Lenovo's Freifall Sensor

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2078
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Lenovo's Freifall Sensor

Beitrag von whisper » 22.03.2012 17:55:14

http://www.thinkwiki.org/wiki/How_to_pr ... hrough_APS
Meine Frage, wer hat damit mit debian stable,testing,unstable Erfahrungen und kann von erlebten "Unfällen" berichten, wo die Platten und Daten einen Sturz des Notebooks überlebt haben.
Der Hintergrund, ich habe offenbar einen schlechten Einfluß auf Notebookplatten, sei es intern oder im 2,5 Zoll externen Gehäuse. Sie leben bei mir nicht lange :-(
Derzeit benutze ich ein 60GB Flashdrive, welches mir aber eigentlich zu klein ist.
Ich würde eigentlich gern eine 500GB o.ä. einbauen wollen.
Modell Lenovo T500
Das Paket Debianhdapsd

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2078
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Lenovo's Freifall Sensor

Beitrag von whisper » 25.03.2012 16:20:49

Um meine Frage selber zu beantworten, ja, es funktioniert.
Aber ich musste auch Debiantp-smapi installieren.
apt-cache show hdapsd hat geschrieben: It is recommended that you use this daemon with the hdaps module provided
by tp-smapi rather the one in the kernel, as this will save you a bit
power and will work on a wider range of ThinkPads.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3669
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Lenovo's Freifall Sensor

Beitrag von Lord_Carlos » 25.03.2012 17:17:28

Ich habe es aktiv, wenn ich ein find /media/platte mache und den laptop bewege bleibt die ausgabe stehen.
Extra den laptap dafuer auf den Boden werfen habe ich jetzt keine lust.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Antworten