Kaffeine und DVB-C über USB: HD-Sender ruckeln

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
Steve_McGarrett
Beiträge: 89
Registriert: 13.11.2007 22:20:33

Kaffeine und DVB-C über USB: HD-Sender ruckeln

Beitrag von Steve_McGarrett » 10.01.2018 15:47:52

Hallo,

ich betreibe einen Atrometa DVB USB Stick mit Kaffeine 2.0.13 unter Stretch. Bei DVB-T2 ist alles fluffig. DVB-C gehen jedoch nur die SD-Sender. Alles in HD ruckelt und stockt.

Code: Alles auswählen

Linux 4.14.0-0.bpo.2-amd64 #1 SMP Debian 4.14.7-1~bpo9+1 (2017-12-22) x86_64 GNU/Linux

firmware-amd-graphics 20170823-1~bpo9+1
firmware-linux-free 3.4
firmware-linux-nonfree 20170823-1~bpo9+1

kaffeine
10-01-18 15:40:02.020 [Info    ] kaffeine.dvb: Using built-in dvb device manager
10-01-18 15:40:02.753 [Info    ] kaffeine.dev: Found dvb device : Realtek RTL2832 (DVB-T)
10-01-18 15:40:03.433 [Info    ] kaffeine.dev: Found dvb device : Panasonic MN88473
[00007f4150016b18] avcodec decoder: Using G3DVL VDPAU Driver Shared Library version 1.0 for hardware decoding.

Code: Alles auswählen

  [Created at cpu.460]
  Unique ID: rdCR.j8NaKXDZtZ6
  Hardware Class: cpu
  Arch: X86-64
  Vendor: "AuthenticAMD"
  Model: 21.2.0 "AMD FX(tm)-8320 Eight-Core Processor"
  Features: fpu,vme,de,pse,tsc,msr,pae,mce,cx8,apic,sep,mtrr,pge,mca,cmov,pat,pse36,clflush,mmx,fxsr,sse,sse2,ht,syscall,nx,mmxext,fxsr_opt,pdpe1gb,rdtscp,lm,constant_tsc,rep_good,nopl,nonstop_tsc,cpuid,extd_apicid,aperfmperf,pni,pclmulqdq,monitor,ssse3,fma,cx16,sse4_1,sse4_2,popcnt,aes,xsave,avx,f16c,lahf_lm,cmp_legacy,svm,extapic,cr8_legacy,abm,sse4a,misalignsse,3dnowprefetch,osvw,ibs,xop,skinit,wdt,lwp,fma4,tce,nodeid_msr,tbm,topoext,perfctr_core,perfctr_nb,cpb,hw_pstate,vmmcall,bmi1,arat,npt,lbrv,svm_lock,nrip_save,tsc_scale,vmcb_clean,flushbyasid,decodeassists,pausefilter,pfthreshold
  Clock: 1400 MHz
  BogoMips: 7023.73
  Cache: 2048 kb
  Units/Processor: 8
  Config Status: cfg=new, avail=yes, need=no, active=unknown
DVB-C über meine 15 Jahre alte PCI-Karte ging ohne Probleme, bis sie nach dem Changeday von Unitymedia einige Sender nicht mehr fand.
Debian 9 mit Cinnamon.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1462
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Kaffeine und DVB-C über USB: HD-Sender ruckeln

Beitrag von Tintom » 10.01.2018 17:01:20

Hallo,
Steve_McGarrett hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.01.2018 15:47:52
ich betreibe einen Astrometa DVB USB Stick [...]
typo?
https://www.linuxtv.org/wiki/index.php/Astrometa_DVB-T2 hat geschrieben: Drivers being developed support DVB-C with 64QAM/128QAM, but not 256QAM.
Vielleicht nutzt dein Kabelanbieter diese Modulation und daher ruckelt's?
Support für den/die Chips scheint noch work-in-progress zu sein. Anderen Stick testen?

Steve_McGarrett
Beiträge: 89
Registriert: 13.11.2007 22:20:33

Re: Kaffeine und DVB-C über USB: HD-Sender ruckeln

Beitrag von Steve_McGarrett » 10.01.2018 17:10:40

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.01.2018 17:01:20
Hallo,
Steve_McGarrett hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.01.2018 15:47:52
ich betreibe einen Astrometa DVB USB Stick [...]
typo?
Ja ;-)
Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.01.2018 17:01:20
Vielleicht nutzt dein Kabelanbieter diese Modulation und daher ruckelt's?
Ja, genau. Das scheint es wohl zu sein.
Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.01.2018 17:01:20
Support für den/die Chips scheint noch work-in-progress zu sein. Anderen Stick testen?
Anderen Stick habe ich nur einen Terratec Cinergy TC2 und für den gibt es IMHO gar kein Linux-Unterstützung. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Meinst du es lohnt sich zu diesem einen separaten Thread aufzumachen?

DVB-C am Rechner ist eigentlich nur ein "Abfallprodukt". Primär habe ich mir den Stick wegen DVB-T2 gekauft.
Debian 9 mit Cinnamon.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1462
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Kaffeine und DVB-C über USB: HD-Sender ruckeln

Beitrag von Tintom » 10.01.2018 17:35:55

Naja gar keine Unterstützung würde ich nicht sagen, hier hat jemand ein vorhandenes Kernelmodul etwas angepasst und zum laufen gebracht:
https://www.linuxmintusers.de/index.php ... #msg586885

Ob sich seit dem im Kernel was getan hat kann ich gerade nicht sagen.

Antworten