimistisch. Wenn ich mir das Projekt auf github so ansehe, ist zwar die Weiterentwicklung ziemlich eingeschlafen, aber auf bugmeldungen wird immer noch reagiert und kleinere Fehler behoben. Klar, irgendwann muss mal der Sprung auf Qt5 gemacht werden, aber funktional ist der Player ziemlich ausgereift, ich könnte noch lange damit leben, wenn die Entwicklung auf sparflamme weitergeht und sich dich auf bugfixes beschränkt.

Man kann es auch positiv sehen: Endlich mal eine Anwendung, die in Debian stable topaktuell ist :D

Benutzeravatar
desputin
Beiträge: 441
Registriert: 24.04.2015 17:16:34

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von desputin » 23.08.2018 20:18:06

Bin aber noch nicht so pessimistisch. Wenn ich mir das Projekt auf github so ansehe, ist zwar die Weiterentwicklung ziemlich eingeschlafen, aber auf bugmeldungen wird immer noch reagiert und kleinere Fehler behoben. Klar, irgendwann muss mal der Sprung auf Qt5 gemacht werden, aber funktional ist der Player ziemlich ausgereift, ich könnte noch lange damit leben, wenn die Entwicklung auf sparflamme weitergeht und sich dich auf bugfixes beschränkt.
Ja, der Player ist super gut bedienbar und ist auch sogut wie fertig entwickelt. Aber früher oder später kann das Projekt dennoch einschlafen - und wenn keine Bugfixes mehr erfolgen, wie bei areca http://www.areca-backup.org/, dann könnte ein tolles Projekt irgendwann dann doch unbenuzbar werden...
http://www.neoliberalyse.de - Über die Ökonomisierung aller Lebensbereiche. |
http://politikvonunten.org/BDP Basisdemokratische Partei

geier22

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von geier22 » 23.08.2018 21:59:44

Das ist nun mal so bei Open Source Entwicklungen.
Jahrelang investieren Entwickler ihre Freizeit in ein Projekt. Dann können sie entweder nicht mehr
aus beruflichen Gründen (Zeit)
oder aus Geldmangel (man staune: So was kostet in der Regel auch Geld)

Aber keiner will mal Money oder Zeit spenden - ist ja umsonst. :facepalm:

Hat schon seinen Grund, warum ich bei für mich essentiellen Programmen lieber auf Closed Source zurückgreife und auch gerne was bezahle. :mrgreen: :facepalm:

Listening to: 'Blanket (w/ Imogen Heap)' from 'Exhaust Note [Disc 4]' by 'Jeff Beck & Eric Clapton' with JRiver Media Center 24

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 23.08.2018 22:05:07

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 21:59:44
Hat schon seinen Grund, warum ich bei für mich essentiellen Programmen lieber auf Closed Source zurückgreife und auch gerne was bezahle.
… weil es bei Closed Source ja nie passiert, dass der Hersteller das Produkt nicht mehr supportet, oder gleich ganz aufgibt oder aufgekauft wird? Besonders witzig wird’s dann, wenn noch keiner das propietäre, ebenfalls geschlossene Format, das die betreffende Software schreibt, aufgemacht hat, und die Software selbst nur im Abomodell mit direkter Netzanbindung lief, also auch keine alte Version gestartet werden kann um die Daten zu retten …
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

geier22

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von geier22 » 23.08.2018 22:47:48

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 22:05:07
… weil es bei Closed Source ja nie passiert, dass der Hersteller das Produkt nicht mehr supportet, oder gleich ganz aufgibt oder aufgekauft wird
Kann natürlich passieren. Aber im Fall vom Jriver Mediacenter geht da nun seit 16 Jahren gut. Und unter Kennern ist es unbestritten die NO.1
Ich habe auf den kompletten Umstieg auf Linux solange gewartet, bis eine lauffähige Version für Debian erschien.
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 22:05:07
besonders witzig wird’s dann, wenn noch keiner das propietäre, ebenfalls geschlossene Format, das die betreffende Software schreibt, aufgemacht hat
Ist nicht so - Ich kann die Stücke mit jedem Player abspielen und die Tags können größtenteils auch gelesen werden.(hängt vom Player ab, da die meisten Player nur rudimentäre Tags verwalten können).
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 22:05:07
nd die Software selbst nur im Abomodell mit direkter Netzanbindung lief, also auch keine alte Version gestartet werden kann um die Daten zu retten …
Ist auch nicht so. Ich brauche nicht zwingend auf neue Versionssprünge (ca. 1x im Jahr) kostenpflichtig upgraden. Ich kann auch die nächsten Jahre mit der Version 24 leben, soweit sich das mit Debian verträgt. Manche User im Forum haben noch 6 Jahre alte Versionen dieser Software am laufen (Windows).

Ich achte natürlich genau darauf, dass meine Musik so tagge und abspeichere, dass ich jederzeit in der Lage bin, allein aus dem Dateinamen einen Musikstück eindeutig zu orten.
Das wird bewerkstelligt für Cd's von einzelnen Künstlern durch
Ordner:
/Artist/Album/
Dateiname:
Artist_-_Album_-_Track_-_Name

Bei Samplern (multiple Artists)

/(Multiple_Artists)/Album/

Dateiname:
Artist_-_Album_-_Track_-_Name

Das geschieht natürlich alles automatisch, wenn einmal eingestellt.
Abgesehen davon verhält sich mein Programm zu den als open source angebotenen Programmen wie ein Fiat 500 zu der Mercedes S-Klasse
(ähmm ich hab kein Auto mehr)
So verwalte ich inzwischen 70 000 Musikstücke + Filme (ein paar Hundert ist aber nicht so mein Ding)

Fazit:
Man sollte in jedem Fall darauf achten, dass man sich nicht abhängig macht von eine Software. Das ist schon richtig. Aber in meinem speziellen Fall
kann es mir höchstens passieren, das ich verzweifle, weil ich das Gesuchte nicht finde oder durch endlose Listen scrollen muss. Und auf ein paar Tags verzichte. :roll:

Listening to: 'Fish Outta Water' from 'Hell Or High Water (XRCD24)' by 'Sara K.' with JRiver Media Center 24

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11543
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von niemand » 23.08.2018 23:21:35

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 22:47:48
Listening to: 'Fish Outta Water' from 'Hell Or High Water (XRCD24)' by 'Sara K.' with JRiver Media Center 24
Also wenn das Ding automatisch in jeden Beitrag spämmt, was du gerade hörst, würde ich dann doch lieber zu OSS greifen. Wenn da sowas drin ist, kann man’s abschalten, oder als letzte Möglichkeit rauspatchen (was bei Closed Source nicht geht) ;)
geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 22:47:48
Abgesehen davon verhält sich mein Programm zu den als open source angebotenen Programmen wie ein Fiat 500 zu der Mercedes S-Klasse
So verwalte ich inzwischen 70 000 Musikstücke + Filme
120k Songs mit Clementine geht halt auch. Ich persönlich wüsste nicht, was ein anderer Mediaplayer besser/anders machen sollte. Könntest du das eine oder andere Feature nennen, das die Nachteile von Closed Source für dich aufwiegt?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

geier22

Re: Clementine Musikplayer

Beitrag von geier22 » 24.08.2018 00:39:35

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 23:21:35
Also wenn das Ding automatisch in jeden Beitrag spämmt, was du gerade hörst, würde ich dann doch lieber zu OSS greifen. Wenn da sowas drin ist, kann man’s abschalten, oder als letzte Möglichkeit rauspatchen (was bei Closed Source nicht geht) ;)
:facepalm: Muss ich extra auf einen Knopf drücken :mrgreen:
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.08.2018 23:21:35
Ich persönlich wüsste nicht, was ein anderer Mediaplayer besser/anders machen sollte. Könntest du das eine oder andere Feature nennen, das die Nachteile von Closed Source für dich aufwiegt?
Schwer in einem Satz zu beschreiben,
Hier gibt es die Wicki:
https://wiki.jriver.com/index.php/Categ ... _Questions
Foren:
https://yabb.jriver.com/interact/index.php

Und ein Paar Eindrücke

Meine "Hauptansicht" die sich beliebig modifizieren lässt (z.B. Thumbnails )

Bild

Verwaltung der Datenbankfelder (beliebig erweiterbar)

Bild

Modifikation von Smart (bzw. Playlisten) Einstellbar auf jedes Datenbankfeld

Bild

Es ist Einfach die Summe der Möglichkeiten der Darstellung der Datenbank (für mich sehr wichtig)

sowie andere Features die Programme wie DebianKodi dann auch haben (Server / Full- Screen für die Glotze / TV / darüber hinaus aber hervorragende Verwaltung von Bildern / Filmen / Dokumenten (wenn man will)

Antworten