Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 08.03.2018 21:25:30

Hallo,
ich hatte zuletzt Debian Stretch installiert und wollte ein paar Screencasts aufnehmen. Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Aufnahmequalität schlecht ist. Ständiges Hintergrundrauschen und krachen, wie wenn eine zerkratzte Schallplatte abgespielt wird. Ich hab dann ein wenig mit den Reglern (Pegel) gespielt, jedoch keine Lösung gefunden.

Habe jetzt testhalber auf "Testing" umgestellt. Hier ergab sich jedoch das gleiche Verhalten.

Um die Screencast-Software auszuschließen, habe ich noch den Klangrekorder probiert. Selbes Ergebnis = miese Qualität.

Unter Windows klingt die Aufnahme perfekt.

Ist in diesem Kontext ein Problem mit Pulseaudio bekannt?
Hat jemand ähnliche Probleme und eine Lösung?

Code: Alles auswählen

    3.184005] snd_hda_intel 0000:08:00.1: Handle vga_switcheroo audio client
[    3.206343] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0: autoconfig for ALC887-VD: line_outs=1 (0x14/0x0/0x0/0x0/0x0) type:line
[    3.206346] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:    speaker_outs=0 (0x0/0x0/0x0/0x0/0x0)
[    3.206347] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:    hp_outs=1 (0x1b/0x0/0x0/0x0/0x0)
[    3.206348] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:    mono: mono_out=0x0
[    3.206349] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:    dig-out=0x11/0x0
[    3.206350] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:    inputs:
[    3.206352] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:      Front Mic=0x19
[    3.206353] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:      Rear Mic=0x18
[    3.206357] snd_hda_codec_realtek hdaudioC1D0:      Line=0x1a

Code: Alles auswählen

pulseaudio:
  Installiert:           11.1-4
Kann man auf Alsa umsteigen? (Nach Deinstallation von Pulseaudio konnte ich zwar aufnehmen, hab aber nicht mehr die Möglichkeit gehabt etwas wiederzugeben).

Danke!

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11182
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von niemand » 08.03.2018 21:41:03

Am einfachsten wär’s, wenn du ein Beispiel einer Aufnahme hochladen würdest. So von der Beschreibung her würde ich auf unpassende Samplerate tippen – das (leider auch ungenannte) Screencast-Programm sollte, wenn möglich, auf eine Samplerate gestellt werden, welche der Soundchip nativ kann.
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 08.03.2018 22:20:15

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.03.2018 21:41:03
das (leider auch ungenannte) Screencast-Programm sollte, wenn möglich, auf eine Samplerate gestellt werden, welche der Soundchip nativ kann.
Es handelt sich um VokoScreen.

Ein anderes Programm "der Klangrekorder" verhält sich exakt gleich.

Wenn man sich in der Lautstärkeregelung die Aussteuerung des Mikros anschaut, dann sieht man, dass hier bereits bei geringer Empfindlichkeit ein Ausschlag erfolgt (das ist das Rauschen). Bei einer Aufnahme hört man zwar meine Stimme ganz normal aber es knistert, knackt und kracht im Hintergrund. (Aufnahme reiche ich nach).

Komisch ist dass es eben unter Windows kein Problem macht, weshalb ich die Hardware ausschließe.

Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 08.03.2018 22:47:52

Anbei nun eine Testaufnahme. Allerdings in einem Livesystem - verhaltet sich exakt identisch.

https://www.pc-howto.com/wp-content/upl ... 3/test.mkv

Edit: Es ist immer ein Grundrauschen da, wenn ich das Mikro dann so weit runter regle, dass dieses Grundrauschen weg ist, höre ich allerdings auch meine aufgezeichnete Stimme so gut wie nicht mehr. (Mikrolautstärke ist dann bei 12%).
Das Grundrauschen ist auch bei nicht eingestecktem Mikro zu hören.

Weitere Detailinfo:

Code: Alles auswählen

lsmod |grep snd
snd_hda_codec_hdmi     57344  1
snd_hda_codec_realtek   106496  1
snd_hda_codec_generic    86016  1 snd_hda_codec_realtek
snd_hda_intel          45056  14
snd_hda_codec         151552  4 snd_hda_intel,snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_generic,snd_hda_codec_realtek
snd_hda_core           94208  5 snd_hda_intel,snd_hda_codec,snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_generic,snd_hda_codec_realtek
snd_hwdep              16384  1 snd_hda_codec
snd_pcm               118784  6 snd_hda_intel,snd_hda_codec,snd_hda_core,snd_hda_codec_hdmi
snd_timer              36864  3 snd_pcm
snd                    94208  32 snd_hda_intel,snd_hwdep,snd_hda_codec,snd_timer,snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_generic,snd_hda_codec_realtek,snd_pcm
soundcore              16384  1 snd

Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 09.03.2018 09:15:57

Kann mir ggf. jemand eine Soundkarte empfehlen, die nicht auf einem Realtek-Chip basiert, bei der das Recording in hoher Qualität funktioniert + die unter Debian stretch/buster läuft?

Wenn es sein muss, investiere ich gerne in eine neue Karte.

pferdefreund
Beiträge: 3063
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von pferdefreund » 09.03.2018 11:46:19

Wie von mir schon in anderen Threads empfohlen - Behringer UAC222 und nicht Pulse-Audio, sondern Jack verwenden oder eben Alsa direkt.
Das Ding ist USB-Compiant und funktioniert problemlos ohne extra Treiber oder sonstwas. Am besten den eingebauten Chip im Bios, falls möglich deaktivieren oder eben die Module dazu blacklisten.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11182
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von niemand » 09.03.2018 12:34:30

Ich denke nicht, dass es da ein neues Interface braucht. Jack hingegen ist ’ne ziemlich gute Idee. Die Aufnahme klingt für mich wie ’ne Mischung aus falscher Samplingrate und xruns – beide Sachen kann man mit Jack gut beeinflussen (während Pulse das wohl adaptiv machen sollte, was dann hier vielleicht nicht recht funktioniert).
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

letzter3
Beiträge: 277
Registriert: 16.07.2011 22:07:31

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von letzter3 » 09.03.2018 13:33:42

Der Mikroeingang hat doch eine Vorverstärkung (oder täusche ich mich da....?). Ist die vielleicht abgeschaltet?

Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 09.03.2018 17:24:14

Danke für die Tips!
Ich werde mir das mal in Ruhe anschauen.
letzter3 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.03.2018 13:33:42
Der Mikroeingang hat doch eine Vorverstärkung (oder täusche ich mich da....?). Ist die vielleicht abgeschaltet?
Hast du einen Tip für mich, wo man dies prüfen kann?

Sollte eigentlich nach Deaktivierung von Pulseaudio automatisch auf Alsa umgeschaltet werden?

Benutzeravatar
mcdaniels
Beiträge: 427
Registriert: 09.01.2006 23:31:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Steiermark
Kontaktdaten:

Re: Pulseaudio Aufnahme kracht, Hintergrundrauschen

Beitrag von mcdaniels » 10.03.2018 16:43:44

Hi,
ich hab das Problem jetzt anders gelöst. Bin auf ein qualitativ hochwertiges USB-Mikrofon umgestiegen. Funktioniert perfekt und ist in Sachen Tonqualität um Klassen besser. (Auch unter Windows erkennt man einen klaren Unterschied).

Danke an die Helfenden!

Antworten