OpenWRT auf den Raspberry Pi 3 B

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Benutzeravatar
debstar
Beiträge: 47
Registriert: 24.02.2019 18:45:58

Re: OpenWRT auf den Raspberry Pi 3 B

Beitrag von debstar » 26.06.2019 20:58:08

Nun ist auch dieses Rätsel gelöst. Einheiten verstehen will halt gelernt sein.

inne
Beiträge: 2392
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: OpenWRT auf den Raspberry Pi 3 B

Beitrag von inne » 27.06.2019 15:01:33

Hallo,

kann OpenWRT denn als Fileserver fungieren und wie muss ich mir das vorstellen? Soweit habe ich mich da noch nicht eingearbeitet. Nur FTP?

https://openwrt.org/packages/index/start
(=_=)

MSfree
Beiträge: 4804
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: OpenWRT auf den Raspberry Pi 3 B

Beitrag von MSfree » 27.06.2019 15:10:31

inne hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.06.2019 15:01:33
kann OpenWRT denn als Fileserver fungieren
Ja, NFS und SMB läßt sich installieren.
und wie muss ich mir das vorstellen?
Verzeicnis der internen Platte oder einer USB-Platte freigeben und von aussen zugreifen. Eben wie bei einem "normalen" Linuxserver auch.

inne
Beiträge: 2392
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: OpenWRT auf den Raspberry Pi 3 B

Beitrag von inne » 23.07.2019 13:37:51

Ich mach dieses Thema mal nochmal auf und Frage (@habakug, @all) wie das mit den aktuellen Images ausschaut.

Raspberry Pi B (nicht B+)!

Ich habe das openwrt-18.06.4-brcm2708-bcm2710-rpi-3-ext4-factory.img.gz installiert/flashed und konnte mich einfach nicht via LAN mit dem Pi verbinden.
Dann wollte ich anders in /etc/config/network auf DHCP umstellen, wie weiter oben auch angemerk. Aber die Datei exsistiert nicht mehr...

Nun habe ich in /etc/rc.local folgendes:

Code: Alles auswählen

(uci set network.lan.proto=dhcp; uci commit; /etc/init.d/network restart) 2>&1 >/log.txt
exit 0
Danach kann sich via http://openwrt zu LuCI oder auch via SSH zu Pi verbunden werden.

Meine eigentliche Frage ist aber, wie hätte ich mich zum PI eingenlich via LAN-Kabel verbinden können (Hätte es ein Cross-Over-Kabel gebraucht)?
(=_=)

Antworten