[SOLVED] NetworkManager und Default-Drucker

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
scientific
Beiträge: 2723
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: [SOLVED] NetworkManager und Default-Drucker

Beitrag von scientific » 19.12.2016 22:41:26

Ah, ich verstehe!

Ja, so ähnlich hab ich auch schon darüber nachgedacht, bin aber aufgrund der Tatsache, dass ich nicht alle Verbindungen im Verzeichnis gefunden habe vorerst hier noch nicht weiter gegangen.

Unter Windows 10 gibt es die Möglichkeit, dass "Windows die Drucker verwaltet". Das bedeutet, dass der zuletzt verwendete Drucker zum Default-Drucker wird. Ein durchaus spannendes Verhalten. Wenn ich in der Tabellenkalkulation eine Tabelle am Farbdrucker ausdrucke, wird der beim nächsten Druck mit dem PDF-Reader auch verwendet.

Das würde irgendwie in diese Richtung gehen.

Ich habe jedoch diese Option in Win10 bis jetzt deaktiviert, da es mich mehr verwirrt. Ich bin in der Arbeit auf mehreren Rechnern in mehreren Netzen m Einsatz und dann weiß ich nie, welcher Drucker jetzt der gerade aktive ist (was bei den Schnell-Druck-Funktionen in Windows ungut ist).

Was ich in Linux noch nicht ganz durchschaut habe (und doof finde... Linus Torvalds im übrigen auch) ist die Tatsache, dass man in Linux zum Ändern des Default-Printers Admin-Rechte benötigt - oder sich zumindest authentifizieren muss (wenn man in der Gruppe lpadmin ist). Und gibt es mit cups die Möglichkeit, dass jeder User einen anderen Default-Printer hat - der auch vom System-Default-Printer verschieden ist?

Das sind alles Geschichten, welche mir momentan noch Entwicklungsstillstand verursachen. :) Bis ich mir klar geworden bin, was klug ist, und wie ich es machen will.

Die einfachste Form des "Gedächtnisses" für den Defaultprinter ist meines Erachtens genau bei den anderen Verbindungs-Einstellungen. Blöd nur, dass diese nicht alle an einer Stelle vermerkt sind. Und mit dconf bin ich noch nicht so wirklich vertraut...

Aber ich werde die Anregung gerne aufnehmen, dass beim deaktivieren einer Netzverbindung der aktuelle Default-Drucker für diese Verbindung auch als dieser eingetragen wird.

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Antworten