Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Antworten
MariaS
Beiträge: 142
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MariaS » 09.02.2020 22:22:22

Hallo ins Forum,

die Hersteller von Mediengeräten (Autoradio, Fotoapparat, Musikplayer, Videokamera, u.a.) geben eine maximale Kapazität des Speichermediums und meist FAT an. Es gibt allerdings eine Reihe von FAT Partitionstypen.

- Welches Dateisystem genau ist dann zu verwenden?
- Wovon hängt diese maximale Kapazität ab?
- Warum unterscheidet es sich, ob man in dem Gerät den SD Slot oder USB verwendet?

Ein merkwürdiges Verhalten, warum mir das aufgefallen ist:
In einem Autoradio wurde Musik von einem 128GB microSD Kärtchen abgespielt. Der Hersteller schreibt in der Anleitung, dass maximal 32GB FAT im SD Slot möglich seien, trotzdem lief damals die Musik von diesem 128GB SD Medium. Bei USB steht nichts von einer Beschränkung. Nachdem das Kärtchen in anderen Geräten verwendet und mehrmals formatiert wurde, wird es nun nicht mehr erkannt. Welches FAT damals da drauf war, weis ich nicht.

Wenn mir das Mal jemand erhellen könnte, wäre ich dankbar.

MariaS

MSfree
Beiträge: 5557
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MSfree » 09.02.2020 23:01:21

Reine SD-Karten haben eine maximale Kapazität von 4GB, SD-HC gibt es bis maximal 32GB, SD-XC ist auf 2TB begrenzt und zu guter Letzt gibt es für die Zukunft noch SD-UC, die bis zu 128TB fassen können.

Ein SD-HC Cardreader ist nicht mit SD-XC kompatibel und man sollte in so einem Cardreader keine SD-XC verwenden, wenn einem die Daten lieb und teuer sind. Vor allem Autoradios unterstützen oft nur SD-HC, sie greifen aber nur lesend auf die Karte zu, so daß man hier in der Regel keinen Datenverlust befürchten muß.

Das Dateisystem hängt vom Anwendungsfall ab. Im Prinzip kann man die Karten mit jedem beliebigen Dateisystem formatieren, ob FAT(32), NTFS, ext2/3/4, btrfs, zfs, HPFS, ... spielt keine Rolle, der Karte ist das völlig egal. Allerdings kann eine so formatierte Karte nicht von jedem Gerät gelesen werden. Kameras unterstützen nur FAT(32) und exFAT, Autoradios oft nur FAT(32). Als kleinster gemeinsamer Nenner ist hier also FAT am unproblematischsten.

Die maximale Größe, die FAT32 noch kann, ist 2TB, allerdings kann Microsoft seit Windows Vista nur noch 32GB große FAT-Dateisysteme anlegen, größere Dateisystem kann Windows aber trotzdem lesen, wenn man es z.B. mit Win-XP oder Linux angelegt hat. MS wollte damals das neue exFAT in den Markt drücken und hat das Anlegen von FAT-Dateisystem künstlich kastriert.

Für USB-Speicher gibt es theoretisch keine Größenbeschränkung, praktisch gibt es aber USB-Controller, die z.B. nur 500GB schaffen. USB-Speicher geben sich nach aussen immer als Mass-Storage-Device zu erkennen, egal ob USB-Stick oder USB-Platte.

SD-Karten und USB-Massenspeicher sind von der Schnittstelle zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Während der SD-Kartenstandard sich immer ungefähr am technisch machbaren und zum jeweiligen Zeitpunkt sinnvollem orientiert hat und deshalb inzwischen in der 7. Version (SD-UC, 128TB) vorliegt, hat man beim USB-Massenspeicher im Prinzip von Anfang an Nägel mit Köpfen gemacht und keine technischen Grenzen definiert. Dennoch kann nicht jeder USB-Controller mit jeder beliebigen Massenspeichergröße umgehen,.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 11017
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von hikaru » 09.02.2020 23:42:31

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2020 23:01:21
Reine SD-Karten haben eine maximale Kapazität von 4GB
SD 1.1 spezifiziert maximal 2GB. Es wurden zwar seinerzeit auch 4GB-Karten verkauft, diese waren aber nicht mehr standardkonform. Entsprechend funktionieren diese Karten nicht in allen reinen SD-Lesern. Manche SD-Leser arbeiten sogar streng nur nach SD 1.0, akzeptieren also maximal 1GB große Karten oder beschädigen auf Größeren sogar das Dateisystem.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2020 23:01:21
Ein SD-HC Cardreader ist nicht mit SD-XC kompatibel und man sollte in so einem Cardreader keine SD-XC verwenden, wenn einem die Daten lieb und teuer sind.
Ich habe hier zwei Notebooks und zwei Desktop-Kartenleser, die alle vor 2009, also vor der Spezifikation von SD 3.0 (SDXC) hergestellt wurden. In allen funktionieren meine SDXC-Karten (64-200GB) problemlos. Auch in meinem Nokia N900, das offiziell nur SDHC unterstützt, funktionieren µSDXC-Karten problemlos.

Meine persönliche Erfahrung sagt mir, dass man mit reinen SD-Lesern extrem vorsichtig sein muss, was man ihnen verabreicht. SDXC in SDHC-Lesern funktioniert dagegen praktisch immer. Die Kompatibilitätswarnung sei im Interesse Der Datensicherheit natürlich trotzdem angebracht.
Andererseits bestehen ganz andere Probleme, wenn ein zerstörtes Dateisystem auf einer SD-Karte ein Datenverlustrisiko darstellt.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2020 23:01:21
Vor allem Autoradios unterstützen oft nur SD-HC, sie greifen aber nur lesend auf die Karte zu, so daß man hier in der Regel keinen Datenverlust befürchten muß.
Das Autoradio meiner Mutter kann (gezielt) Lieder auf SD-Karten löschen.
MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2020 23:01:21
Das Dateisystem hängt vom Anwendungsfall ab. Im Prinzip kann man die Karten mit jedem beliebigen Dateisystem formatieren, ob FAT(32), NTFS, ext2/3/4, btrfs, zfs, HPFS, ... spielt keine Rolle, der Karte ist das völlig egal.
Es gibt spezielle Dateisysteme, die besonders Flash-freundlich arbeiten (z.B. YAFFS). Andersrum gibt es Flash-Speicher, die nur bestimmte Dateisysteme mögen. So habe ich z.B. einen USB-Stick, der nur mit NTFS zuverlässig funktioniert (GB-weise Daten lesen & schreiben). Mit FAT, XFS oder einem EXT-Dateisystem formatiert, steigt der Controller nach dem Schreiben weniger MB aus. Meist "vergisst" der Stick dabei auch seine Formatierung.

debianoli
Beiträge: 3771
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von debianoli » 10.02.2020 07:25:20

Wo sehe ich denn die ganzen Infos zu den Flashspeichern? Finde ich das Wichtigste wie genutzter SD-Standard bei dmesg und lsusb? Und wie dann weiter falls da nix steht, Suche auf Webseiten über Typ-Bezeichnung o.ä.?

MSfree
Beiträge: 5557
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MSfree » 10.02.2020 08:16:02

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
09.02.2020 23:42:31
SDXC in SDHC-Lesern funktioniert dagegen praktisch immer.
Außer, wenn sie mal nicht funktionieren. :wink:
Es gibt hier im Forum einige Threads, bei denen XC-Karten nicht in HC-Lesern funktionieren. Daher auch meine generelle Warnung, XC-Karten nicht in einem HC-Leser zu verwenden.
debianoli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2020 07:25:20
Wo sehe ich denn die ganzen Infos zu den Flashspeichern?
Hier z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte
Finde ich das Wichtigste wie genutzter SD-Standard bei dmesg und lsusb?
Nein.

MariaS
Beiträge: 142
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MariaS » 10.02.2020 22:00:22

Das Problem in der Praxis ist aber, dass man den Typ von Leser in den Geräten nicht weis.

8O Dann muss man vermutlich alle FAT Dateisysteme durchprobieren, die mindestens die Kartengröße unterstützen? https://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table

MSfree
Beiträge: 5557
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MSfree » 10.02.2020 22:37:48

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2020 22:00:22
Das Problem in der Praxis ist aber, dass man den Typ von Leser in den Geräten nicht weis.
Naja, einfach den Gerätenamen in eine Suchmaschine eingeben, führt eigentlich immer zu technischen Spezifikationen.
8O Dann muss man vermutlich alle FAT Dateisysteme durchprobieren
Nein, wenn FAT dann FAT32.

MariaS
Beiträge: 142
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MariaS » 23.02.2020 22:22:22

Soweit die Theorie, aber in der Praxis sieht es leider anders aus.

Beispiel:
Ein Gerätehersteller vom Autoradio gibt SD Typ 2.0 an und daher Karten bis maximal 32 GB verwendbar. Das wären also Typ SDHC. Wenn man dies nicht gelesen hat und einfach ein SDXC Kärtchen mit 128 GB einsteckt, so ist auch dieses lesbar und die Musik spielt. Der USB Anschluss am selben Gerät hat keine Restriktionen, aber ein Stick mit 256GB wurde ein Mal erkannt, dann nicht mehr. Auf Grund der technischen Daten habe ich mir folglich einen kleinen 32GB SD Speicher und einen großen USB gekauft und stelle nun fest, dass das Gegenteil funktioniert. Dumm gelaufen oder?

Diesen Faden habe ich eröffnet, weil ich eigentlich lt. Wikipedia und den o.g. Ausführungen geglaubt hatte, dass es feste Zusammenhänge zwischen SD Kartentyp oder USB-Stick Größe und den Geräten gäbe. Nun stelle ich jedoch fest, dass die Speichermedien je nach Laune erkannt werden oder nicht.

MSfree
Beiträge: 5557
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MSfree » 23.02.2020 22:39:13

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.02.2020 22:22:22
Der USB Anschluss am selben Gerät hat keine Restriktionen, aber ein Stick mit 256GB wurde ein Mal erkannt, dann nicht mehr.
Ist das ein USB-3 Stick? Dann würde mich das nicht wundern.

MariaS
Beiträge: 142
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MariaS » 08.03.2020 22:22:22

Woher weis man, ob ein Stick USB Typ 2 oder 3 ist? Wie kann man sich das anzeigen lassen?

MSfree
Beiträge: 5557
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MSfree » 09.03.2020 08:33:18

MariaS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
08.03.2020 22:22:22
Woher weis man, ob ein Stick USB Typ 2 oder 3 ist?
Üblicherweise ist bei USB3 das innere das USB-Steckers blau eingefärbt. USB2 ist normalerweise schwarz.

MariaS
Beiträge: 142
Registriert: 20.02.2014 20:47:29

Re: Flash Speicher - Dateisysteme - Kapazität in Geräten

Beitrag von MariaS » 01.05.2020 11:11:11

Vielleicht kann man es sicherer an den Kontaktreihen erkennen, denn Gegenbeispiele zu den Farben hatte ich schon in der Hand:
- Stecker war weiss mit 2 Kontaktreihen und auf dem Gehäuse stand USB 3.0.
- Stecker war blau mit 1 Reihe Kontakte und leider keinerlei Aufdruck.

Übrigens habe ich erfahren, wenn man mit MS einen USB Stick mit Flash Speicher formatiert, so verwendet es exFAT, was möglicherweise die Ursache war, warum das Autoradio diesen später nicht mehr erkannte, da in der Zwischenzeit evtl. neu formatiert wurde. Dann hätten alle mit ihren MS Dosen dieses Problem mit HW-Playern, wenn sie den original FAT Speicher neu formatieren.

Antworten