[gelöst] minidlna und flac

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

[gelöst] minidlna und flac

Beitrag von debianite » 26.02.2021 22:23:24

Hallo zusammen!

Hoffe das ist jetzt nicht zu OT:

Kann minidlna eigentlich mit flac-files was anfangen? Ich versuche gerade minidlna auf einem PI3 mit Raspian zum Laufen zu kriegen, aber irgendwie mag das nicht. Der Server ist sichtbar - nur die flac-files werden nicht angezeigt.

Danke für eure Hilfe...

Peter
Zuletzt geändert von debianite am 28.02.2021 12:36:57, insgesamt 1-mal geändert.
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2942
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: minidlna und flac

Beitrag von ralli » 27.02.2021 06:51:44

Hallo,

soweit ich weiss, ist für die Verwendung und Nutzung von Codecs nicht der DLNA Server minidlna zuständig, sondern der Client (SMART TV). Mein SMART TV ist zwar nicht mehr der Neueste, spielt aber alle gängigen Formate ab. Minidlna hat mit FLAC keine Probleme, wenn kein FLAC angezeigt oder abgespielt wird, ist die Ursache der Client, nicht Minidlna.

Gruß ralli
System: Debian Testing - Gnome - Pulseaudio - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Sapphire AMD Radeon R5 230 passiv (2 GB RAM) - SSD 128 GB - 1 TB klassische HD

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5282
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: minidlna und flac

Beitrag von willy4711 » 27.02.2021 09:04:58

debianite hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2021 22:23:24
Der Server ist sichtbar - nur die flac-files werden nicht angezeigt.
Hast du die Config-Datei (/etc/minidlna.conf) richtig eingerichtet ?
Anleitung:
https://www.tecchannel.de/a/der-linux-s ... ,3201532,5
und
https://wiki.ubuntuusers.de/ReadyMedia/
und
https://kofler.info/der-raspberry-pi-als-dlna-server/

Womit greifst du denn auf den Server zu ?

Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

Re: minidlna und flac

Beitrag von debianite » 27.02.2021 09:34:55

Hallo ralli!
ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 06:51:44
Hallo,

soweit ich weiss, ist für die Verwendung und Nutzung von Codecs nicht der DLNA Server minidlna zuständig, sondern der Client (SMART TV). Mein SMART TV ist zwar nicht mehr der Neueste, spielt aber alle gängigen Formate ab. Minidlna hat mit FLAC keine Probleme, wenn kein FLAC angezeigt oder abgespielt wird, ist die Ursache der Client, nicht Minidlna.

Gruß ralli
Danke für Deine Antwort - das habe ich vermutet. Somit weiß ich jetzt, dass ich die Schwachstelle bin und es nicht hinkriege :mrgreen:
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

Re: minidlna und flac

Beitrag von debianite » 27.02.2021 10:24:57

Hallo willy4711!
willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 09:04:58
debianite hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.02.2021 22:23:24
Der Server ist sichtbar - nur die flac-files werden nicht angezeigt.
Hast du die Config-Datei (/etc/minidlna.conf) richtig eingerichtet ?
Anleitung:
https://www.tecchannel.de/a/der-linux-s ... ,3201532,5
und
https://wiki.ubuntuusers.de/ReadyMedia/
und
https://kofler.info/der-raspberry-pi-als-dlna-server/

Womit greifst du denn auf den Server zu ?
Danke für die Antwort - ja die von Dir aufgeführten Seiten kenne ich alle - habe sämtliche Konfigurationen probiert - aber es bleibt dabei - minidlna liest die Flac-Files nicht ein. Diese sind auf einer HD gespeichert. Interessanterweise habe ich auch JRiver Media Center auf dem Raspi - da gibts keine Probleme.

Ich greife mit BubbleUPnP auf den Server zu....

Nun vermute ich, dass ich mich bei der Rechte-Vergabe irgendwo geirrt habe. Jetzt lösche ich minidlna und probier es nochmals von Beginn an. Dachte ich wäre ein alter Hase - aber offenbar doch nicht :D
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2942
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: minidlna und flac

Beitrag von ralli » 27.02.2021 10:26:39

Hallo Peter,

sehr gerne, habe es gerade ausprobiert. Mit audacious einen Radiostream im FLAC Format aufgenommen. Im Browser unter

Code: Alles auswählen

http://localhost:8200/
wird die FLAC Datei richtig angezeigt, im Clienten (mein SMART TV) allerdings nicht. Ergo werden zumindest bei mir auch keine FLAC Dateien abgespielt. Habe ein wenig im Netz recherchiert, angeblich sollte das grundsätzlich möglich sein, hängt aber wohl, wie bereits gepostet, vom Clienten ab.

Gruß ralli
System: Debian Testing - Gnome - Pulseaudio - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Sapphire AMD Radeon R5 230 passiv (2 GB RAM) - SSD 128 GB - 1 TB klassische HD

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5282
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: minidlna und flac

Beitrag von willy4711 » 27.02.2021 10:35:57

Schon mal Gizmo mit MC getestet ?
Warum minidlna wenn du MC hast ?

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2942
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: minidlna und flac

Beitrag von ralli » 27.02.2021 10:50:02

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 10:35:57
Schon mal Gizmo mit MC getestet ?
Warum minidlna wenn du MC hast ?
Meinst Du mich? Das kann ich dann auch nur für mich persönlich beantworten. Weil minidlna bei mir immer zuverlässig funktionierte. Es tut, was es tut, und das einfach und unkompliziert. The running system never change ....

Gruß ralli
System: Debian Testing - Gnome - Pulseaudio - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Sapphire AMD Radeon R5 230 passiv (2 GB RAM) - SSD 128 GB - 1 TB klassische HD

Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

Re: minidlna und flac

Beitrag von debianite » 27.02.2021 10:55:30

Hallo ralli!
ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 10:26:39
Hallo Peter,

sehr gerne, habe es gerade ausprobiert. Mit audacious einen Radiostream im FLAC Format aufgenommen. Im Browser unter

Code: Alles auswählen

http://localhost:8200/
wird die FLAC Datei richtig angezeigt, im Clienten (mein SMART TV) allerdings nicht. Ergo werden zumindest bei mir auch keine FLAC Dateien abgespielt. Habe ein wenig im Netz recherchiert, angeblich sollte das grundsätzlich möglich sein, hängt aber wohl, wie bereits gepostet, vom Clienten ab.

Gruß ralli
Danke für den Test, dann ist es eindeutig - ich bin die Schwachstelle :THX:

LG
Peter
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5282
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: minidlna und flac

Beitrag von willy4711 » 27.02.2021 10:56:09

ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 10:50:02
Meinst Du mich?
Natürlich nicht.
Ich meinte debianite, der erwähnte dass es ja mit JRiver Media Center funktioniert.
Und er Verweis auf Gizmo
Deshalb die Frage, warum er - praktisch zusätzlich - einen zweiten DLNA- Server nutzen will.

Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

Re: minidlna und flac

Beitrag von debianite » 27.02.2021 11:08:52

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.02.2021 10:35:57
Schon mal Gizmo mit MC getestet ?
Warum minidlna wenn du MC hast ?
Ja, Gizmo ist sehr gut - danke für den Hinweis, verwende ich derzeit auch mit JRiver.

Warum eigentlich minidlna? Meine JRiver-Lizenz ist schon in die Jahre gekommen - und da ich ein "debloating - Freak" bin, wollte ich mal was debian-eigenes ausprobieren.

minidlna ist schlank und entspricht da genau meinen Vorstellungen - das ist der Grund...
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 5282
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: minidlna und flac

Beitrag von willy4711 » 27.02.2021 11:42:10

Verstanden

Benutzeravatar
debianite
Beiträge: 82
Registriert: 06.03.2006 12:03:47
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bad Ischl

[gelöst] minidlna und flac

Beitrag von debianite » 28.02.2021 12:40:32

Hallo zusammen!

Vielleicht auch für andere interessant: hatte ursprünglich eine NTFS-Festplatte. Die habe ich auf ext4 formatiert. Dann minidlna gelöscht und neu aufgesetzt. Bei der Rechtevergabe hatte ich mich gründlich vertan. Die Platte war unter /media/pi/Music gemounted. Der Ordner "Music" war für alle Zugriffe eingerichtet - nur leider media/pi nicht :facepalm:

Jetzt funzt es perfekt - nochmals danke an alle für eure Unterstützung...

LG

Peter
Best regards,

Peter

debian testing
debian@inode.at

Antworten