Scripte für Docking Station

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
Benutzeravatar
shoening
Beiträge: 765
Registriert: 28.01.2005 21:05:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Scripte für Docking Station

Beitrag von shoening » 12.01.2018 09:16:57

Hallo,

ich habe mir gerade einen gebrauchten Lenovo X240 und eine passende Dockingstation zugelegt.

Die Debian Installation hat erwartungsgemäß wunderbar funktioniert - und mit der Docking-Station gibt es auch (fast?!) keine Probleme.

Für das Umschalten zwischen dem Zustand „im Dock“ und „nicht im Dock“ würde ich mir gerne das ein oder andere Script anlegen um z.B.
die Fensterpositionen bzw. die (fluxbox) Workspaces zu steuern (z.B. über Debianwmctrl).

Wo muss ich solche Scripte dann einhängen? Zu berücksichtigen wäre auch der Fall, dass ich den Laptop im Dock Schlafen lege, aus dem Dock herausnehme und dann wieder aufwachen lasse (Ich gehe mal davon auss, dass mich dann kein Event „Dock verlassen“ erreicht.)

Außerdem habe ich gerade noch ein Problem mit Debianwicd, wobei ich nicht weiß, ob das mit dem Dock zu tun hat.

Wenn ich den Laptop in der Docking Station aufwachen lasse, würde ich erwarten, dass wicd automatisch in den „Wired Network“ modus wechselt. (Der Haken bei „Use as default profile“ ist gesetzt.) Das passiert aber nicht. Ich muss dann manuell „Connect“ auswählen. Muss ich da noch irgendetwas anderes konfigurieren?

Ciao
Stefan
Bürokratie kann man nur durch ihre Anwendung bekämpfen.

Benutzeravatar
shoening
Beiträge: 765
Registriert: 28.01.2005 21:05:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Scripte für Docking Station

Beitrag von shoening » 20.01.2018 10:50:53

Hi,

das Problem mit Debianwicd habe ich gelöst. Die aus der normalen Installation stand noch ein Eintrag für das Wired-Netzwerkinterface in der /etc/network/interfaces.

Den habe ich gelöscht und dann gings.

Ciao
Stefan
Bürokratie kann man nur durch ihre Anwendung bekämpfen.

owl102
Beiträge: 2305
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: Scripte für Docking Station

Beitrag von owl102 » 20.01.2018 11:20:07

Über udev-Regeln kannst du Scripte beim Docken/Undocken ausführen lassen.

Siehe: http://thinkpad-forum.de/threads/55117- ... -Undocking

So sieht es zum Beispiel bei mir aus:

Code: Alles auswählen

# /etc/udev/rules.d/98-docking.rules

# handle dock/undock events
ACTION=="change", SUBSYSTEM=="platform", KERNEL=="dock.*", ATTR{type}=="dock_station", RUN+="/bin/su username -c /usr/local/bin/docking-script"
Das Script:

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh

LOGFILE=/tmp/dock_undock.log
echo "EVENT=$EVENT" >>$LOGFILE

case $EVENT in
    dock) # laptop was docked
        [...]
        ;;

    undock) # laptop was undocked
        [...]
        ;;
esac

exit 1
Fedora 28 Workstation -- openSUSE Leap 42 / Gnome -- Debian 9 (Qnap TS-109/119) -- OmniOS (HP N54L)

Benutzeravatar
shoening
Beiträge: 765
Registriert: 28.01.2005 21:05:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Scripte für Docking Station

Beitrag von shoening » 20.01.2018 14:09:32

Hallo,

das mit den udev Regeln werde ich mal ausprobieren.

Was mich nur wundert: egal ob das Gerät im Dock ist oder nicht:

Code: Alles auswählen

cat /sys/devices/platform/dock.0/docked
liefert immer 1. Sollte ich damit nicht erkennen können, ob sich das Gerät im Dock befindet, oder nicht?

Ciao
Stefan
Bürokratie kann man nur durch ihre Anwendung bekämpfen.

Antworten