Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Warum Debian? Was muss ich vorher wissen? Wo geht's nach der Installation weiter?
Antworten
Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3494
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von willy4711 » 06.03.2020 22:50:21

Ich hab folgendes Problem:

Ein Verzeichnis dient bei mir als gemeinsamer Ordner für diverse VM's (Windows/ Linux)

Dort sind Unterverzeichnisse ausschließlich für Musik und Videos vorhanden.
In diese Verzeichnisse transferiere ich häufig erworbene Musik- und Video- Dateien (Rippen / Download).

Dort werden sie nach meinen Vorstellungen von meinem Multimedia- Programm getaggt.

Das geht jedoch häufig schief, da offensichtlich bei manchen Dateien die in diese Verzeichnisse verschobenen wurden,
die Rechte nicht stimmen.
Ich sehe es daran, daß der Speichervorgang nach dem taggen nicht endet.

Ich benutzen dann den Holzhammer mit

Code: Alles auswählen

 chmod -R 766 /Verzeichnis
Danach funktioniert das Speichern der Taggs.

Gibt es eine Möglichkeit, die Rechte in einem Verzeichnis zu erzwingen ?
Hab schon gesucht und eigentlich nur den Vorschlag eines Cron-Jobs gefunden, der dann das macht,
was ich zu Fuß ausführe.

TuxPeter
Beiträge: 1533
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von TuxPeter » 07.03.2020 09:46:44

Habe das gleiche Problem - die Mediensammlung ist natürlich normalerweise schreibgeschützt. Wollte deshalb immer schon mal einen Extra-User nur für diese Bearbeitungen einrichten, der dann dann dort Schreibrechte hat, vielleicht diesen Medienuser als Owner für den ganzen Medienkrempel.

Hab ich bis jetzt aber nicht gemacht, weil, sooo durchschlagend erscheint die Erleichterung*) gegenüber fallweiser Änderung der Attribute dann ja auch wieder nicht.
*) sowie die Verringerung der Möglichkeiten, Mist zu bauen

TomL
Beiträge: 4929
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von TomL » 07.03.2020 10:31:15

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.03.2020 22:50:21
Das geht jedoch häufig schief, da offensichtlich bei manchen Dateien die in diese Verzeichnisse verschobenen wurden, die Rechte nicht stimmen.
Das ist bei libvirt/KVM das gleiche. Ich führe das darauf zurück, dass der eigentliche virtuelle Prozess (VM) hier bei mir unter einem virtuellen (unprivilegierten) User auf dem phsysischen Host läuft. Und natürlich kennt auch die VM nicht die User des realen Hosts, also muss die VM resp der virtuelle Prozess auf dem Host auch die Rechte der von dort in ein gemeinsames Share-Dir kopierten Dateien nach irgendwelche anderen/eigenen Regeln vergeben. Bei mir ist das der libvirt-User, was dann hier wiederum oft dazu führt, dass normale User auf von der VM kopierte Dateien erst mal keinen Zugriff haben.

Das lässt sich aber relativ einfach lösen, wenn man Samba auf den Host und cifs-utils in der VM installiert.... dann funktioniert die Rechtevergabe bei Samba-Shares nach Samba-Regeln und diese Probleme gibts nicht mehr.
vg, Thomas

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3494
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von willy4711 » 07.03.2020 10:56:29

Hallo Ihre beiden.
Ich seh schon, da scheint noch nichts erfunden. :(
Virtualbox arbeitet ja wohl mit einem eigenen Mount- Mechanismus.
Bei Windows VM's kann man das eh nicht beeinflussen.
Leider (in diesem speziellen Fall :wink: ) gibt es bei Virtualbox kein Samba zu verwenden.

Ich glaub ich werden mir einen Button kreieren, der dann per chmod bei Bedarf die Rechte zurechtrückt.
Wie immer bin ich zu faul, das jedes mal ins Terminal eintippen zu müssen.

Einen cron-job dafür einzurichten (wie häufig vorgeschlagen) empfinde ich als mächtig überzogen.

Aber vielleicht kommt ja noch was ganz Spezielles :idea: :?:

TomL
Beiträge: 4929
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von TomL » 07.03.2020 11:12:17

willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2020 10:56:29
Virtualbox arbeitet ja wohl mit einem eigenen Mount- Mechanismus.
Ja, vermutlich... soweit es diese intern gehandhabten Share-Dirs angeht.
willy4711 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2020 10:56:29
Leider (in diesem speziellen Fall :wink: ) gibt es bei Virtualbox kein Samba zu verwenden.
Nöö, nicht in der VM, sondern auf dem den physischen Speicher (HD/SSD) vorhaltenden System. In der VM brauchts dann nur cifs-utils ohne recommends, und man mountet dann einfach die Samba-Shares.... das Ziel kann der 'eigene' Host sein oder auch ein anderer Host irgendwo im LAN... nur läuft auf dem dann Samba.
vg, Thomas

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 3494
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von willy4711 » 07.03.2020 12:26:59

TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
07.03.2020 11:12:17
Nöö, nicht in der VM, sondern auf dem den physischen Speicher (HD/SSD) vorhaltenden System. In der VM brauchts dann nur cifs-utils ohne recommends, und man mountet dann einfach die Samba-Shares.... das Ziel kann der 'eigene' Host sein oder auch ein anderer Host irgendwo im LAN... nur läuft auf dem dann Samba.
8O 8O Hiiiiilfe :!: :!: :roll:

Das war einfacher: :mrgreen:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
pkexec chmod -R 766 /media/Daten/Import/Neu /media/Daten/Import/Filme /media/Musik

exit 0
+ hübsches Bildchen für den Starter

KP97
Beiträge: 2062
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Rechte in einem Verzeichnis erzwingen

Beitrag von KP97 » 07.03.2020 14:14:19

Man könnte auf das Verzeichnis auch ein Sticky Bit setzen.

Antworten