"irqbalance detected" Meldung auf HP-355 G2 [gelöst]

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
LDR
Beiträge: 252
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

"irqbalance detected" Meldung auf HP-355 G2 [gelöst]

Beitrag von LDR » 08.10.2020 19:03:41

Hi,
ich habe eine Frage zu "IRQBALANCE" auf meinem Laptop, einem HP 355 G2.

Ich habe mir die Gnome Extension "cpufreq" auf meinem Desktop Rechner und meinem Laptop installiert, auf meinem Desktop Rechner läuft das Programm einwandfrei, dort zeigt mir das Programm "System Status OK", aber auf meinem Laptop zeigt mir cpufreq die Meldung "IRQBALANCE Detected".

Hier mal ein Link zu der Gnome Extension: https://extensions.gnome.org/extension/1082/cpufreq/

Ich habe dann mal geguckt was irqbalance ist und macht...
https://packages.debian.org/buster/irqbalance hat geschrieben: Daemon zur Interrupt-Verteilung für SMP-Systeme

Dieser Daemon verteilt Interrupts gleichmäßig zwischen mehreren CPUs, was auf SMP-Systemen zu besserer Leistung und ausgewogener E/A-Verteilung zwischen den Systemen führen kann. Dieses Paket ist besonders nützlich für Systeme mit Mehrkernprozessoren, weil normalerweise Interrupts nur vom ersten Kern bearbeitet werden.

Hinweis: irqbalance nützt nichts, wenn Sie nicht über mehr als einen Kern oder Socket verfügen.
Es ist ein AMD A8-6410 Prozessor verbaut, 4 Kerne mit je 2 Ghz.
Kann mir einer weiterhelfen warum ich diese "IRQBALANCE Detected" Meldung bei der Gnome Extension "cpufreq" bekomme?
Gibt es ein Problem bei meinem Laptop?
Weil eigentlich läuft alles soweit ganz normal, aber mich interessiert schon warum ich da diese Meldung bekomme, auf meinem Desktop hab ich das wie gesagt nicht.

Wäre schön wenn ich das Problem (falls es eins ist) beheben könnte. Falls es egal ist und ihr meint das ich es ignorieren kann wäre das auch ok, will nur gerne wissen was los ist.
Für hilfreiche Kommentare bedanke ich mich schonmal im voraus.
Zuletzt geändert von LDR am 12.10.2020 10:36:20, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 521
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: irqbalance Meldung auf HP-355 G2

Beitrag von Livingston » 09.10.2020 16:47:17

Wo ist jetzt das Problem? Hast Du irqbalance nicht auf Deinem Laptop installiert?
Oder umgekehrt: irqbalance fehlt auf Deinem Desktop-Rechner und Du bekommst deshalb keine Meldung?

Dann musst Du wohl auf einem von beiden Debianirqbalance nachinstallieren.
$ <- user
# <- root. Wer meint, da müsse $sudo stehen, mache das bitte mit seinem (Ge-)wissen aus - aber nicht mit mir.

LDR
Beiträge: 252
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

Re: irqbalance Meldung auf HP-355 G2

Beitrag von LDR » 12.10.2020 01:28:42

IRQBALANCE ist sowohl auf meinem Desktop Rechner als auch auf meinem Laptop installiert, so schlau/dumm das mal zu prüfen war ich selber, die Paketquelle hatte ich auch selber schon im ersten Beitrag bei dem Zitat verlinkt, ist ja nicht so als wenn ich nicht auf die Idee gekommen wäre mir das mal anzugucken, hab daher keine Ahnung warum du das nochmal verlinkt hast, aber danke.

Es gibt halt anscheinend laut dem Programm "cpufreq" ein Problem mit irqbalance auf meinem Laptop, auf dem Desktop aber nicht. Daher frage ich mich was genau das Problem ist.
Beide Systeme (Laptop und Desktop) haben einen Quadcore CPU, dafür (also Mehrkernprozessoren) braucht man irqbalance soweit ich das sehe. Der Unterschied ist nur das es beim Laptop ein AMD ist und beim Desktop ein Intel Prozessor ist.

Die Antworten die ich bisher so gefunden habe sind im wesentlichen folgende:
http://konkor.github.io/cpufreq/faq/ hat geschrieben:IRQBALANCE DETECTED

1 irqbalance doesn’t support fully all kernel features to an example a turning on/off core threads supported by the extension. ...
2 irqbalance is not a part of the Linux kernel.
3 It designed for special server configurations with many RAID/HDD/SDD controllers.
4 Only Debian Flowers have the irqbalance installed because Debian is very Server oriented. Red Hat doesn’t have installed irqbalance by default but it doesn’t make Red Hat less server OS.
5 It keeps all Linux core threads working so its not good for power saving, especially for laptops.
Any user-space application (like games, compilation…) can not get 100% of CPU resources on any thread because it’s always sharing this resources with IO tasks.

Uninstall it and reboot your machine
Aber soll ich das einfach deinstallieren, wird irqbalance nicht eigentlich benötigt?

LDR
Beiträge: 252
Registriert: 11.05.2013 19:43:13

Re: "irqbalance detected" Meldung auf HP-355 G2

Beitrag von LDR » 12.10.2020 10:35:36

Da sich keiner meldet und mir hilft habe ich mich einfach mal getraut und irqbalance mit "apt-get remove irqbalance" deinstalliert und dann rebootet, so wie in dem Link von meinem letzten Beitrag beschrieben.

Es hat funktioniert, läuft alles ganz normal weiter und die Fehlermeldung unter "cpufreq" ist weg, außerdem ist der Energieverbrauch laut meinem installierten Wattmeter um etwa 1-2 Watt gesunken, vorher waren es 9-10Watt im Leerlauf und jetzt nur noch 8-9Watt, dürfte sich also auch im Akkubetrieb mit einer etwas längeren Laufzeit bemerkbar machen.

Ich denke das Thema ist damit gelöst, aber falls noch jemand was schlaues zu sagen hat dann schreibt das gerne hier rein.

Benutzeravatar
Livingston
Beiträge: 521
Registriert: 04.02.2007 22:52:25
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: 127.0.0.1

Re: "irqbalance detected" Meldung auf HP-355 G2

Beitrag von Livingston » 12.10.2020 14:47:31

LDR hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2020 10:35:36
Da sich keiner meldet und mir hilft ...
Unter Hilfe verstehe ich auch, dass man mal nachhakt, wenn man die Frage nicht verstanden hat. Da kam leider nix von Dir zurück. Nach Deinem dritten Post kommst Du zu dem Schluss, das Dir keiner hilft, nachdem einen halben Tag nach Deinem zweiten, nächtlichen Post keine Antwort eingegangen ist. Was für eine Community, schlimm sowas!
LDR hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2020 10:35:36
Ich denke das Thema ist damit gelöst, aber falls noch jemand was schlaues zu sagen hat dann schreibt das gerne hier rein.
Ja gerne: Schlau von mir ist, Dich auf meine Ignore-List zu setzen.
$ <- user
# <- root. Wer meint, da müsse $sudo stehen, mache das bitte mit seinem (Ge-)wissen aus - aber nicht mit mir.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6567
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: "irqbalance detected" Meldung auf HP-355 G2

Beitrag von Meillo » 12.10.2020 15:31:55

Livingston hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2020 14:47:31
LDR hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2020 10:35:36
Da sich keiner meldet und mir hilft ...
Unter Hilfe verstehe ich auch, dass man mal nachhakt, wenn man die Frage nicht verstanden hat.
Der Tonfall macht oft einen grossen Unterschied. Dein ``Wo ist jetzt das Problem?'' Kann sich schon etwas herablassend anhoeren. (Ich habe es beim ersten Lesen auch so wahrgenommen.)
Da kam leider nix von Dir zurück. Nach Deinem dritten Post kommst Du zu dem Schluss, das Dir keiner hilft, nachdem einen halben Tag nach Deinem zweiten, nächtlichen Post keine Antwort eingegangen ist. Was für eine Community, schlimm sowas!
Inhaltlich denke ich auch, dass es wohl einfach etwas mehr Zeit gebraucht haette, bei einem so speziellen Thema. Dein Sarkasmus im letzten Satz macht die Situation aber nicht besser.
LDR hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.10.2020 10:35:36
Ich denke das Thema ist damit gelöst, aber falls noch jemand was schlaues zu sagen hat dann schreibt das gerne hier rein.
Ja gerne: Schlau von mir ist, Dich auf meine Ignore-List zu setzen.
Das oeffentlich zu schreiben ist allerdings weniger schlau. Du kannst das ja gerne tun und es ist vermutlich sinnvoll wenn du mit LDR irgendwie nicht klar kommst, aber es hier zu posten muss doch offensiv verstanden werden. Kein Wunder hat direkt darauf LDR deinen Post gemeldet.

Wobei sein ``falls noch jemand was schlaues zu sagen hat'' ebenso offensiv war.

Bitte versucht euren Posts die Spitzen zu nehmen, dann klappt es besser fuer alle.
Use ed(1) once in a while!

Antworten