Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
HarryW
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2017 12:09:02

Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von HarryW » 02.01.2017 12:31:57

Zum Jahreswechsel steht mal wieder die Neuinstallation meiner Geräte mit einem aktuellen Linux an. Den Desktop und meinen betagten EeePC 901 habe ich schon erfolgreich mit Debian 8.6 Jessie installiert und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr zufrieden mit dem Wechsel (davor liefen die Geräte mit Linux Mint [EeePC] bzw. Ubuntu 14 [Desktop]).

In den nächsten Wochen wären dann noch drei weitere Notebooks mit einem aktuellen Linux neu zu installieren:
- Thinkpad X121e
- Thinkpad W520
- Thinkpad T420
Auch da wäre Debian meine erste Wahl.

Auf dem X121e lief schon ein paar Jahre Ubuntu (aktuell Windows 7 für ein Uni-Projekt bis Ende Februar), da erwarte ich keine Probleme mit Debian. Die beiden anderen Notebooks habe ich gerade erst gekauft (bzw. bestellt und warte darauf) und sie sind noch mit Windows 7 bestückt. Bei den großen Thinkpads fehlt mir entsprechend die Erfahrung mit Linux. Besonders das W520 macht mir etwas Sorgen wegen der zusätzlichen nVidia Grafikkarte.
Ich will die Geräte vor allem mobil nutzen und entsprechend den Stromverbrauch möglichst niedrig halten. Zu nVidia Optimus und Debian (bzw. Linux im Allgemeinen) habe ich leider nur ältere Beiträge gefunden.
Wird Optimus inzwischen von Debian 8.6 voll unterstützt und welchen Treiber sollte ich für das Gerät nutzen? Mir ist besonders wichtig, dass die nVidia Grafik möglichst selten genutzt wird, um eine möglichst lange Akkulaufzeit zu haben. Die 3D Leistung brauche ich nicht, da ich mit den Geräten nur Office, Internet und Video Anwendungen nutze.
Wird die nVidia Grafik unter Debian 8.6 "out of the box" bei Nichtgebrauch komplett abgeschaltet oder muss man dafür noch Hand anlegen? Lässt sie sich evtl. im Bios komplett deaktivieren? Falls ja, welche Variante würdet ihr empfehlen und warum?

Gibt es noch andere Dinge, die ich bei den beiden Thinkpads beachten sollte? Beim EeePC 901 war z.B. die Unterstützung des Touchpads eingeschränkt. Mit einem kleinen Script war das aber schnell behoben. Falls jemand ähnliche Tipps für die TPs hätte, wäre ich für jede Hilfe dankbar. Vielleicht sind ja ein paar Thinkpad User im Forum, die mir da weiterhelfen können.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1294
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von Tintom » 02.01.2017 13:46:57

HarryW hat geschrieben:Vielleicht sind ja ein paar Thinkpad User im Forum, die mir da weiterhelfen können.
Die gibt es hier zu hauf ;)
Und falls Du sie noch nicht kennst: Speziell zu thinkpads gibt's noch thinkwiki.org bzw. thinkwiki.de

HarryW
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2017 12:09:02

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von HarryW » 02.01.2017 14:12:28

Danke für die Links, die Wikis kannte ich bereits. In der deutschen Wiki steht einiges zu Ubuntu, ich weiß aber nicht, in wie weit sich das auf Debian übertragen lässt. Zu Debian selbst findet sich in keiner der beiden Wikis etwas zum Thema Optimus.

Benutzeravatar
Tintom
Beiträge: 1294
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von Tintom » 02.01.2017 14:23:27

Naja, thinkwiki.org spricht von Switchable Graphics. Debian spricht in diesem Zusammenhang von Bumblebee (siehe hier oder Forensuche).

HarryW
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2017 12:09:02

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von HarryW » 02.01.2017 14:58:50

Die Bumblebee Artikel scheinen aber auch nicht mehr ganz aktuell zu sein. Für Ubuntu wird hier inzwischen eher PRIME empfohlen und Bumblebee als veraltet bezeichnet. In wie weit das für Debian gilt, ist mir nicht bekannt.

Jana66
Beiträge: 2665
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von Jana66 » 02.01.2017 22:10:57

HarryW hat geschrieben:Für Ubuntu wird hier inzwischen eher PRIME empfohlen und Bumblebee als veraltet bezeichnet.
Für Jessie funktioniert der "alte Mist" noch bestens. Auch für OpenSuse, RedHat/CentOS7. Selbst Manuals gelesen, Hummeln mühevoll aber erfolgreich installiert und nichts nachgeplappert.
For Sid and Jessie users, Bumblebee packages are available directly from the Debian repositories, head down to the Installation section. In summary, it's as simple as installing bumblebee or bumblebee-nvidia, and primus.
Bumblebee (zuletzt geändert am 2015-10-21 08:34:31 durch vauss)
https://wiki.debian.org/Bumblebee
Sid ist m. E. noch nicht ganz so sehr alt: https://www.debian.org/releases/sid/index.de.html :wink:

Ansonsten eben das hochmodische Ubuntu mit Prime als "Alleinstellungsmerkmal" nutzen.
Da die Weiterentwicklung von Bumblebee seit 2013 ruht, sollte man bei Neuinstallationen nvidia-prime bevorzugen.
https://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Graf ... Bumblebee/

Warum soll man ändern, was gut funktioniert?! Musst dich dran gewöhnen, Debian Stable heißt nicht umsonst so.
Vgl. a. http://bumblebee-project.org (Release Notes von 2013, aber deshalb gleich auf Exitus schließen?)

Mal sehen, wie 's mit Wayland wird ... zum Glück sind etliche CPU-interne GPUs ausreichend. :wink:
Wird die nVidia Grafik unter Debian 8.6 "out of the box" bei Nichtgebrauch komplett abgeschaltet
Wenn die Hummel nicht fliegt:
[ERROR]Cannot access secondary GPU
Hi, hi. Wegen Strom kannst du vielleicht selbst mal nachsehen: http://thinkwiki.de/TLP_-_Linux_Stromsparen
(Wenn man schon feine Thinkpads hat ... sollte man auch deren besondere Möglichkeiten nutzen.)
Lässt sie sich evtl. im Bios komplett deaktivieren?
Was ist das für eine komische Frage? Soll ich in deinem BIOS nachsehen??? Google kann man notfalls auch installieren. Findet u. U. Doku des Herstellers.

Ansonsten habe ich das entsprechende Hummel-Manual oben verlinkt und das ist bei Bedarf auch nötig: https://wiki.debian.org/NvidiaGraphicsDrivers
Erst Nvidia, dann Bumblebee. Oder nur Hummel mit Niveau (nouveau). Den richtigen NVidia-Treiber findest du durch sorgfältiges Lesen des Manuals und der Links darin.

3 x NVIDIA/Bumblebee installieren ... :facepalm: Schalte im BIOS die diskrete GPU ab, wenn du kein Spielmatz bist. Obwohl - nur das erste Mal tut weh. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

uname
Beiträge: 8988
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von uname » 03.01.2017 08:15:41

Ich denke die Systeme machen wenig Probleme. Generell empfehle ich dir folgenden Installationsansatz:

Nutze als Installationsmedium die ISOs mit unfreien Paketen [1] und dort am besten die Netinstall-ISO (z.B. [2]). Firmware und andere unfreie Pakete werden aber nur dann installiert, wenn sie tatsächlich gebraucht werden. Du kannst am Ende Debianvrms nachinstallieren und schauen welche Pakete das am Ende tatsächlich waren. Vorteil ist, dass du weniger Probleme bei der Installation hast. Und benötigen wirst du diese Pakete am Ende trotzdem.


[1] https://cdimage.debian.org/cdimage/unof ... -firmware/
[2] https://cdimage.debian.org/cdimage/unof ... 64/iso-cd/

Jana66
Beiträge: 2665
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Thinkpad W520 / T420 / X121e & Debian 8.6?

Beitrag von Jana66 » 03.01.2017 10:20:59

Ich würde auf uname hören. Bei UEFI-BIOS könnte sein, dass EFI/GPT nur mit den offiziellen Installationsmedien (DVD1) geht. Also notfalls beides probieren, unames Hinweis logischerweise (bequemlicherweise) zuerst. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten