Spotify Installation

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
Froelich
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2021 22:29:27

Spotify Installation

Beitrag von Froelich » 17.03.2021 18:52:52

Hallo liebe Community,

ich habe es endlich nach paar Monaten Pause geschafft Debian Testing erfolgreich auf meinem Laptop zu installieren, nicht zuletzt durch eure Hilfe hier im Forum. Siehe: viewtopic.php?f=12&t=179856&hilit=froelich

Die Installation fiel mir zunächst gar nicht so leicht, da ich trotz der non-free-Version lange Zeit kein funktionierenden WLAN-Adapter hatte und ich allgemein trotz jahrelanger Linuxnutzung noch keine große Erfahrung mit Debian sammeln konnte.
Aber alles funktioniert nun soweit und ich habe alle Programme die ich brauche, dank der tollen Debian Repositories auch alle quelloffen, soweit ich weiß und hoffe. Drei Programme, auf die ich entweder nicht verzichten kann oder aus Gemütlichkeit nicht nicht verzichten will, finden sich jedoch nicht in den Repos: Zoom (brauche ich leider für die Uni), Etcher und Spotify. Zoom und Etcher habe ich direkt von deren Homepage als .deb geladen und installiert, ich hoffe das passt soweit.

Für Spotify aber (und das ist der Grund warum meine Frage im Multimedia-Bereich gelandet ist), muss ich eine Fremdquelle hinzufügen. Daher habe ich es via Flathub installiert. Daran stört mich nur immer, dass jetzt ein einzelnes Programm, normalerweise glaube ich um die 200MB, mit mehreren GB über ein Drittel meines gesamten Systems inklusive aller anderen Programme ausmacht.
Nun meine Frage, ist das wirklich die geeignetste Methode Spotify zu installieren, oder sind die Nachteile via Fremdquelle doch überschaubar? Oder ist es auf jeden Fall besser, dass eine proprietäre Anwendung in einer Sandbox läuft, auch wenn das deutlich mehr Speicher verbraucht? Alternativ gibt es Spotify hier zum Download als .deb: https://pkgs.org/download/spotify-client
Ist das vertrauenswürdig, obwohl es nicht direkt von der Entwickler-Seite kommt?

Welche Art der Installation würdet ihr wählen?
Tut mir Leid, falls die Frage zu banal erscheint, ich komme jedoch von Arch und Manjaro und kenne mich noch nicht gut aus mit Snap / Flatpak etc. Das AUR ist jedoch keine Alternative mehr für mich, ich bin sehr froh, dass ich jetzt eine stabile Debian Installation auf einem Laptop habe.


Besten Dank und viele Grüße,

Froelich

Benutzeravatar
B52
Beiträge: 327
Registriert: 07.08.2011 12:35:02
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: Spotify Installation

Beitrag von B52 » 17.03.2021 19:08:39

Froelich hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.03.2021 18:52:52
Welche Art der Installation würdet ihr wählen?
Den Spotify-Client habe ich so installiert. Ist zwar schon eine Weile her.
Computer lösen uns Probleme, die wir ohne sie gar nicht hätten

Froelich
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2021 22:29:27

Re: Spotify Installation

Beitrag von Froelich » 17.03.2021 19:33:26

Also via Snap? Das ist vom Speicherbedarf ähnlich wie Flatpak, da würde ich dann einfach bei Flatpak bleiben...

mcb
Beiträge: 923
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Spotify Installation

Beitrag von mcb » 17.03.2021 22:05:17

Ich denke es ist das Respority gemeint - Unten auf der Seite (deb) :mrgreen:

Froelich
Beiträge: 13
Registriert: 01.01.2021 22:29:27

Re: Spotify Installation

Beitrag von Froelich » 18.03.2021 00:39:32

Ah ja, das war Teil meiner Frage. Man muss ja für Spotify eine Fremdquelle in die sources.list hinzufügen, hier im Forum wurde mir aber davon abgeraten, siehe viewtopic.php?f=12&t=179856&hilit=froel ... 5#p1260561

Ist es also doch besser via Flatpak oder Snap zu installieren, weil das trotz des großen Speicherbedarfs irgendeinen Mehrwert hat? Oder kann ich die Bedenken gegenüber einer Fremdquelle in der sources.list vernachlässigen?

mcb
Beiträge: 923
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Spotify Installation

Beitrag von mcb » 18.03.2021 10:28:24

Gute Frage :THX:

Bei der Fremdquelle mußt du dem Anbieter vertrauen - potenziel kann der dein System schreddern. :roll:

Flatpak oder Snap -> ich halte mehr von Flatpak ... wie dicht die Sandbox ist ? (ich kann es nicht beurteilen).

Ich habe bisher Fremdquellen ohne Problem genutzt.

Spotify cached die Musik local ? Ist die Frage ob der Flatpak overhead dann so ins Gewicht fällt.

Es gibt auch einen Spotify Web-Player im Browser würde ich nehmen wenn Resourcen knapp sind. https://open.spotify.com/

mcb
Beiträge: 923
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Spotify Installation

Beitrag von mcb » 18.03.2021 10:46:08

Das braucht dann noch: https://support.spotify.com/de/article/ ... eb-player/

Etcher ? (software) - ist das hier ? https://en.wikipedia.org/wiki/Etcher_(software)

https://www.balena.io/etcher/

Dort gibt es ein zip, das könnte man nach /opt entpacken !?!

Antworten