(gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

(gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 13.05.2018 04:43:31

Hallo.

Meine Frage ist die ob es jemand schon geschafft hat Buster erfolgreich und sauber auf einem Pi3 Model B zum laufen zu bekommen.
Ja, ich weiß es gibt Raspbian, hab ich eben auch sauber drauf bekommen.

Ich konnte Buster zwar in der Konsole starten, die Performance ist aber grottig. X lässt sich gar nicht starten oder friert ein. Spannung bringt ein 5V netzteil. Es soll ja einige wenige geben die Debian bereits auf dem Pi am laufen haben.

Es wäre mir schon eine große Hilfe wenn ich entsprechende Links bekommen würde die euch weiter geholfen haben.

Warum ich nicht einfach Raspbian nehme? Ich will wenns geht einfach beim Original bleiben. In Debian habe ich Vertrauen. Auch wenn Raspbian als Basis Debian hat und auch wohl Debianentwickler am Werk sind, ich liebe das Original und will eigentlich nicht wechseln.

Grüße,

Daniel
Zuletzt geändert von daniel h am 14.05.2018 23:27:59, insgesamt 1-mal geändert.

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 13.05.2018 07:23:59

Ich bin jetzt nochmal alles durchgegangen.

Inzwischen läuft Debian, allerdings erkennt es den TV nicht. Da werde ich später mal dran gehen, jetzt gehe ich erst mal ins Bett! gäääähn

Gunman1982
Beiträge: 896
Registriert: 09.07.2008 11:50:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von Gunman1982 » 14.05.2018 10:10:14

Hast du vorher mal stable (Stretch) probiert? Buster ist testing und kann somit Probleme aufweisen die eigentlich nichts direkt mit dem Raspberry zu tun haben.

Für Lektüre / zum Spicken mit Stretch: https://michaelfranzl.com/2016/10/31/ra ... n-stretch/

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1846
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von Dogge » 14.05.2018 10:23:21

Läuft bei mir mit dem hier erwähnten image: https://wiki.debian.org/RaspberryPi3
Zur performance von X kann ich nichts sagen, da ich da kein X drauf laufen habe.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 14.05.2018 22:57:51

Hi!

Stretch habe ich nicht getestet da man dort nach meinem Wissensstand den Kernel kompilieren muss, das traue ich mir nicht zu.

Ich habe Buster nach der Anleitung im wiki installiert. Die Performance ist inzwischen gut, habe neu installiert und diesmal die Recommends und Suggests mit installiert. X bekomme ich nicht ans laufen. Der Standardxfce Desktop wird zwar aufgebaut, reagiert aber nicht. Ich habe dann mal dbus und xfce-session mit dpkg-reconfigure erneuert. Danach reagierte X, allerdings wurden die Fenster, als Beispiel Thunar, komplett schwarz angezeigt. Es reagierte, aber eben nicht brauchbar. War nach einem Neustart weg und seitdem bekomme ich keinen annähernden Zustand mehr hin.

Lightdm macht Probleme, habe ich runtergeworfen. startx sagt unter anderem folgendes:

Code: Alles auswählen

hostname: Temporary failure in name resolution
xauth: (stdin):1: bad display name "rpi3:0" in "add"command

Code: Alles auswählen

xfsm_manager_load_session: Something wrong with /home/daniel/.cache/sessions/xfce4-session-rpi3:1, Does it exist? Permissions issue?
Failed to get the _NET_NUMBER_OF_DESKTOPS property
Gibt es einen weg mittels copy & paste die Infos auf diesen PC zu holen? Solche Probleme mit X hatte ich noch nicht, entsprechend fehlt mir der Plan. Ich arbeite mich aber weiter durch.

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 14.05.2018 23:27:39

Hey.

Habs geschafft! :D
Ich habe manuell eine xorg.conf erstellt uns es funktioniert. Läuft super flüssig und dato jetzt ohne Einschränkungen. Vielleicht gebe ich noch mehr Feedback später.

Danke fürs mitlesen.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1846
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von Dogge » 15.05.2018 11:01:14

Nicht vergessen SSH ordentlich zu konfigurieren, sonst hast du (mindestens im Heimnetz) ein offenes Scheunentor:
$ ssh root@rpi3
# Password is “raspberry”
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

MSfree
Beiträge: 3408
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von MSfree » 15.05.2018 12:06:13

Dogge hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.05.2018 11:01:14
Nicht vergessen SSH ordentlich zu konfigurieren, sonst hast du (mindestens im Heimnetz) ein offenes Scheunentor:
$ ssh root@rpi3
# Password is “raspberry”
Dazu sollte man aber nicht nur das Paßwort ändern sondern auch neue Hostkeys generieren. Auf den Raspbian Images werden nämlich immer die gleichen Hostkeys für alle Raspis dieser Welt ausgeliefert:

Code: Alles auswählen

rm -f /etc/ssh/ssh_host_*
ssh-keygen -A

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 19.05.2018 12:39:08

Hallo.

ssh habe ich ganz runtergeschmissen, brauche ich im Moment sowieso nicht. Aber danke für den Hinweis. Nach einer knappen Woche mit dem Gerät bin ich ganz zufrieden. Läuft unerwartet flott. Für das bißchen Recherche was ich ab und an noch mache reicht der vollkommen aus.
Jetzt würde ich aber ab und an ganz gerne mal noch einen Film drauf sehen. Im Moment ruckeln Videos noch, liegt aber wohl daran dass ich im Moment noch nur über die sd Card arbeite, es kommt noch eine ssd Platte. Was mich viel mehr nervt ist dass ich keinen Ton rausbekomme. Ich habe mittels eines hdmi -> vga Adapters einen alten Bildschirm am laufen. Die Speaker laufen über einen Laptop problemlos.
Pulseaudio habe ich runtergeworfen da ich so immer nur ein dummy Gerät angezeigt bekommen habe.

Meine /etc/asound.conf sieht so aus:

Code: Alles auswählen

defaults.pcm.!card 0
defaults.pcm.!device 0
defaults.ctl.!card 0

pcm.snd_card {
        type hw
        card 0
}

ctl.snd_card {
        type hw
        card 0
}
Bei der config.txt bin ich mir unsicher da oft geschrieben wird sie solle in /boot liegen, bei mir bootet er nur wenn sie in /boot/firmware liegt. Inhalt:

Code: Alles auswählen

# Switch the CPU from ARMv7 into ARMv8 (aarch64) mode
arm_control=0x200

#enable_uart=1
#hdmi_mode=1
#disable_overscan=1
#hdmi_drive=2
#hdmi_group=1
#hdmi_force_edid_audio=1
#hdmi_force_hotplug=1
dtparm=audio=on


hdmi_drive=2
hdmi_group=1
hdmi_mode=4


device_tree=bcm2837-rpi-3-b.dtb
kernel=vmlinuz-4.16.0-1-arm64
# For details on the initramfs directive, see
# https://www.raspberrypi.org/forums/viewtopic.php?f=63&t=10532
initramfs initrd.img-4.16.0-1-arm64
Ausgabe amixer:

Code: Alles auswählen

daniel@rpi3:~$ amixer cset numid=3 1
amixer: Cannot find the given element from control default
Hab ja auch pulseaudio rausgeworfen. Hat aber auch nie den gewünschten Erfolg gebracht.
Im verschiedenen Anleitungen ist immer von snd_bcm2835 die Rede, gibt es bei mir aber nicht bzw kann ich nicht nachladen. bcm2835 gibt es sehr wohl.
Geladene Module:

Code: Alles auswählen

daniel@rpi3:~$ lsmod
Module                  Size  Used by
appletalk              45056  0
psnap                  16384  1 appletalk
llc                    16384  1 psnap
ip6t_REJECT            16384  1
nf_reject_ipv6         16384  1 ip6t_REJECT
ip6table_filter        16384  1
ip6_tables             28672  1 ip6table_filter
ipt_REJECT             16384  1
nf_reject_ipv4         16384  1 ipt_REJECT
xt_tcpudp              16384  2
xt_comment             16384  10
iptable_filter         16384  1
joydev                 28672  0
evdev                  24576  6
nls_ascii              16384  1
nls_cp437              20480  1
vfat                   24576  1
fat                    81920  1 vfat
hid_generic            16384  0
vc4                   167936  3
brcmfmac              307200  0
snd_soc_core          217088  1 vc4
brcmutil               16384  1 brcmfmac
snd_pcm_dmaengine      16384  1 snd_soc_core
snd_pcm               118784  3 vc4,snd_pcm_dmaengine,snd_soc_core
cfg80211              651264  1 brcmfmac
snd_timer              36864  1 snd_pcm
rfkill                 32768  3 cfg80211
smsc95xx               36864  0
snd                    90112  5 snd_timer,snd_soc_core,snd_pcm
usbhid                 61440  0
usbnet                 45056  1 smsc95xx
soundcore              16384  1 snd
mii                    20480  2 usbnet,smsc95xx
hid                   131072  2 hid_generic,usbhid
cec                    49152  1 vc4
drm_kms_helper        180224  3 vc4
drm                   421888  3 vc4,drm_kms_helper
bcm2835_thermal        16384  0
pwm_bcm2835            16384  0
bcm2835_rng            16384  0
leds_gpio              16384  0
rng_core               20480  1 bcm2835_rng
bcm2835_wdt            16384  0
ip_tables              28672  1 iptable_filter
x_tables               36864  8 xt_comment,ipt_REJECT,ip_tables,iptable_filter,xt_tcpudp,ip6t_REJECT,ip6table_filter,ip6_tables
autofs4                49152  2
ext4                  671744  1
crc16                  16384  2 smsc95xx,ext4
mbcache                16384  1 ext4
jbd2                  114688  1 ext4
crc32c_generic         16384  0
fscrypto               32768  1 ext4
ecb                    16384  0
aes_arm64              16384  0
dwc2                  217088  0
udc_core               49152  1 dwc2
sdhci_iproc            16384  0
usbcore               274432  5 usbnet,usbhid,dwc2,smsc95xx,brcmfmac
sdhci_pltfm            16384  1 sdhci_iproc
sdhci                  61440  2 sdhci_pltfm,sdhci_iproc
i2c_bcm2835            16384  0
bcm2835                24576  0
phy_generic            16384  1
Alsamixer sagt nur dieses Gerät hat keine Regler.
Tja, soweit bin ich als Computeridiot alleine gekommen. Kann mir da bitte jemand helfen? :D

Gunman1982
Beiträge: 896
Registriert: 09.07.2008 11:50:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von Gunman1982 » 19.05.2018 13:02:58

Sieht schlecht aus.
Debian Bugreport856505

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 19.05.2018 13:48:54

Tolle Wurst.
Dann werde ich mir eine USB Soundkarte zulegen. Kostet ja nichts.

Danke für den Link!

MSfree
Beiträge: 3408
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von MSfree » 19.05.2018 14:07:47

daniel h hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.05.2018 13:48:54
Dann werde ich mir eine USB Soundkarte zulegen. Kostet ja nichts.
Das ist ohnehin empfehlenswert, der analoge Ausgang bei den Raspis ist nämlich ziemlich gruselig.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4161
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von Lord_Carlos » 19.05.2018 15:14:07

Oder wenn moeglich HDMI verwenden.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

daniel h
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2008 17:41:40

Re: (gelöst)Buster auf Raspberry Pi3 B

Beitrag von daniel h » 20.05.2018 11:12:37

Auf HDMI geht leider nicht, weder am PC Bildschirm noch am TV. Das ist aber das kleiner Übel, hab die Soundkarte bereits geordert.

Antworten