[gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

[gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 06.03.2012 02:33:40

Habe gerade auf einem Notebook (Asus X50N) ein wheezy mit kde installiert.
Es läuft soweit alles oob.
Nur wenn ich aus einem Terminal im KDE ein reboot eingebe, bleibt er hängen mit

Code: Alles auswählen

asus login: rpcbind: rcpbind terminating on signal. Restart with "rcpbind-w"
[ 157.893046] Restarting system.
Und genau so bleib er hängen!

Was hat das zu bedeuten?
Zuletzt geändert von Emess am 05.04.2012 17:55:12, insgesamt 3-mal geändert.
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Liffi
Beiträge: 2268
Registriert: 02.10.2004 01:33:05

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Liffi » 06.03.2012 07:50:15

Was es bedeutet kann ich leider nicht sagen, nur dass ich es auch habe (Dell Latitude e6520).
Kein KDE. sid mit aktuellem Kernel.
Merkwuerdigerweise bleibt er nicht immer haengen und bei mir passiert es auch bei normalem Shutdown, nicht nur bei Reboots.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 06.03.2012 08:56:26

Normaler Shutdown klappt ohne Probleme!
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

rendegast
Beiträge: 14237
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von rendegast » 06.03.2012 11:13:40

asus login: rpcbind: rcpbind terminating on signal. Restart with "rcpbind-w"
[ 157.893046] Restarting system.
Und genau so bleib er hängen!
Eigentlich sollte KXXreboot ausgeben "Will now restart".

Nach rpcbind wird gestoppt:
K08rpcbind
K09networking
(K10.AUTOFSCK)
K11umountfs
K12umountroot
K13reboot
README
Vielleicht hilft es, nach KXXrpcbind noch ein Analyseskript einzuhängen,
mit der Ausgabe von mount, pstree usw.

In KXXreboot 'reboot -d -f -i' (reboot->halt),
vielleicht mal /sbin/halt gegen die Version aus squeeze tauschen?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 06.03.2012 14:20:04

rendegast hat geschrieben:Eigentlich sollte KXXreboot ausgeben "Will now restart".

Nach rpcbind wird gestoppt:
K08rpcbind
K09networking
(K10.AUTOFSCK)
K11umountfs
K12umountroot
K13reboot
README
Vielleicht hilft es, nach KXXrpcbind noch ein Analyseskript einzuhängen,
mit der Ausgabe von mount, pstree usw.

In KXXreboot 'reboot -d -f -i' (reboot->halt),
vielleicht mal /sbin/halt gegen die Version aus squeeze tauschen?
Ich verstehe da nur Bahnhof!! ???????? :?: :?: :?: :?: :?:
Ich fürchte, dass muss du (wenn du denn willst, Bitte!!) etwas genauer erkären.
Was, wie, wohin und wieso?
Bitte!
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 06.03.2012 21:21:18

Gibt es eigentlich für das runterfahren auch einen log?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 07.03.2012 17:23:45

Hab in einem anderem Forum was über Kernel-Parameter gelesen.
zb.

Code: Alles auswählen

reboot=bios
Wohin muss ich den denn schreiben?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 07.03.2012 17:48:58

Mit Hilfe dieses Threads konnte ich das Problem lösen.
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 07.03.2012 20:15:00

Code: Alles auswählen

reboot=pci
Bewirkt zwar, dass er rebootet. Aber es wird nicht runtergefahren sondern scheinbar brutal runtergebrochen.
Und nach dem reboot geht das touchpad nicht mehr. Steck ich ne usb-maus rein geht die aber.
Doch um das Touchpad wieder nutzen zu können. muss ich erst wieder ordentlich runterfahren und dann neu starten.
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

haber

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von haber » 08.03.2012 22:51:47

Was macht ein

Code: Alles auswählen

shutdown -r now
?

mfG. haber

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 08.03.2012 23:00:15

Test ich morgen mal aus!
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 2901
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Emess » 11.03.2012 21:10:15

haber hat geschrieben:Was macht ein

Code: Alles auswählen

shutdown -r now
?

mfG. haber
macht das gleiche! Auch jetzt bei Squeeze. Das hab ich mal testweise aufgesetzt.
Mit Windows 7 Klappt aber der reboot ohne mucken!
Was macht Debian bzw Linux anders bei rebooten als Windows?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Jessie KDE 4.14.2 Kernel 4.6.0-0.bpo.1-amd64
Notebook MSI A7005 2,2 GHz duo 4 GB

http://www.emess62.de

rendegast
Beiträge: 14237
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von rendegast » 12.03.2012 07:23:31

Emess hat geschrieben: Normaler Shutdown klappt ohne Probleme!
Im Skript /etc/init.d/halt:

Code: Alles auswählen

	halt -d -f $netdown $poweroff $hddown
Ergibt im default je nach raid-Verwendung (siehe Skript, und auch /etc/default/halt)
'halt -d -f -i -p [-h]'
Gegenüber dem /etc/init.d/reboot

Code: Alles auswählen

	reboot -d -f -i
also der Parameter '[-h]' als Unterschied (bei identischem binary).
Wenn Du raid verwendest wäre das ein Ansatz.


Relevante Unterschiede in /etc/rc0.d/ - /etc/rc6.d/ ?

Code: Alles auswählen

diff -rq /etc/rc0.d/ /etc/rc6.d/  |  sort
Werden bei den involvierten Skripten Unterschiede bezüglich des runlevels 0/6 gemacht?
Als Ansatz vielleicht

Code: Alles auswählen

grep runlevel /etc/rc6.d/*
reboot=pci
Bewirkt zwar, dass er rebootet. Aber es wird nicht runtergefahren sondern scheinbar brutal runtergebrochen.
Und nach dem reboot geht das touchpad nicht mehr.
Was ist mit den anderen Parametern? (3.0.4/arch/x86/kernel/reboot.c)

Code: Alles auswählen

/* reboot=b[ios] | s[mp] | t[riple] | k[bd] | e[fi] [, [w]arm | [c]old] | p[ci]
   warm   Don't set the cold reboot flag
   cold   Set the cold reboot flag
   bios   Reboot by jumping through the BIOS (only for X86_32)
   smp    Reboot by executing reset on BSP or other CPU (only for X86_32)
   triple Force a triple fault (init)
   kbd    Use the keyboard controller. cold reset (default)
   acpi   Use the RESET_REG in the FADT
   efi    Use efi reset_system runtime service
   pci    Use the so-called "PCI reset register", CF9
   force  Avoid anything that could hang.
 */
zBsp. warm / cold ?



Was macht Debian bzw Linux anders bei rebooten als Windows?
Taucht beim Dekompilieren der DSDT (Tools 'acpidump' und 'iasl') markant "WINDOWS" o.ä. auf?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Liffi
Beiträge: 2268
Registriert: 02.10.2004 01:33:05

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Liffi » 29.03.2012 08:33:04

Bei mir scheint sich das Problem vor allem auf den Akkubetrieb zu beziehen. Ich werde mal am Wochenende ein bisschen mehr testen.

Liffi
Beiträge: 2268
Registriert: 02.10.2004 01:33:05

Re: [doch nicht gelöst] Probleme mit dem "reboot"

Beitrag von Liffi » 05.04.2012 17:16:19

Ich hab mal ein bisschen gesucht:
Im Archforum[1] empfehlen sie
"Fixed" on a Dell Latitude e6520 by adding "rmmod e1000e" to "/etc/rc.local.shutdown".
Vielleicht hilft es dir ja auch.
[1]https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?pid=954747

EDIT:: Das Skript gibt es in der Form bei Debian zwar nicht, aber die Lösung klappt (zumindest bei mir) in der Form schon mal.

Antworten