Debian auf HP 250 G6

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
Sylvia
Beiträge: 1
Registriert: 07.12.2017 10:12:20

Debian auf HP 250 G6

Beitrag von Sylvia » 07.12.2017 10:17:14

Hallo,

ich habe mir ein HP 250 G6 Notebook gekauft. Okay, erster Fehler, ich hätte ein gebrauchtes kaufen sollen.

Ich habe bisher Ubuntu genutzt, bin aber von der Performance enttäuscht und hoffe darauf, dass Debian mit KDE performanter läuft.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Notebook und Debian?

Und eine "dumme" Frage. Welches Image muss ich herunterladen, wenn ich einen Intel Core i5 habe? AMD64?

Danke für eure Hilfe.
Sylvia

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9271
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von hikaru » 07.12.2017 10:43:54

Sylvia hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.12.2017 10:17:14
ich habe mir ein HP 250 G6 Notebook gekauft. Okay, erster Fehler, ich hätte ein gebrauchtes kaufen sollen.
Die Hardware sieht mir auf den ersten Blick recht unspektakulär aus. [1] Ich würde da mit einem aktuellen Ubuntu oder Debian erstmal keine größeren Probleme erwarten, sofern Debianintel-microcode installiert ist.
Sylvia hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.12.2017 10:17:14
Ich habe bisher Ubuntu genutzt, bin aber von der Performance enttäuscht und hoffe darauf, dass Debian mit KDE performanter läuft.
Darauf würde ich mir nicht zu große Hoffnungen machen. Debian und Ubuntu unterscheiden sich in der Hinsicht nur wenig. Debian ist oft etwas weniger aufgeblasen als Ubuntu, aber das sollte in einer Standardinstallation keine großen Unterschiede ausmachen. Einen Versuch ist es sicher wert, denn Debian könnte etwas schneller laufen. Aber einen Unterschied wie Tag und Nacht brauchst du (zumindest mit KDE) nicht erwarten.
Wie äußern sich denn die Performance-Probleme unter Ubuntu? Laut [1] wird das Gerät auch ohne Windows verkauft. Läuft bei dir ein vorinstalliertes Ubuntu oder hast du es selbst installiert?
Sylvia hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.12.2017 10:17:14
Und eine "dumme" Frage. Welches Image muss ich herunterladen, wenn ich einen Intel Core i5 habe? AMD64?
Ja.


[1] https://geizhals.de/hp-250-g6-silber-2u ... 00748.html

Jana66
Beiträge: 2804
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von Jana66 » 07.12.2017 11:28:23

Hi Sylvia!
Intel® Dual Band Wireless-AC 3168 (802.11ac, a/b/g, n)
https://www.notebooksbilliger.de/hp+250+g6+sp+2lb59es
Nach Installation prüfen, ob Intel AC3168 (wenigstens Intel) wirklich korrekt:

Code: Alles auswählen

su -
lspci
Wenn ja, Quellenliste erweitern, brauchst nonfree-Firmware: https://wiki.debianforum.de/Sources.list
Dann:

Code: Alles auswählen

apt update
apt upgrade
apt install intel-microcode
apt install firmware-iwlwifi
Reboot und alles sollte mit den offiziellen Debian-Installations-ISOs klappen. :wink:
Ich habe bisher Ubuntu genutzt, bin aber von der Performance enttäuscht und hoffe darauf, dass Debian mit KDE performanter läuft.
Viel besser wird es wohl nur mit einem "schmaleren" Desktop-Environment werden. Mate, XFCE?
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3732
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von Lord_Carlos » 07.12.2017 12:15:14

Du brauchst vielleicht einen neueren Kernel.
Ich hatte ein wenig Probleme mit der CPU generation mit dem Kernel aus Debian Stable.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

uname
Beiträge: 9027
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von uname » 07.12.2017 13:20:46

Als Alternative zu Ubuntu kannst du dir auch Mint (Ubuntu-basiert) oder besser LMDE 2 Betsy (Debian-basiert) anschauen.
Zur Installation von echtem Debian empfehle ich die Netinstall-Images mit unfreien Treibern. Es wird nur das installiert, was benötigt wird.

Stretch: https://cdimage.debian.org/cdimage/unof ... 64/iso-cd/

Von Buster möchte ich abraten bzw. probiere es, wenn auch die Version nicht läuft.

mumpf
Beiträge: 122
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von mumpf » 08.12.2017 23:14:40

Würde mir auch lubuntu bzw. debian lxde überlegen. Nach meiner Erfahrung schon deutlich snappier" als etwas mit gnome oder kde. Lxqt gibt es auch noch, allerdings noch nicht in stable.
Gefühlt ist lubuntu schon etwas träger als debian lxde. Habe da auch einen Vergleich gesehen: debian mit gnome benötigt massiv weniger speicher als Ubuntu gnome. Dasselbe gilt für debian xfce vs. xubuntu. Interessant sind auch distris, die auf stable aufbauen, wie bunsenlabs (openbox) oder die Kanotix Teile. Wobei ich inzwischen lieber bei stable bleibe. Es gibt z.B. auch eine CD mit lxde, wobei ich auch den non-free Installation bevorzugen würde wg. evtl. benötigter firmware.

Die neuen laptops haben den Vorteil, z.B.hardwaremässig h.265 zu unterstützen
"Anders als Skylake kann Kaby Lake nun auch H.265/HEVC im Main10-Profil mit 10 Bit Farbtiefe sowie Googles VP9-Codec in Hardware decodieren." siehe Deine CPU https://www.notebookcheck.com/Intel-Cor ... 208.0.html
Von daher denke ich ein guter Kauf. H<be selbst einen ca. 7-jährigen gebrauchten HP i7, der schluckt ca. 30W statt 15W und es ist schwierig, den Lüfter zu besänftigen, da frage ich mich, ob nicht etwas neues hätte kaufen sollen (ok, war eine budget Frage).

Evtl. ist auch Lubuntu LTS 18.04 für Dich interessant oder debian sid lxqt, da kaby lake hier eher unterstützt wird, evtl. unterstützt aber auch das aktuelle stable kaby lake(?).
Zuletzt geändert von mumpf am 11.12.2017 10:25:23, insgesamt 1-mal geändert.

mumpf
Beiträge: 122
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von mumpf » 09.12.2017 22:43:11

zu intel-microcode: da heisst es: "microcode updates to correct processor behavior as documented in the respective processor specification updates". Wo ist beschrieben für welche Prozessoren das geignet ist? Habe einen sandy bridge i7

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 5839
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von smutbert » 09.12.2017 23:11:01

Da gibt es für so gut wie alle Intelprozessoren Updates und der eine oder andere Sandybridgeprozessor ist dabei, aber ich wäre mir nicht einmal sicher, dass die Liste hier vollständig ist:
https://downloadcenter.intel.com/downlo ... -Data-File

mumpf
Beiträge: 122
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von mumpf » 09.12.2017 23:47:59

da bin ich wirklich platt: sogar Uralt Pentium III werden unterstützt, danke für den link!

@Sylvia
Habe nun 18.04 Lubuntu installiert, da muss man die intel Pakete nachinstallieren (waren bei Debian 9 stretch schon installiert):
sudo apt-get install intel-microcode
sudo apt-get install mesa-utils


Weiss nicht, welche CPU Du bei Deinem HP hast: Du hast von i5 gesprochen: Falls es der Intel Core i5-7200U ist, der ist in der Liste von smutbertßs link (Danke smutbert!).
Zuletzt geändert von mumpf am 11.12.2017 10:33:54, insgesamt 2-mal geändert.

Jana66
Beiträge: 2804
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von Jana66 » 10.12.2017 13:24:08

Na, Hauptsache der Eroeffnungsbeitrag der Threaderstellerin wurde gelesen ... und verstanden. Sylvia hat bestimmt nicht wegen _buntu im Debianforum gefragt. Plasma -> LXDE koennte "Kulturschock" werden, als vorrangige Empfehlung unguenstig. Kubuntu ist ja wohl bei Sylvia eingermassen gelaufen. Laut Threaderoeffnung will sie KDE/Plasma mittels Debian flotter. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

mumpf
Beiträge: 122
Registriert: 14.12.2006 16:55:55

Re: Debian auf HP 250 G6

Beitrag von mumpf » 10.12.2017 14:48:21

nun ja, falls lxde eine Option ist, kommt evtl. auch lubuntu in Frage. Habe Beides (Lubuntu und Debian via debian-live-9.3.0-amd64-lxde+nonfree.iso) installiert und da merke ich kaum einen Unterschied.

Aber stimmt schon, Sylvia wollte eigentlich KDE und Debian. Andererseits geht es ihr auch (oder vor allem?) um performance. Da ist lxde schon auch eine Überlegung wert. Sie kann aber über die live CDs problemlos austesten, ob der "Kulturschock" so schlimm ist.


Bei Debian stable war mesa-utils und das intel package schon installiert:

Mir stellen sich folgende Fragen für die TE:

1. Ist wirklich Intel Core i5-7200U verbaut?.
2. Ab welcher Kernelversion wird kaby lake voll unterstützt (der aktuelle stable Kern im inux-image-4.9.0-4-amd64 hat die Version 4.9.65-3.?
3. Gibt es unterschiedliche Versionen von intel microcode bezüglich der Unterstützung von Kaby lake?

Habe da keinen link für den download der amd 64 bit Version mit KDE als non-free Version, also mit unfreier" Firmware gefunden, sorry, aber oben wurde ja beschrieben, wie Du das in die Paketquellen einfügst.

Antworten