Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Luxuslurch » 21.12.2016 11:08:56

Hi!

Ich hab seit heute Urlaub und schon wird mir langweilig... Vielleicht noch zur Vorbemerkung: Telekommunikation ist nicht meine Stärke! Strom kommt für mich auch aus der Steckdose und ist reine Magie...

Mein Festnetztelefon ist qualitativ mau. Aber an meinem Notebook habe ich eine Buchs für ein 56k V90 Modem. Da passt das Kabel von meinem Telefon (welches mit dem Router verbunden ist) auch rein. Die Soundqualität über ein ordentliches Headset ist deutlich besser. Und überhaupt ist doch eh alles nach dem Router heutzutage VoIP, oder nicht? Also wieso kann ich nicht einfach anstelle meines "Festnetztelefons" mein Notebook an den Router anschließen und mit einer entsprechenden Software Anrufe ins "Festnetz" wählen bzw. von da empfangen?
Debian Stable.
Der Mod spricht grün

MSfree
Beiträge: 2630
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von MSfree » 21.12.2016 11:21:35

Luxuslurch hat geschrieben:Also wieso kann ich nicht einfach anstelle meines "Festnetztelefons" mein Notebook an den Router anschließen und mit einer entsprechenden Software Anrufe ins "Festnetz" wählen bzw. von da empfangen?
In deinem Notebook steckt ein Modem. Dort gehen rechnerseitig digitale Bitstreams hinein und es kommen modulierte Tonfolgen aus der RJ11-Buchsse heraus; bzw. es kommen modulierte Tonfolgen in die RJ11-Buchse rein und diese werden zu Bitfolgen demoduliert (Modem = Modulator-Demodulator).

Ein analoges Telefongespräch, bei dem nur analoge Signale rein und raus gehen, ist über ein Modem unmöglich, auch nicht mit "ausgefuchster" Software.

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Luxuslurch » 21.12.2016 11:27:45

Klingt... einleuchtend. Aber ich dachte halt, dass die "analogen" Signale danach sowieso umgewandelt werden. Ist das nicht richtig?
Zweite Frage: kann man sich so eine analoge Schnittstelle nachrüsten?
Debian Stable.
Der Mod spricht grün

eggy
Beiträge: 1153
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von eggy » 21.12.2016 11:58:17

Schau mal ob Du bei Deiner Telefonanlage zusätzliche Sofwareclients (z.B. yate) einrichten kannst.

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Luxuslurch » 21.12.2016 12:14:02

Das ist eine o2-Box 6641. ... also eher nicht. Ginge das mit einer Fritzbox?
Debian Stable.
Der Mod spricht grün

MSfree
Beiträge: 2630
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von MSfree » 21.12.2016 12:14:55

Luxuslurch hat geschrieben:Klingt... einleuchtend. Aber ich dachte halt, dass die "analogen" Signale danach sowieso umgewandelt werden. Ist das nicht richtig?
Naja, so einfach ist es nicht.

Bei den alten analogen Telefonnetzen wurde das Analogsignal einfach ohne Wnadlung zum Empfänger transportiert.
Bei ISDN wurde das Analogsignal in digitale PCM-Folgen gewandelt und zum Empfänger digital transportiert.
Bei VoIP passiert etwas ähnliches wir bei ISDN, das analoge Singal wird digitalisiert, in PCM-Folgen gewandelt, diese in IP-Pakete verschnürt, und dann zum Empfänger geleitet.
Zweite Frage: kann man sich so eine analoge Schnittstelle nachrüsten?
Sehr wahrscheinlich nicht. Es gab in den Anfangszeiten Modems, die auch zum Telefonieren (also unter Umgehung des eigentlichen Modulator/Demodulators) genutzt werden konnten. Diese wurden aber seit 1996 mehr und mehr durch sogenannten Softmodems abgelöst, die die A/D-D/A-Wandlung in Software mit Hilde einer Soundkarte gemacht haben. Diese haben ihre Telefonfunktion eingebüßt. Wenn, dann müßtest du ein altes "Hardware"-Modem nachrüsten, dessen Telefoniefunktion aber auch nicht unbedingt garantiert ist, denn nicht jedes "Hardware"-Modem hatte die Telefoniefunktion. Entsprechende Hardware war in der Regel noch PCMCIA-basiert, also einem Verwandten des ISA-Bus, und so etwas wirst du in dein Notebook nicht mehr einbauen können.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1803
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Dogge » 21.12.2016 12:23:24

Wenn ich nmap über meine fritz.box laufen lasse sehe ich einen offenen SIP port. Sollte es dann nicht möglich sein, statt ein Telefon an die fritz.box anzustöpseln SIP Software zu nutzen?
Bei anderen Routern sollte das dann doch auch möglich sein.

Code: Alles auswählen

5060/tcp open  sip      AVM FRITZ!OS SIP
Nachtrag: Zumindest bei der fritz.box sollte das wohl wirklich möglich sein: https://www.wintotal.de/telefonieren-vo ... -fritzbox/ (Erstes Ergebnis der Suche, habe es nur grob überflogen.)
Nachtrag 2: Linux SIP-Software: https://www.linux.com/news/best-voip-cl ... rent-skype
So, jetzt warte ich mal was die Profis sagen. Entweder haben sie die offensichtlichste Lösung, die selbst mir Semi-DAU einfällt, übersehen oder ich bin total auf dem Holzweg. :mrgreen:
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

eggy
Beiträge: 1153
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von eggy » 21.12.2016 15:19:14

Ne 7490 + yate hab ich schon mal benutzt, ka wie es bei den anderen Modellen aussieht, musst mal selbst in die Doku schauen:
https://avm.de/service/fritzbox/fritzbo ... inrichten/

Benutzeravatar
Patsche
Beiträge: 3222
Registriert: 21.06.2013 01:47:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: /home/10001101001

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Patsche » 21.12.2016 15:48:00

Was für einen Telefonanbieter hast du denn? Hast du von ihm evtl die SIP-Daten bekommen?
Hilf mit unser Wiki zu verbessern! Unterstütze somit die Community, um schneller und effizienter mit dem besten Betriebssystem der Welt arbeiten zu können! Danke!
PS: Hier bekommt ihr stets das aktuelle Offline-Wiki!

Benutzeravatar
sbruder
Beiträge: 325
Registriert: 24.06.2016 13:54:36
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Wallmersbach

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von sbruder » 21.12.2016 15:52:15

Also ich habe hier auch ein 7490 die über SIP mit einer Asterisk verbunden ist, mit der alle anderen Clients verbunden sind. Das geht echt einfach, wie in der von eggy verlinkten Anleitung.
Luxuslurch hat geschrieben: Ginge das mit einer Fritzbox?
Auf anderen Fritz!Boxen sollte das auch gehen.
Update: Als SIP-Software auf den Clients verwende ich Debiantwinkle (nur in stretch und sid, nicht in jessie, aber in den Backports).

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von debianoli » 21.12.2016 18:32:11

Dogge hat geschrieben:Wenn ich nmap über meine fritz.box laufen lasse sehe ich einen offenen SIP port. Sollte es dann nicht möglich sein, statt ein Telefon an die fritz.box anzustöpseln SIP Software zu nutzen?:
Klar geht das, ein SIP fähiges Telefon ist auch nix anderes als ein Computer mit SIP Software. Wie die Fritzbox übrigens auch.

Telefonieren kann man mit der richtigen SIP Software und den Zugangsdaten zum Voip Anbieter immer, nur hat das Telefon im Laptop ein Problem: Wenn der Laptop aus ist, kann man nicht angerufen werden.

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von Luxuslurch » 22.12.2016 13:23:26

Patsche hat geschrieben:Was für einen Telefonanbieter hast du denn? Hast du von ihm evtl die SIP-Daten bekommen?
o2 und nein, von denen kriegt man so gut wie nix. Aber Google zu Folge müsste man das auslesen können.
Dazu muss ich aber noch ein bisschen weiter recherchieren.
debianoli hat geschrieben:Wenn der Laptop aus ist, kann man nicht angerufen werden.
Logisch, aber mich ruft eh niemand an :-) Soll ja auch nur ein Experiment werden.
Debian Stable.
Der Mod spricht grün

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von debianoli » 22.12.2016 13:28:54

Luxuslurch hat geschrieben:Logisch, aber mich ruft eh niemand an :-) Soll ja auch nur ein Experiment werden.
Es gibt auch Prepaid-VOIP-Anbieter wie sipgate.de oder easybell.de . Dort bekommst du immer die Zugangsdaten und eine nomadische Nutzung ist erlaubt. Die Minutenpreise sind moderat.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1081
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von heisenberg » 22.12.2016 13:44:45

Klar geht das, ein SIP fähiges Telefon ist auch nix anderes als ein Computer mit SIP Software.
Das letzte Mal - vor 5 Jahren ungefähr - als ich VoIP per PC getestet habe, war das ziehmlich übel von der Qualität her - also nix im Vergleich zu einem vernünftigen VoIP-Telefon. Soll mittlerweile wohl besser geworden sein.

debianoli
Beiträge: 2724
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Mit Notebook aufs Festnetz telefonieren

Beitrag von debianoli » 22.12.2016 14:17:27

heisenberg hat geschrieben: als ich VoIP per PC getestet habe, war das ziehmlich übel von der Qualität her - also nix im Vergleich zu einem vernünftigen VoIP-Telefon.
Bist du sicher, dass das nicht mit deinem Headset/Mikro zusammengehangen hat?

Antworten