Kopfhörer rein, Mikro aus.

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von NAB » 06.02.2018 05:08:50

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.02.2018 04:30:29
Aber wenn ich nochmal nachdenke, ist die Chance ja gering - denn wenn das ganze in Hardware umgeschaltet wird, dann wird das Mikro sich ja erst recht abschalten, wenn ein 4-pol-Stecker detektiert wird, oder?
Das vermute ich auch. Ich hab mal grob Google gefragt und das hier gefunden:
https://forums.lenovo.com/t5/ThinkPad-X ... -p/3632610
Wenn ich das richtig verstehe, hat der das gegenteilige Problem von dir.

Das in der Lösung erwähnte SmartAudio ist wohl das "Conexant Smart Audio", das so grob zum Treiber gehört.

Ich würde vermuten, dass deine Beobachtungen aus deinem Posting davor richtig sind und dem Treiber bzw. Alsa ein Schalter fehlt, um deine Soundkarte in den gewünschten Modus zu schalten.

Das würde aber auch bedeuten, dass so ein Adapter vorerst deine einzige Chance ist, Kopfhörer und Micro gleichzeitig zu nutzen. Du brauchst dann noch ein Micro.

Probier noch mal blind im Alsamixer rum ... manchmal sind diese Schalter einfach falsch beschriftet.
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

debianoli
Beiträge: 3013
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von debianoli » 06.02.2018 06:36:32

Solche Adapter gibt es entweder via Online Handel oder in einem Handy Shop. Die kosten zwischen 5 und 15 Euro.

Alternativ wäre noch ein Headset sinnvoll, die gibt es in der gleichen Preisklasse.

Ich kann mir dieses Problem nur dadurch erklären, dass scheinbar einige Soundcards etwas überempfindlich sind. Auf alle Fälle sind diese Kombistecker für mich ein Riesenkrampf. Das war früher wirklich besser mit den getrennten Buchsen.

Jana66
Beiträge: 3882
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von Jana66 » 06.02.2018 07:43:44

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2018 15:16:10
Du meinst einen Adapter von 4-pol auf 3-pol, sodaß der vierte nicht kurzgeschlossen wird?
Der 4. Pol (AUX) wird mit einem 3-poligen Stecker (auch mit "nacktem" Audiokabel) gegen Masse kurzgeschlosssen:
https://www.itwissen.info/Klinkenstecke ... e-TRS.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Klinkenst ... vierpolig)
Bei mir funktioniert das interne Mikro trotzdem: Unter Debian Stretch XFCE mit Pulseaudio zeigt pavucontrol Pegel an, wenn ich ein Audiokabel mit 3-poligem Klinkenstecker einstecke, soeben probiert. (Ausgabegerät zeigt dabei Kopfhörer, plugged in an.)
Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2018 15:16:10
Auch ist der Effekt mit allen dreipoligen Kopfhörern und Klinkensteckern, die ich momentan finde, der gleiche: selbst bei einem einfachen Klinkenkabel ohne Gerät daran! Es werden gleichzeitig die Lautsprecher als "unavailable" angezeigt, und das Mikro als "unplugged", sobald das Kabel in die Buchse geht. Urgs.
Also entweder 4-poliges Sprechzeug (Kopfhörer+Mikro, "Headset") oder Y-Kabel mit 4-poligem Klinkenstecker + 2 Klinkenbuchsen und extra Mikrofon. Y-Kabel ist wohl das beste: Hochwertige Kopfhörer und Billigmikro möglich. Achte auf Typ (dynamisch, Elektret ...) und Impedanz (Datenblatt des Rechners).

Auszug aus schwammiger Gebrauchsanleitung meines Laptops (Lenovo Ideapad):
Kombinierte Audio-Buchse
Bietet Anschluss für Headsets.
Hinweise:
• Die kombinierte Audio-Buchse unterstützt standardmäßig keine konventionellen
Mikrofone.
• Die Aufzeichnungsfunktion könnte eventuell nicht unterstützt werden, wenn Kopfhörer
oder Headsets von Drittanbietern angeschlossen sind, da sie verschiedene
Industriestandards besitzen können.
Mit 3-poligem Klinkenstecker in 4-polige Buchse bleibt internes Mikro aktiv. Hatte ich getestet und oben geschrieben.

Was sagt eigentlich deine Gebrauchsanweisung? :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Ozelot
Beiträge: 1330
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von Ozelot » 06.02.2018 14:55:42

@debianoli & jana:

Wenn der dreipolige bereits zum Abschalten des Mikros führt, warum sollte dann der 4polige das nicht tun? Entweder es wird gar nicht unterschieden, welcher Stecker drin ist und jeder Stecker löst das aus. Oder aber die Ausschaltung sollte NUR beim vierpoligen erfolgen, weil der ja anzeigt, daß ein externes Mikro dran ist. Wenn nun aber de fakto bereits beim dreipoligen ausgeschaltet wird, besteht dann eine reelle chance, daß mit vierpol das nicht passiert? Das würde ja bedeuten, der Rechner ist so eingestellt, daß er das interne Mikro genau nur dann abschaltet, wenn es gebraucht wird, aber anläßt, wenn ein zweites vorhanden ist.

Ansonsten: Bin gerade leider nicht in Europa, und im hiesigen Technikeinkaufszentrum war so ein Adapter lustigerweise nicht zu kriegen. Headset wohl ja aber nur zweifelhaftes Zeug. Und mit dem oder mit Zusatzmikro und Adapter hätte ich wieder ein oder zwei Dinge mehr herumzuschleppen und das ist nicht ideal. Daher hoffe ich noch auf eine Softwarelösung.. mal probieren. Für die Tips danke ich Euch.

Jana66
Beiträge: 3882
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von Jana66 » 06.02.2018 15:08:30

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.02.2018 14:55:42
Wenn der dreipolige bereits zum Abschalten des Mikros führt, warum sollte dann der 4polige das nicht tun?
Wird er tun, wenn du das interne Mikro mit einem 3-poligen Stecker (und evtl. Softwareanpassungen) nicht so nutzen kannst wie ich. Deshalb rein "elektrische" Lösung:
Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.02.2018 14:55:42
Also entweder 4-poliges Sprechzeug (Kopfhörer+Mikro, "Headset") oder [zusätzliches] Y-Kabel mit 4-poligem Klinkenstecker + 2 Klinkenbuchsen und extra Mikrofon. Y-Kabel ist wohl das beste: Hochwertige Kopfhörer und Billigmikro möglich. Achte auf Typ (dynamisch, Elektret ...) und Impedanz (Datenblatt des Rechners).
Mit etwas Glück erkennt die Soundkarte mit 4-poligem Y-Kabel ein fehlendes Mikro (Eingangswiderstand unendlich) und lässt das interne eingeschaltet? Versuch mach kluch. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von smutbert » 06.02.2018 23:10:46

Zeig vielleicht bei Gelegenheit die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

$ aplay -l
$ arecord -l
In weiterer Folge würde ich dich dann noch nach der Ausgabe von amixer für die fragliche Soundkarte fragen... aber erst wenn das folgende zu nichts führt:
Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2018 15:16:10
ABER: das interne Mikrophon bekommt in der Auswahl dann den Zusatz "unplugged", was schwer danach aussieht, als würde es hardwareseitig oder zumindest unterhalb der Pulsaudio-Schicht abgeschaltet. Auf der Ebene von PulseAudio geht dann also wohl nichts?
Das finde ich eigentlich ermutigend. Was passiert denn, wenn du das interne trotz "unplugged" auswählst?

und zusätzlich wäre es interessant ob sich etwas ändert, wenn du nach dem Anmelden

Code: Alles auswählen

$ pactl unload-module module-switch-on-port-available
ausführst – wird danach das interne Mikrofon immer noch deaktiviert, wenn du den Kopfhörer ansteckst?

NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von NAB » 07.02.2018 00:29:03

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.02.2018 15:08:30
Mit etwas Glück erkennt die Soundkarte mit 4-poligem Y-Kabel ein fehlendes Mikro (Eingangswiderstand unendlich) und lässt das interne eingeschaltet? Versuch mach kluch. :wink:
Müsste man das nicht mit einem strategisch geschickt platzierten Stück Tesafilm auf dem Stecker simulieren können? Wenn TRS zu TRRS wird, wird das S kürzer, müsste also auf Breite des R abgeklebt werden.

Wobei ... wenn ich mir das praktisch angucke ... Tesafilm ist ganz schön dick ...
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

MSfree
Beiträge: 3471
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von MSfree » 07.02.2018 08:30:23

NAB hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2018 00:29:03
Müsste man das nicht mit einem strategisch geschickt platzierten Stück Tesafilm auf dem Stecker simulieren können?
Ja, da sollte gehen. Die Dicke des Tesafilms oder Isolierbands spielt dabei kaum eine Rolle, solange man das nicht zigfach um den Stecker wickelt. Es beteht dabei aber immer die Gefahr, das das Isoliermaterial beim Rausziehen des Steckers in der Buchse hängen bleibt.

Man kann auch ein Stück Schrumpfschlauch mit passendem Durchmesser als Isolierung nehmen. Man muß ihn ja nicht auf den Stecker aufschrumpfen, aber selbst wenn, ist der schnell wieder entfernt.

Ozelot
Beiträge: 1330
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von Ozelot » 07.02.2018 15:51:39

Eigentlich eine gute Idee, das mit der Isolierung. Da der Stecker durch ziemlich viele Buchsen pro Tag geht, bin ich nicht ganz sicher, ob ich das schon versuche, solange ich noch auf eine Softwarelösung hoffe.
smutbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.02.2018 23:10:46
und zusätzlich wäre es interessant ob sich etwas ändert, wenn du nach dem Anmelden
$ pactl unload-module module-switch-on-port-available
ausführst – wird danach das interne Mikrofon immer noch deaktiviert, wenn du den Kopfhörer ansteckst?
Ja. Der einzige Unterschied ist, daß der Kopfhörer dann kein Signal mehr bekommt, aber das Abschalten von sowohl internem Mikro als auch internen Lautsprechern passiert genauso.

Code: Alles auswählen

# arecord -l
**** List of CAPTURE Hardware Devices ****
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 0: CX8200 Analog [CX8200 Analog]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0

# aplay -l
**** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 0: CX8200 Analog [CX8200 Analog]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 3: HDMI 0 [HDMI 0]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 7: HDMI 1 [HDMI 1]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 8: HDMI 2 [HDMI 2]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 9: HDMI 3 [HDMI 3]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
card 0: PCH [HDA Intel PCH], device 10: HDMI 4 [HDMI 4]
  Subdevices: 1/1
  Subdevice #0: subdevice #0
smutbert hat geschrieben:Was passiert denn, wenn du das interne trotz "unplugged" auswählst?
Ich kann es anwählen, aber der Zusatz "unplugged" bleibt erhalten und es kommt kein Signal von dort.

Ich habe angefangen diese von dir oben erwähnten ALSA-confs zu verstehen, aber das dauert eine Weile: Da sind sehr viele Switches drin und ich weiß noch nicht, welche ich umstellen muß.

NAB
Beiträge: 5502
Registriert: 06.03.2011 16:02:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von NAB » 07.02.2018 16:46:58

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.02.2018 15:51:39
Eigentlich eine gute Idee, das mit der Isolierung. Da der Stecker durch ziemlich viele Buchsen pro Tag geht, bin ich nicht ganz sicher, ob ich das schon versuche, solange ich noch auf eine Softwarelösung hoffe.
Das ist natürlich keine Dauerlösung sondern lediglich ein Test, ob dir ein 4-Poliger Stecker überhaupt helfen würde. Falls ja, könnte man nach einem schlanken 4-Pol-auf-3-Pol-Adapter suchen ... oder einen selber löten.

Ich bin immer noch der Meinung, dass es da einen Schalter für deine Soundkarte im Treiber geben muss, der von "Classic Mode" zu "Stream Mode" umschalten kann:
viewtopic.php?f=26&t=168481&start=15#p1163795
Alsamixer müsste den anzeigen, wenn er existiert. Wenn nicht, hilft vielleicht ein neuerer Kernel? Stretch ist immerhin älter als dein Notebook.
Never change a broken system. It could be worse afterwards.

"No computer system can be absolutely secure." Intel Document Number: 336983-001

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6341
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Kopfhörer rein, Mikro aus.

Beitrag von smutbert » 07.02.2018 18:12:47

Für mich klingt es tatsächlich so als würde das unabhängig von Pulseaudio und vielleicht sogar Alsa, zumindest aber unabhängig von allem was im Userspace läuft, passieren, aber um sicherzugehen könntest du noch einmal vor dem Anstecken des Kopfhörers

Code: Alles auswählen

$ pactl unload-module module-switch-on-port-available
$ amixer -D hw:PCH > vorher.txt
und hinterher

Code: Alles auswählen

$ amixer -D hw:PCH > hinterher.txt
ausführen und dann den Inhalt der beiden Dateien vergleichen.

Wenn da kein Unterschied ist (oder nur einer der eindeutig nichts mit dem Mikrofon zu tun hat), dann habe ich echt keine richtige Idee mehr außer zu versuchen mit hdajackretask dafür zu sorgen, dass die Mikrofonbuchse ignoriert wird oder das interne Mikrofon permanent als angeschlossen erscheint.

Antworten