kein shutter unter buster

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
erasmus
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2015 07:56:27

kein shutter unter buster

Beitrag von erasmus » 10.07.2019 11:44:01

Hallo,
das screenshot-Programm shutter ist unter buster nicht mehr vertreten. Laeßt sich das auch nicht mehr auf anderem Weg installieren und wenn nein, welche vergleichbare Alternative wuerdet Ihr mir empfehlen?
Danke im voraus

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1532
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von willy4711 » 10.07.2019 13:04:29

Gibt viele.
Geht auch mit manchen Bildbearbeitungs- Programmen z.B. Debiangimp.

"Spezialisten":
Debianxfce4-screenshooter Debianflameshot Debianscreengrab Debiangnome-screenshot Debiankde-spectacle

Kommt auch ein Bisschen auf die Oberfläche an. ich selbst benutze flameshot.

und für die Tastatur Debianscrot

Ausprobieren -- behalten oder löschen :mrgreen:

erasmus
Beiträge: 42
Registriert: 20.02.2015 07:56:27

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von erasmus » 10.07.2019 13:57:38

wunderbar, danke!

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3577
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von Revod » 10.07.2019 17:24:05

Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2627
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von ottonormal » 11.07.2019 14:05:38

Wenn es nur um die Erstellung von Screenshots geht wurden ja schon genug Alternativen genannt. Wenn es aber um die Bearbeitung der Screenshots geht (nur dafür ist Shutter für mich wichtig!) dann führt an Shutter kaum ein Weg vorbei.

Ich habe das Problem für mich so gelöst, dass ich mir ein virtuelles LMDE3 in der Virtualbox eingerichtet habe. Da läuft (unter anderem) ganz hervorragend Shutter und ich kann damit meine Bilder entsprechend bearbeiten.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3577
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von Revod » 11.07.2019 17:58:07

ottonormal hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.07.2019 14:05:38
Wenn es nur um die Erstellung von Screenshots geht wurden ja schon genug Alternativen genannt. Wenn es aber um die Bearbeitung der Screenshots geht (nur dafür ist Shutter für mich wichtig!) dann führt an Shutter kaum ein Weg vorbei.

Ich habe das Problem für mich so gelöst, dass ich mir ein virtuelles LMDE3 in der Virtualbox eingerichtet habe. Da läuft (unter anderem) ganz hervorragend Shutter und ich kann damit meine Bilder entsprechend bearbeiten.
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.06.2019 15:47:59
...
Zu XNViewMP, wirklich sehr freundschaftlich die folgende Frage gemeint, Leute seid Ihr Blind? ... :D :D

XNViewMP Browser > Bild > Rechtsklick > Öffnen > in der neue Ansicht oben ziemlich rechts der Klick Symbole auf > Zeichne Klicken > neues Fensterdialog öffnet sich.

Klick Linie > Linienart > Pfeil > Farben anpassen und dann hat man gar einen bunten Pfeil, Text und was auch immer... Objekte können nachträglich nach geändert werden, so lange nichts gespeichert wurde und das Dialogfenster offen gelassen wird.

Wegen der Nachbearbeitungen von Texte bleiben Gimp, Whyteboard und XaraLX ungeschlagen, wegen das abspeichern in eigene Bearbeitung Format.

Fazit für mich,

Screenshots je nachdem und alphabetisch aufgezählt plus Bewertung 1 - 10 ( 10 = beste ) : Gimp 8, HotShots 10, LXImage 5 und XNViewMP 8 ( Shutter 10 ist jedoch bald ganz tot shade ).

Für die Nachbearbeitung von Objekte:

Gimp 8
Whyteboard 10
XaraLX 10
...
:mrgreen: :mrgreen:

In der VM hätte womöglich auch leichtes Stretch genügt ( Wer unbedingt eine VM dafür haben will... ). :)
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

Benutzeravatar
willy4711
Beiträge: 1532
Registriert: 08.09.2018 16:51:16

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von willy4711 » 11.07.2019 18:17:06

Na extra ne VM für Shutter -----> jedem Tierchen sein Pläsierchen .
Debianflameshot hat wohl noch keiner ausprobiert?
Da muss man nicht erstmal irgend ein Programm öffnen, sondern kann vor dem Speichern drin herum malen :mrgreen:
Dann direkt aus dem Bild (bemalt oder nicht bemalt) mit jedem vorhandenen Tool öffnen (z.B. Xnview :mrgreen:) oder eben nur speichern.

Benutzeravatar
ottonormal
Beiträge: 2627
Registriert: 20.01.2014 22:25:29

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von ottonormal » 11.07.2019 18:41:25

Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.07.2019 17:58:07
In der VM hätte womöglich auch leichtes Stretch genügt ( Wer unbedingt eine VM dafür haben will... ). :)
XNViewMP ist für mich sowieso das beste Bild-Verwaltungs-Bearbeitungs-Programm der Welt. Und nicht erst seit heute. Auch die Zeichnen-Funktion (ist mir natürlich bekannt) finde ich gut, kommt aber an die Funktionen von Shutter nicht heran.
LMDE3 in der VBox ist doch auch ein Stretch, nur mit ein paar Mint-Zusätzen, die aber ja nicht stören müssen. Shutter läuft darin sehr gut. Auch einige andere, für mich sehr wichtige, Programme habe ich darin laufen. Z. B. das für mich lebenswichtige "fb2edit".

Das ist aber ein anderes Thema und ich will dem Fadenstarter nicht seinen Faden kaputt machen. :roll:

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3577
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von Revod » 11.07.2019 19:13:43

Du hast Recht, Shutter ist schon sehr gut mit Tools ausgestattet, doch eben, was wollen wir denn als nicht Programmierer! Und wie so oft in den letzten 3 - 4 Jahren, gute Sachen werden mehr und mehr verschwinden, leider. Um gute, alte Anwendungen in meinen System zu erhalten und Pflegen muss auch ich schwere Klimmzügen machen. Bis jetzt konnte ich mich mit viel Erfolg wehren sehr funktionale Tools und Anwendungen nicht zu verlieren.

Daher manchmal, meine etwas unorthodoxe Tipps. Heuer muss alles Glimmer Glanz modern sein, das ist das wichtigste und ja, oder " a la " gThumb Oberfläche und Icons...
Systemd und PulseAudio, hmmm, nein danke.

pferdefreund
Beiträge: 3348
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: kein shutter unter buster

Beitrag von pferdefreund » 12.07.2019 07:05:32

Ich bin seit 1982 in der Softwarebranche als Entwickler tätig. Damals DOS/VSE, dann MVS auf IBM Mainfraimes und heute SAP. Es stimmt schon, damals wurde Priorität auf Funktionalität gesetzt. Heute zählt nur noch die Optik und dann - irgendwann an 30. Stelle in der Priorität, die Funktionalität.
Traurig aber wahr - wichtig ist heutzutage nicht, dass es korrekt funktioniert, sondern der Termin gehalten wird, auch wenn es Probleme gibt. Sch.. drauf - hauptsache Terminampel ist grün....

Antworten