ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 31.07.2011 22:34:20

Hallo!
Ich bin dabei, Debian auf das Nokia N900 zu bringen. Es ist eine Mischung aus Wheezy, Sid und Experimental, da Gnome3 drauf soll.
Ich boote den Kernel 2.6.37 von Meego. Ich habe auch dessen Kernelmodule und Firmware Files übernommen. Gnome3 startet nur
im Fallbackmodus, da 3D noch nicht funktioniert. Und da ist mein Problem. Ich habe die Binaries des verbauten ImgTec SGX Chips
von Meego kopiert, und auch vom Meego Projekt den xorg Treiber gebaut. Diese sind hier zu finden:
http://build.meego.com/package/show?pac ... ces%3An900
http://build.meego.com/package/show?pac ... ces%3An900
Letzteres erzeugt ein neues xserver-xorg-video-fbdev Paket, indem SGX enthalten sein sollte. Nachdem der Chip durch ein Script, das in den
Binaries enthalten ist, initialisiert wurde, starte ich GDM3. Gnome startet nun im Fallback. Doch sobald ich glxinfo aufrufe, oder nur die
Systeminformationen in Gnome aufrufe, schmiert X ab.
Folgendes hab ich dann im syslog:
pastebin.php?mode=view&s=35808
Und hier mein Xorg.0.log:
pastebin.php?mode=view&s=35809
Bevor ich ünerhaupt gesehen habe, dass es dieses Initialisierungsscript für den Chip gibt, startete X überhaupt nicht, auch nicht in 2D.
Erst nach dem Initialisieren lief überhaupt irgendwas.
Kennt sich jemand mit diesen 3D Chips aus, oder kann mir was zu den Logmeldungen sagen? Passen die Binarykomponenten vielleicht nicht
zur Xorg Version?

rendegast
Beiträge: 14205
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von rendegast » 01.08.2011 12:28:16

[ 139.311] (II) FBDEV(0): [DRI2] DRI driver: pvr2d
...
[ 139.654] (EE) AIGLX error: dlopen of /usr/lib/arm-linux-gnueabi/dri/pvr2d_dri.so failed (/usr/lib/arm-linux-gnueabi/dri/pvr2d_dri.so: cannot open shared object file: No such file or directory)
[ 139.655] (EE) AIGLX: reverting to software rendering
[ 139.655] (II) AIGLX: Screen 0 is not DRI capable
[ 139.692] (II) AIGLX: Loaded and initialized /usr/lib/arm-linux-gnueabi/dri/swrast_dri.so
Gibt es denn kein Paket mit diesem pvr2d_dri.so?

eine Mischung aus Wheezy, Sid und Experimental, da Gnome3 drauf soll.
Bei Problemen wäre geboten, die höheren Sachen erstmal hintenan zu stellen und einen funktionierenden X herzustellen.
Also die Quellen auf Testing zu beschränken und einen generischen Display- + Windowmanager ala xdm + twm.
Die Module des kernel 2.6.37 könnte schon Probleme mit dem xserver 1.10 haben.

https://meego.com/downloads/releases/1. ... e-platform
MeeGo v1.2 Core Software Platform Features include:

* Complete MeeGo Compliance packages for ensured compatibility.
* GCC 4.5.1 toolchain with great support for the Intel Atom* micro-architecture and the Intel SSSE3 instruction set, as well as with great ARM support. It has Linaro 2010.09 patches adding hard floating-point for all known ARMV7-A chipsets including Tegra2 and Marvell chips with sub-architectures of Thumb2/Neon.
* Linux kernel 2.6.37, with support for Intel Atom processor Z6xx series family and Nokia N900 with working power-management and numerous bug fixes.
* X.org Server 1.9.0 and Mesa 7.9.1, for improved 2D and 3D graphics performance.
https://meego.com/downloads/releases/1. ... e-platform
MeeGo v1.1 Core Software Platform Features include:

* Complete MeeGo Compliance packages, for ensured compatibility.
* GCC 4.5.0 toolchain, which includes support for the Intel Atom* microarchitecture, and run-time library functions optimized for the Intel SSSE3 instruction set.
* Linux kernel 2.6.35, with support for Intel Atom processor Z6xx series family.
* X.org Server 1.9.0 and Mesa 7.9, for improved 2D and 3D graphics performance.
Zuletzt geändert von rendegast am 01.08.2011 12:40:22, insgesamt 1-mal geändert.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8944
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von hikaru » 01.08.2011 12:35:46

halb-ot:
Ich würde mich sehr freuen wenn du deine Erkenntnisse zum Thema Debian auf dem N900 im Wiki verewigen könntest.

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 01.08.2011 14:53:48

Natürlich werde ich meine Erkenntnisse posten.
pvr2d_dri.so sollte eigentlich durch das Initialisierungsscript als Symlink
auf pvr2d_dri_r121.so erstellt werden. Mit den anderen Libs passiert das
auch. Warum er dieses auslässt, weiss ich nicht.
Letztendlich soll halt Gnome3 als Oberfläche auf das Gerät, weil ich es
für Touch momentan besonders geeignet einschätze. Jedenfalls was meine
Erkenntnisse auf dem Desktop ergeben. Aber wenn 3D gehen sollte, hat man
ja die freie Wahl. Und da ich mich eigentlich ausschliesslich am Softwarepool
von Debian bedienen will, muss ich wohl diese Xorg Version nehmen.
Es soll soweit es geht ein reines Debian auf das Gerät, sonst könnte ich ja
auch bei Maemo bleiben.
Schade, dass im pkg-n900 Projekt momentan keine Aktivität herrscht. Ich
finde es jedenfalls sehr interressant, und man lernt was dabei.
Falls Interresse besteht, es gibt einen IRC Channel auf OFTC. Ich bleib da
jedenfalls dran, und könnte etwas Hilfe gebrauchen. Es gibt noch einiges zu
tun.

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 01.08.2011 23:25:37

Im Log von Meego ist mier dies hier aufgefallen:

Code: Alles auswählen

ExtFB partial update support initialized
Beim Starten von xorg in Debian kommt das nicht.
Meego scheint auch bald xorg 1.10 zu verwenden.
Ist jedenfalls in den Repos zu sehen.

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 02.08.2011 21:50:46

Jetzt hab ich das ganze mal so probiert:
http://elinux.org/BeagleBoardDebian#SGX ... celeration
Jetzt startet X mit einem schwarzen Bildschirm. Im Log steht nur eine Fehlermeldung:
omapfb(0): FBIOBLANK: Invalid argument
Ich weiss nicht, ob das jetzt generell mit omapfb zusammhängt, oder die SGX
Geschichte nicht passt.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8944
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von hikaru » 24.01.2012 13:12:28

Nur mal so aus Interesse:
Wie ist bei dir der aktuelle Stand von Debian auf dem N900?

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 24.01.2012 21:06:53

Naja, soweit funktioniert es. Aber es ist noch keine
Desktopumgebung in Debian, die mit GLES läuft.

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5321
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von catdog2 » 24.01.2012 21:16:01

KDE müsste das können aber erst in 4.7 (experimental).
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8944
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von hikaru » 24.01.2012 21:42:09

Welches DE/WM benutzt du denn? Wie sieht etwa die Akkulaufzeit aus? Und wo hast du die Software her? Das Meiste dürfte ja aus Unstable sein, oder?
Wie fühlt sich ein natives Debian gegenüber Easy Debian an? Letzteres hat ja auch keine Grafikbeschleunigung und du müsstest ja mehr RAM zur Verfügung haben da du dir das darunterliegende Maemo-System sparst.
catdog2 hat geschrieben:KDE müsste das können aber erst in 4.7 (experimental).
Ich dachte der Support für den Grafikchip der 3D-Beschleunigung erlauben würde fehlt noch vollständig:
http://elinux.org/N900

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5321
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von catdog2 » 24.01.2012 21:46:30

Ich dachte der Support für den Grafikchip der 3D-Beschleunigung erlauben würde fehlt noch vollständig:
http://elinux.org/N900
Keine ahnung bezog sich jetzt auf Window Manager mit Opengl ES Unterstützung.
Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8944
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von hikaru » 24.01.2012 22:07:53

catdog2 hat geschrieben:Keine ahnung bezog sich jetzt auf Window Manager mit Opengl ES Unterstützung.
Ok! Weißt du wo die GLES-Unterstützung für KDE her kommt? Passiert das schon auf Qt-Ebene oder erst darüber? Anders gefragt: Hat Razor-Qt was von KDEs GLES-Support?

Benutzeravatar
catdog2
Beiträge: 5321
Registriert: 24.06.2006 16:50:03
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von catdog2 » 24.01.2012 22:11:28

Unix is user-friendly; it's just picky about who its friends are.

mase76
Beiträge: 1339
Registriert: 19.06.2004 08:57:32

Re: ImgTec SGX Chip des N900 unter Debian

Beitrag von mase76 » 25.01.2012 15:06:23

Ich habe vor einem halben Jahr Wheezy probiert. Ich hatte dazu noch
Gnome3 aus Sid und Experimental installiert. Gnome3 war gerade erst
nach Experimental gekommen. libclutter hat noch nicht mit GLES
funktioniert. Seither hab ich nichts mehr getestet. Viel mehr kann ich
dazu nicht sagen. Ich habe eigentlich nur experimentiert, und nicht
ernsthaft damit gearbeitet. Aber es kam mir so vor, also ob die Akku-
laufzeit nicht geringer als bei Maemo wäre. Aber die GLES Demos
liefen. Vielleicht probier ich es wieder mit einem aktuellen Gnome.
Aber ehrlich gesagt hab ich die Lust verloren, weil keiner mitarbeiten
wollte.

Antworten