AnyDesk unter Q4OS

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
Lussi
Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2021 15:18:38

AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von Lussi » 10.09.2021 15:34:05

Hallo,
ich weiß, es ist ein Debian-Forum. Aber Q4OS basiert auf Debian, deshalb erlaube ich mir, eine Frage dazu hier zu stellen (das einzige Q4OS-Forum, was ich fand, ist ausschließlich englisch, das hilft mir nicht).
Ich habe für einen Schulfreund einen alten Rechner wieder aufgebaut (er wollte das so, weil er eine Centronix-Schnittstelle braucht). Da die RAM-Ausstattung da ziemlich mager ausfällt, hab ich Q4OS installiert, was auch ganz gut läuft. Nun wollte ich als Software AnyDesk aufspielen. Das ist aber in den aufgeführten Softwarepaketen nicht enthalten. Auf der Seite von Anydesk fand ich nun eine Software für Debian/Ubuntu/LinuxMInt 32 Bit oder aber DEB Repository bzw. RPM-Repository zur Installation. Kann mir da jemand weiterhelfen, was für Q4OS das geeignete ist bzw. was gar nicht funktionieren würde? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

MfG

Lussi

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6985
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von TRex » 10.09.2021 16:26:24

Prinzipiell brauchst du DEB. Ob Anydesk verschiedene Varianten davon anbietet, weiß ich nicht.

Ich würde das deb (mehrere: das passendste in Bezug auf Architektur und Version) zum Download testen und wenns nicht funktioniert, ein anderes. Oder du schreibst dem Anydesk Support, wenn dir das zu aufwändig ist.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

debianoli
Beiträge: 3997
Registriert: 07.11.2007 13:58:49
Wohnort: Augschburg

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von debianoli » 11.09.2021 12:05:32

Anydesk ist nur ein Binary, das muss man nicht zwingend installieren. Einfach das für die Architektur passende tgz entpacken und dann das Binary bei Bedarf ausführen

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1551
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von kalle123 » 11.09.2021 12:24:09

Also dann wohl dies hier

'anydesk-6.0.1-i386.tar.gz'

cu KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Bullseye/Testing Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Bullseye Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Bullseye Xfce

Lussi
Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2021 15:18:38

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von Lussi » 12.09.2021 15:43:38

Hallo,

das auf der AnyDesk-Seite aufgeführte Programm (DEB) läßt sich nicht installieren. Nach der Ausführung des ersten Befehls kommt die Meldung:
"Keine gültigen OpenPGP-Dateien gefunden."
Nun werde ich es mal mit dem tar.gz Archiv versuchen.
Vielen Dank für die Hinweise.

MfG
Lussi

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6985
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von TRex » 12.09.2021 16:31:50

Lussi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.09.2021 15:43:38
des ersten Befehls
Wir könnten dir vielleicht helfen, wenn du hier mehr Details da gelassen hättest.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

Lussi
Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2021 15:18:38

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von Lussi » 12.09.2021 16:49:35

Hallo,

aber gern doch. Die Anleitung auf der AnyDesk-Seite:

Run the following commands as root user:
- add repository key to Trusted software providers list
wget -qO - https://keys.anydesk.com/repos/DEB-GPG-KEY | apt-key add -
- add the repository:
echo "deb http://deb.anydesk.com/ all main" > /etc/apt/sources.list.d/anydesk-stable.list
- update apt cache:
apt update
- install anydesk:
apt install anydesk

MfG

Lussi

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6985
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von TRex » 12.09.2021 17:03:42

Hm, könntest mal das wget ohne nachfolgendes "| apt-key add -" ausprobieren. Scheinbar kam da nichts verwertbares raus (bei mir kommt da wie erwartet ein GPG-Block). Oder du nimmst das tar.gz, qualitativ ändert sich da ja scheinbar nichts.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 7518
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von MSfree » 13.09.2021 08:35:18

Lussi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.09.2021 15:34:05
Ich habe für einen Schulfreund einen alten Rechner wieder aufgebaut (er wollte das so, weil er eine Centronix-Schnittstelle braucht). Da die RAM-Ausstattung da ziemlich mager ausfällt, hab ich Q4OS installiert
Hast du mal ein paar Daten zu dem Rechner (CPU + Takt, RAM-Größe, Plattengröße). Eventuell wäre es nämlich sinnvoller Debian zu installieren, dann hast du auch keine Probleme mehr, ein passendes AnyDesk zu bekommen und zu installieren.

Davon abgesehen, wenn der Rechner wirklich so knapp mit RAM ausgestattet ist, ist zu befürchten, daß AnyDesk die Kiste im Swap abtauchen läßt und träge wird.

Lussi
Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2021 15:18:38

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von Lussi » 15.09.2021 13:42:45

Hallo,

@ -TRex:

Hab ich gemacht, da bekomme ich als Ergebnis einen ziemlich langen html-Text, weiter nichts.

Ich versuch es mal mit dem tar-Archiv. Muß ich das in ein bestimmtes Verzeichnis entpacken, damit der Pfad stimmt? (Liegen Programme nicht oft in "opt"?).


@MSfree:

CPU Intel Pentium III 800MHz
Ram 1 GB
HDD 40 GB

Wie ist das zu verstehen "daß AnyDesk" die Kiste im SWAP abtauchen läßt"? Ist der Speicherbedarf bei AnyDesk dann so hoch? Dann würde mir ein anderes System (z.B. Debian) ja auch nicht weiterhelfen, dadurch wird der Ram auch nicht größer.

MfG

Lussi

Benutzeravatar
kalle123
Beiträge: 1551
Registriert: 28.03.2015 12:27:47
Wohnort: Mönchengladbach

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von kalle123 » 15.09.2021 14:01:37

Hatte mir da mal die Notiz zu geschrieben
- Anydesk tar.gz > /opt
Es werden folgende Dateien zusätzlich benötigt
libgtkglext1 (1.2.0-9)
libgtkglextmm-x11-1.2-0v5 (1.2.0-8)
libgtkmm-2.4-1v5 (1:2.24.5-4)
libpangox-1.0-0 (0.0.2-5.1)
Versuch macht kluch ... :mrgreen:

Gruß KH
ASUS PRIME X370-A + AMD Ryzen 5-2600, GeForce GT1030, 16GB, DEBIAN Bullseye/Testing Xfce
ASUS P5QL + Intel Core2 Duo E6750, GeForce GT710, 8GB, DEBIAN Bullseye Xfce
Lenovo Thinkpad T450s, DEBIAN Bullseye Xfce

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 7518
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: AnyDesk unter Q4OS

Beitrag von MSfree » 24.09.2021 20:36:28

Lussi hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.09.2021 13:42:45
CPU Intel Pentium III 800MHz
Ram 1 GB
HDD 40 GB
Zunächst, 1GB RAM ist eine ganze Menge, vor allem ist es genug, Linux ohne Swap laufen zu lassen. So richtig fette, RAM-fressende Anwendungen will man dem alten Einkerner mit nur 800MHz ohnehin nicht zumuten.

Aus Interesse habe ich mal meine beiden EeePC 701 ausgegraben und auf einem Q4OS installiert, auf dem anderen Debian Bookworm (also das aktuelle "Testing").

Die auf 630MHz laufende CPU in den EeePCs dürften ähnlich schnell/lahm sein, wie dein 800MHz Pentium-3. RAM stecken bei mir in beiden Rechnern 1GB, die "Festplatte" ist eine 4GB kleine SSD.

Beide Linuxe brauchen auf diesen Rechnern ca. 90s vom Anschalten bis zum fertig aufgebauten Desktop. Allerdings belegt Q4OS hier dann schon 350MB RAM, Bookworm liegt bei nur 120MB. Fairerweise muß ich aber sagen, daß ich Bookworm LXDE als Desktopumgebung spendiert habe.

Auch in der Bedienung und in der Schwuppdizität ist kaum ein Unterschied zwischen Q4OS und Bookworm auszumachen. Alles in allem bestätigt mich das in meiner Erfarung, daß sogenannte Lightweight-Distributionen nahezu gar nichts bringen.

Negativ aufgefallen ist dann noch, daß der uralte Konqueror im Q4OS fast keine Netzwerkseiten mehr öffnet, weil da noch eine alte SSL-Bibliothek drunter liegt, die von kaum einem Webserver mehr akzeptiert wird. Der Plattenplatzbedarf von Q4OS ist ebenfalls deutlich höher als der meiner Bookworminstallation, die nur 1GB auf dem komprimierenden btrfs Dateisystem beelgt. Bei nur 4GB SSD ist das ein deutlicher Vorteil.

Man muß Q4OS allerdings zugute halten, daß es ihnen gelungen ist, ein relativ schlankes System out of the Box zu installieren, Debian benötigt hier dann schon einige Kniffe, um den Plattenplatz gering zu halten.
Wie ist das zu verstehen "daß AnyDesk" die Kiste im SWAP abtauchen läßt"? Ist der Speicherbedarf bei AnyDesk dann so hoch?
Naja, bei 1GB RAM ist das eher unwahrscheinlich.
Dann würde mir ein anderes System (z.B. Debian) ja auch nicht weiterhelfen
Für ein natives Debian gibt es aber fertige Anydesk-Pakete, die man direkt und ohne Klimmzüge installieren kann.

Antworten