Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3366
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Lord_Carlos » 30.03.2010 14:57:06

Mhh, bei mir wird bei cryptsetup luksOpen /dev/loop0 loop0_crypt nichts in /dev/mapper/ erstellt.
Ich benutzte debian testing.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

pluvo

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von pluvo » 30.03.2010 15:04:53

Wirst du denn aufgefordert, die Passphrase einzugeben?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3366
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Lord_Carlos » 30.03.2010 15:34:27

pluvo hat geschrieben:Wirst du denn aufgefordert, die Passphrase einzugeben?
Nein

Code: Alles auswählen

root@sauerkraut:/home/carlos# mkdir /media/tmpfs
root@sauerkraut:/home/carlos# mount -t tmpfs none /media/tmpfs
root@sauerkraut:/home/carlos# dd if=/dev/zero of=/media/tmpfs/test.img bs=1M count=512
512+0 Datensätze ein
512+0 Datensätze aus
536870912 Bytes (537 MB) kopiert, 0,407239 s, 1,3 GB/s
root@sauerkraut:/home/carlos# losetup /dev/loop0 /media/tmpfs/test.img
root@sauerkraut:/home/carlos# cryptsetup luksFormat --cipher aes-cbc-essiv:sha256 --key-size 256 /dev/loop0

WARNING!
========
This will overwrite data on /dev/loop0 irrevocably.

Are you sure? (Type uppercase yes): yes
root@sauerkraut:/home/carlos# cryptsetup luksOpen /dev/loop0 loop0_crypt
root@sauerkraut:/home/carlos#

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Saxman
Moderator
Beiträge: 4170
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Saxman » 30.03.2010 15:36:20

Type uppercase yes
Klingelt´s?
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 8889
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von hikaru » 30.03.2010 16:03:30

Wenn ich das richtig sehe wird auf der Wiki-Seite das arithmetische Mittel als Wert angegeben. Ich würde den Median vorziehen. Werte wie "94,01 MB/s" täuschen eine Genauigkeit vor die der Test schon rein numerisch nicht hergibt.
Und wenn wir dann schon bei der Statistik sind, wäre die Angabe der Standardabweichung hilfreich um Aussagen wie "80,36 MB/s (schwankt ziemlich)" auch quantifizieren zu können.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3366
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Lord_Carlos » 30.03.2010 16:17:17

Saxman hat geschrieben:
Type uppercase yes
Klingelt´s?
:oops: ja ..

Ich habe kein wiki Benutzer, kann bitte jemand folgendes hinzufuegen?
AMD Phenom(tm) 9950 Quad-Core Processor (4x 2.6 Ghz)
3x 2GB ram
Debian testing
2.6.32-3-amd64
x86_64
116,80 MB/sec

Als der CPU noch auf ondemand war war der durchschnitt bei ~ 113MB/sec.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Saxman
Moderator
Beiträge: 4170
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Saxman » 30.03.2010 16:20:10

Lord_Carlos hat geschrieben: Ich habe kein wiki Benutzer, kann bitte jemand folgendes hinzufuegen?
Vielleicht kannst du noch die Rohdaten hier reinschreiben dann kann hikaru den Median bestimmen und die Varianz sowie die Standardabweichung ausrechnen.. :)
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 3366
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von Lord_Carlos » 30.03.2010 16:34:43

Saxman hat geschrieben:
Lord_Carlos hat geschrieben: Ich habe kein wiki Benutzer, kann bitte jemand folgendes hinzufuegen?
Vielleicht kannst du noch die Rohdaten hier reinschreiben dann kann hikaru den Median bestimmen und die Varianz sowie die Standardabweichung ausrechnen.. :)
Gerade neugestartet, die ganzen Konsolen outputs sind weg.

aber hier, gleicher CPU/System blos auf 3Ghz hochgetaktet:
131,90 MB/sec

Code: Alles auswählen

1046520+0 Datensätze ein                                                                               
1046520+0 Datensätze aus                                                                               
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,06565 s, 132 MB/s                                                  
1046520+0 Datensätze ein                                                                               
1046520+0 Datensätze aus                                                                               
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,01952 s, 133 MB/s                                                  
1046520+0 Datensätze ein                                                                               
1046520+0 Datensätze aus                                                                               
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,05016 s, 132 MB/s                                                  
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,03574 s, 133 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,06824 s, 132 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,0686 s, 132 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,09381 s, 131 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,09896 s, 131 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,10786 s, 130 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 4,01447 s, 133 MB/s
Vielleicht sollte ich auch mal auf 3.2 Ghz takten :)

EDIT: Und jetzt noch das subnotebook:
AMD Turion(tm) 64 X2 Mobile Technology TL-56 (2x 1.8 Ghz)
2GB ram
Debian testing
2.6.32-3-amd64
x86_64
38,04 MB/sec

Code: Alles auswählen

1046520+0 Datensätze ein                                                                   
1046520+0 Datensätze aus                                                                   
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 14,4384 s, 37,1 MB/s                                     
1046520+0 Datensätze ein                                                                   
1046520+0 Datensätze aus                                                                   
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 13,7826 s, 38,9 MB/s                                     
1046520+0 Datensätze ein                                                                   
1046520+0 Datensätze aus                                                                   
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 13,0751 s, 41,0 MB/s                                     
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 14,1619 s, 37,8 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 14,6687 s, 36,5 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 15,0533 s, 35,6 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 14,4193 s, 37,2 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 15,1034 s, 35,5 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 13,3981 s, 40,0 MB/s
1046520+0 Datensätze ein
1046520+0 Datensätze aus
535818240 Bytes (536 MB) kopiert, 13,1336 s, 40,8 MB/s

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

molli123
Beiträge: 4
Registriert: 03.04.2010 13:39:17
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von molli123 » 03.04.2010 13:59:23

Code: Alles auswählen

c64iscsi:/usr/src/linux # for i in $(seq 1 10); do dd if=/dev/mapper/loop0_crypt of=/dev/null; done
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.31178 s, 408 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.04856 s, 511 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.921441 s, 582 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.30418 s, 411 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.905788 s, 592 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.22488 s, 437 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.07962 s, 496 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.34435 s, 399 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.10309 s, 486 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.32991 s, 403 MB/s
c64iscsi:/usr/src/linux # uname -a
Linux c64iscsi 2.6.31.12-0.2-desktop #1 SMP PREEMPT 2010-03-16 21:25:39 +0100 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
ist ne i5-660er CPU mit HT und TM eingeschaltet auf ner OpenSUSE 11.2, 4GB Ram

was ich leider immer noch nicht weiss ist, wie ich den Test explizit mit bzw. ohne aesni durchfuehre
Zuletzt geändert von Saxman am 03.04.2010 22:46:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Code Tags eingefügt

pluvo

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von pluvo » 03.04.2010 17:08:06

Danke! Das sieht doch mal nicht schlecht aus. Und wie sieht deine CPU-Auslastung während dem Test aus?
molli123 hat geschrieben:was ich leider immer noch nicht weiss ist, wie ich den Test explizit mit bzw. ohne aesni durchfuehre
Du müsstest das Modul aesni_intel entladen und dagegen das Modul aes_x86_64 benutzen.

Bei mir sieht das so aus:

Code: Alles auswählen

$ lsmod | grep aes
aes_x86_64              7340  2 
aes_generic            25698  1 aes_x86_64
Das wird vermutlich aber nur klappen, falls das Modul nicht benutzt wird. (Also kein verschlüsseltes Volume sollte offen sein.)

Benutzeravatar
cirrussc
Beiträge: 6566
Registriert: 26.04.2007 19:47:06
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von cirrussc » 04.04.2010 03:03:15

pluvo hat geschrieben:Du müsstest das Modul aesni_intel entladen und dagegen das Modul aes_x86_64 benutzen.
Wäre auch hinteressant.
Das die Core i5 so einen Vorsprung haben ...


Noch einen habe ich rausgekramt:

AMD Athlon 64 X2 4600+ (2x 2,4 GHz), 3 GB DDR, Squeeze
98 MB/s

Code: Alles auswählen

1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 12,1198 s, 88,5 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 11,4506 s, 93,7 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,7578 s, 99,7 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,6301 s, 101 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 11,1993 s, 95,8 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,6447 s, 101 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,6325 s, 101 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,8236 s, 99,1 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,6038 s, 101 MB/s
1072689152 Bytes (1,1 GB) kopiert, 10,6381 s, 101 MB/s

Code: Alles auswählen

# lsmod | grep aes
aes_x86_64              7340  0
aes_generic            25714  1 aes_x86_64
Gruß cirrussc
--------------------
„Der Mensch steigert zur Zeit die Nutzung dessen, was seiner Willkür unterliegt - und kommt sich sehr klug dabei vor.“ H. Gruhl

molli123
Beiträge: 4
Registriert: 03.04.2010 13:39:17
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von molli123 » 04.04.2010 08:55:21

Code: Alles auswählen

c64iscsi:~ # lsmod |grep aes
aesni_intel            16744  3
cryptd                 10832  2 aesni_intel
aes_x86_64              9576  1 aesni_intel
aes_generic            29128  2 aesni_intel,aes_x86_64
crypto_blkcipher       18028  6 eseqiv,aesni_intel,cryptd,cbc,cryptomgr,dm_crypt
crypto_algapi          25904  13 ansi_cprng,krng,eseqiv,aesni_intel,cryptd,aes_x86_64,aes_generic,cbc,cryptomgr,aead,pcompress,crypto_hash,crypto_blkcipher
c64iscsi:~ # rmmod aesni_intel
ERROR: Module aesni_intel is in use
warum hat denn das aesni_intel aes_x86_64 als dependency?

molli123
Beiträge: 4
Registriert: 03.04.2010 13:39:17
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von molli123 » 08.04.2010 12:09:27

ich habe nun mal Xeon5650 mit 48GB Ram in den Fingern (wo man aesni im bios deaktivieren kann).

mit aesni:

Code: Alles auswählen

test59:~ # for i in $(seq 1 10); do dd if=/dev/mapper/loop0_crypt of=/dev/null; done
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.985252 s, 544 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.959985 s, 558 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.951994 s, 563 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.917842 s, 584 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.978838 s, 547 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.930361 s, 576 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 1.01623 s, 527 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.963873 s, 556 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.994478 s, 539 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 0.973383 s, 550 MB/s

mit deaktiviertem aesni

Code: Alles auswählen

test111:~ # for i in $(seq 1 10); do dd if=/dev/mapper/loop0_crypt of=/dev/null; done
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.58118 s, 117 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.43133 s, 121 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.43801 s, 121 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.4647 s, 120 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.44658 s, 121 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.4765 s, 120 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.45029 s, 120 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.47315 s, 120 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.44188 s, 121 MB/s
1046520+0 records in
1046520+0 records out
535818240 bytes (536 MB) copied, 4.43895 s, 121 MB/s

pluvo

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von pluvo » 08.04.2010 13:09:14

molli123 hat geschrieben:ich habe nun mal Xeon5650 mit 48GB Ram in den Fingern (wo man aesni im bios deaktivieren kann).
Wow, alleine die CPU kostet doppelt soviel wie mein PC :mrgreen:

Wie lauten die übrigen Eckdaten? (Betriebssystem, Kernel, Architektur)

Dann trage ich das ins Wiki ein, wenn es dir Recht ist.
http://wiki.debianforum.de/BenchmarkFes ... %BCsselung

molli123
Beiträge: 4
Registriert: 03.04.2010 13:39:17
Lizenz eigener Beiträge: neue BSD Lizenz

Re: Benchmark (AES, Festplattenverschlüsselung)

Beitrag von molli123 » 08.04.2010 14:37:42

kannste eintragen.

Das ist nen Supermicro 6016TT-IBQF mit 2x 5650 je Haelfte, jede CPU hat 3x8GB Module und das ganze laeuft momentan unter ner OpenSUSE mit default-kernel (Linux master 2.6.31.12-0.2-default #1 SMP 2010-03-16 21:25:39 +0100 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste