VLC & Codecs

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
McFelix
Beiträge: 76
Registriert: 12.04.2008 17:41:07

VLC & Codecs

Beitrag von McFelix » 30.04.2009 23:33:14

Ich hab hier einige AVI-Videos wo mir der VLC nur den Ton abspielt aber kein Bild zeigt. Wie kann ich beim VLC die Codecs auf den aktuellsten Stand bringen?
Gibts Quellen welche man für apt-get auch in die sources.list eintragen kann damit VLC automatisch mit Updates versorgt wird?

schwedenmann
Beiträge: 3778
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: VLC & Codecs

Beitrag von schwedenmann » 01.05.2009 09:04:29

Hallo


ich würde ja erst mal das avi analysieren um zu wissen, um welchen codec es sich handelt.

Analysieren geht per

mediainfo (irgendwo gibts ein deb, hab ich jedenfalls installeirt)
ffmepg
oder einfach in einen Player laden und unter dateiinfo, oder so ähnlich die Infos anzeigen lassen, mediainfo ist aber ausführlicher.

mfg
schwedenmann

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Danielx » 01.05.2009 09:58:22

schwedenmann hat geschrieben:Analysieren geht per
ffmpeg -i file
exiftool file
exiftool ist im Paket Debianlibimage-exiftool-perl

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Hans-Wilhelm
Beiträge: 332
Registriert: 07.06.2007 20:01:12

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Hans-Wilhelm » 01.05.2009 11:40:29

Ich habe auf meinem Testing den VLC gelöscht. Ich habe es einfach nicht hinbekommen damit auch nur etwas abzuspielen. Wenn er dann doch mal irgend etwas annahm, dann fehlte der Ton oder zum Beispiel war die Abspielgeschwindigkeit kaputt. Lediglich das Firefox plugin hat funktioniert, aber auch nicht immer. :roll:

crazyed

Re: VLC & Codecs

Beitrag von crazyed » 01.05.2009 19:56:04

Moin,
irgendwo im ubuntu-Wiki gibt es eine informativ gemachte Seite zu Thema Codecs bei verschiedenen Programmen wie xine(und Derivaten), vlc und gstreamer. Einfach ein wenig im Netz stöbern. Die Anleitung war übrigens auf Deutsch. Der Link dahin ist bei der letzten Löschaktion nach /dev/Null gegangen.

MfG
Jens

Fjunchclick

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Fjunchclick » 01.05.2009 21:51:11

Der VLC braucht keine zusätzlich installierten Codecs da er alles nötige bereits an Bord hat. Das ist ja der Grund für seine Beliebtheit, er spielt eben alles out of the box. Die mit Lenny gelieferte Version ist allerdings fehlerhaft.
Abhilfe schaft die Version aus diesem Repo: http://debian.opp.homeunix.net/debian/. Dazu gibt es auch einen Thread hier im Forum.

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Danielx » 01.05.2009 22:04:11

Fjunchclick hat geschrieben:Die mit Lenny gelieferte Version ist allerdings fehlerhaft.
Das ist er nicht! Warum meinst du das denn?
Dass die ffmpeg/libavc*-Libs aus debian-multimedia.org fehlerhaft sind (selber soname), dafür kann der VLC aus Lenny nichts!

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Fjunchclick

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Fjunchclick » 01.05.2009 23:05:33

Danielx hat geschrieben: Warum meinst du das denn?
Naja, wenn ich den VLC aus dem Lenny-Repo installiere, funktioniert er nicht richtig. Nehme ich den aus dem von mir genannten Repo läuft alles einwandfrei.

Danielx
Beiträge: 6419
Registriert: 14.08.2003 17:52:23

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Danielx » 01.05.2009 23:24:00

Fjunchclick hat geschrieben:Naja, wenn ich den VLC aus dem Lenny-Repo installiere, funktioniert er nicht richtig.
Das liegt, wie gesagt, an den fehlerhaften ffmpeg/libavc*-Libs (hier: libavcodec51) aus debian-multimedia.org, wenn man inkompatible Libs erstellt (das hat debian-multimedia.org gemacht), dann muss man zwingend den soname ändern und das wurde nicht gemacht.
Außerdem darf man dann nicht die Lib aus Lenny ersetzen, sondern muss die eigene, inkompatible Lib parallel dazu installieren.
debian-multimedia.org ersetzt also das Paket libavcodec51 aus Lenny durch ein inkompatibles Paket.
Dadurch funktioniert übrigens nicht nur der VLC nicht mehr, sondern auch einige andere Multimedia-Programme aus Lenny!
Fjunchclick hat geschrieben:Nehme ich den aus dem von mir genannten Repo läuft alles einwandfrei.
Das liegt aber daran, dass dieser andere VLC die libavcodec51 fest (statisch) einkompiliert hat und somit die inkompatible Lib nicht dynamisch aus dem System nachlädt.
Siehe hierzu auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Programmbibliothek

Der Fehler liegt ganz eindeutig bei debian-multimedia.org, der VLC aus Lenny verhält sich völlig korrekt und ist nicht defekt.

Gruß,
Daniel
rot = Moderator

Fjunchclick

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Fjunchclick » 02.05.2009 09:14:32

Ja, ok.
Ich merke, dass Du Dich da sehr gut auskennst. Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Leider stellt es sich aber für den Anwender so da, dass der eine VLC funktioniert und der andere eben nicht. Man kann ja leider nicht sofort erkennen, woran es liegt, man merkt nur, dass es nicht geht.

Dann hoffe ich mal, dass die Leute von debian-multimedia.org da mal was machen.

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2708
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: VLC & Codecs

Beitrag von ThorstenS » 02.05.2009 09:15:37

Ich hab mir vor ein paar Tagen auch vlc (und einige dazu nötige Pakete) aus testing für amd64 zurück portiert. Kannst du gerne mal ausprobieren:
http://download.thorstenstrusch.de/debian/lenny/amd64/

Benutzeravatar
Ibex
Beiträge: 280
Registriert: 25.07.2008 20:54:19

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Ibex » 25.11.2009 12:18:25

Danielx hat geschrieben: Das liegt, wie gesagt, an den fehlerhaften ffmpeg/libavc*-Libs (hier: libavcodec51) aus debian-multimedia.org, wenn man inkompatible Libs erstellt (das hat debian-multimedia.org gemacht), dann muss man zwingend den soname ändern und das wurde nicht gemacht.
Außerdem darf man dann nicht die Lib aus Lenny ersetzen, sondern muss die eigene, inkompatible Lib parallel dazu installieren.
debian-multimedia.org ersetzt also das Paket libavcodec51 aus Lenny durch ein inkompatibles Paket.
Dadurch funktioniert übrigens nicht nur der VLC nicht mehr, sondern auch einige andere Multimedia-Programme aus Lenny!
Gibt es dafür irgend einen workaround? Kannman ihrgendwie die lib aus lenny verwenden, und die debian-multimedia.org quellen trotzdem behalten? Oder funktionieren dann wieder andere Progamme nicht richtig?

Clio

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Clio » 25.11.2009 12:42:16

Ibex hat geschrieben: Kannman ihrgendwie die lib aus lenny verwenden, und die debian-multimedia.org quellen trotzdem behalten?
Ich kann von dieser inoffiziellen Quelle immer nur abraten. Auch in der Vergangenheit gab es immer mal wieder fehlerhafte Pakete.

Benutzeravatar
CH777
Beiträge: 1106
Registriert: 27.05.2008 16:37:17

Re: VLC & Codecs

Beitrag von CH777 » 25.11.2009 15:11:23

So lange bestimmte Pakete, die für die meisten User essentiell sind (z.B. lame) aus fragwürdigen Gründen nicht in Debian enthalten sind, bleibt einem aber nicht viel anderes übrig...

Benutzeravatar
Ibex
Beiträge: 280
Registriert: 25.07.2008 20:54:19

Re: VLC & Codecs

Beitrag von Ibex » 25.11.2009 15:17:15

Clio hat geschrieben:Ich kann von dieser inoffiziellen Quelle immer nur abraten. Auch in der Vergangenheit gab es immer mal wieder fehlerhafte Pakete.
Was ist den die alternative? Die benötigte Software selbstkompillieren und codecs einzeln aus ihrgendwelchen anderen quellen besorgen? Oder einfach nur noch Ogg hören und auf multimedia Inhalte im Internet pfeifen?

Antworten