esperanto buchstaben

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
johano
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2020 08:52:37

esperanto buchstaben

Beitrag von johano » 20.11.2020 16:05:38

Hallo, weiß jemand, wie man mit debian 9 Sonderzeichen, zb Esperantobuchstaben benutzen kann. Tweaks funktioniert scheinbar nur bei neueren Debianversionen. Vielleicht brauche ich eine neue?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14122
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von niemand » 20.11.2020 18:21:30

Plain TTY? X-Session? Wayland? Welches DE/welcher Windowmanager?

Wenn’s dir um ĉ, ĥ, ĵ usw. geht, könnest du eine Tastaturbelegung mit Deadkeys einstellen.
non serviam.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6065
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von Meillo » 20.11.2020 19:08:08

Hier ist das Esperanto-Alphabet beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/Esperanto-Rechtschreibung
https://de.wikipedia.org/wiki/Esperanto-Rechtschreibung hat geschrieben: Die restlichen sechs Buchstaben haben ein „Hütchen“: ĉ, ĝ, ĥ, ĵ, ŝ (c, g, h, j und s mit Zirkumflex), und ŭ (u mit Breve).
Man braucht also eine Moeglichkeit einen Circumflex (^) auf diverse Buchstaben zu setzen und diesen Bogen auf das U.

Oder man wechselt das Tastaturlayout (temporaer). Da gibt's doch bestimmt eines fuer Esperanto. Dann kommen direkt die richtigen Zeichen raus (solange die Umgebung UTF-8-faehig ist ... was heutzutage auf Linux kein Problem mehr sein sollte).
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von Luxuslurch » 22.11.2020 16:06:28

johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.11.2020 16:05:38
Hallo, weiß jemand, wie man mit debian 9 Sonderzeichen, zb Esperantobuchstaben benutzen kann.
Unter Gnome einfach die normalen Einstellungen (nicht: Tweaks) öffnen, dann unter Region und Sprache eine neue Eingabequelle wählen. Ja, Esperanto ist dabei. Hat's geklappt?
Debian Stable.
Der Mod spricht rot.

johano
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2020 08:52:37

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von johano » 24.11.2020 15:44:05

Danke, aber ich scheitere schon daran, dass ich nicht weiss, wo ich normale Einstellung finden kann, um dann Region und Sprache zu finden. Ich sehe nur 10 Felder, wie zB Spiele, Erweiterungen, Produktivität... dann unter Bildung, sehr viele Spezialanwendungen, wie zB Xpad, worker...

johano
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2020 08:52:37

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von johano » 24.11.2020 15:56:03

....unter Zubehör, musste es heissen, nicht Bildung.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14122
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von niemand » 24.11.2020 17:40:19

johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.11.2020 15:44:05
ich scheitere schon daran, dass ich nicht weiss, wo ich normale Einstellung finden kann, um dann Region und Sprache zu finden.
Leider hast du ja bislang meine Frage nicht beanwortet, so dass dir da nun auch keiner direkt sagen kann, wie du zu der betreffenden Einstellung kommst – weil eben keiner weiß, was du nutzt:
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.11.2020 18:21:30
Plain TTY? X-Session? Wayland? Welches DE/welcher Windowmanager?
non serviam.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6065
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von Meillo » 24.11.2020 18:05:37

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.11.2020 17:40:19
johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.11.2020 15:44:05
ich scheitere schon daran, dass ich nicht weiss, wo ich normale Einstellung finden kann, um dann Region und Sprache zu finden.
Leider hast du ja bislang meine Frage nicht beanwortet, so dass dir da nun auch keiner direkt sagen kann, wie du zu der betreffenden Einstellung kommst – weil eben keiner weiß, was du nutzt:
niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.11.2020 18:21:30
Plain TTY? X-Session? Wayland? Welches DE/welcher Windowmanager?
Hier hatte er schon etwas dazu geschrieben: viewtopic.php?f=15&t=161870&p=1255292
johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.11.2020 09:19:35
Nun meine Frage: Wie kann ich mit Debian 9 Esperanto-Schriftzeichen benutzen? Gnome Tweak scheint nur neuere Debian-Versionen zu unterstützen. Leider habe ich keine Ahnung von Computern, möchte aber nicht wieder auf Microsoft und google zurückfallen. Wer kann helfen?
Ich denke, dass wir hier mehr von unserer Seite helfen muessen, da johano mehrfach zum Ausdruck gebracht hat, dass er wenig Ahnung hat. Wahrscheinlich kann er mit keinem von dir genannten Begriffen etwas anfangen. ;-)

Soweit ich das verstanden habe, hat er Debian 9 mit Gnome, wahrscheinlich eine Standardinstallation. Vermutlich sollten wir ihm zeigen wie man das Tastaturlayout global umstellt, bzw. hin und her switchen kann (vielleicht mit einem Icon in der Menuleiste). Ergaenzend waere es vielleicht gut, wenn wir ihm zeigen koennten wie man die zwei Diakritika einzeln mit Buchstaben kombinieren kann, damit er mit dem deutschen Tastaturlayout einzelne Esperanto-Buchstaben eingeben kann.

Ich selber habe keine Ahnung von Gnome. Wer kann Schritt-fuer-Schritt erklaeren wie es geht, oder passende Anleitungen im Internet verlinken? Ich finde das Anliegen von johano berechtigt und bei uns auch an der richtigen Stelle. Es waere gut, wenn wir ihm helfen koennten.
Use ed(1) once in a while!

Benutzeravatar
fatada
Beiträge: 12
Registriert: 29.08.2020 21:25:39

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von fatada » 24.11.2020 18:55:58

Es wurde schon gesagt, wenn du für gewöhnlich auf einer deutschen Tastatur schreibst, musst du dir nur eine Tastaturbelegung mit dead keys einstellen. Das gewünschte "Dächen" über dem Buchstaben bekommst du dann mit

Code: Alles auswählen

AltGr + ä + gewünschter Buchstabe
Wenn du für gewöhnlich auf einer englischen Tastatur schreibst oder je nachdem in wie vielen Sprachen du neben Esperanto und Deutsch noch schreibst, kann sich auch die Tataturbelegung EurKEY https://de.wikipedia.org/wiki/EurKEY lohnen.

Benutzeravatar
Luxuslurch
Moderator
Beiträge: 1875
Registriert: 14.09.2008 09:41:54

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von Luxuslurch » 25.11.2020 08:51:50

johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.11.2020 15:44:05
Danke, aber ich scheitere schon daran, dass ich nicht weiss, wo ich normale Einstellung finden kann
Du drückst entweder auf die Windows-Taste oder oben auf "Aktivitäten". Dann blendet Gnome diese Übersichtsfelder auf. Jetzt kannst du natürlich nach dem richtigen Bildchen suchen oder aber einfach "Einstellungen" eintippen. Dann sollten die Einstellungen auftauchen. Klicke darauf, dann taucht etwas in der Art auf:
Bild
Hier abgebildet ist die Option "Energie", aber du siehst links auch die Option "Region und Sprache".
Debian Stable.
Der Mod spricht rot.

johano
Beiträge: 5
Registriert: 20.11.2020 08:52:37

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von johano » 25.11.2020 09:29:05

Danke, aber meine Tastatur ist anders als die, die mir bei Sprachen unter Esperanto gezeigt wird. ZB ist mein @ in der zweiten Reihe auf der Q-taste statt in der ersten auf der 2-Taste.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 6065
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von Meillo » 25.11.2020 09:38:48

johano hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.11.2020 09:29:05
Danke, aber meine Tastatur ist anders als die, die mir bei Sprachen unter Esperanto gezeigt wird. ZB ist mein @ in der zweiten Reihe auf der Q-taste statt in der ersten auf der 2-Taste.
Nun, das geht natuerlich nicht anders. ;-) Du hast eine (vermutlich) deutsche Tastatur. Wenn du das deutsche Layout waehlst, dann kannst du mit allen Tasten die Zeichen eingeben, die darauf abgebildet sind.

Du willst aber Zeichen eingeben, die *nicht* darauf abgebildet sind. Folglich musst du entweder die Tastenbelegung aendern, wodurch dann aber die Tasten nicht mehr die Zeichen erzeugen, die darauf abgebildet sind, oder du musst Deadkeys oder sonstige Tastenkombinationen (z.B. mit xmodmap ungenutzte Tasten oder AltGr-Kombinationen neu belegen) einrichten, mit denen du die Diakritika mit den ``normalen'' Buchstaben kombinieren kannst. Dann brauchst du aber zum Eingeben dieser Zeichen mehrere Tasten. Entweder, oder!

... ausser du kaufst dir eine Tastatur mit Esperanto-Layout. ;-)


Oder wie hast du dir das gedacht? Vielleicht kannst du deine Vorstellung genauer beschreiben, dann finden wir vielleicht auch fuer diese eine Loesung.
Use ed(1) once in a while!

alberich
Beiträge: 43
Registriert: 27.12.2019 10:12:24

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von alberich » 25.11.2020 12:35:45

Mmh, wahrscheinlich nicht gewünscht, weil vielleicht Esperanto als Standard verwendet werden soll, aber wenn es vor allem ums Schreiben ginge, könnte man auch einfach einen Editor nehmen, der beliebig zwischen verschiedenen Eingabemethoden wechseln kann. Dann bräuchte man nicht mit dem Tastaturlayout herummachen, und könnte bequem hin- und herwechseln. Der, den ich verwende, könnte das beispielsweise, ein Ausschnitt:

Code: Alles auswählen

 English /ˈɪŋɡlɪʃ/	Hello
Esperanto	Saluton (Eĥoŝanĝo ĉiuĵaŭde)
Estonian (eesti keel)	Tere päevast / Tere õhtust
Finnish (suomi)	Hei / Hyvää päivää
French (français)	Bonjour / Salut
Georgian (ქართული)	გამარჯობა
German (Deutsch)	Guten Tag / Grüß Gott
Greek (ελληνικά)	Γειά σας
Greek, ancient (ἑλληνική)	Οὖλέ τε καὶ μέγα χαῖρε
Gujarati (ગુજરાતી)	નમસ્તે
Hebrew (עִבְרִית)	שָׁלוֹם
Hungarian (magyar)	Szép jó napot!
Hindi (हिंदी)	नमस्ते / नमस्कार 
Man müsste sich halt einen suchen, der bequem für einen ist...

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 14122
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von niemand » 25.11.2020 17:36:24

alberich hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.11.2020 12:35:45
Der, den ich verwende, könnte das beispielsweise
Gibt es irgendwie einen nachvollziehbaren Grund, warum du den nicht nennst, damit TE und auch andere gucken könnten, ob dieser etwas für sie wäre?
non serviam.

alberich
Beiträge: 43
Registriert: 27.12.2019 10:12:24

Re: esperanto buchstaben

Beitrag von alberich » 25.11.2020 19:03:39

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.11.2020 17:36:24
alberich hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.11.2020 12:35:45
Der, den ich verwende, könnte das beispielsweise
Gibt es irgendwie einen nachvollziehbaren Grund, warum du den nicht nennst, damit TE und auch andere gucken könnten, ob dieser etwas für sie wäre?
Nachvollziehbar vielleicht, tut aber auch nichts zur Sache, also bitte: Debianemacs

Antworten