Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Antworten
Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11535
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von niemand » 12.03.2018 17:35:25

So ganz verstehe ich’s auch wieder nicht: als Argument gegen aptitude wird genannt, dass es nicht per default installiert ist, im gleichen Atemzug wird die Verwendung von Synaptic nahegelegt – das ebenfalls nicht per default installiert ist.

Abgesehen davon … wie passt Synaptic nun eigentlich zu „Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?“?
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

geier22

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von geier22 » 12.03.2018 18:16:00

Nice hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.03.2018 16:47:16
Bei Debian-Stretch ist Aptitude nicht vorinstalliert,
Bei Buster auch nicht. Aptitude wird bei mir immer im Schlepptau von Debianwajig installiert.
Wajig benutze ich (fast) ausschließlich als Ersatz für apt /apt-get.
Für Interessierte:
https://linux.togaware.com/survivor/wajig.html
Für aptitude bin ich zu doof. Habe diverse Male versucht, hinter das Bedienkonzept von Aptitude zu steigen. Kläglich gescheitert :facepalm:
Nichts desto trotz habe ich fleißig aus diversen Beiträgen von unseren "Profis" Aptitude - Befehle gesammelt, die ich für nützlich halte:
Einfach genial finde ich z.B. den Aptitude -Befehl zu "putzen" von übriggebliebenen Konfigurationsdateien:

Code: Alles auswählen

aptitude purge ~c
im Vergleich zu diesem Bandwurm:

Code: Alles auswählen

dpkg --purge --simulate $(dpkg -l | awk '/^rc/ {print $2}')
oder gar diesen:

Code: Alles auswählen

dpkg --list |grep "^rc" | cut -d " " -f 3 | xargs dpkg --purge --simulate

Nice
Beiträge: 416
Registriert: 14.06.2017 19:36:20

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von Nice » 12.03.2018 21:05:13

@geier22:
Wajig fußt auf aptitude...

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21579
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von KBDCALLS » 12.03.2018 21:59:17

Der Beschreibung nach ist es nur ein Frontend. Mit dem sich die verschiedenen Programme nutzen lassen.
  • Hängt ab von: python3:any (>= 3.3.2-2~), apt, python3-apt (>= 0.8.9), aptitude, dpkg (>= 1.16.2)
    Schlägt vor: debconf, reportbug, apt-move, dpkg-repack, alien, fakeroot, apt-file, locales, deborphan, vrms, sudo, apt-show-versions, dctrl-tools, debsums, netselect-apt, dpkg-dev, chkconfig, debtags

    Beschreibung: Einheitliches Paketverwaltungsfrontend für Debian
    Wajig ist ein Befehlszeilen-Wrapper für apt, apt-cache, dpkg, aptitude usw. Sein Ziel ist die Erleichterung der Paketverwaltung durch die einheitliche Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen dieser Werkzeuge in einer
    Schnittstelle.
Gibt eine Liste aller möglichen Kommandos aus.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

geier22

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von geier22 » 12.03.2018 22:26:43

KBDCALLS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.03.2018 21:59:17
Der Beschreibung nach ist es nur ein Frontend. Mit dem sich die verschiedenen Programme nutzen lassen.
Stimmt, ist aber genau deshalb auch sehr bequem, da man sich nicht jedes mal überlegen muss, welches Tool für was zuständig ist.
Wajig is an interface to many Debian administrative tasks.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11535
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von niemand » 13.03.2018 07:35:10

… wenn es im Hintergrund verschiedene Sachen wahlweise benutzt, wird’s aber im Fehlerfall ziemlich interessant, den Fehler zu lokalisieren. Also nicht im Fall von „apt exited with 1“ – da wär’s klar –, sondern im Fall von „System verwurstet – was ist passiert?“.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

geier22

Re: Wann sollte man apt-get und wann apt verwenden?

Beitrag von geier22 » 13.03.2018 15:53:40

Ich finde an wajig praktisch, dass sich die Diskussion über apt /apt-get ja sogar dpkg durch den Gebrauch von wajig weitgehend erledigt.
Ein morgendliches update mit wajig sieht bei mir so aus:

Code: Alles auswählen

wajig> dailyupgrade
die Schritte werden in /var/log/apt/history.log wie folgt protokolliert

Code: Alles auswählen

Start-Date: 2018-03-10  09:08:51
Commandline: /usr/bin/apt-get --show-upgraded dist-upgrade
Install: ruby2.5:amd64 (2.5.0-6, automatic), libruby2.5:amd64 (2.5.0-6, automatic)
Upgrade: libqmi-proxy:amd64 (1.18.0-3, 1.20.0-1), squashfs-tools:amd64 (1:4.3-4, 1:4.3-5), libqmi-glib5:amd64 (1.18.0-3, 1.20.0-1), ruby:amd64 (1:2.5~1, 1:2.5.0), lintian:amd64 (2.5.77, 2.5.78), libmbim-proxy:amd64 (1.14.2-2.1, 1.16.0-1), libmbim-glib4:amd64 (1.14.2-2.1, 1.16.0-1), libsamplerate0:amd64 (0.1.9-1, 0.1.9-2), libmicrodns0:amd64 (0.0.8-1, 0.0.9-1)
End-Date: 2018-03-10  09:08:59
und ein anschließendes

Code: Alles auswählen

wajig> autoremove
erscheint ebenso:

Code: Alles auswählen

Start-Date: 2018-03-10  09:09:28
Commandline: /usr/bin/apt-get autoremove
Remove: libquvi-scripts-0.9:amd64 (0.9.20131130-1.1), python3-mako:amd64 (1.0.7+ds1-1), libquvi-0.9-0.9.3:amd64 (0.9.3-1.2), ruby2.3:amd64 (2.3.6-2), libgrilo-0.3-0:amd64 (0.3.4-1), lua-bitop:amd64 (1.0.2-5), lua-expat:amd64 (1.3.0-4), libtotem-plparser-common:amd64 (3.26.0-2), lua-json:amd64 (1.3.3-2), libgpod4:amd64 (0.8.3-11), libgmime-3.0-0:amd64 (3.2.0-1), libtotem-plparser18:amd64 (3.26.0-2), libgpod-common:amd64 (0.8.3-11), python3-markupsafe:amd64 (1.0-1+b1), lua-socket:amd64 (3.0~rc1+git+ac3201d-4), lua-lpeg:amd64 (1.0.0-2), libsgutils2-2:amd64 (1.42-2), libdmapsharing-3.0-2:amd64 (2.9.39-2)
End-Date: 2018-03-10  09:09:34
Genauso wird /var/log/aptitude beschrieben, sollte dieses Tool benutzt werden.
Da man in der Regel sein System hauptsächlich dadurch versaut, indem man falsches installiert /purgt / autoremoved ist nach meinem Gefühl alles
protokolliert, was sonst auch da wäre.

Antworten