Grundsätzliches zu CLAMTK

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Antworten
Highlander4711
Beiträge: 8
Registriert: 27.05.2020 22:41:48

Grundsätzliches zu CLAMTK

Beitrag von Highlander4711 » 01.06.2020 13:19:01

Erst einmal Danke für die Tipps HIER bezüglich meiner Fragen zu den NEUESTEN Versionen
von "Softwarezuständen".
Mir war nicht bekannt, dass z.B der Firefox 60 ESR eine Longtime Support Versiion ist.
Bei Debian scheinen einige Dinge anders zu laufen, als bei anderen Linux Distros.

Jetzt habe ich noch einmal eine Frage bezüglich CLAMTK.
Ich habe mir die verfügbare Version über das Software Center runter geladen.
Hiermit habe ich das ganze Dateisystem scannen lassen.
( eigentlich wollte ich nur das Linux System scannen )
Der Virenscanner hat aber nicht nur das Linux Dateisystem gescannt, sondern auch das
Windows Dateisystem.....
Hierbei hat der Scanner (scheinbar) Hunderte PUPS gefunden, aber auch eine ganze Reihe von Trojanern
und anderen Schadprogrammen!?!?
Unter Windows habe ich Norton 360 installiert.
Diese Sicherheitssoftware findet unter Windows 10 keine Schadsoftware.

Was ist davon zu halten??

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 3659
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Grundsätzliches zu CLAMTK

Beitrag von towo » 01.06.2020 13:46:15

Von Norton 360 ist gar nichts zu halten.

Benutzeravatar
rockyracoon
Beiträge: 770
Registriert: 13.05.2016 12:42:18

Re: Grundsätzliches zu CLAMTK

Beitrag von rockyracoon » 01.06.2020 16:25:18

( eigentlich wollte ich nur das Linux System scannen )
So wie ich es verstanden habe, braucht man unter Linux einen Virenscanner nur, wenn man (aus welchem Grund auch immer - :roll: - ) auch noch Windows auf der Festplatte hat oder um E-Mail-Anhänge auf verdächtige Exe-Dateien zu überprüfen, um das zusätzlich vorhandene Windows zu schützen.

Aber noch zu meiner "Windows-Zeit" fand ich Virenscanner merkwürdige Programme, welche sich mit außerordentlichen Rechten zu fragwürdigem Gewinn im System verankern.
Das ist eben das Schöne an offiziellen Debian-Repositories, dass sie im Gegensatz zu Wald- und Wiesen-Exe-Dateien eine gute Sicherheit beim Installieren von Programmen bieten.

rwkraemer
Beiträge: 295
Registriert: 14.08.2005 23:23:40

Re: Grundsätzliches zu CLAMTK

Beitrag von rwkraemer » 01.06.2020 19:32:34

Clamtk bassiert ja auf clamav, das produziert viele false positives. Du kannst ja die angeblich infizierten Dateien bei Virustotal hochladen. Wenn du Windows benutzt ist der eingebaute Defender völlig ausreichend, der hat inzwischen ganz gute Kritiken bekommen.

Antworten