Lightworks Videoschnitt Hardware vs. Windows10

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
paulstonehope
Beiträge: 9
Registriert: 26.06.2020 22:06:11

Re: Lightworks Videoschnitt Hardware vs. Windows10

Beitrag von paulstonehope » 29.06.2020 16:29:32

Hallo,

zum Abschluss mein Fazit:
Die ThinkStation P500, Xeon E5-1650 v3 mit einer Nvidia Quadro K2200 ist wieder unterwegs zu Ihrem Verkäufer. Unterm Strich hat die Grafikkarte in der Kombination mit dem Xeon-Prozessor im Vergleich zu meinem m92p tiny mit einem i5-3470T Intel HD Graphics 2500 absolut miserabel abgeschnitten. Mit den 6 Kernen und 12 Threads und einer dedizierten Grafik habe ich praktisch kaum fühlbare Verbesserungen erlebt. Das klingt bei dem massiven Unterschied dieser zwei Systeme zwar komisch, ist aber tatsächlich wahr. Im Vergleich beim Video-Streaming mit 1440p konnte meine alte Intel HD 2500 noch nicht mal viel schlechter abspielen. Sogar das lief mit der NVIDIA nicht rund. Nicht auszuschließen ist natürlich auch noch ein unerkannter Defekt. Aber unwahrscheinlich. Ich würde mich nicht als Anfänger bezeichnen und die Abläufe der Installation waren allesamt plausibel und fehlerfrei. Daran kann es jedenfalls nicht gelegen haben. Vielleicht hat man tatsächlich mit günstigeren Karten mehr Spaß. Also Finger weg von dieser Kombi.

Es grüßt, Paul

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3745
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Lightworks Videoschnitt Hardware vs. Windows10

Beitrag von willy4711 » 29.06.2020 17:04:18

Naja die Karte hat ja auch 6 Jahre auf dem Buckel -- Heutzutage Welten.
Nur mal zum Vergleich gegen deine k2200 eine x-beliebige aktuelle Karte von Nvidia (Stromverbrauch sollte etwa gleich sein)
https://geizhals.de/?cmp=1152798&cmp=2042454
Mit passenden Linux-Treibern

MSfree
Beiträge: 5800
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Lightworks Videoschnitt Hardware vs. Windows10

Beitrag von MSfree » 29.06.2020 17:29:44

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
29.06.2020 17:04:18
Naja die Karte hat ja auch 6 Jahre auf dem Buckel -- Heutzutage Welten...
Das erklärt aber nicht, warum ein 8 Jahre alter 35 Watt Dual-Core i5-3470T mit ebenfalls 8 Jahre alter integrierter GPU nicht schlechter abschneidet als der 2 Jahre jüngere Hexa-Core Xeon E5-1650 mit dedizierter Graphik.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3745
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Lightworks Videoschnitt Hardware vs. Windows10

Beitrag von willy4711 » 29.06.2020 17:35:11

So wie ich das verstanden habe, passen die Grafiktreiber nicht. Da kann der Prozessor noch so fleißig sein.
Ist jedenfalls meine Vorstellung von der Geschichte. :roll:

Antworten