Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
ricksanchez
Beiträge: 46
Registriert: 06.03.2017 14:51:18

Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von ricksanchez » 15.05.2017 11:54:09

Hi,

ich habe im Moment Debian Testing mit dem 4.9.0.2 Kernel laufen mit i3 window manager laufen. Leider zieht Debian sehr viel Akku. Irgendwie hängt das wohl mit ACPI (was immer das auch ist) zusammen. Das ist wohl von Apple und reguliert unter anderem den Energiebedarf für Akku, CPU und Backlight.

Wie bekomme ich das vernünftig eingestellt, damit das Macbook nicht mehr soviel Strom verbraucht?

Jana66
Beiträge: 2638
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von Jana66 » 15.05.2017 12:54:58

ricksanchez hat geschrieben:Wie bekomme ich das vernünftig eingestellt, damit das Macbook nicht mehr soviel Strom verbraucht?
Wie viel ist denn "soviel"??? Zahlen sagen mehr als Worte.

1. Energieeinstellungen Akkubetrieb deines DE sinnvoll? Insbesondere Display-Helligkeit. Kontrollieren!
2. Posten:
-Was ist heiss? Debianlm-sensors
https://wiki.ubuntuusers.de/Lm_sensors/
-geschaetzte Laufzeit pro Akkuladung, dabei aufwändige Spiele?
-Alter, Kapazität und Nenn-Spannung vom Akku (Manual und Aufschrift Akku und Ladegerät)
-CPU, Display-Groesse, GPU
https://wiki.ubuntuusers.de/Systeminfor ... ermitteln/
-Stromaufnahme oder Leistung powertop im Akkubetrieb vor und nach Installation von Debianintel-microcode bzw Debianamd64-microcode UND TLP:
http://thinkwiki.de/TLP_-_Linux_Stromsparen
(Zahlen mit mA oder Watt vorher/nachher genügen, Konfiguration von TLP unnötig)
Irgendwie hängt das wohl mit ACPI (was immer das auch ist) zusammen.
Zur Info: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Advance ... _Interface

Künftige Threads bitte gleich mit mehr Infos!
Zuletzt geändert von Jana66 am 15.05.2017 13:27:53, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

MSfree
Beiträge: 2607
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von MSfree » 15.05.2017 13:27:24

ricksanchez hat geschrieben:Irgendwie hängt das wohl mit ACPI (was immer das auch ist) zusammen.
Google erster Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_ ... _Interface
Das ist wohl von Apple und reguliert unter anderem den Energiebedarf für Akku, CPU und Backlight.
Ganz im Gegenteil, das gibt es bei Apple nicht. Deshalb rödelt die CPU auf dem Mac auch immer mit vollem Takt, frißt Strom und wird unnötig heiß.

ricksanchez
Beiträge: 46
Registriert: 06.03.2017 14:51:18

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von ricksanchez » 16.05.2017 13:13:54

Vielen Dank für Eure Antworten. Wie von Jana66 gewünscht, habe ich die erforderlichen Daten zusammen getragen:
Jana66 hat geschrieben:1. Energieeinstellungen Akkubetrieb deines DE sinnvoll? Insbesondere Display-Helligkeit. Kontrollieren!
Debian habe ich als Core installiert. Darauf dann einen X-Server und i3wm. Selber habe ich keine grafisches Programm für Energieeinstellungen installiert.
Jana66 hat geschrieben:-Was ist heiss?
Ich habe mit lm-sensors folgende Werte ermittelt. Ich finde das schon recht heiß:

Code: Alles auswählen

coretemp-isa-0000
Adapter: ISA adapter
Physical id 0:  +68.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)
Core 0:         +61.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)
Core 1:         +68.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)
Core 2:         +64.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)
Core 3:         +62.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)

applesmc-isa-0300
Adapter: ISA adapter
Left side  : 3136 RPM  (min = 2000 RPM, max = 6200 RPM)
Right side : 3136 RPM  (min = 2000 RPM, max = 6200 RPM)
TA0P:         +48.8°C  
TB0T:         +38.2°C  
TB1T:         +38.2°C  
TB2T:         +35.0°C  
TC0E:         +67.8°C  
TC0F:         +69.0°C  
TC0P:         +57.2°C  
TC1C:         +63.0°C  
TC2C:         +63.0°C  
TC3C:         +63.0°C  
TC4C:         +63.0°C  
TCGC:         +62.0°C  
TCSA:         +63.0°C  
TCXC:         +64.8°C  
TG0D:         +57.5°C  
TG0P:         +55.8°C  
TG1D:         +63.0°C  
TG1F:         +66.8°C  
TG1d:         +57.0°C  
TGTC:          +0.0°C  
TGTD:          -0.2°C  
TM0P:         +41.2°C  
TM0S:         +39.8°C  
TP0P:         +53.5°C  
TPCD:         +74.0°C  
Th1H:         +54.0°C  
Th2H:         +50.8°C  
Ts0P:         +33.0°C  
Ts0S:         +48.2°C  
Ts1S:         +48.2°C  
Tsqf:         +56.0°C  
Jana66 hat geschrieben:-geschaetzte Laufzeit pro Akkuladung, dabei aufwändige Spiele?
Ich habe mal für 20 Minuten den Akkuverbauch gemessen:

Akkustand zu Beginn: 22,50%
Akkustand nach 20 Min: 14,88%

Das ist eine Differenz von 7,62%.

Ich spiele nicht mit dem System. Lediglich ein paar Programmierungen und normales Systemverhalten wie surfen, Terminal usw..
Jana66 hat geschrieben:Alter, Kapazität und Nenn-Spannung vom Akku (Manual und Aufschrift Akku und Ladegerät)
Alter: 5 Jahre
Display-Helligkeit des MacBooks: 248 cd/qm
Display-Kontrast: 954:1
Akku-Laufzeit Skript 100cd/qm: 528 min
Akku-Laufzeit volle Helligkeit: 398 min
Jana66 hat geschrieben:-CPU, Display-Groesse, GPU
CPU: Core i7 4-Core (Ivy Bridge), 2,6 GHz
CPU-Cache: 6 MByte L3
Display: 15,4" Widescreen-Bildschirm mit vierfacher Pixelzahl, LED-Hintergrundbeleuchtung, IPS-Bauweise und Hochglanzanzeige, 16:10 spiegelnd 2880x1800
Grafik: Nvidia GeForce GT 650M und Intel HD Graphics 4000 1024 MByte GDDR5 (und Shared Memory)

Hier noch ein paar Hardware-Informationen mit dmidecode:

Code: Alles auswählen

# dmidecode 3.0
Getting SMBIOS data from sysfs.
SMBIOS 2.4 present.

Handle 0x002E, DMI type 0, 24 bytes
BIOS Information
	Vendor: Apple Inc.
	Version: MBP91.88Z.00D3.B0D.1602221713
	Release Date: 02/22/2016
	ROM Size: 8192 kB
	Characteristics:
		PCI is supported
		BIOS is upgradeable
		BIOS shadowing is allowed
		Boot from CD is supported
		Selectable boot is supported
		ACPI is supported
		IEEE 1394 boot is supported
		Smart battery is supported
		Function key-initiated network boot is supported
	BIOS Revision: 0.1

Handle 0x002F, DMI type 1, 27 bytes
System Information
	Manufacturer: Apple Inc.
	Product Name: MacBookPro9,1
	Version: 1.0
	Serial Number: C02HT61WDV33
	UUID: 9A55D0F7-C84C-C654-8C7C-F5747188AB57
	Wake-up Type: Power Switch
	SKU Number: System SKU#
	Family: MacBook Pro
Jana66 hat geschrieben:-Stromaufnahme oder Leistung powertop im Akkubetrieb vor und nach Installation von Debianintel-microcode bzw Debianamd64-microcode UND TLP:
Mit Powertop habe ich schwierige Erfahrungen gemacht. Irgendwie wollte das Programm alles kalibrieren, danach funktionierten viele Dinge nicht mehr oder nur teilweise. Was genau das war weiß ich aber nicht leider nicht mehr.

amd64-microcode ist bereits installiert:

Code: Alles auswählen

Paketlisten werden gelesen...
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut....
Statusinformationen werden eingelesen....
amd64-microcode ist schon die neueste Version (3.20160316.3).
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Jana66 hat geschrieben:http://thinkwiki.de/TLP_-_Linux_Stromsparen
(Zahlen mit mA oder Watt vorher/nachher genügen, Konfiguration von TLP unnötig)
Installiert habe ich nur das Programm TLP, da ich über keinen Network-Manager verfüge und alles entweder manuell oder über die /etc/network/interfaces mache.

Hier der Auszug über die Akku-Informationen:

Code: Alles auswählen

--- TLP 0.9 --------------------------------------------

+++ Battery Status
/sys/class/power_supply/BAT0/manufacturer                   = SMPNz451
/sys/class/power_supply/BAT0/model_name                     = bq20z451
/sys/class/power_supply/BAT0/cycle_count                    = (not supported)
/sys/class/power_supply/BAT0/energy_full_design             =  69000 [mWh]
/sys/class/power_supply/BAT0/energy_full                    =  61200 [mWh]
/sys/class/power_supply/BAT0/energy_now                     =  49650 [mWh]
/sys/class/power_supply/BAT0/power_now                      =  33878 [mW]
/sys/class/power_supply/BAT0/status                         = Charging

Charge                                                      =   81.1 [%]
Capacity                                                    =   88.7 [%]
Jana66 hat geschrieben:Künftige Threads bitte gleich mit mehr Infos!
Ich werde mich bemühen.
MSfree hat geschrieben:Ganz im Gegenteil, das gibt es bei Apple nicht. Deshalb rödelt die CPU auf dem Mac auch immer mit vollem Takt, frißt Strom und wird unnötig heiß.
Deswegen dieses CPU-Throtteling?

Ellison
Beiträge: 672
Registriert: 21.08.2008 07:48:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von Ellison » 16.05.2017 13:33:06

Die NVidia Grafik ist das, was deine CPU so beschäftigt und die Kiste heiß werden läßt. Der Nouveau Treiber ist Mist auf einem Mac, kenne das Problem von 2 MacBook, die ich mit Linux laufen hatte. Versuch mal den Treiber von der NVidia Seite, das bringt spürbar Entlastung. Danach war bei mir zumindest Ruhe, der Lüfter brüllte nicht mehr und die Temperaturen pegelten sich ein.
Lenovo Thinkpad X220 - Debian Testing - KDE

ricksanchez
Beiträge: 46
Registriert: 06.03.2017 14:51:18

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von ricksanchez » 16.05.2017 17:50:48

Ellison hat geschrieben:Die NVidia Grafik ist das, was deine CPU so beschäftigt und die Kiste heiß werden läßt. Der Nouveau Treiber ist Mist auf einem Mac, kenne das Problem von 2 MacBook, die ich mit Linux laufen hatte. Versuch mal den Treiber von der NVidia Seite, das bringt spürbar Entlastung. Danach war bei mir zumindest Ruhe, der Lüfter brüllte nicht mehr und die Temperaturen pegelten sich ein.
Der Treiber ist bei mir schon seit einiger Zeit installiert. Habe abr keine bedeutenden Änderungen bemerken können.

Ellison
Beiträge: 672
Registriert: 21.08.2008 07:48:57
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von Ellison » 16.05.2017 18:23:42

Nouveau per Blacklist ausgeknipst?
Lenovo Thinkpad X220 - Debian Testing - KDE

Jana66
Beiträge: 2638
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von Jana66 » 16.05.2017 20:22:34

ricksanchez hat geschrieben:Debian habe ich als Core installiert. Darauf dann einen X-Server und i3wm. Selber habe ich keine grafisches Programm für Energieeinstellungen installiert.
Du koenntest ein (grafisches) Tool für Energieeinstellungen nachinstallieren. Oder so probieren: https://www.linux-onlineshop.de/forum/i ... readID=114
Ansonsten nach anderen Lösungen googeln und ausprobieren. :wink:
ricksanchez hat geschrieben:Core 1:         +68.0°C  (high = +87.0°C, crit = +105.0°C)
Na ja, ohne ACPI. Kann man mit leben. Linux auf MAC halt.
ricksanchez hat geschrieben:Alter: 5 Jahre
1000 Ladezyklen = halbe Kapazität des urspruenglichen (neuen) Akku.Ist wohl so ein Daumenregel. Irgendwann mal tauschen?
ricksanchez hat geschrieben:CPU: Core i7 4-Core (Ivy Bridge), 2,6 GHz
Mit genauer Bezeichnung hätte man mal TDP suchen können. Aber auch nicht aendern.
Mit Powertop habe ich schwierige Erfahrungen gemacht.
Nach meiner Erinnerung misst das nur. Eventuell verwechselt mit Debianlaptop-mode-tools? Egal, TLP misst auch.
Hier der Auszug über die Akku-Informationen:
...
Charge = 81.1 [%]
Capacity = 88.7 [%]
Im Akkubetrieb wird bei mir u. a. die Leistungsaufnahme in Watt angezeigt. Idle etwa 9 Watt (i7 CPU, 17 Zoll Display, verminderte Helligkeit, TLP mit Defaults). Mit deiner Ausgabe kann man leider nichts anfangen, nicht vergleichen. Durch TLP konnte ich etwa 12 Prozent Leistung sparen.

Wie Ellison schrieb, könnte man eventuell an der Leistungsaufnahme der GPU mit dem unfreien NVIDIA-Treiber sparen. Du hast zwar geschrieben:
Der Treiber ist bei mir schon seit einiger Zeit installiert. Habe abr keine bedeutenden Änderungen bemerken können.
Eventuell prüfen, ob die GPUs richtig installiert sind:
Grafik: Nvidia GeForce GT 650M und Intel HD Graphics 4000
Damit dürfte es sich um eine NVIDIA Optimus Hybrid Grafik handeln. Entweder man installiert Bumblebee mit unfreiem NVIDIA-Treiber oder deaktiviert die diskrete NVIDIA-GPU im BIOS. So dafuer eine BIOS-Option existiert.

DebianBumblebee nimmt die diskrete GPU nur bei Bedarf mit dem Kommando

Code: Alles auswählen

optirun <Anwendung>
in Betrieb. Ansonsten läuft nur die Intel-Grafik des Prozessors. In meinem "Spickzettel" sind Manuals verlinkt und Tests aufgeführt: viewtopic.php?f=2&t=159434#p1077460

Ohne ACPI wirst du die CPU Temperaturen nicht oder nur sehr wenig (indirekt) senken können. Falls die Grafik des Geraetes nicht mehr so warm wird. Eventuell könnte man hier nachfragen, ob eine BIOS Modifikation möglich ist.
https://www.bios-mods.com/forum/search.php
Bei meinem Lenovo hat es geklappt. Keine White List für WLAN-Karte mehr. :D

Mehr fällt mir nicht ein. Vlt. helfen einige Massnahmen?
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

ricksanchez
Beiträge: 46
Registriert: 06.03.2017 14:51:18

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von ricksanchez » 18.05.2017 10:11:28

Ellison hat geschrieben:Nouveau per Blacklist ausgeknipst?
Jap, der Treiber hat selber in /etc/modprobe.d/ per einer blacklist.conf den Niveautreiber ausgeknipst.
Jana66 hat geschrieben:Du koenntest ein (grafisches) Tool für Energieeinstellungen nachinstallieren. Oder so probieren: https://www.linux-onlineshop.de/forum/i ... readID=114
Ansonsten nach anderen Lösungen googeln und ausprobieren. :wink:
Welches wäre denn so ein grafisches Tool? Das grafische TLP oder gibt es Programme wo man alles genau einstellen kann? Die Lösung aus dem Forum-Link benötige ich nicht mehr, da ich mir selber Skripte geschrieben habe, die genau in /sys/class/backlight/gmux_backlight/brightness per Tastendruck erhöhen oder absenken.
Jana66 hat geschrieben: 1000 Ladezyklen = halbe Kapazität des urspruenglichen (neuen) Akku.Ist wohl so ein Daumenregel. Irgendwann mal tauschen?
Unter Mac_OS hält der Akku erheblich länger. Aber gut das liegt denke ich mal an ACPI :D
Jana66 hat geschrieben:Mit deiner Ausgabe kann man leider nichts anfangen, nicht vergleichen. Durch TLP konnte ich etwa 12 Prozent Leistung sparen.
Schade, welche Ausgabe benötigst du denn von TLP um zu vergleichen?

Habe jetzt nochmal 20 Minuten gemessen verliere nur noch rund 6%. Immerhin eins eingespart. Wo wir bei deinen 12% in etwas sein dürften.
Jana66 hat geschrieben:Wie Ellison schrieb, könnte man eventuell an der Leistungsaufnahme der GPU mit dem unfreien NVIDIA-Treiber sparen. Du hast zwar geschrieben:
Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. So wie ich das verstanden habe meinte Ellison, dass man den unfreien Noveau-Treiber durch einen NVIDIA-Treiber ersetzen soll um Energie zu sparen. Oder gibt es einen unfreien Nvidia-Treiber? Wenn ja, wie heißt denn der genau? Dann würde ich es mal mit diesem probieren. :)

Code: Alles auswählen

Mehr fällt mir nicht ein. Vlt. helfen einige Massnahmen?
Mir ist aufgefallen, dass ich ACPI überhaupt nicht installiert hatte. Habe als Maßnahme erstmal acpi und acpi-support installiert. Das macht schon mal nn guten Eindruck. Der Akku fällt nun auch nicht mehr ganz sooo schnell. Ich werde das aber nochmal messen :)

Jana66
Beiträge: 2638
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Debian zieht auf MacBook sehr viel Akku und wird heiß

Beitrag von Jana66 » 18.05.2017 11:44:29

Schade, welche Ausgabe benötigst du denn von TLP um zu vergleichen?
Watt oder mA im Akkubetrieb.
ricksanchez hat geschrieben:Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor. So wie ich das verstanden habe meinte Ellison, dass man den unfreien Noveau-Treiber durch einen NVIDIA-Treiber ersetzen soll um Energie zu sparen. Oder gibt es einen unfreien Nvidia-Treiber? Wenn ja, wie heißt denn der genau? Dann würde ich es mal mit diesem probieren.
Gibt nur einen freien Nouveau und einen unfreien NVIDIA-Treiber. Siehe Manuals im oben verlinkten Spickzettel.
ricksanchez hat geschrieben:Mir ist aufgefallen, dass ich ACPI überhaupt nicht installiert hatte. Habe als Maßnahme erstmal acpi und acpi-support installiert. Das macht schon mal nn guten Eindruck.
Schaue mal dein

Code: Alles auswählen

journalctl
durch - ob ACPI auf dem Mac funktioniert. :wink:
ACPI funktioniert nicht auf älterer Hardware. Für volle ACPI-Unterstützung müssen sowohl die Hauptplatine mit ihrem Chipsatz, Timer und BIOS als auch das Betriebssystem und teilweise auch die CPU ACPI-fähig sein.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Advance ... _Interface
sowie
MSfree hat geschrieben:Ganz im Gegenteil, das gibt es bei Apple nicht. Deshalb rödelt die CPU auf dem Mac auch immer mit vollem Takt, frißt Strom und wird unnötig heiß.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten