JPEG oder nicht JPEG + Galeriestatistiken

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
MSfree
Beiträge: 5887
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

JPEG oder nicht JPEG + Galeriestatistiken

Beitrag von MSfree » 01.08.2020 13:05:23

Bgetrennt aus TID 178140
wanne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 12:59:05
Leder kann ... jpeg nur yuvj420p yuvj422p yuvj444p
Können tut JPEG auch RGB, und neben 8 Bit pro Farbkanal kann es auch 12Bit. Nur wird das von kaum einer Software verwendet.

wanne
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: Diashow mit ffmpeg erstellen

Beitrag von wanne » 01.08.2020 13:23:05

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 13:05:23
Können tut JPEG auch RGB, und neben 8 Bit pro Farbkanal kann es auch 12Bit. Nur wird das von kaum einer Software verwendet.
Es ist so ein bisschen die Frage was man als jpeg bezeichnet. Dank seiner popularität gibt es da ja eine menge, die sich den Namen zu eigen machen. png kann 16Bit pro Knal+Alpha. "Nomale Menschen" meinen damit JFIF der Joint Photographic Experts Group von 1992. Und da steht Y′CBCR und 8Bit für Y drin. Nicht T.81, der wegen unzureichender Spezifikation nicht anzeigbar ist ohne dass man die Auflösung manuell eingibt. Keine TIFF mit jpeg Dateiendung und ähnlichem Kompressionsalgorithmus und schon gar keine Adobe "Erweiterungen".
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

MSfree
Beiträge: 5887
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Diashow mit ffmpeg erstellen

Beitrag von MSfree » 01.08.2020 13:39:33

wanne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.08.2020 13:23:05
"Nomale Menschen" meinen damit JFIF der Joint Photographic Experts Group von 1992. Und da steht Y′CBCR und 8Bit für Y drin.
Ich beziehe mich auf das, was die libjpeg kann, und das ist die Referenzimplementierung der Joint Photographic Experts Group.

wanne
Moderator
Beiträge: 6515
Registriert: 24.05.2010 12:39:42

Re: JPEG oder nicht JPEG

Beitrag von wanne » 02.08.2020 12:42:42

und das ist die Referenzimplementierung
Nein. Die war nur relativ beliebt, bis es die libjpeg-turbo gab.
der Joint Photographic Experts Group.
Nein. Die kommt von der IJG. Das I steht für Independent. Die haben sogar extra betonen wollen, dass sie nichts mit der JPEG zu tun haben.

Ansonsten: Die libjpeg kann das seit der Version 9 (2014) RGB aber keine 10 Bit pro Kanal nur 8. Sie nutzt dazu wieder ein inkompatibles auf T.81 aufbauendes Format und kein JFIF, was bis zur Version 8 genutzt wurde.
Hier im Debianforum in der Foren-Galerie befinden sich: 2734 Bilder davon sind:
2 T.81
1739 JFIF (22 Version 1; 1398 Version 1.1 und 319 Version 1.02)
213 Exif kompatible. (In Exif eingebettetes JFIF statt umgekehrt. Ich dachte eigentlich das macht niemand. )
=> 99.9% der "JPEG"-Bilder nutzen nicht JFIF und 0.1% T.81. Auch wenn die ITU das so spezifiziert jeder normale Mensch versteht unter JPEG JFIF und nicht das ursprüngliche Format.
899 wurden laut Metadaten mit der libjpeg encodiert. Die einzigen genutzten Versionen waren 6b (794) und 8 (105). Nicht verwunderlich, da 6b die letzte vollständig zum Rest kompatible Version war. (Btw. 320 mal Adobe Photoshop 21 mal GIMP.) Danach wurde die libjpeg irrelevant und auch in Debian ist die libjpeg nicht mehr vorhanden. Obwohl deutlich später erstellt, sind libjpeg-turbo mozjpeg auch explizit kompatibel zu 6b und nicht zu den neueren.

Und weil wir gerade am Statistik machen sind:
Für PNG:
1 mal Schwarzweiß
9 mal colormap.
5 mal Graustufen (davon ein mal mit Alpha)
379 RGB
364 RGBA

20 mal GIF

Zur Verbreitung der libjpeg. Von Januar 2012 bis Jannuar 2013 compilierte das Ding unter Linux gar nicht. (Ein Zeichen im config file falsch.)
Das Kommndozeilentool kann seit 2010 keine Dateien mehr schreiben. Offensichtlich scheint sich kein Mensch dafür zu interessieren. Jeder nutzt halt ne Lib mit vernünftiger Verbreitung.
rot: Moderator wanne spricht, default: User wanne spricht.

Antworten