Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardware?

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
kuleszdl
Beiträge: 19
Registriert: 03.04.2016 21:02:54

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von kuleszdl » 05.04.2016 02:30:04

Ich würde mich an deiner Stelle mal bei den Chromebooks umschauen, sofern das Tastaturlayout kein No-Go für dich ist.

Wonko73
Beiträge: 94
Registriert: 16.01.2014 07:40:54

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von Wonko73 » 05.04.2016 05:09:24

Besten Dank für den Tiop, aber meines Wissens ist eine Installation da ja nichtigen wirreres möglich, oder?

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 2702
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von Blackbox » 06.04.2016 20:52:32

Schau dir einmal die Dell Latitude 5000, oder 7000 Serie an.

Vorteile:
  • sowohl 12,5", als auch 12" verfügbar
  • gute Verarbeitung
  • Preis
  • wenig Konfiguration auf Dellseite möglich
Nachteile:
  • Windowslizenz, nur mit Aufwand zurüchgebbar
  • Preis
Eigenbau PC: Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Alles Minimalinstallationen.

Debian und gut.

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

Wonko73
Beiträge: 94
Registriert: 16.01.2014 07:40:54

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von Wonko73 » 06.04.2016 20:54:04

Danke, das schaue ich mir gern mal an ... inzwischen habe ich ja die Hoffnung fast aufgegeben.

Werde mal recherchieren, wieviel Aufwand es ist, da ein Debian zu installieren ...

dirk11
Beiträge: 2145
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von dirk11 » 06.04.2016 21:50:52

Fujitsu-Siemens P771.

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 2702
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von Blackbox » 07.04.2016 05:03:44

dirk11 hat geschrieben:Fujitsu-Siemens P771.
Moin,

ein Bekannter der an einem FSC - heute Fujitsu - Standort - damals noch im Endkunden Support, und heute die Unix Großkunden Serversysteme von Fujitsu betreut, sagte einmal folgendes zu mir.
OTON: "Wenn du uns beiden einen Gefallen tun willst, kauft du diese Hardware nicht bei uns."
Was das bedeuten könnte, soll $JEDER selbst interpretieren.

Außerdem ist deine Auskunft nichts wert, wenn du dieser, weder eine Bewertung, noch irgendwelche technischen Daten beifügst.
Weiterhin ist nicht ganz klar, geht es um das FSC P771, oder das FSC Lifebook P771 [1] ?
Fujitsu ist auch nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie gute Rechner und Notebooks bauen, die Stärken von Fujitsu liegen eindeutig in anderen IT Sparten.

Wichtig ist mir noch zu erwähnen, wenn immer möglich, die Geräte ohne TPM Module [2], und mit deaktivierbarem »Secure Boot« zu erwerben, diese Auskunft gilt herstellerübergreifend.
Leider firmieren die TPM Module bei PC Hardwareherstellern unter verschiedenen, teilweise sehr kreativen Namen, da die viele PC Hersteller recht schnell bemerkten, TPM mutierte eher zum "Ladenhüter".
Oft ist »Protected«, oder » erhöhte Sicherheit« im Namen, oder der Beschreibung ein Indiz.

[1] http://sp.ts.fujitsu.com/dmsp/Publicati ... K-P771.pdf

[2] http://www.trustedcomputinggroup.org/re ... pm_summary
Eigenbau PC: Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - 4.13-1-amd64 - Xfce 4.12
Alles Minimalinstallationen.

Debian und gut.

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9186
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von hikaru » 07.04.2016 08:02:36

Blackbox hat geschrieben:Weiterhin ist nicht ganz klar, geht es um das FSC P771, oder das FSC Lifebook P771 [1] ?
Was soll denn das P771 sein, wenn nicht das Lifebook?
Blackbox hat geschrieben:Fujitsu ist auch nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie gute Rechner und Notebooks bauen, die Stärken von Fujitsu liegen eindeutig in anderen IT Sparten.
Über die PCs kan ich nichts sagen, aber für die Notebooks stimmt das so nicht. Ja, FSC/FTS hat auch richtige Gurken gebaut, aber andere Modelle sind echte Spitzenqualität.
Ich habe hier ein 8 Jahre altes Amilo Si 1520 (Consumergerät), das sich in Sachen Verarbeitungsqualität nicht hinter den IBM Thinkpads und Latitudes aus der Zeit verstecken muss und einen besseren Eindruck macht als die Lenovo-Thinkpads die ich kenne. Die Lifebooks und Celsius' aus der Zeit waren noch besser verarbeitet, da hätten sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden können. Und über die Lifebooks höre ich nach wie vor überwiegend Gutes.

dirk11
Beiträge: 2145
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von dirk11 » 07.04.2016 10:52:07

Blackbox hat geschrieben:ein Bekannter der an einem FSC - heute Fujitsu - Standort - damals noch im Endkunden Support, und heute die Unix Großkunden Serversysteme von Fujitsu betreut, sagte einmal folgendes zu mir.
OTON: "Wenn du uns beiden einen Gefallen tun willst, kauft du diese Hardware nicht bei uns."
Was das bedeuten könnte, soll $JEDER selbst interpretieren.
Ja, da fällt mir spontan ein:
- er hatte den falschen Arbeitgeber und hätte besser kündigen sollen
- er hatte keine Ahnung
- er meinte, man solle die Dinger nicht an seinem Standort kaufen
Außerdem ist deine Auskunft nichts wert, wenn du dieser, weder eine Bewertung, noch irgendwelche technischen Daten beifügst.
Wieso, das nennt man Hilfe zur Selbsthilfe. Man sollte schon in der Lage sein, eine handelsübliche Suchmaschine mit den genannten Zeichenfolgen zu füttern. Die damit zu erzielenden Ergebnisse sind eindeutig und müssen nicht interpretiert werden.
Weiterhin ist nicht ganz klar, geht es um das FSC P771, oder das FSC Lifebook P771 [1] ?
Was ist denn ein FSC P771? Es gibt nur das Lifebook P771, also ist "Lifebook" weglassbar, da es unzählige "Lifebook" gibt, aber nur dieses eine P771.
Fujitsu ist auch nicht unbedingt dafür bekannt, dass sie gute Rechner und Notebooks bauen, die Stärken von Fujitsu liegen eindeutig in anderen IT Sparten.
Mir ist vollkommen egal, wer wofür (von wem?) "bekannt" ist. Das ist mein zweites Fujitsu-Siemens nach einem Lifebook S7210 (da fehlt der Hersteller, schaffst Du trotzdem, oder!?), und unter'm Strich war und bin ich mit beiden zufrieden und würde sie jederzeit wieder kaufen. Mit dem P771 mit zweitem Akku im Laufwerk-Schacht, in dem sonst das DVD-ROM untergebracht ist, komme ich auf bis zu acht Stunden Laufzeit.
Und das nennt man "persönliche Erfahrung", das unterscheidet sich von Deinem "Hörensagen-Blabla".

kuleszdl
Beiträge: 19
Registriert: 03.04.2016 21:02:54

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von kuleszdl » 08.04.2016 02:11:12

Wonko73 hat geschrieben:Besten Dank für den Tiop, aber meines Wissens ist eine Installation da ja nichtigen wirreres möglich, oder?
Naja, beispielsweise findest du folgendes zum Acer C710:

https://wiki.debian.org/InstallingDebia ... Chromebook

kuleszdl
Beiträge: 19
Registriert: 03.04.2016 21:02:54

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von kuleszdl » 08.04.2016 02:16:50

Schau dir auch mal das Acer C720 an, das gibt es vielfach noch bei Ebay und co zu kaufen und scheint bis auf paar kleinere Wehwehchen gut zu laufen:

http://sweetohm.net/article/debian-jess ... 0p.en.html

Nachtrag: Das aktuelle Acer C740 geht wohl auch, wenn auch noch ohne WLAN (musst dir mit nem USB-Stick behelfen):

https://wiki.debian.org/InstallingDebia ... 0/unstable

Arminius-Bln
Beiträge: 95
Registriert: 21.10.2010 14:02:15

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von Arminius-Bln » 08.04.2016 13:46:39

Hallo,
wenn es ein gutes, gebrauchtes X220 sin darf, dann schau mal hier:
https://thinkpad-forum.de/threads/19740 ... ost1993815

oder schaust mal eben bei https://thinkspot.de/ vorbei. Sehr guter Shop mit individueller Hardwareberatung.

mclien
Beiträge: 2244
Registriert: 06.12.2005 10:38:46
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Baustelle

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von mclien » 14.04.2016 10:58:06

Wenn es gaaanz klein sein soll und keine normal-große Tastatur braucht, warte noch ein klein wenig:
https://pyra-handheld.com/boards/pages/pyra/
open Hardware, sehr keline, alle Anschlüsse für Desktopgebrauch, Hardware aufrüstbar, OK der preis wäre dann ein fettes minus)

Ansonsten: lieber gebrauchte Thinkpads als neue Medion derivate...

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9186
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von hikaru » 14.04.2016 11:33:25

mclien hat geschrieben:Wenn es gaaanz klein sein soll und keine normal-große Tastatur braucht, warte noch ein klein wenig:
https://pyra-handheld.com/boards/pages/pyra/
Das wird problematisch:
Wonko73 hat geschrieben:Der Prozessor sollte schneller als der Atom sein und in der Lage, zumindest ein weiteres System (ca 700 MB RAM) mit VirtualBox laufen zu lassen.
Da wäre wohl eher das GPD Win eine Option. Wenn bloß das blöde "Win" nicht wäre.

MSfree
Beiträge: 2636
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von MSfree » 14.04.2016 11:40:42

mclien hat geschrieben:OK der preis wäre dann ein fettes minus)
Nicht nur der Preis, auch die Arm-Architektur ist nicht jedermans Sache.
Ansonsten: lieber gebrauchte Thinkpads als neue Medion derivate...
Der Mythos, der hier und anderswo um Thinkpads aufgebaut wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich halte von den Teilen jedenfalls gar nichts und ich würde sie nicht im Traum empfehlen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9186
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Debian taugliches Laptop < 12 Zoll mit aktueller Hardwar

Beitrag von hikaru » 14.04.2016 11:51:11

MSfree hat geschrieben:Der Mythos, der hier und anderswo um Thinkpads aufgebaut wird, ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich halte von den Teilen jedenfalls gar nichts und ich würde sie nicht im Traum empfehlen.
Der "Mythos" dürfte wohl ein Überbleibsel aus IBM-Zeiten sein und hält sich immer noch, weil Lenovos Thinkpads (und nur die) immer noch zu den qualitativ eher besseren Geräten am Markt gehören.
Allerdings wurden und werden auch Thinkpads nur mit Wasser gekocht. Dell, HP und Fujitsu stehen dem in nichts nach. Alle vier bauen ordentliche Notebooks und auch Schrott. Selbst Sony könnte man da noch mit aufnehmen, wenn die nicht regelmäßig das Kühlsystem dem Aussehen opfern würden.

Antworten